Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: Wie gut seid ihr in die Familie eures Partners integriert?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    02.06.2016
    Beiträge
    66
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   3

    Standard Wie gut seid ihr in die Familie eures Partners integriert?

    Das würde mich mal interessieren Seht ihr die Familie eures Freundes auch als eure eigene Familie an oder sagt ihr, das ist die Familie meines Freundes und somit muss er sich um alle Angelegenheiten diesbezüglich kümmern? Bei uns ist es so, dass seine Familie ein paar komische Ansichten hat und auch die Familienstrukturen für mich etwas befremdlich sind. Daher bin ich mit seiner Familie nicht so auf einer Wellenlänge, mein Freund sagt aber auch selbst, dass seine Familie speziell ist. Seine Familie allerdings sieht mich als Familienmitglied an und schon nach wenigen Monaten war ich die Schwiegertochter. Mir fällt es da etwas schwer mich als ein Familienmitglied zu sehen, da man halt nicht einfach sagen kann, so ihr seid die Familie meines Partners und jetzt auch meine. Für mich gehört da einfach mehr zu. Weiß nicht so genau wie ich das beschreiben soll, aber meine Familie ist meine Herkunftsfamilie und das ist dann einfach die Familie meines Freundes.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    02.06.2016
    Beiträge
    66
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Wie gut seid ihr in die Familie eures Partners integriert?

    Das Problem ist halt, wenn die Familie des Freundes aber Erwartungen hat und erwartet, dass man zu einem Teil von ihnen wird.

  4. #3
    Registriert Avatar von -sofia-
    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    9.217
    Danke gesagt
    12.821
    Dank erhalten:   13.663

    Standard AW: Wie gut seid ihr in die Familie eures Partners integriert?

    Was hat die Familie denn für Erwartungen?

    Es ist ja schön, wenn sie dich nach kurzer Zeit so ins Herz geschlossen haben, dass sie dich schon als Familienmitglied und potentielle Schwiegertochter sehen, aber deshalb musst du dich nicht mit Haut und Haaren von ihnen fressen lassen und ihre Erwartungen erfüllen.

  5. Für den Beitrag dankt: Ratte

  6. #4
    AnotherWayLife
    Gast

    Standard AW: Wie gut seid ihr in die Familie eures Partners integriert?

    Sehr gut. Mein Schwiegerpapa ist sowieso so was wie ein Vater für mich. Zwar ist er manchmal etwas anstrengend, aber das sind halt seine Macken. Mit der Schwiegermama ist es ähnlich. Also eigentlich ein super Verhältnis. Mein Partner versteht sich auch ganz fein mit meiner Mutter und meinem Stiefvater. Vater eher nein, aber da ist das Verhältnis generell angebrochen. Im Großen und Ganzen würde ich dann sagen:

    Sehr gutes ausgeglichenes Verhältnis.

    Worüber auch sehr dankbar bin. Denn die ersten beiden Beziehungen waren für mich der blanke Horror. Alles Muttersöhnchen und die Eltern mochten mich auch nicht. Na ja, ich bin froh, dass das jetzt nicht mehr so ist.


    Ich muss dazu sagen, dass meine Erwartung gar nicht auf diese freundschaftlichen Gefühle ausgelegt war, aber es ist einfach so entstanden und mittlerweile plaudere ich monatlich mindestens 3-4 Mal mit meinem Schwiegervater. Der hat uns auch schon oft aus schweren Zeiten rausgeholfen.


    Back to Topic: Also ich finde es auch positiv. Besser als so klassische Schwiegereltern. Lass dir Zeit und lern sie einfach kennen. Selbst wenn du mit ihnen nicht so auf einer Wellenlänge bist ist es doch schöner als nicht gemocht zu werden.

  7. #5
    Registriert
    Registriert seit
    15.07.2013
    Beiträge
    1.277
    Danke gesagt
    254
    Dank erhalten:   337

    Standard AW: Wie gut seid ihr in die Familie eures Partners integriert?

    Zitat Zitat von Holidea Beitrag anzeigen
    Das würde mich mal interessieren Seht ihr die Familie eures Freundes auch als eure eigene Familie an oder sagt ihr, das ist die Familie meines Freundes und somit muss er sich um alle Angelegenheiten diesbezüglich kümmern? Bei uns ist es so, dass seine Familie ein paar komische Ansichten hat und auch die Familienstrukturen für mich etwas befremdlich sind. Daher bin ich mit seiner Familie nicht so auf einer Wellenlänge, mein Freund sagt aber auch selbst, dass seine Familie speziell ist. Seine Familie allerdings sieht mich als Familienmitglied an und schon nach wenigen Monaten war ich die Schwiegertochter. Mir fällt es da etwas schwer mich als ein Familienmitglied zu sehen, da man halt nicht einfach sagen kann, so ihr seid die Familie meines Partners und jetzt auch meine. Für mich gehört da einfach mehr zu. Weiß nicht so genau wie ich das beschreiben soll, aber meine Familie ist meine Herkunftsfamilie und das ist dann einfach die Familie meines Freundes.
    Hallo,
    es liegt an Dir, welche Erwartungen Du hast und ob es möglich ist, Dich in der Familie
    Deines Partners wohlzufühlen.

    alles Liebe
    flower55
    Geändert von flower55 (28.02.2018 um 00:04 Uhr) Grund: Ergänzung

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 14:45
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 18:35

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige