Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 12

Thema: Der nötige Funke Vertrauen fehlt

  1. #6
    Registriert Avatar von -sofia-
    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    8.362
    Danke gesagt
    11.241
    Dank erhalten:   11.883

    Standard AW: Der nötige Funke Vertrauen fehlt

    Kannst du mal Beispiele nennen? Dann kann man sich besser ein Bild machen, ob dein Misstrauen gerechtfertigt ist.

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    7.353
    Danke gesagt
    1.000
    Dank erhalten:   1.359

    Standard AW: Der nötige Funke Vertrauen fehlt

    Vermutlich können wir uns kein Bild darüber machen, ob "Dein Misstrauen" gerechtfertigt ist. Wie auch. Wir kennen nur das, was Du uns hier berichten wirst.

    Wir können uns aber versuchen einzufühlen und Dich zu verstehen, wenn es um den Verlust von Vertrauen geht und wir z.b. ähnliche Erfahrungen gemacht haben, um nach Ansätzen zu suchen, damit Du, oder wer auch immer "damit möglichst klar kommt".

    Alles Gute

  4. Für den Beitrag dankt: Vivi89

  5. #8
    Registriert Avatar von Miss-Verständnis
    Registriert seit
    31.10.2015
    Ort
    ungelegen
    Beiträge
    302
    Danke gesagt
    98
    Dank erhalten:   143

    Standard AW: Der nötige Funke Vertrauen fehlt

    Hallo Vivi,

    Die Frage, ob und wieviel Vertrauen/Misstrauen in den jeweiligen Situation, die du ansatzweise beschrieben hast, angebracht/gerechtfertigt im Sinne von richtig oder falsch waren, kann ich dir nicht sagen.

    Für die Zukunft wünsche ich dir jedoch, dass du wieder anfängst in deine eigene Wahrnehmung und Sinneseindrücke zu vertrauen.
    Was du hörst, hörst du.
    Was du siehst, siehst du.
    Was du fühlst, fühlst du.
    Und die Gedanken die darauf aufbauen, bilden einen Kontext, dem du vertrauen kannst.

    Wenn dein Ehemann einen anderen Kontext, basierend seiner Wahrnehmung hat, bedeutet dies nicht, dass deiner nicht "wahrhaftig" ebenso exestiert.

    Sollte es dort Diskrepanzen geben, so stelle bitte nicht deine eigene Wahrnehmung in Frage, sondern vielmehr wie es zu dieser/n Abweichungen kam/kommt.

    Möchte sich dein Partner vllt nicht mit deiner Wahrnehmung beschäftigen und spielt sie runter, indem er sie abtut? Vllt "wehrt" er sich auch damit deine Eindrücke zu revidieren (vgl."gaslighting") um sich vor unangenehmen Selbstzweifel zu schützen. Solche die du jetzt hast.
    Das kann ein angenehmer Zustand sein.
    Vllt. Hat er einfach keine Lust sich damit auseinander zu setzen?

    All das begründet m.E. jedoch nicht, dass du an Vertrauen deiner selbst zweifelst und verlierst.

    Weiterhin erwähntest du, dass sich einiges zum Positiven entwickelt hat. Die Zweifel, allen voran an deiner selbst, seien allerdings nicht verschwunden. Hat sich dann in diesem Punkt, der Diskrepanzen Eurer Eindrücke und der Umgang mit ihnen, überhaupt etwas "verändert".
    Das ist mir aus deinen Erzählungen noch nicht konkret klar geworden.
    Sprecht ihr darüber? Wie verlaufen diese Gespräche?

    Liebe Grüße
    Geändert von Miss-Verständnis (16.05.2018 um 20:21 Uhr) Grund: Rechtschreibung
    _________________________________________________
    • ~Bonus vir semper tiro.
    Ein guter Mensch bleibt immer Anfänger.
    (Martial)

    • ~Jeder Mensch macht Fehler, aber für das richtige Chaos braucht man einen Computer.

    • ~Der Weg zum wahren Ich ist immer einsam, oft schmerzhaft und steinig.

    • ~Probleme kann man niemals mit der gleichen Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.

    • ~Wie ich auszog, die Welt zu retten und mit Zigaretten zurückkam...

  6. Für den Beitrag danken: Schokoschnute, Vivi89

  7. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.05.2018
    Beiträge
    9
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Der nötige Funke Vertrauen fehlt

    @lilawelt

    Ja, 10 Jahre in diesem Sommer. Kinderplanung ist abgeschlossen mit 1 Kind. Ein an sich netter Mensch ist er immer gewesen, nie ausfällig, nie gewaltätig, nut mit der wahrheit hat er es nie genau genommen. Ist eher aufällig lax damit umgegangen. Jeder lügt mal, aber das waren meiner Meinung nach eingefahrene Verhaltensmuster. Darüber habe ich mich mal objektiv informiert. Es ist das, was man landläufig bezeichnet mit "lügt ohne rot zu werden".

    Heute hält er seine Versprechen und mit sind seit 1 Jahr keine Ungereimtheiten mehr unter gekommen. Objektiv würde ich sagen, wer hat an sich gearbeitet, subjektiv bleibt meine Angst, dass er im lügen vielleicht einfach nur noch besser geworden ist? Das bleibt als Zweifel hängen. Bei mir.
    An sich hat seine Zuverlässigkeit sich sehr stark verbessert, ich würde sagen normalisiert. Perfekt ist ja keiner.

    @sofia

    Ich kann Stichworte geben: Es fehlte Geld, allerdings nie Geld von mir, sondern sein Eigenes. Er stritt ab an Orten gewesen zu sein, an denen er sehr wohl war, was sich im nachhinein rausstellte. Er verschwieg finanzielle Probleme.

    Nundenn, dies tut er heute alles nicht mehr. Ich habe Einblick in die finanzielle Situation, er sagt immer wo er war und wenn ich das bestätigt haben will, stimmt es auch immer etc.



    @ Spoony

    Danke, das suche ich hier.



    @Miss-Verständnis

    Genau das beschreibt meine Problematik gut. Ich kann einfach nicht über das Geschehene hinweg, möchte aber gerne. Ich möchte eine ehrliche Chance geben, aber immer dieser Zweifel, dass ich wieder dumm und naiv sein könnte.

    Hat schon mal jemand die Erfahrung gemacht, dass sich jemand unehrliches wirklich geändert hat? Gibt es das überhaupt? An mir nagt der Zweifel daran.


    Herzliche Grüße

  8. #10
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    1.926
    Danke gesagt
    1.325
    Dank erhalten:   1.008
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Der nötige Funke Vertrauen fehlt



    Ich glaube an Veränderung und weiter Entwicklung. Aber vieles wird auch immer Anteil in einem bleiben.
    Es scheint wichtig zu sein ,das er seine Freiheiten hat,und Froh ist.
    Und Du..?
    Du scheinst ganz ganz Traurig zu sein und lebst schon lange in dieser Traurigkeit und ihren Verletzungen,alleine ..

    Hast dich anscheinend dran gewöhnt..

    Lügen tötet nicht die Liebe - Lügen töten die Beziehung.
    Liebe ist,wenn sich zwei Herzen NAH sind und Vertrauen.

    Kommt der Partner hinter die Lügen,verletzt das den anderen sehr. Messerstiche durchbohren gefühlsmäßig sein Inneres.
    Es schmerzt und führt kurz oder lang zum Ende der Beziehung,weil der Belogene sein Vertrauen verliert.
    Vertrauen ist die Grundlage der LIEBE.
    Was ist eine Beziehung wert,in dem es an Vertrauen Mangelt und Verletzungen/Grenzen übergangen werden ?
    Dieses Vertrauen wieder aufzubauen,ist sehr Schwer und in den meisten Fällen unmöglich.

    Nun.. möchtest DU DICH ÄNDERN,weil er viel gelogen hat und Du weitere Zweifel/Lügen fürchtest,,und an Hoffnungen klammern. Es ist ein ziemlich dünnes Gerüst,findest du nicht auch?

    Ich denke ,das dein Bauchgefühl der beste Ratgeber ist..auch nun trägst du auch Verantwortung für das Glück eures Kindes. Ist Mami Glücklich ,ist es das Kind auch.

    Wie stellst du dir deine Zukunft vor ? Hast du eine Vision..?
    Träume mal und erzähle was du DIR vom ganzen Herzen wünschen würdest..?
    Wie stellst du dir dein Leben mit Kind vor,die nächsten 20-25 Jahre ?
    Geändert von Schokoschnute (17.05.2018 um 22:52 Uhr)
    ,,Was ein nicht Umhaut,macht ein Stärker..

  9. Für den Beitrag dankt: Vivi89

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Der Funke ist nicht übergesprungen
    Von Sebastian93 im Forum Liebe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 30.12.2017, 01:25
  2. Der einseitige Funke...
    Von No Lesson learned im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.07.2015, 17:11
  3. Der Funke ist nicht gesprungen...
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 18:43
  4. letzter funke
    Von lise im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.07.2005, 22:35

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige