Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Extremer Liebeskummer wegen unglücklicher Verliebtheit...

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Extremer Liebeskummer wegen unglücklicher Verliebtheit...

    Hi,

    zunächst mal: Ich bin 18, hatte leider noch keine Freundin und auch noch keinen Sex, was ich in erster Linie darauf zurückführe, dass ich wirklich extrem schüchtern bin, da ich recht passabel aussehe.

    Ich bin noch Schüler und nun gab es da in meinem Jahrgang ein Mädchen, bei dem alles gepasst hat - sie sieht top aus, hat einen sehr guten Charakter(okay, ich weiß - ich kenne sie natürlich nur von der Schule, aber sie ist wirklich extrem freundlich) und hatte wohl ebenfalls sehr großes Interesse an mir, da sie ebenfalls sehr oft zu mir rübergeschaut und mich manchmal sogar angestrahlt hat.

    Leider war ich die ganze Zeit zu schüchtern, um sie nach einem Date zu fragen, sodass ich mich da immer weiter reingesteigert und die Gefühle immer stärker geworden sind. Vor einigen Wochen habe ich sie dann endlich doch gefragt - und dann hat sie mir mitgeteilt, dass sie vergeben ist, was natürlich ein schwerer Schlag für mich gewesen ist...

    Ich mache mir da zwar keinerlei Hoffnungen mehr, aber dennoch ist der Schmerz auch nach einigen Wochen immer noch sehr brutal und ich kriege sie leider einfach nicht aus meinem Kopf. Ich muss nach wie vor immer noch rund um die Uhr an sie denken, wache seitdem fast jede Nacht 1-2 mal wieder auf und habe in der Schule große Probleme, mich zu konzentrieren...

    Ich muss wohl dazu sagen, dass ich mich an den Wochenenden immer so gut es geht versuche, mich mit Freunden/Familie abzulenken und dementsprechend geht es mir dann wieder ein bisschen besser - aber sobald ich sie dann wieder 5 Tage die Woche sehen muss, ist das wirklich brutal für mich, obwohl ich schon die ganze Zeit versuche, ihr so gut es geht aus dem Weg zu gehen und nicht öfter mit ihr zu sprechen als nötig...


    Ich schätze mal der leichteste Weg sie zu vergessen wäre wohl wirklich, wenn ich eine andere finden würde, allerdings fürchte ich, dass sowas momentan nur in die Hose gehen könnte, da meine Gefühle für sie halt immer noch viel zu stark sind und es in meiner aktuellen Lage wohl sehr gefährlich wäre, wenn ich nochmal auf die Schnauze fallen würde...


    Daher wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr mir Tipps geben könntet, wie ich mit dieser Situation nun klar kommen soll.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    08.03.2015
    Beiträge
    10
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   3

    Standard AW: Extremer Liebeskummer wegen unglücklicher Verliebtheit...

    Zunächst mal zu deiner Jungfräulichkeit. Du wirst in deinem Leben noch genug Sex haben und meiner Meinung nach bringt das mehr Niveau mit als wenn du seit 5 Jahren rumvögelst.
    Du scheinst wohl gerade das durchzumachen was sooooo unglaublich viele durchmachen und früher oder später jeder durchmacht. Mich mit einbezogen !
    Verliebt zu sein und ständig an jemanden denken, etc. Sei dir auf der einen Seite bewusst, dass nicht jeder das Glück hat sich verlieben zu können , auf der anderen auch, dass dich das auch zu ganz viel Schmerz in deinem Leben kosten wird. Damit mein ich nicht zwingend, ständig in Trennungen verwickelt zu sein, so dass man jede Beziehung mit der Einstellung es hält ja eh nicht lange angeht, sondern auch Streit mit der Partnerin, Veränderungen der Lebensumstände, so dass vielleicht eine Fernbeziehung mit dem damit verbundenen Vermissen notwendig ist.
    Was ich sagen will ist, dass du verletzlich bist in deiner „Verliebtheit“ weil du dich in diesem Moment öffnest; und du dich nicht alleine sehen darfst, wie gesagt, es geht jedem einmal so.
    Du kannst ihr sagen, dass du dich in sie verliebt hast, ohne dich in die Beziehung einzumischen und sie anzubaggern (in meinem Augen ist sowas auch respektlos ihr gegenüber und zeugt von Besitzanspruch), sondern nur weil du es loswerden musst…Generell niemals zum Vergnügen deiner Freundin deine Gefühle äußern, sondern nur dann, wenn du es loswerden willst und musst…dabei darfst du nicht von Erfolg ausgehen, allenfalls ihn dankend entgegennehmen falls es so kommt. Bevor du einen solchen Schritt machst, solltest du dir bewusst werden ob du in sie verliebt bist oder in das Gefühl, verliebt zu sein und die Sehnsucht nach dem Mädchen im allgemeinen an deiner Seite.
    Unglücklich verliebt ist scheisse, aber mach dich niemals abhängig von irgend einer ! Zieh weiterhin dein Ding durch, sei selbstbewusst, zielstrebig und sei nicht der geknickte verliebte, der IHR hinterherdackelt.


  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Extremer Liebeskummer wegen unglücklicher Verliebtheit...

    Zitat Zitat von Balu1899 Beitrag anzeigen
    Zunächst mal zu deiner Jungfräulichkeit. Du wirst in deinem Leben noch genug Sex haben und meiner Meinung nach bringt das mehr Niveau mit als wenn du seit 5 Jahren rumvögelst.
    Du scheinst wohl gerade das durchzumachen was sooooo unglaublich viele durchmachen und früher oder später jeder durchmacht. Mich mit einbezogen !
    Verliebt zu sein und ständig an jemanden denken, etc. Sei dir auf der einen Seite bewusst, dass nicht jeder das Glück hat sich verlieben zu können , auf der anderen auch, dass dich das auch zu ganz viel Schmerz in deinem Leben kosten wird. Damit mein ich nicht zwingend, ständig in Trennungen verwickelt zu sein, so dass man jede Beziehung mit der Einstellung es hält ja eh nicht lange angeht, sondern auch Streit mit der Partnerin, Veränderungen der Lebensumstände, so dass vielleicht eine Fernbeziehung mit dem damit verbundenen Vermissen notwendig ist.
    Was ich sagen will ist, dass du verletzlich bist in deiner „Verliebtheit“ weil du dich in diesem Moment öffnest; und du dich nicht alleine sehen darfst, wie gesagt, es geht jedem einmal so.
    Du kannst ihr sagen, dass du dich in sie verliebt hast, ohne dich in die Beziehung einzumischen und sie anzubaggern (in meinem Augen ist sowas auch respektlos ihr gegenüber und zeugt von Besitzanspruch), sondern nur weil du es loswerden musst…Generell niemals zum Vergnügen deiner Freundin deine Gefühle äußern, sondern nur dann, wenn du es loswerden willst und musst…dabei darfst du nicht von Erfolg ausgehen, allenfalls ihn dankend entgegennehmen falls es so kommt. Bevor du einen solchen Schritt machst, solltest du dir bewusst werden ob du in sie verliebt bist oder in das Gefühl, verliebt zu sein und die Sehnsucht nach dem Mädchen im allgemeinen an deiner Seite.
    Unglücklich verliebt ist scheisse, aber mach dich niemals abhängig von irgend einer ! Zieh weiterhin dein Ding durch, sei selbstbewusst, zielstrebig und sei nicht der geknickte verliebte, der IHR hinterherdackelt.
    Erstmal danke für deine Antwort.

    Also ich kenne sie wie gesagt ja nur von der Schule, wo ich natürlich auch schon regelmäßig mit ihr gesprochen habe. Ob sie privat ganz anders drauf ist, kann ich daher natürlich nicht beurteilen, aber so wie ich sie in der Schule kennengelernt habe, ist sie wirklich extrem nett und hätte - so gut ich das also beurteilen kann - auch vom Charakter her sehr gut zu mir gepasst.

    Dazu muss ich noch sagen, dass es bei mir wirklich extrem selten ist, dass ich für eine Frau/ein Mädchen solche Gefühle über einen so langen Zeitraum entwickle(ist jetzt bei mir seit einem knappen halben Jahr so, dass ich fast rund um die Uhr an sie denken muss)...Daher denke ich wirklich, dass sie für mich etwas besonderes gewesen ist und ich sie so schnell nicht komplett vergessen kann - selbst wenn ich in absehbarer Zeit eine andere finden sollte.

    Ich denke meine Gefühle von mir für sie sind ihr bewusst - ich denke, dass sie auch ähnlich für mich empfunden hat, da sie mich halt auch sehr oft mit diesem Blick angesehen hat...

    Doch leider habe ich dann wohl einfach die Gunst der Stunde verpasst und der andere Typ ist mir zuvorgekommen. -.-

    Ich merke auch ab und zu noch, wie sie zu mir rüber schaut, worauf ich dann in der Regel aber nicht eingehe, da ich weiß, dass das sowas nichts bringt. Vor ein paar Wochen gab es da dann doch mal einen Moment, wo ich ihr mal ein paar Sekunden länger in die Augen geschaut und sie sehr traurig zurückgeschaut hat...Daher denke ich, dass sie vielleicht immer noch ein bisschen was für mich empfindet, was mir aber wohl nicht helfen wird...Denn eine Woche danach hatte ich mal bei einer ihrer Freundinnen, mit der ich mich ganz gut verstehe, nachgefragt - und diese meinte dann, dass sie den anderen Typen halt echt gerne hätte und ich mir das besser aus dem Kopf schlagen sollte...

    Zwischenzeitlich hatte ich also überlegt, ob ich um sie kämpfen soll, denn sie wäre mir das wirklich wert gewesen, aber spätestens seitdem habe ich die Hoffnung, dass das so schnell noch was werden kann, komplett aufgegeben.


    Wobei ich jetzt noch etwas mehr als ein gemeinsames Jahr mit ihr habe und ich ganz ehrlich zugeben muss, dass ich noch ein klein wenig die Hoffnung habe, dass das irgendwann vielleicht doch noch was wird - wobei ich natürlich versuche, realistisch zu bleiben und mir klar ist, dass die Chancen dafür wirklich nicht so toll stehen und es wohl wirklich deutlich einfacher wäre, wenn ich eine andere finden würde, die nicht vergeben ist...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Liebeskummer wegen Peter Griffin
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.12.2014, 21:26
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2012, 00:18
  3. liebeskummer wegen a.
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.12.2011, 15:22
  4. depression wegen liebeskummer
    Von LieKum2011 im Forum Liebe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 01:54
  5. Ich werde leicht agressiv wegen unglücklicher Liebe
    Von Unterallerwürde im Forum Liebe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 11:15

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige