Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Bitte um Rat (Beziehung retten | Angst ihn zu verlieren | Eifersucht? Kontrolle?)

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    21.12.2017
    Ort
    60 km von München, Heimat = Unterfranken
    Beiträge
    24
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten: 1

    Standard Bitte um Rat (Beziehung retten | Angst ihn zu verlieren | Eifersucht? Kontrolle?)

    Hallo allerseits,

    nachdem ihr mir bei meinem Thread "Können Männer emotional treu sein?" bereits enorm weitergeholfen habt, versuche ich mein Glück und bitte euch erneut um eure Meinungen!



    Ich kämpfe mit der Angst, meinen Freund zu verlieren und muss natürlich etwas ändern, um meine Ängste nicht mit meinem aktuellen Verhalten wahr zu machen. Vor Weihnachten hatte ich panische Angst, dass Männer, die mit Frauen zusammen arbeiten, emotional nicht treu bleiben können. Grund hierfür war auch eine alte Äußerung von meinem Freund. Eure Meinungen haben mich eines besseren belehrt.


    Seit Weihnachten ist viel passiert: Ich hatte weitere schreckliche Panikattacken, mein Freund war zweimal soweit sofort auszuziehen, ich war beim sozialpsychiatrischen Dienst, ich benahm mich wie die kontrollsüchtigste eifersüchtigste, er sitzt inzwischen direkt zwischen zwei jungen Damen (eine davon machte sich einst an ihm heran, ob er mir das nochmal erzählen würde, weiß ich nicht), er vergas Verabredungen in der Mittagspause mit mir und lies mich im Schnee stehen, ich habe einen guten Psychiater gefunden und nächste Woche Donnerstag meinen dritten Termin, seine Familie ist nun gegen mich, und so weiter…


    Ich würde sagen, ich habe mich etwas gebessert. Ich bin nun der Meinung, wenn Mann und Frau in einem Team arbeiten können, ohne sich zu verlieben, wenn sie weiß, dass er vergeben ist und sie evtl. auch vergeben ist. Das ist überhaupt kein Problem! Mein Herz zieht sich zwar immer noch zusammen, wenn ich dran denke, wie eine junge Frau ihn himmelnd anschaut, aber solange jeder weiß, dass er vergeben ist und nichts von ihm will, ist alles ok! Davon überzeuge ich meine Angst recht gut bzw. beruhige sie, sodass ich keinen Angstanfall bekomme.








    Jetzt zu meinem Anliegen: Ich habe ein Büchlein, in denen ich alle Ängst aufschreibe und nur die wichtigsten und quälendsten später an meinem Freund weitergebe. Der ist davon natürlich ziemlich genervt und die Liebe schrumpft… Heute morgen schrieb ich ihn an, um mir das Versprechen abzuholen, dass wenn ihn eine Frau anmacht/anflirtet, er mir das zu Hause sagen soll. So ist es ja: wenn man sich vertraut, dann verheimlicht man nichts!
    Wie ist eure Meinung dazu? Denkt ihr auch, dass es wichtig ist, dass er mir sagt, wenn jemand auf der Arbeit auf ihn steht? Denkt ihr es ist für die Beziehung problematisch, wenn sich jemand auf der Arbeit an ihn ran macht und ihn will? Denkt ihr es macht einen Unterschied, ob er das mir sagt oder verheimlicht?


    Ganz wichtig: Was würdet ihr tun, wenn ihr vergeben seid und euch jemand auf der Arbeit täglich anmacht? Was würdet ihr tun, wenn euer Partner auf der Arbeit angemacht wird? Müsstet ihr es unbedingt wissen?


    Wäre es in der aktuellen Situation, wo mein Freund, immer, wenn ich den Mund aufmache, Angst hat, dass etwas wie „Hat heute eine Frau besonders viel Interesse an dir gezeigt?“ kommt, besser, wenn ich das Thema ERSTMAL ruhen lasse. Und wenn meine Ängste besser sind und er weiß, dass ich nicht gleich ausraste, kann man irgendwann dann sich einigen, dass wir über alles reden?


    2.


    Letzte Woche war er beim Psychiater dabei. Als dieser ihn fragte, was er an mir mag, kamen meinem Freund die Tränen. Später sagte er mir, er habe sich als Kind nie richtig geliebt gefühlt und es tut ihm extrem gut, dass ich ihn so sehr liebe. Aber jetzt wo auf der Arbeit alles so prima läuft und er als Praktikant/Bachelorant im Unternehmen schon von allen (Mann und Frau) als Gott gefeiert wird, werde ich da nicht überflüssig? Vor allem redet er wegen meinen Ängsten ja kaum über die Arbeit. Das heißt, er bekommt mehr Liebe von der Arbeit als von seiner Freundin.
    Habt ihr Tipps, wie ich Fürsorglichkeit und Liebe auch ohne das Thema „Arbeit“ ansprechen zu müssen, zeigen kann? Damit er sich zuhause wegen seiner Person und nicht wegen seiner Leistung geliebt fühlt?






    Sorry für den langen Text! Bitte seid nicht zu böse in den Kommentaren, ich bin da ziemlich sensibel. Verschont mich dennoch nicht von der bitteren Wahrheit!!!
    Ich kann nichts für meine Eifersucht / Kontrollsucht / Verlustangst und möchte doch etwas ändern. Über Hilfe, Meinungen und Tipps wäre ich unheimlich dankbar! Bis zum nächsten Psychiater-Termin kann ich nicht warten. Außerdem kann ich hier immer wieder drauf klicken und nachlesen, wenn ich mich wieder unsicher bin.




    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
    Nana96

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    5.501
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   4.464

    Standard AW: Bitte um Rat (Beziehung retten | Angst ihn zu verlieren | Eifersucht? Kontrolle?)

    Hallo Nana,

    zu 1. ich finde, dass du ihn zu viel kontrollierst. Nachdem er schon mal fast ausgezogen wäre, denke ich, dass du da wirklich ein bisschen zurückschrauben solltest. Verständlicherweise ist er genervt.

    Ich sage mal so: es kann durchaus sein, dass auf der Arbeit jemand mit ihm flirtet. Aber er kann doch auch zu der Person sagen: ich habe eine Freundin und gut ist. So würde ich Geflirte nämlich unterbinden, wenn ich glücklich vergeben wäre. Wenn du jetzt schon im Vorfeld da Auskunft von ihm einforderst, zeugt das nicht gerade von Vertrauen in ihn, so eine Situation auf der Arbeit zu vermeiden, falls sie denn tatsächlich eintreten sollte.
    Ich würde meinen Partner nicht ständig fragen, war da was in der Arbeit. Du traust ihm ja nicht zu, dass dir treu bleibt, sozusagen. Verstehst du, was ich meine?

    Ja, ich an deiner Stelle würde das Thema lassen und ihm vertrauen, dass er mir treu bleibt.

    zu 2. ich verstehe ehrlich gesagt das Problem nicht ganz. Aber zuerst: ihr habt beide einen Knacks. Du hast diese Panik, du würdest verlassen und er hat in seiner Kindheit zu wenig Liebe erfahren und scheinbar wenig Selbstvertrauen.

    Er bekommt nun in der Arbeit Anerkennung, aber das hat doch mit der Liebe zu dir nichts zu tun? Du meinst, ob er dich verlässt, wenn sein Selbstvertrauen durch den Erfolg in der Arbeit so groß ist, dass er dich nicht mehr braucht?

    Entschuldige, aber dann war bei eurer Beziehung nicht viel dahinter.

    Natürlich erzählt dein Freund wenig von der Arbeit, da kommt doch von dir gleich Eifersucht.

    Wie reagierst du oder würdest du reagieren, wenn dein Freund erzählt, jetzt rein fiktiv, er war in der Mittagspause mit einigen Kollegen in der Kantine essen und es war auch eine Frau dabei und man hat sich gut unterhalten? Bist du da schon eifersüchtig? Natürlich erzählt dann dein Freund nichts mehr von der Arbeit.

    Es ist gut, dass du dir professionelle Hilfe suchst, denn deine Eifersucht und der Kontrollzwang ist nicht normal.

    Alles Gute!

  4. Für den Beitrag danken:

  5. #3
    kasiopaja
    Gast

    Standard AW: Bitte um Rat (Beziehung retten | Angst ihn zu verlieren | Eifersucht? Kontrolle?)

    Liebe TE,

    Dein Freund muss Dich schon sehr lieben, dass er das alles aushält.

    Und ja, wenn Du so weitermachst wirst Du ihn verlieren oder besser gesagt vertreiben.

    Du traust Dir nicht und Du traust ihm nicht und das ist keine gute Basis für eine Beziehung.

    Ehrlich? Selbst wenn er von irgendjemand angebaggert wird, was immer mal passieren kann, dann heißt das ja noch lange nicht, dass er auch darauf reagiert.

    Und da nunmal fast die Hälfte der Bevölkerung aus Frauen besteht, kann er ihnen natürlich nicht aus dem Weg gehen und soll es auch nicht.

    Du setzt ihn dermaßen unter Druck, dass es für ihn fast nicht auszuhalten ist und er so oder so nichts richtig machen kann.

    Erzählt er Dir von der Arbeit, dann drehst Du ab, tut er es nicht, dann auch.

    Und auch die Geschichte mit dem Büchlein ist total daneben. Das ist nur ein weiteres Mittel ihm Druck zu machen.

    Was soll er denn damit anfangen? Deine Bedenken kann er ja sowieso nicht entkräften, egal was er sagt oder tut, denn das Hauptproblem liegt in Dir begraben.

    Du solltest dringend etwas ändern und das Büchlein für Dich verwenden, wenn es hilft, aber es nicht ihm ständig unter die Nase halten.

    Du reißt ein Problemfeld nach dem anderen auf, anstatt Dich auf das Schöne in der Partnerschaft zu konzentrieren, das man miteinander haben kann, und machst es Euch unnötig schwer.

  6. Für den Beitrag dankt: Schokoschnute

  7. #4
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.627
    Danke gesagt
    1.654
    Dank erhalten:   1.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Bitte um Rat (Beziehung retten | Angst ihn zu verlieren | Eifersucht? Kontrolle?)



    Hallo Nana;

    Ein Artikel der es ganz gut beschreibt:

    Zwar kennen wir noch Eifersucht und Habsucht, halten sie aber gar nicht mehr für echte Süchte, die in den Bereich der Medizin fallen. Gerade darin zeigt sich, wie weitgehend die Schulmedizin wichtige Lebensbereiche aus dem Blickfeld verloren hat.
    An keinem Krankheitsbild gehen in modernen Zeiten mehr Beziehungen zugrunde als an Eifersucht, und kein Problem verursacht mehr Leid in dieser Welt als Habsucht.
    Eine Welt ohne diese beiden Süchte wäre eine ungleich glücklichere.
    Die Reichtümer der Erde ließen sich so ausgeglichen verteilen, dass alle ein Auskommen fänden und zumindest niemand verhungern müsste. Es ist Habsucht, die einen fairen Welthandel verhindert und die Kluft zwischen arm und reich erhält und ständig ausweitet. Habsucht versetzt die Welt in immer schrecklichere Spannungen.
    Hinter den weltumspannenden Globalisierungstendenzen steckt im Wesentlichen ebenfalls Habsucht.

    Entsprechend ist es Eifersucht, jenes Bestreben, eine Seele so in Besitz zu nehmen, dass sie ihre Freiheit des Empfindens und Fühlens aufgibt, und sich ganz auf eine Person fixiert, die für das Gros scheiternder Partnerschaften verantwortlich ist.
    Und mit Scheitern sind hier nicht nur die Scheidungen gemeint, sondern auch jene weiterbestehenden Beziehungen, die in bedrückender Enge und Starre unter dem Kommando der Eifersucht mit der Freiheit auch alle Liebe erstickt haben und sich in fast mittelalterlichen Besitzverhältnissen erschöpfen.


    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

  8. Für den Beitrag dankt:

  9. #5
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.627
    Danke gesagt
    1.654
    Dank erhalten:   1.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Bitte um Rat (Beziehung retten | Angst ihn zu verlieren | Eifersucht? Kontrolle?)



    ..noch etwas,liebe Nana;

    Du kannst im Internet seitenweise Informationen/Gruppen oder gute Bücher zum Thema Eifer-Sucht finden.DU solltest dich mehr mit dem Thema auseinander setzten,und nicht im Eifer-Suchen bei deinem Freund.


    Eifersucht ist Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft.“ Wer kennt diesen Spruch nicht? Ist man eifersüchtig, so hat man die fixe Idee, betrogen… zu werden, ähnlich wie ein Zwangs-erkrankter, der von einem gewissen Thema besessen ist.

    Wenn man in der Beziehung sein Herz verschenkt, führt dies meist zu wundervollen Herz öffnenden Gefühlen. Sobald jemand jedoch Besitzansprüche an die Seele anmeldet, wie eben bei der Eifersucht, wird es schnell unerträglich.

    Ein gesundes Maß an Eifersucht kann ein Zeichen dafür sein, wie wichtig der Partner ist, ..doch Achtung! Zu viel Eifersucht kann eine Beziehung erheblich gefährden/Verletzen.

    Wenn es auch nicht leicht fällt: Eifersucht ist mit Angst verbunden. Versuche deine Eifersucht zu überwinden, indem Du diese als eigenes Problem anerkennst und versuchst, deinem Partner zu Vertrauen. Das ist das A und O einer Beziehung.
    Treffe Dich mit Freunden, gehe raus an die frische Luft, auch ein bisschen Flirten ist erlaubt,aber gegessen wird Zuhause.^^
    So kannst du dein Selbstbewusstsein stärken, an Selbstachtung gewinnen und durch deine Eigenständigkeit,am besten mit F.r.e.u.d.e,..Selbstvertrauen gewinnen,das lenkt negative Gefühle und Gedanken in gute Bahnen..und,so hat auch dein Partner wieder freie Freude/Liebe mit Dir.
    Du solltest Glücklich sein,wenn dein Partner es ist,auch wenn er mal Spaß ohne Dich hat, und umgekehrt.Das schmälert nicht die Liebe,..Sie gibt damit ganz viel.

    Du kannst es Schaffen ,wenn du das erstmal Erkannt hast
    Geändert von Schokoschnute (12.02.2018 um 21:04 Uhr)
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2017, 08:13
  2. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 03.09.2013, 10:07
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 13:52
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2010, 15:41
  5. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.01.2010, 21:17

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige