Anzeige
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 172627
Ergebnis 131 bis 135 von 135

Thema: Drei Kinder, Verheiratet und nun in andere verknallt

  1. #131
    Registriert Avatar von Tibia
    Registriert seit
    01.06.2017
    Beiträge
    418
    Danke gesagt
    430
    Dank erhalten:   571

    Standard AW: Drei Kinder, Verheiratet und nun in andere verknallt

    Aha also eine normale Trennung mit so wenig Streit wie möglich, einem vernünftigen Umgang unter den Eltern und ein organisierter Auszug ist für Dich das selbe, wie das die Mutter nun heimlich die Kinder geschnappt hat und zu ihren Eltern "geflüchtet" ist?!

    Dir scheint nicht ganz klar zu sein, dass durch den Betrug und den Lügereien die Situation jetzt sehr viel angespannter ist oder? Hier sind Gefühle verletzt worden, Vertrauen wurde missbraucht, Betrug wurde begangen. Normale Gespräche unter den Eltern sind jetzt nicht mehr möglich und die Kinder sind mittendrin in dem Rosenkrieg....ja was macht das schon....
    ~~~ Redeo inhumanior, quia inter homines fui ~~~


    ~~~ Love isn't what you say, Love is what you do! ~~~


    ~~~ Erst wenn du im Sarg liegst, kannst du sicher sein, dass du das letzte mal reingelegt wurdest! ~~~

  2. Für den Beitrag danken: Amory, Fadeaway

  3. Anzeige

  4. #132
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    4.842
    Danke gesagt
    585
    Dank erhalten:   1.527
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Drei Kinder, Verheiratet und nun in andere verknallt

    Es passiert öfter,dass sich in einer Ehe jemand in eine andere fremde Person verliebt,sich für den Neuen entscheidet und nach kurzer Zeit seine Entscheidung bereut, sobald er die Macken vom neuen Partner kennen gelernt hat.


    An deiner Stelle würde ich mir überlegen wen du tatsächlich willst und dann für diese Frau kämpfen.

  5. Für den Beitrag danken: Amory, bohnanza, stardust79

  6. #133
    Registriert
    Registriert seit
    15.02.2017
    Beiträge
    51
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Drei Kinder, Verheiratet und nun in andere verknallt

    Du bist doch ein erwachsener Mann. Mach das, was du für richtig hältst. Musst gut überlegen! Kannst du dir vorstellen, bei deiner Frau zu bleiben? Trenne Hormone und das, was wirklich dahinter steckt. Wenn du es mit deiner Frau jetzt schon als sinnlos erachtest, aufgrund von zu großer Unterschiede, dann musst du dich trennen, und besser jetzt als HALT später.
    Es kann gut sein, dass die Neue was verspricht, was dir bis dato gefehlt hat.Kannst du mit deiner alten Frau daran arbeiten, ist sie es dir Wert? Das kann manchmal Wunder wirken. Aber wie gesagt, niemand zwingt dich zu irgendwas und vergiss mal schön, was andere so denken könnten. Wichtig ist aber, dass es deinen Kindern gut dabei geht.

  7. #134
    Registriert
    Registriert seit
    15.02.2017
    Beiträge
    51
    Danke gesagt
    4
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Drei Kinder, Verheiratet und nun in andere verknallt

    Uhh, jetzt lese ich erst, was alles schon geschrieben wurde. Nun möcht ich auch meinen Senf dazugeben:

    Ich kann sehr gut verstehen, dass es dich stört, dass deine Frau nicht kämpft. Sie wird langweilig für dich. Weil sie glaubt, dass sie jetzt nichts mehr tun muss. Sie hat dich und der Rest wird geregelt, durch die Hormone und die Institutionen. Gib ihr doch ein Ultimatum: Entweder, sie tut was, oder du gehst.
    Ich denke, sie ist zu ihren Eltern, weil sie gespürt hat, dass sie dich wsl. aufgeben muss. Es ist halt einfach so, dass die andere eben nicht 8 Jahre später, sondern 3 Jahre später aufgekreuzt ist. Das verkompliziert die Dinge. Manche Männer lassen sich dann von den Liebeshormonen noch halten, andere nicht.

    Das mit dem Baby ist scheiße. Ich fände es persönlich komisch, wenn du dich um das Baby kümmern würdest. Das passt irgendwie nicht. Mit den älteren Kindern ist es was anderes, die kannst du als getrennter Mann ja regelmäßig sehen.

    Ich finde es irgendwie dumm, dass so sehr auf dem Mann herumgehackt wird. Solche Dinge passieren! Und da nützt es nichts, wie die verängstigten Schafe herumzublöken. Ich kenne eine, die hat sich von ihrem Mann getrennt, da war ihre Tochter 2. Und es gab keine solchen Probleme. Da gab es Einvernehmen. Und sie ist gut in der Lage, sich alleine um die Kleine zu kümmern. Ich tu auch für keine Seite plädieren, es ist nur denk ich, nicht so einfach, wie es hier dargestellt wird, einen vernünftigen Weg einzuschlagen. Wenn er merkt, dass es jetzt schon nicht passt, warum eine Trennung hinauszögern? Vllt. ist er ja in der Welt herumgekommen und vorangekommen. Sie hat sich nicht um ihre Erfüllung gekümmert! Ich wäre da vorsichtig mit so schnellen Verurteilungen.

    Das Einzige, was ich mich halt frage, ist, warum sich der TE die Frau in erster Linie überhaupt ausgesucht hat? Bist du in der Zeit eurer Beziehung sehr gewachsen (an anderen Dingen, als der Beziehung?) Und bist du eigentlich genauso nicht fähig, dein eigenes Ding zu machen, oder nicht? Ist die Neue reif, bist du reif? Reife ist nämlich manchmal ein guter Indikator dafür, ob es mit der neuen Person auch auf Dauer klappt, oder ob es doch wieder Hormone sind. Und wie gesagt, vllt. kannst du deine Frau ja retten. Änderungswille und so. Ich sehe da eher schwärzer, aber ja.

  8. #135
    Registriert
    Registriert seit
    14.12.2016
    Ort
    Mitterfels im Bayerwald
    Beiträge
    471
    Danke gesagt
    854
    Dank erhalten:   216

    Standard Die Ehe ist ein Treueversprechen ...


    ... was sich eigentlich erst dann bewähren muß, wenn man glaubt, jemanden besseren gefunden zu haben!

    Gefühle sind schwankend und können sich ändern und deshalb gibt es ja gerade das Eheversprechen, sich auch in schweren Zeiten und in Zeiten der Versuchung mit aller Kraft um dessen Einhaltung und Neubelebung der Ehe bemüht!

    Leider glauben heute viele Menschen, daß sie alle Gefühle, Träume und Wünsche auch in die Tat umsetzten müssten und kommen dann oft von Regen in die Traufe und suchen ewig nach dem noch Besseren, aber verfehlen dadurch im Grund ihr Leben im Hier und Jetzt und dem Bestreben das best Mögliche daraus zu machen, wenn man sich einmal für etwas entschieden hat!

    Abgesehen davon gibt es natürlich immer auch Lebenslagen, wo es beim besten Willen nicht weiter geht, doch davon ist der TE offensichtlich noch sehr weit entfernt und er schwelgt wohl ehern in narzistischen Selbstverwirklichungs-Träumen!

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 07.04.2016, 22:47
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2012, 10:28
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 12:34
  4. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:54
  5. Total verknallt - und verheiratet...
    Von Sonnenscheinchen im Forum Liebe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 16:28

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige