Anzeige
Anzeige
Seite 1 von 9 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 44
  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   0

    Standard Ich war untreu und bereue es zutiefst.....

    Hallo,

    ich bin 7 Jahre in einer Beziehung. Bin jetzt 31. Ich hatte zwei ernsthafte Beziehungen davor. Eine davon war ein sehr trauriger Lebensabschnitt, weil mein Ex sich nicht mit meinem Vater verstand. Meine Eltern übten irgendwie immer wieer Druck aus und ich war eigtl nie wirklich "frei" in der Beziehung. Das würde zu lang hier alles zu beschreiben. Jedenfalls konnte ich meinen eigenen Gefühlen nicht auf die Spur kommen und selbst fühlen und das Ganze endete in einem Drama-->Trennung. Danach fiel ich in eine andere Beziehung, aber mehr aus Vernunftsgründen in dem Glauben, dass sei nun ein normaler Typ. Vl auch ein wenig um mich abzulenken Er machte Schluss nach knapp zwei Jahren, weil er mich angeblich nicht liebte und so war ich einige Zeit Single. Mir ging es auch nicht schlecht nach der Trennung, vll ein wenig meinem Ego, aber ich trauerte komischerweise nicht wirklich. Richtig Liebeskummer hatte ich nur bei dem davor. Ich hatte immer aussergewöhnlich "gute Schnitte" bei den Männern und nie Probleme jemanden kennenzulernen. Aber irgendwie war ich nie wirklich frei, da ich immer so von meinen Eltern "geimpft" wurde und ich selbst hatte leider nie die Kraft mich zu befreien ( weil ich weiss, dass sie es immer gut meinten ). Mit der Zeit und dem Alter pendelte sich alles ein. Mein Verstand, die Beziehung zu meinen Eltern etc...Beruflich alles top!
    Dann lernte ich meinen jetzigen Partner kennen. Es passte alles. Am Anfang war es richtig schön und dann schlich sich die sexuelle Funkstille und die Gleichgültigkeit unbemerkt seinerseits ein. Ab dem vierten Jahr ging es immer bergab. Ich hatte den Eindruck er interessiert sich seinerseits gar nicht mehr , obwohl ich weiss dass er mich liebt. Ich vermisste den Mann. Ärgerte mich, dass er nie die Initiative ergriff und wunderte mich gedanklich darüber, dass ihm das anscheinend alles egal ist und lies es so laufen wie in einer WG.....Täglich steigerte sich meine Wut innerlich, was für eine "Null" ich an meiner Seite hatte, dem das alles egal zu schein schien....denn ich bin der Typ Frau die die Initiativergreifung des Mannes braucht.. ( ich weiss Gedankenfehler ). Es steigerte sich innerlich bei mir ohne Ende, jedes belanglose langweilige Verhalten von ihm....nach dem Motto: Wie und das soll es jetzt gewesen sein mit 28? Kein Sex? Altes Ehepaar? Null Unternehmungen etc.....Ich spürte wie es mir nicht mehrgenügte, "einen guten Mann" an der Seite zu haben....

    Und dann passierte es. Ich lies mich auf eine 5 monatige Affäre ein. Ich kam nicht mehr dagegen an stark zu bleiben und wurde schwach. Er gab mir das was ich brauchte....Ich wurde vergöttert. Es war das, was ich bisher nie ausleben konnte sexuell gesehen und ich fühlte mich plötzlich frei und gut....Natürlich mit dem Hintergedanken dass das alles nicht richtig ist....Ich veränderte mich und der Groll zu meinem Partner wurde schlimmer, weil er null sensibel dafür war überhaupt eine Veränderung an mir zu spüren....( ich muss dazu sagen er ist eigtl nicht blind, aber zu gut für diese Welt ist ) Ich hätte mir gewünscht, dass er evtl mal etwas ahrnt und sich wundert etc...aber nichts....alles egal ..so schien es in meinen Augen....

    das soll keine Entschuldigung sein!

    Mit der Zeit setzte auch mein verstand wieder ein! Ich sag es so wie es ist! Ich beendete die Affäre und wusste Tag für Tag mehr zu schätzen was ich an meinem Partner habe. Ich liebe ihn! Es folgten diverse Gespräche die von mir ausgingen..Die ersten gefühlten zehn veränderten nicht viel, aber wir redetem immer wieder und es wurde immer besser. Ich habe ihm die Affäre allerdings verschwiegen. Zuerst hatte ich nicht mal ein schlechtes Gewissen. Nun sind fast zwei Jahre vergingen seit der Affäre und unsere Beziehung ist gesund. Mit jedem Tag wird mein schlechtes Gewissen größer....


    Soll ich es ihm doch noch sagen? Ich werden NIE NIE NIE wieder betrügen. Egal was ist, ich werde es nie wieder tun. Weil ich jetzt weiss, was es bedeutet. Ich wusste es nicht. Es ist das schlimmste.....und ich habe jetzt alle Erfahrungen durch und weiss dass es das nicht wert ist und innerlich geht es mir besser bis auf mein Gewissen. es zermürbt mich. Warum habe ich nicht vorher geredet? Hätte ich das gewusst, wie ich mich jetzt fühle und dass es gar nicht immer vom Mann ausgehen muss, dass Frau glücklich ist, hätte ich es niemals zugelassen, sondern vorher geredet. So naiv das klinegn mag, erst jetzt weiss ich wie eine Beziehung funktionieren kann.
    Ich bereue es zutiefst und weiss nicht was ich tun soll.....

    Es wäre schön wenn jemand schreibt, egal ob Mecker, eigene Erfahrungen und Tipps....





    Dann lernte

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich war untreu und bereue es zutiefst.....

    bitte sag es ihm nicht!!!!!!!!!!!!!
    jaja, ehrlichkeit ist zwar ne tolle sache, aber das würde hier nur zerstören was ihr erreicht habt.
    versteh mich nicht falsch, würde schon oft betrogen.
    und es hat immer ein stück mehr von mir zerstört. besonders wenn man einen sehr liebt,
    ist der schmerz nicht zu ertragen. da kannst du noch so drauf bestehen und sagen du betrügst ihn nicht.
    er wird immer überlegen in welchen zeitraum es war, was du ihm erzählt hast, wo du eigentlich warst usw.
    schlicht weg es verfolgt einen.
    also bitte sag es ihm nicht. du hast deinen fehler eingesehen und dich auf deine beziehung konzentriert.
    wenn es nur drum geht dein gewissen zu erleichtern, dann überleg ob es dir das wirklich wert ist.
    zeig ihm einfach, dass du ihn liebst und mach es nicht mehr.
    das ist der bessere weg

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich war untreu und bereue es zutiefst.....

    Zitat Zitat von Katti2001 Beitrag anzeigen

    Mit der Zeit setzte auch mein verstand wieder ein! Ich sag es so wie es ist! Ich beendete die Affäre und wusste Tag für Tag mehr zu schätzen was ich an meinem Partner habe. Ich liebe ihn! Es folgten diverse Gespräche die von mir ausgingen..Die ersten gefühlten zehn veränderten nicht viel, aber wir redetem immer wieder und es wurde immer besser. Ich habe ihm die Affäre allerdings verschwiegen. Zuerst hatte ich nicht mal ein schlechtes Gewissen. Nun sind fast zwei Jahre vergingen seit der Affäre und unsere Beziehung ist gesund. Mit jedem Tag wird mein schlechtes Gewissen größer....

    Es wäre schön wenn jemand schreibt, egal ob Mecker, eigene Erfahrungen und Tipps....
    Hallo Katti 2001,
    die Untreue fand in der Vergangenheit statt.
    Lass die Vergangenheit ruhen und finde für Dich inneren Frieden mit Deiner Untreue. Trage es Dir nicht mehr
    nach und schließe diesen Lebensabschnitt endgültig ab.
    Es wird vielleicht Zeit brauche. Setz Dich innerlich noch einmal damit auseinander, falls es erforderlich ist.

    Ich habe gewisse Lebensabschnitte, die ich mit ihm erlebte, für mich selber innerlich abgeschlossen und kann
    es ruhen lassen. Das befreit. Es war eine von mir getroffene bewußte Entscheidung. Ich wollte friedlich in
    der Gegenwart meiner Beziehung leben und nicht mehr so in der Verhaftung mit der Vergangenheit.
    Dafür suchte ich bewußt eine Beratungsstelle (Caritas) auf. Die dort geführten Gespräche haben mir sehr
    geholfen.

    Wünsch Dir alles Liebe für Deine Beziehung und finde Deinen Frieden mit Deiner Vergangenheit.

    liebe Grüße

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    11.07.2012
    Beiträge
    12
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich war untreu und bereue es zutiefst.....

    oh Mensch, mit solchen Antworten habe ich gar nicht gerechnet. Ich danke dafür sehr.

    Weil ich mich inzwischen als einen ganz ganz schlechten Menschen sehe. Ich habe mein Leben total kapiert durch diese ganze Sache. Es entschuldigt nichts es war sehr egoistisch....Mir ist soviel klar geworden mir selber für mein Leben und er musste quasi darunter leiden ( was er gar nicht weiss ). Ich habe ihn dafür benutzt, dabei ist er ein toller Mann, er passt zu mir, aus meiner Sicht, aber erst jetzt. Er passt erst jetzt zu mir finde ich und ich passe erst jetzt zu ihm..ich brauchte das um glücklich zu werden. Leider. Es ist das schlimmste was man in einer Beziehung machen kann. An manchen Tagen wie heute, sehe ich alles schwarz...gebe mir nur Schuld und dann für so eine Sch......ich bin nichts wert etc... und an manchen Tagen vergesse ich es fast....aber die Schuldgefühle holen mich immer wieder ein und sie werden immer grausamer und ich bestätige diese Schuldgefühle gedanklich immer mehr....es ist der Preis, den ich zahlen muss.

    Ich danke euch für die bisherigen Antworten. Ich arbeite jeden Tag an mir an meinen Gefühlen und Gedanken....ich hoffe, dass die Zeit meinen Fehler verzeiht und ich meinen Freund glücklich machen kann....
    Ich weiss nicht, was er machen würde wenn ich es ihm sage ich glaube er würde gehen....wir haben uns eigtl schon so viel aufgebaut....ich bin jetzt vernünftig geworden...


    .ich weiss es auch nicht

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    18.05.2013
    Beiträge
    6.553
    Danke gesagt
    830
    Dank erhalten:   2.118
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ich war untreu und bereue es zutiefst.....

    Sage es ihm auf gar keinen Fall....!!!!!

    Du würdest sonst deine jetzige Beziehung damit kaputt machen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.2015, 13:46
  2. nach 11 Jahren untreu
    Von McFly_a_67 im Forum Liebe
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2012, 14:11
  3. Ich war untreu
    Von Untreu im Forum Ich
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.07.2010, 18:58
  4. Untreu trotz Liebe
    Von dieliebe im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 13:53

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •