Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 18

Thema: Worauf hab ich mich da nur eingelassen...

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    16.02.2014
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   0

    Standard Worauf hab ich mich da nur eingelassen...

    Liebe Leute,

    ich bitte euch um Meinungen/Ratschläge, da ich momentan einfach heillos überfordert bin. Ich versuche, es so kurz wie möglich zu halten.


    Im Sommer habe ich online einen Mann kennengelernt, mit dem ich mich auf Anhieb bestens verstanden hab. Wir teilen viele gemeinsame Ansichten/Meinungen, haben den gleichen schrägen Humor und auch optisch ist er absolut mein Fall. Einfach ein Mensch, der für mich in jeder Hinsicht sehr anziehend ist.

    Nach ein paar Wochen bzw. Monaten intensiven Kontakts (wir haben so gut wie täglich geschrieben und auch hin und wieder videotelefoniert), ist bei mir natürlich der Wunsch nach einem persönlichen Treffen aufgekommen (uns trennen ungefähr 180 Kilometer); diesem Wunsch ist er allerdings immer wieder mit Aussagen wie "kaum Zeit" (für mich zum Teil nachvollziehbar, da er selbstständig ist), "Auto eingegangen" (das hat sogar gestimmt) etc. ausgewichen.
    Natürlich hat mich das stutzig und nachdenklich gemacht, ich hab's aber erstmal so hingenommen und mich weiter mit Schreiben zufriedengegeben.

    Vor ungefähr drei Wochen ist er dann mit der Wahrheit herausgerückt - der gute Mann ist seit acht Jahren vergeben...
    Für mich war das natürlich erstmal ein ziemlicher Schlag ins Gesicht, auch wenn mir der Verdacht schon mal gekommen ist, Anzeichen dafür hat's nie gegeben.

    Achtung, jetzt wird's etwas schräg:
    Seine Freundin weiß/wusste von Anfang an über mich Bescheid (mir hat er sie ein knappes halbes Jahr verschwiegen) und er hat mir sogar eine Sprachnachricht (!) von ihr geschickt, in der sie sagt, dass ich mir keine Gedanken machen müsse und es für sie kein Problem sei, wenn er und ich uns treffen. Meine erste Reaktion darauf war in etwa so:

    Ich hab das Ganze dann erstmal ein paar Tage lang sacken lassen, schlussendlich aber doch einem Treffen zugestimmt (war sicher nicht meine klügste Entscheidung, ich wollte mir aber einfach auch offline ein Bild von der Person machen, die mir nach sechs Monaten Kontakt doch ans Herz gewachsen ist).

    Letztes Wochenende ist es dann zu besagten Treffen gekommen. Seine Freundin kommt ursprünglich aus der gleichen Stadt wie ich, die beiden sind gemeinsam hergefahren und sie war Freunde/Verwandtschaft besuchen während er bei mir war, sie wusste also Bescheid.

    Nun zum eigentlichen Problem: wir haben uns offline immer noch gleich, gut wenn nicht noch besser, als online verstanden und eine wunderschöne Zeit miteinander verbracht. Natürlich hab ich ihn drauf angesprochen, ob das in ihrer Beziehung normal sei, sein Wochenende bei Chatbekanntschaften zu verbringen, daraufhin meinte er, "sie würden das nicht so eng sehen". Es geht mich ja absolut nix an wie "offen" oder "locker" oder was auch immer andere Leute ihre Beziehung führen, aber ich befürchte, ich bin auf dem besten Weg ernsthafte Gefühle für diesen Mann zu entwickeln...

    Nur um es klarzustellen, ich bin der letzte Mensch, der sich in eine Beziehung drängen bzw. jemanden den Partner ausspannen will, aber ich bin hier quasi so ins kalte Wasser geworfen worden (hätte er mir das ein bisschen früher erzählt, wär's jetzt vermutlich auch leichter für mich) und momentan einfach nur überfordert...
    Einerseits ist mir vollkommen bewusst, dass ich auf kurz oder lang diejenige sein werde, die unglaublich leidet; andererseits fällt es mir einfach so schwer, ihn loszulassen...

    PS: Ironischerweise wohnt meine beste Freundin, die ich von 14. bis 16. besuchen fahre, ungefähr 20 Minuten von ihm entfernt... Er weiß von meinem Besuch bei ihr und hat mich auch schon gefragt, ob wir dann etwas unternehmen wollen... Ich hab bisher weder ab- noch zugesagt.


    Das ist jetzt doch alles länger geworden als erwartet, aber es zerreißt mich momentan einfach so Danke für's durchlesen!

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    311
    Danke gesagt
    283
    Dank erhalten:   271

    Standard AW: Worauf hab ich mich da nur eingelassen...

    Achte auf deine Grenzen, verbiege dich nicht.
    Vielleicht ist er sexuell nicht ausgelastet und seine Freundin ist ganz froh, wenn er bestimmte Praktiken aushäusig ausagiert.
    Er hat direkt am Anfang gelogen, es scheint etwas Selbstverständliches für ihn zu sein.
    Vorsicht!

  4. #3
    Registriert Avatar von Jusehr
    Registriert seit
    23.08.2014
    Beiträge
    2.605
    Danke gesagt
    1.125
    Dank erhalten:   2.068

    Standard AW: Worauf hab ich mich da nur eingelassen...

    Wenn Du Dich ernsthaft auf so eine schräge Sache einlassen willst, frage ich mich, wie nötig Du es hast. Willst Du echt in diese Dreier-Geschichte einsteigen?

    Der Mann ist unehrlich und scheint auch verantwortungslos zu sein. Dazu führt er eine ziemlich fragwürdige Beziehung mit seiner jetzigen Freundin. Ich kapiere nicht, warum man mit so einem zusammen sein will.

    Für mich ein absolutes NoGo.
    Christian Lindner hat sich für Schwarz-Rot entschieden :-).

    Horst Seehofer ist der Vater aller Probleme.

    Wer für Braunkohle einen Wald rodet, ist auf dem Stand eines Entwicklungslandes.
    (frei nach Peter Wohlleben)

  5. #4
    Registriert Avatar von fantastfisch
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    84
    Danke gesagt
    21
    Dank erhalten:   142

    Standard AW: Worauf hab ich mich da nur eingelassen...

    Ich finde es nicht schlimm, wenn die zwei anscheinend gewisse Spielräume und Arrangements haben. Wenn alle Beteiligten informiert sind und die Fronten klar, ist doch alles fluffig.

    Aber da hakt es eben, denn er hat dir nicht erzählt, was aber durchaus eines Erzählens würdig gewesen wäre. So das du dich entscheiden kannst, ob du da mehr Zeit investieren möchtest oder eben nicht. Denn wenn das Ganze gedacht ist als offene Beziehung, bei der du eben so nebenher läufst, könnte das schon schwierig werden, wenn du mehr Gefühl mitbringst.

    Sei dir bewusst, wo deine Grenzen sind, was du willst, lass dich nicht von Hoffnungen irreführen und pass auf dein Herz auf. Drama ist im Kino besser verstaut als im echten Leben.
    Sometimes you eat the bear, and sometimes, well, he eats you.

    -The Big Lebowski-

  6. Für den Beitrag dankt: Mechanical_Beauty

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    04.12.2018
    Beiträge
    46
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   19

    Standard AW: Worauf hab ich mich da nur eingelassen...

    Hallo!

    Das ist mal was.. ein toller Mann und dann bereits vergeben. Schräg ist es alle mal, dass seine Freundin bescheid weiß.

    Das Problem was ich sehe, man weiß nicht wirklich an was man ist bei ihm.
    An sich ist es kein Problem, dass er seine jetzige Freundin für dich verlässt. Passiert.. Was, wenn es aber seine Art ist Beziehungen zu führen.
    Wenn er "morgen" mit dir eine Beziehung hat und nebenbei noch was laufen hat? Glaube nicht, dass du damit glücklich wirst.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Worauf soll ich hoffen?
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 21:25
  2. Worauf soll ich hoffen?
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2016, 20:51
  3. Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 04.02.2016, 11:46
  4. Worauf achtet ihr?
    Von DeepSilver im Forum Liebe
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.08.2009, 22:06

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige