Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Verliebt -- Dilemma Freundschaft--Kontaktabbruch

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    14.12.2017
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Verliebt -- Dilemma Freundschaft--Kontaktabbruch

    Liebe Community,

    ​vor rund 2 Monaten lernte ich eine junge Frau kennen, in welche ich mich nahezu sofort verliebte. In der folgenden Zeit unternahmen überdurschnittlich viel miteinander und lernten uns besser kennen. Das Gefühl der Verliebtheit blieb weiter bestehen. In meinen Augen sah ich auch Ihrerseits Interesse, weil viele gemeinsame Aktionen auch von ihr ausgingen und sie viele Andeutungen machte.
    ​Wir dem auch sei...... Es war aufgrund Ihrer persönlichen Geschichte und Prägung nicht immer einfach. Aus diesem Grund machte ich auch selbst nie allzu starke Andeutungen, da mir bewusst war das es Zeit braucht... .
    ​Letztlich spielt jedoch nur folgendes eine Rolle: Ich habe sie ungemein, auch als "normale" Freundin schätzen gelernt. Wie ich inzwischen herausgefunden habe kommt sie generell besser mit männlichen als mit weiblichen Freunden klar. Heute hatten wir zusammen ein langes, langes "Klärungsgespräch". Ihrerseits ist defintiiv keine "Liebes-Beziehung" gewünscht. Wir beide haben uns sehr gern. Sie allerdings bewegt sich weiterhin auf einer sehr intensiven freundschaftlichen Ebene. Wir haben unglaublich viele Gemeinsamkleiten, lachen viel und verstehen uns blendend.
    ​Ich habe nun folgendes Problem: Ich möchte auf jeden Fall die Freundschaft erhalten. Alleine die Tatsache das wir so vernünftig, ausführlich und ehrlich miteinander gesprochen haben drückt die starke gegenseitige Wertschätzung aus, welche wir uns beiden gegenseitig entgegen bringen.
    ​Leider ändert dies nun jedoch nichts daran, das ich in sie Verliebt bin.
    ​Wir haben im Gespräch beschlossen, weiterzumachen wie bisher. Konkret bedeutet das mehrere unumgägnliche Treffen die Woche in der Uni sowie zwischen 2 und 6 Treffen außerhalb der Uni pro Woche. Ich bin der Meinung, das sich die nötige "mentale Stärke" besitze, unsere Freundschaft vor meine Beziehungswünsche zu stellen und die Zeit der Verliebtheit so überbrücken zu können. Ich sorge mich darum, zu viel versprochen zu haben. Ist dies überhaupt realistisch? Oder nimmt die Verliebtheit so nie ein Ende? Ich habe solch eine Sitaution zum Glück bis dato noch nie erleben müssen. Ich würde mich freuen wenn ihr mich in dieser Entscheidung bestärken könntet oder alternative Möglichkeiten aufzeigt die Freundschaft über die Phase des Verliebtseins hinaus zu retten. Wenn dann evtl. noch ein paar Worte zum Thema wie ich (Kontaktabbruch ist keine Option...) die Verliebtheitsphase schneller zum Abschluss bringen kann fallen, würde ich mich sehr freuen!

    Besten Dank und herzliche Grüße,

    ​Carsten

  2. Anzeige

  3. #2
    Devi
    Gast

    Standard AW: Verliebt -- Dilemma Freundschaft--Kontaktabbruch

    Ich machs kurz: Du bist in der Friendzone gelandet. Wenn du nicht leiden möchtest, reduziere oder beende den Kontakt. Das wird sehr wahrscheinlich nix.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    10.03.2018
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Verliebt -- Dilemma Freundschaft--Kontaktabbruch

    Hallo Carsten,

    es würde mich sehr interessieren, wie deine Freundschaft bislang verläuft. Sofern sie noch Bestand hat. Wie hat sich die Freundschaft entwickelt? Wie geht es dir dabei und wie geht es ihr dabei?
    Ich hatte eine sehr ähnliche Erfahrung gemacht. Wir hatten uns von der ersten Sekunde an super verstanden, viel unternommen, gelacht, geredet und viel Zeit miteinander verbracht. Auch ich sah bei ihr viele Anzeichen dafür, dass sie sich mehr vorstellen könnte, als "nur" Freundschaft. Sie räumte auch ein, oft darüber nachgedacht zu haben, aber ihr sei eine Freundschaft wichtiger. Nach ein paar Wochen des Abwartens hab ich nun - schmerzlichst- den Kontakt zu ihr konsequent abgebrochen. Primär tat ich das, um mich zu schützen. Eine Freundschaft, in der (scheinbar) unerwiderte Gefühle vorhanden sind, dient nur der Person, die nicht investiert. Du streichelst somit lediglich ihr Ego. Es schmeichelt ihr, dass sie diese Aufmerksamkeit und Zuwendung von dir bekommt. Sie muss sicherlich kaum etwas dafür tun. Nein, sie verlangt nicht im Geringsten etwas derartiges von dir. Du gibst es freiwillig und vielleicht genießt du sogar das Lächeln, das du ihr mit jeder Zuwendung ins Gesicht zauberst. Aber was tust du für dich wirklich? Du denkst zu wenig an dich. Du möchtest sicherlich mehr von ihr, als nur eine Umarmung zur Begrüßung. Ich wünsche dir, dass ihr einen Weg gefunden habt, euch näher zu kommen, als es auf freundschaftlicher Basis üblich ist. Aber ich glaube nicht daran. Nicht, wenn du weiterhin nur ihr Entertainer bist.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2017, 23:05
  2. Unglücklich verliebt, Kontaktabbruch?
    Von Elal im Forum Liebe
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.07.2017, 01:57
  3. Unglücklich verliebt - Kontaktabbruch
    Von Miracles im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 15:48
  4. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.01.2011, 08:05
  5. Kontaktabbruch oder doch Freundschaft?
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.08.2010, 10:18

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige