Anzeige
Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 16

Thema: Offene Beziehung

  1. #6
    winnie
    Gast

    Standard AW: Offene Beziehung

    Offen gestanden verstehe ich den ganze Thread, die Abmachung auch gar nicht. Was für einen Sinn hat das Ganze? Wie zukunftsträchtig ist so ein konzept denn?
    Warum beendet man nicht einfach die Beziehung, wenn sie nichts taugt? Wenn man 6uell kaum Anziehung da ist, was für einen Nutzen hat das Ganze denn überhaupt?
    w.

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert Avatar von Portion Control
    Registriert seit
    19.09.2011
    Ort
    BRD, also Bananenrepublik
    Beiträge
    17.258
    Danke gesagt
    5.519
    Dank erhalten:   11.893

    Standard AW: Offene Beziehung

    Wenn Frauen einen solchen Vorschlag schon von sich aus machen wird das später ne ziemlich unausgeglichene Geschichte. Sie wird von 9 Typen zugeritten während er zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich nichtmal eine abschleppen konnte. Sowas muss einem auf jeden Fall vorher klar sein, sonst tut man sich damit nichts gutes.

  4. Für den Beitrag dankt:

  5. #8
    winnie
    Gast

    Standard AW: Offene Beziehung

    @ Control, daran habe ich auch schon gedacht, wie stressig das sein mag: Sie hat "schon" 9 gehabt, während ich noch in der Organisation stecke.

    Ganz schöner Konkurrenzkrampf.

    Habt Ihr denn noch 6 miteinander? Oh Mann ey, ich kann mir das so gar nciht vorstellen.

    w.

  6. Für den Beitrag dankt:

  7. #9
    Elefant.
    Gast

    Standard AW: Offene Beziehung

    Gast,

    an Deiner Stelle würde ich mich erst mal fragen, warum sie jetzt nach 3 Jahren mit dieser Idee kommt? Hat sie vielleicht einen anderen kennengelernt und möchte einen "Freibrief" bei gleichzeitiger "Warmhaltung" von Dir? Bereiten Dir solche und ähnliche Gedankengänge Freude?

    Entschuldige, aber für mich hört sich das nach dem Ende Eurer Beziehung an. Eine "offene Beziehung" dürfte sich oft als Illusion herausstellen.

  8. Für den Beitrag danken: Katzenfräulein

  9. #10
    Registriert
    Registriert seit
    13.08.2013
    Beiträge
    71
    Danke gesagt
    22
    Dank erhalten:   32

    Standard AW: Offene Beziehung

    Zitat Zitat von Der_um_den_Baum_tanzt Beitrag anzeigen
    Eine "offene" Beziehung ist nicht offen, wenn Ihr Regeln dafür aufstellt.
    Dann ist es lediglich eine Beziehung mit Offenheit für geregelte und legitimierte Seitensprünge .....

    In einer offenen Beziehung kannst Du auf andere Menschen genau so frei zugehen, als seist Du in keiner Dich reglementierenden Form einer Beziehung .....
    Ach komm! ;-) Da gibt es sooooo viele Definitionen und Umsetzungen. Die, die der TE nennt, ist sogar eine recht gebräuchliche.

    Meiner Meinung nach hat jede Umsetzung ihre Berechtigung, wenn sie zu genau den Leuten passt, die davon betroffen sind.

    @TE: Zunächst mal denke ich, das ist super so wie ihr es macht. :-) Ihr beide wisst, dass ihr zueinander steht. Ihr seid euch auch darüber im Klaren, dass es zu unguten Gefühlen kommen kann und ihr seid bereit, dann jeweils auch wieder einen Schritt zurück zu gehen. DAS klingt nach Vertrauen und Vernunft. Das klingt wirklich nach einer schönen Beziehung und es klingt auch wirklich spannend!

    Wenn ich es richtig verstehe, überlegst du nicht, wie du überhaupt eine Frau rumkriegen sollst, sondern ob und wann du ihr stecken solltest, dass definitiv nur ein ONS drin ist und du eine offene Beziehung hast. Für mich waren ONS nie interessant, daher habe ich leider keine echten Praxistipps aus eigener Erfahrung.

    Aber du kannst ja in der Disko ein T-Shirt anziehen, auf dem steht "Wenn du mit mir schlafen willst, dann lächle bitte." Oder etwas ähnliches. ;-) Wenn du zusätzlich mit Humor und Ausstrahlung an die Sache gehst, wäre das vielleicht was. So lange du die Frau, die du in der Disko abschleppst, nicht irgendwie dazu bringst, zu denken, dass mehr als Sex drin ist - wenn eben nur ONS in Frage kommt - müsste das doch eigentlich passen, oder? Es gibt doch angeblich so viele Leute, die immer mal wieder einen ONS haben. Irgendwo sind also auch die passenden Kandidatinnen, die kein Problem mit "nur Sex und das auch nur für eine Nacht" haben.

    Sprich doch mal mit deiner Freundin über das "Problem". Ich finde die Herausforderung sogar recht amüsant. :-) Vielleicht hat sie ja Lust, sich mit dir zusammen eine Strategie zu überlegen. Vielleicht hat sie ja sogar Lust auf ein paar Testläufe. Ihr geht beide in die Disko und ihr tut so, als würdet ihr euch nicht kennen und du versuchst sie abzuschleppen. ;-)

    Ich drücke euch die Daumen, dass ihr euch tatsächlich beide für eine offene Beziehung eignet. Dann nämlich kann das zu einer sehr schönen Vertiefung einer Beziehung führen. Nicht falsch verstehen: Ich habe absolut nichts gegen Monogamie. Wenn sich zwei Menschen für die Monogamie eignen, kann auch das letztendlich eine sehr erfüllende Beziehung werden.

    Was ich immer wichtig finde, ist dass alle Beteiligten immer rechtzeitig wissen, wo sie dran sind. Und da "rechtzeitig" schwer zu erkennen ist, lieber früher als später. Was ich total schön finde ist, wenn man sich für den Partner freuen kann, wenn er etwas erotisches erlebt, von dem man weiß, dass er es sehr genießt. Es ist völlig klar, dass es zu Problemen kommen kann, auch wenn es nicht zwangsläufig zu Problemen kommen muss. Auch da gilt: Rechtzeitig selber erkennen, dass da etwas nicht passt und rechtzeitig mit dem Partner zusammentun und überlegen, woran es liegt. Nicht sauer sein, wenn etwas "zugesagtes" plötzlich doch nicht mehr passt, aber auch nicht die eigene Eifersucht mit einer Schuld des anderen verwechseln. Und dann noch: Nur weil man "darf", heißt es ja nicht, dass man "muss".

    @winnie: Das ist mehr eine Sache der Persönlichkeit. Mit "sexuell unzufrieden" hat das eher wenig zu tun. Aber selbst wenn es so ist, dass man sexuell (noch) zufriedener ist, wenn man nicht nur einen Partner hat, dann wüsste ich nicht, was allein daran schlecht sein sollte. Schlecht wird es meiner Meinung nach dann, wenn Vertrauen missbraucht, gelogen, betrogen und etwas vorgespielt wird.

    @winnie und andere: Konkurrenzkampf? Ja klar, wenn man meint, dass man einen daraus machen muss? Muss man aber nicht. ;-)

    Es gibt Leute, die eignen sich für Monogamie. Es gibt Leute, die eignen sich für offene Beziehungen oder sogar für Polyamory, es gibt Leute, die sich für beides eignen und es gibt Leute, die eignen sich für gar nichts davon. Außerdem muss es dann auch noch ganz individuell passen, egal was für eine Beziehung man anstrebt.

    Ich verstehe nicht, warum man da immer negatives hineininterpretieren muss. Der TE ist ja zufrieden mit der Situation und weiß nur nicht, wie er andere Frauen wohl am geschicktesten und fairsten einbindet. Wie wäre es mit mehr Tipps zu dieser Frage, von denen, die damit Erfahrung haben?

    Diejenigen, die der Freundin hier gleich irgendwelche Hintergedanken unterstellen, sagen mehr über sich selbst aus, als über die Freundin.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 21:21
  2. Trennung / offene Beziehung
    Von Annes im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.06.2012, 12:05
  3. offene beziehung ... erfahrungen ?!
    Von Deepeye im Forum Sexualität
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 09:57
  4. offene Beziehung
    Von Mogli im Forum Liebe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 14:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige