Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15

Thema: Ehemann hasst Schwiegereltern

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard Ehemann hasst Schwiegereltern

    Hallo zusammen,
    vielleicht kann mir jemand von euch helfen.
    Ich bin mit meinem Partner seit 12 Jahren zusammen, 6 Jahre verheiratet und haben ein 2 Jähriges Kind.
    Am Anfang unsere Beziehung hat mein Mann meine Eltern wirklich geliebt, wollte sieständig besuchen fahren etc. dann haben wir geheiratet, ich bin von meinenEltern weggezogen zu meinem Ehemann 200 Kilometer entfernt.
    Und irgendwann hat mein Mann angefangen meineEltern schlecht zu reden. Meine Mutter wäre eine Übermama, mein Papa wäre einErgomane und würde ihm nichts zu trauen. Und es stimmt teilweise, dass meineMama 20 mal fragt ob man wirklich nichts essen will. Und mein Vater wirklichsofort den Hammer in die Hand nimmt und arbeiten will in UNSEREM Haus. Aberbeides wird unterlassen, seitdem ich mit Ihnen geredet habe, obwohl es siesicherlich verletzt hat, weil sie es ja nicht böse meinen! Sie wollten nur helfen.


    Auf jeden Fall lief es halt mal besser malschlechter. Dann sind meine Eltern vor 4 Jahren ausgewandert (zurück in dieHeimat) 1400 Km entfernt. Klar war, dass wenn wir Urlaub hatten, ich gerne zumeinen Eltern möchte, ich sehe sie ja max. 3 Mal im Jahr. Sofort wurde gemeckertvon meinem Mann. Und bei meinen Eltern wurde sich aufgeführt als ob er derKönig von Spanien wäre.
    Dann kam unser Kind. Das erste Enkelkind undmeine Eltern sind total aus dem Häuschen. Und jetzt gibt es richtig Probleme. LetztesJahr ist es im Sommer eskaliert.

    Es kam zum megastreit und zur Explosion von meinemMann gegenüber meiner Eltern und mir. Wir würden ihm sein Kind wegnehmen, derwürde uns die Polizei an den Hals hetzten etc. Totaler Irrsinn und Wahnsinn.


    Ich habe ihn dann aus dem Haus geschmissen weilich regelrecht Angst vor ihm hatte. Er hat mir gedroht.


    Für mich war klar ich lasse mich scheiden. AufGrund der Tatsache, dass er eingesehen hatte, dass es nicht ok war wie er sichverhalten hat, und dass er zur Therapie eingewilligt hat, habe ich eingelenkt.

    Auch meine Eltern wollten unbedingt das wir dashinkriegen, weil Sie Ihren Schwiegersohn immer lieb hatten und nicht glaubenkonnten das er sich so verhalten hatte.
    So das ist jetzt 1,5 Jahre her. Die Therapie,die er macht und teilweise ich mitmache um ihn besser zu verstehen ist zwarschön und gut. Man arbeitet an seinen Psychischen Problemen desSelbstbewusstsein, Selbstwahrnehmung usw. Aber sein Verhalten ist so schlimmfür mich. Mittlerweile stellt er sich hin und sagt, „deine Eltern müssen sichauch bei mir entschuldigen“. Obwohl der Psychologe ihm gesagt hat, er könnteandere Menschen nicht ändern, nur an sich arbeiten.

    Seit 1,5 Jahren fahre ich meine Eltern mitunserem Kind allein besuchen. (natürlich unter Gemecker meines Mannes).Verbringe den Sommerurlaub mehr im Auto als irgendwo. 3 Tage seine Familie / 3 Tagemeine Familie und so weiter. Weil er nicht so lange von unserem Kind getrenntsein will. Meine Mutter weint jeden Tag weil Sie nicht versteht wieso derSchwiegersohn sie hasst. Mein Vater sagt mir unter weinen ich soll den Kontaktzu ihnen abbrechen um meine Ehe nicht zu gefährdend. Und ich weine mit.

    Weihnachten steht vor der Tür und ich werdemeine Eltern nicht sehen, weil er sie nicht einlädt.

    Dazu ist noch zu sagen, dass mein Mann kaumFamilie hat. Mama früh gestorben, Papa (Pflegefall im Heim) und einen geistigund körperlichbehinderten Bruder. Um beide kümmere ich mich seit Jahren. Habejahrelang für Sie gekocht, deren Wohnung geputzt. Den Schwiegerpapa gepflegt,gewaschen, gewickelt etc bevor er ins Heim kam, weil er 24 Stunden Betreuungbraucht. Und bis dato erledige ich allesfür seinen Bruder (Papiere/Arbeit / Urlaub).

    Durch meinen Kopf geht immer nur ein Gedanke!Wenn mein Mann dass alles für meine Familie machen würde was ich gemacht habe und mache (WelcheSchwiegertochter putzt freiwillig den Popo vom Schwiegervater), dann würde ichihr zuliebe meine Klappe halten, die Arschbacken zusammenkneifen und die 3 malim Jahr wo ich meine Schwiegereltern sehe wie ein Mann ertragen. Sie sind janicht 365 Tage im Jahr um die Ecke.


    Mittlerweile weine ich jeden Abend, jeden Tag. MeinePsychologin sagt ich soll ihm Zeit lassen. Es würde schon werden. Aber ich kannnicht mehr….
    Hat irgendjemand einen Rat an mich?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Sisandra
    Registriert seit
    16.01.2006
    Beiträge
    11.959
    Danke gesagt
    3.719
    Dank erhalten:   6.698

    Standard AW: Ehemann hasst Schwiegereltern

    Ich kann dich sehr gut verstehen. Was dein Mann da bringt geht überhaupt nicht.

    Hast du ihm das da:
    Durch meinen Kopf geht immer nur ein Gedanke!Wenn mein Mann dass alles für meine Familie machen würde was ich gemacht habe und mache (WelcheSchwiegertochter putzt freiwillig den Popo vom Schwiegervater), dann würde ichihr zuliebe meine Klappe halten, die Arschbacken zusammenkneifen und die 3 malim Jahr wo ich meine Schwiegereltern sehe wie ein Mann ertragen. Sie sind janicht 365 Tage im Jahr um die Ecke.
    schon einmal gesagt?

    Ich meine, wenn er nicht zu deinen Eltern fahren will, weil er mit ihrer Art nicht klar kommt ist das eine Sache, dich aber hin und her zu hetzen, weil er nicht einmal ein paar Tage länger auf seine Tochter verzichten möchte ist schon heftig. Zählen deine Bedürfnisse gar nicht?
    ********************
    Gib jedem Tag die Chance, der beste deines Lebens zu werden.

    ********************
    Urteile nicht über jemanden, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist.

    ********************
    "Die reinste Form des Wahnsinns ist es,alles beim Alten zu belassen und zu hoffen,
    dass sich etwas ändert!" (Albert Einstein)

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    5.033
    Danke gesagt
    600
    Dank erhalten:   1.601
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ehemann hasst Schwiegereltern

    Dein Mann wird mit seiner eigenen Familie eine nicht so eine freundliche Familie kennengelernt haben wie du sie hast.

    Ich vermute, es ist die beste Lösung, dass du alleine mit dem Kind deine Eltern besuchst und darüber sollten sich weder deine Eltern noch dein Mann beschweren.
    Diese Lösung ist doch sehr gut..

    Die Gefahr, dass es wieder zu einem Streit bei einem gemeinsamen Besuch kommt ist viel zu gross.

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ehemann hasst Schwiegereltern

    Zitat Zitat von cucaracha Beitrag anzeigen
    Dein Mann wird mit seiner eigenen Familie eine nicht so eine freundliche Familie kennengelernt haben wie du sie hast.

    Ich vermute, es ist die beste Lösung, dass du alleine mit dem Kind deine Eltern besuchst und darüber sollten sich weder deine Eltern noch dein Mann beschweren.
    Diese Lösung ist doch sehr gut..

    Die Gefahr, dass es wieder zu einem Streit bei einem gemeinsamen Besuch kommt ist viel zu gross.
    Die Lösung ist für alle die Beste nur für mich nicht. Zähle ich denn nichts?

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    22.06.2009
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ehemann hasst Schwiegereltern

    Zitat Zitat von Sisandra Beitrag anzeigen
    Ich kann dich sehr gut verstehen. Was dein Mann da bringt geht überhaupt nicht.

    Hast du ihm das da:

    schon einmal gesagt?

    Ich meine, wenn er nicht zu deinen Eltern fahren will, weil er mit ihrer Art nicht klar kommt ist das eine Sache, dich aber hin und her zu hetzen, weil er nicht einmal ein paar Tage länger auf seine Tochter verzichten möchte ist schon heftig. Zählen deine Bedürfnisse gar nicht?
    Anscheinend nicht! Meine Psyhologin sagt ich muss aufhören es allen recht zu machen. Schon klar, aber wie? Ich will doch nur eine Familie sein. Meine Eltern sind alt. Wer weiß wie viele Weihnachten wir noch haben.

    Und ja, genau so habe ich es meinem Mann gesagt. Sogar vor dem Psyhologen. Seine Aussage. "Genau des wegen sind sie in Therapie um Ihren Mann zu verstehen, wieso ihm dass nicht möglich ist "

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Wut auf die Schwiegereltern in spe
    Von susanne2123 im Forum Familie
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.12.2017, 12:44
  2. Schwiegereltern, Schwiegertochter
    Von belzkapp im Forum Familie
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.01.2015, 01:31
  3. Ärger mit Schwiegereltern
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 12:36
  4. Schwiegereltern
    Von isi100108 im Forum Familie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.07.2008, 07:22
  5. Schwiegereltern!!
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 20:37

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige