Anzeige
Anzeige
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   0

    Standard Mit dem Ex zusammen arbeiten? Möglich oder zu naiv?

    Hallo zusammen

    ich brauche mal ne andere Sicht der Dinge

    Vor einigen Monaten bin ich neben meinem Studium einem Projekt beigetreten, welches schon als Hobby zählt wenn man mal durchrechnet wie viel Zeit ich dafür investiere. Für meinen Studiengang selbst bringt mir das Projekt nicht viel, da es nicht in meinen Fachbereich fällt, dennoch macht mir die Arbeit dort viel Spaß und auch die Menschen mit denen ich zusammen arbeite sind super. Aufgaben gibt es genug und ich arbeite mich in die andere Materie einfach ein. Ich erhoffe mir durch das Projekt vielerlei persönliche Softskills die meine Arbeitsweise beeinflussen und mich dann in meinem späteren Berufsleben von meinen Mitbewerbern abheben.

    Am selben Projekt arbeitet auch mein Exfreund. Erst nachdem ich beigetreten bin fiel mir das auf. Wir sind uns in meinen ersten Tagen an der Uni nicht begegnet. Bei den ersten Treffen für das Projekt war er nicht da, also dauerte es einige Wochen bis wir uns dann begegnet sind. Er selbst ist bereits in einem höheren Semester und ich gerade mal im ersten. Das Projekt gibt es schon länger und ist für alle Studenten da, egal welches Semester und Studiengang. Er ist schon mehrere Semester dabei.

    Er war mein erster fester Freund, damals mit 16. Wir waren ein paar Monate zusammen, bis ich dann Schluss gemacht habe. Ich hatte angst davor eine Beziehung zu führen - und anstelle mit ihm darüber zu reden habe ich es beendet. Ich wollte mich diesem Problem nicht stellen. Ich habe das einige Zeit bereut und immer wieder drüber nach gedacht, aber einfach wieder zurück wollte ich nicht. Kurz danach bin ich an Depressionen erkrankt und hatte dann einfach nicht mehr an ihn gedacht. Mag sein dass das ein weiterer Auslöser für die Depression gewesen ist, aber das größte Problem lag einfach an der Trennung meiner Eltern die ich bis dahin immernoch nicht verarbeitet hatte. Einen Grund für die Trennung habe ich ihm damals nicht genannt, klar hatte er gefragt, aber ich konnte das einfach nicht aussprechen.

    Während der Projektarbeit sind wir uns dann wieder begegnet. Erst wusste ich nicht wie ich reagieren sollte, ich war total nervös und bin ihm die ersten Tage aus dem Weg gegangen. Da er mich auch nicht angesprochen hatte redete ich mir ein dass er mich einfach nicht erkannt hat. Total absurd dass ich mir das eingeredet hatte. Immerhin waren wir einige Monate zusammen.
    Ich nahm also eines Tages meinen Mut zusammen und bat ihn um ein Treffen. Er antwortete direkt und wir haben uns noch am selben Tag getroffen und geredet.
    Zuerst hab ich mich entschuldigt, dass ich ihn nicht direkt angesprochen habe und ihm dann auch mehrere male aus dem Weg gegangen bin. Er hat das angenommen und sich für das Treffen bedankt. Danach haben wir noch eine Weile gequatscht - wie es bei ihm so gelaufen ist und wie bei mir. Er hat während seiner Ausbildung seine Freundin kennen gelernt mit der er jetzt schon einige Jahre zusammen lebt und ich hab ihm von meinem Freund erzählt, mit dem ich auch schon sehr lange zusammen bin.
    Es scheint also alles soweit okay zu sein. Er meinte auch dass ich mich melden kann wenn ich mal länger in der Uni bleibe und mit ihm Mittag essen mag. Einmal kam es auch dazu, zusammen mit weiteren Kommilitonen die uns auf dem Weg zur Mensa begegnet sind.

    Während der Projektarbeit habe ich seine Freundin kennen gelernt. Da ich aber nicht wusste wie ich mit ihr umgehen soll, hab ich den Kontakt gemieden. Wir arbeiten relativ eng zusammen weil wir aufeinander aufbauende Aufgaben haben. Häufig sind wir nachmittags nach den Vorlesungen noch dabei und manchmal auch am Wochenende. Seine Freundin weiß nicht dass wir mal zusammen waren oder uns länger kennen. Er wollte ihr das nicht erzählen. Letzte Woche habe ich ihn genau danach gefragt, er wollte wissen wieso ich frage. Gefragt habe ich weil ich nicht weiß wie ich mich in ihrer Gegenwart verhalten soll, ich kann mich ja schlecht mit ihr anfreunden und so tun als sei nichts. Ich meinte ich müsse mich da nur dran gewöhnen und dass ich mir dann irgendwann nicht mehr so unsicher wäre.
    Kurz danach war das Projektteam zusammen unterwegs, üblicherweise ist sie dann mit dabei. Dieses mal nicht. Ich wollte nicht genauer nachfragen.

    Ich weiß dass ich ein ziemlich unsicherer Mensch bin, der nach außen hin stark tut. Die Depression hat mich damals sehr mitgenommen und ein paar Überbleibsel sind immer noch da. Deswegen reagiere ich manchmal zu sensibel und denke viel zu viel über einige Dinge nach. Was mich zweifeln lässt ob meine Entscheidung weiter am Projekt zu arbeiten falsch war. Als wir unser erstes Gespräch hatten, habe ich ihn nicht gefragt ob er ein Problem damit hat dass ich dabei bin. Ich habe einfach angenommen dass es okay sei. Zwischenzeitlich scheint auch alles okay uns zu sein und dann reagiert er in manchem Situationen wieder scheinbar grundlos total abweisend.

    Bin ich egoistisch? Ist es zu naiv von mir zu glauben, dass wir als Kollegen Seite an Seite arbeiten können? Soll ich mehr Rücksicht nehmen? Ich bin mir total unsicher wie ich mit ihm umgehen soll.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    12.696
    Danke gesagt
    4.093
    Dank erhalten:   7.470

    Standard AW: Mit dem Ex zusammen arbeiten? Möglich oder zu naiv?

    Ihr habt euch ausgesprochen, was sicher wichtig und gut war und beide seid ihr in neuen Beziehungen.

    Wenn dir die Tatsache nicht zu sehr zu schaffen macht, dass du auch seiner Freundin öfter bei der Projektarbeit begegnest wüsste ich nicht, was dagegen sprechen sollte.
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  4. Für den Beitrag dankt:


  5. #3
    Registriert Avatar von Fadi
    Registriert seit
    16.10.2018
    Ort
    im Schloss aus Sand
    Beiträge
    521
    Danke gesagt
    334
    Dank erhalten:   325

    Standard AW: Mit dem Ex zusammen arbeiten? Möglich oder zu naiv?

    Zitat Zitat von AmyPond Beitrag anzeigen
    Bin ich egoistisch? Ist es zu naiv von mir zu glauben, dass wir als Kollegen Seite an Seite arbeiten können? Soll ich mehr Rücksicht nehmen? Ich bin mir total unsicher wie ich mit ihm umgehen soll.
    Möglich ist es schon. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr euch doch näher kommt, ist ja höher, wie wenn du mit einer fremden Kollegin zusammenarbeitest.

    Es sollte deine Arbeit halt nicht beeinflussen.
    ...what if the joke is on you?

  6. Für den Beitrag dankt:


  7. #4
    Registriert
    Registriert seit
    16.10.2018
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Mit dem Ex zusammen arbeiten? Möglich oder zu naiv?

    Hallo erstmal,

    ich finde eben auch, solange man sich ausspricht und die Fronten geklärt sind. Dann ist es doch schön, wenn man sich jetzt auf einer anderen ebene begegnen kann, zusammen arbeiten kann. Finde das sehr erwachsen wie ihr damit umgeht. Ist auch ein Zeichen von Reife.

    Liebe Grüße
    Melanie

  8. Für den Beitrag dankt:


  9. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.01.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Mit dem Ex zusammen arbeiten? Möglich oder zu naiv?

    Unsere Arbeit beeinflusst das bislang nicht. Seid wir uns ausgesprochen haben läuft es auch deutlich entspannter zwischen uns ab.
    Wahrscheinlich muss ich mich da einfach nur dran gewöhnen. Ich habe zum glück nicht viele Exfreunde sodass ich einfach keine Erfahrungen mit solchen Situationen habe.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. naiv oder normal?
    Von Horrorbraut im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 21:09
  2. mit 55 aufhören zu arbeiten, Rente möglich?
    Von Raziel im Forum Finanzen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 19:36
  3. Bin ich Naiv oder Unrealistisch?
    Von Thommes im Forum Liebe
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 29.04.2007, 23:57
  4. Naiv oder krank?
    Von Myria im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.09.2006, 22:17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •