Anzeige
Seite 20 von 24 ErsteErste ... 10192021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 96 bis 100 von 119

Thema: Es tut so weh, aber ich werde mich trennen müssen

  1. #96
    Registriert
    Registriert seit
    04.07.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    395
    Danke gesagt
    235
    Dank erhalten:   106

    Standard AW: Es tut so weh, aber ich werde mich trennen müssen

    Ich vermute mal die Threaddynamik hat sich so entfaltet dass die Tochter obwohl erst 17 schlecht dargestellt wurde. Dann haben halt Leute mit Einfühlungsvermögen herausgearbeitet dass es auch ganz anders aussehen kann und der LG als Erwachsener gefragt ist.

    Die TE ist die Mutter und kann ihre Tochter nicht ins Haus einladen. Die 17jährige hat ja nicht den Mann der sexuellen Belästigung bezichtigt oder Sachschaden begangen. Das wären nachvollziehbare Gründe.
    Sie ist lediglich nicht drauf mit ihm engeren Kontakt zu haben.

    Daher ist der wenn auch nicht sehr präzise Informationsverlauf über den LG eben im negativeren Licht als jemand der kaum erwachsen ist. Da ergreift man halt Partei für den jungen Menschen.
    Für alle fanatischen Christen in diesem Forum gilt: Ich bin ein Atheist. Was in mir verborgen ist weiß Gott und nicht Du und Dein Weltbild.

  2. Anzeige

  3. #97
    Registriert
    Registriert seit
    19.09.2017
    Beiträge
    905
    Danke gesagt
    601
    Dank erhalten:   571

    Standard AW: Es tut so weh, aber ich werde mich trennen müssen

    Zitat Zitat von Sonnenbrille Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um "nachsichtig" (du unterstellst der 17jährigen ein Fehlverhalten, das sehe ich nicht so) sondern um RESPEKT.
    respekt ist immer ne beidseitige angelegenheit.

    die tochter hat dem TE - möglicherweise durch manipulation des Expartners - keinen entgegen gebracht. davon lese ich hier zu wenig.

    ob der LG ihr respekt entgegen gebracht hat, wer weiß? anfangs schon, wenn man liest, was die TE so geschrieben - aber irgendwann halt nicht mehr.

    bitte nenne mir doch mal ein beispiel, wo der LG der tochter respekt hätte entgegen bringen müssen (aber nicht irgendwelche mutmaßungen sondern tatsächliche, von der TE erzählte "storys") und es nicht getan hat?


    und nein, ich unterstelle der 17 jährigen kein fehlverhalten : dieses hat die TE selbst so beschrieben : sie schleicht durchs haus um nichts mit dem LG zu tu zun haben, zeigt keine freundlichkeit/keinen respekt. das ist doch ein fehlverhalten?!

  4. #98
    Registriert Avatar von Zebaothling
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    4.734
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   2.554

    Standard AW: Es tut so weh, aber ich werde mich trennen müssen

    Sicher nicht bei diesem Machtmenschen, da ist es eine Folge seines Verhaltens , ließ doch mal selbst.

    Warst Du nicht raus aus dem Thread ?
    Wer Wahrheit nicht hören will hat seine Gründe

  5. #99
    kasiopaja
    Gast

    Standard AW: Es tut so weh, aber ich werde mich trennen müssen

    Die TE äußert sich nicht mehr dazu.

  6. #100
    Registriert
    Registriert seit
    04.07.2017
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    395
    Danke gesagt
    235
    Dank erhalten:   106

    Standard AW: Es tut so weh, aber ich werde mich trennen müssen

    Ich bin als jugendliche doch nicht aus Stein noch ein kalter Geschäftsmann. Ich spüre doch ob ich einem Menschen vertrauen kann oder nicht....Ich bekomme Geld geliehen was nett gemeint sein soll, im Privatraum gibt es Reibungen, deswegen wird das Geld vor dem vereinbarten Zeitpunkt zurückgefordert. Jedes Gericht würde das als nicht rechtmäßig sehen. Es ist kein Verhalten eines Erwachsenen Menschen. Mit welcher Motivation? Und wieso darf die Tochter das Haus nicht betreten? (wäre ich Familienrichter würde ich die Story mit dem Geld als niedriges und unlauteres Verhalten gegenüber einer jugendlichen/minderjährigen sehen!)

    Nehmen wir überhaupt nur an der LG sei ein normaler Mensch. Was bisher genannt wurde über die 17 jährige rechtfertigt nicht ansatzweise dieses Verhalten, es wäre extrem überzogen und völlig unpädgagogisch und extrem feindlich wenn nicht gar erpresserisch (so blöd kann der LG ja nicht sein wenn er normal ist). Er ist immernoch mit der Mutter des Kindes zusammen. Es ist nicht so das die TE und ihre Töchter ihn ausgeraubt ausgenutzt haben und abgehauen sind. Dann wäre vielleicht in der schnellen Wut sowas wie Rückforderung von Geld möglich aber wohl kaum rechtens, Verträge gelten so wie sie geschlossen wurden. Mir als Frau würde dieser mangelnde Resekt mir als Mutter gegenüber sehr sehr sehr sauer aufstoßen.

    Jetzt sagen alle, nein der LG ist normal die Tochter ist halt entsprechend respektlos. Er ist für sie immernoch ein fremder Mann der sich in ihren Privatraum aufdrängelt. Was hat das damit zu tun ihr Geld früher zurückzufordern als vereinbart? Stößt das hier keinem sauer auf? Und wenn die TE sich vomn LG trennen würde würden dann auch alle Verträge plötzlich nichts mehr gelten???
    Geändert von Sonnenbrille (13.06.2018 um 23:28 Uhr)
    Für alle fanatischen Christen in diesem Forum gilt: Ich bin ein Atheist. Was in mir verborgen ist weiß Gott und nicht Du und Dein Weltbild.

  7. Für den Beitrag dankt: pecky-sue

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.01.2018, 08:16
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.03.2014, 00:41
  3. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.08.2013, 23:15
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.05.2012, 23:39
  5. Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 21:49

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige