Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21

Thema: Unzufriedenheit mit Partner wegen Augenhöhe. Unsicherheit wegen Zukunft

  1. #1
    Jossy32
    Gast

    Standard Unzufriedenheit mit Partner wegen Augenhöhe. Unsicherheit wegen Zukunft

    Hallo liebe Mitlesenden. Mich plagt ein Problem, über das ich zwar immer wieder hinwegsehe, aber es ist trotzdem immer wieder da. Angenommen ihr verliebt euch in eine Person die aus menschlicher Sicht nicht besser zu euch passen könnte, allerdings die sogenante Augenhöhe was Bildung und soziale Herkunft anbelangt erhebliche Unterschiede birgt.

    Wie würdet ihr euch verhalten wenn ihr mangels Interesse oder Allgemeinbildung über bestimmte tagesaktuelle Themen nicht mit dem Partner diskutieren könnt. Wo ist da eine Grenze zu ziehen? Muss man wissen wer Peer Steinbrück ist oder was Inflation bedeutet, welche Länder nördlich oder südlich liegen, oder seh ich das zu überspitzt? Ist es zum Scheitern verurteilt wenn der eine Hauptschule hat und der andere Akademiker ist? Oder wenn man selbst gut situiert ist und der andere fast nie einen Cent im Geldbeutel hat?
    Wenn der eine über seine Finanzen genau Bescheid weiß, während der andere scheinbar nicht so richtig mit Geld umgehen kann?

    Um es nochmals zu verdeutlichen, ich habe einen ganz liebevollen, zärtlichen, einfühlsamen und hilfsbereiten Menschen an meiner Seite, aber sobald es sich um finanzielle Dinge oder Allgemeinbildung dreht fühlt es sich manchmal so an als wäre man haushoch überlegen, auch von der Autorität her. Manchmal ist das so ein Gefühl als würde man den anderen nicht so 100% akzeptieren und versuchen ihn etwas zurechtzubiegen, nach dem Motto lies doch mal bisschen Nachrichten oder werde etwas weltoffener...

    Ist das bedenklich oder bin ich vielleicht auf dem Holzweg und messe dem zu viel Bedeutung bei?
    Würde mich über ein paar Anregungen sehr freuen.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    23.09.2008
    Beiträge
    383
    Danke gesagt
    13
    Dank erhalten:   188

    Standard AW: Unzufriedenheit mit Partner wegen Augenhöhe. Unsicherheit wegen Zukunft

    Stell Dir vor, er liest auf Dein Betreiben hin Nachrichten und zieht daraus den Schluß, daß 'liebevoll, zärtlich, einfühlsam und hilfsbereit' gravierende Persönlichkeitsstörungen sind...

    Gegensätze ziehen sich an, heißt es doch immer. Arbeitsteilung funktioniert im Großen, warum auch nicht in einer Nation mit zwei Einwohnern? Bildungs-und Finanzministerin , Minister für Soziales ...

    Und 'Bildung' ist so eine Sache ... Dietrich Schwanitz ; ''Bildung'' , 2ter Teil, Kapitel V .. sehr erbaulich

  4. #3
    Registriert Avatar von howareyou
    Registriert seit
    07.03.2013
    Beiträge
    16
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   5

    Standard AW: Unzufriedenheit mit Partner wegen Augenhöhe. Unsicherheit wegen Zukunft

    also ich kann nur von mir sprechen. Ich hatte einen Mann kennengelernt, der hatte den Realabschluss. Ich selber bin Studentin. Und hier habe ich einen Unterschied bemerkt in Sachen Bildung, trotz eines recht hohen Altersunterschiedes. Man merkt es einfach, Wissen, Sprache, Verhalten etc.
    Jeder ist da anders! Ich möchte nicht sagen, dass es bei jedem so ist. Ich bin aber niemandem begegnet.
    Das Ganze hielt aber auch nur 1 Monat, auch wegen dem.

    Ich denke, wenn der Mann Akademiker ist, ist es vielleicht nicht so extrem, wie wenn die Frau gebildeter ist.
    Das kratzt vielleicht auch bei manchen Männer am Selbstwert? Bezüglich Intelligenz, und höheres Einkommen bei der Frau. Ich erlebe aber auch nicht mehr viele Akademiker die einen Partner haben mit Hauptschule oder ähnliches.

    Aber wenn du es schon so Ansprichst, kann ich nur sagen, es wird nicht besser. Aber wo die Liebe hin fällt, wenn man es so akzeptieren kann.

  5. #4
    Registriert Avatar von black.butterfly
    Registriert seit
    11.05.2013
    Beiträge
    125
    Danke gesagt
    59
    Dank erhalten:   61

    Standard AW: Unzufriedenheit mit Partner wegen Augenhöhe. Unsicherheit wegen Zukunft

    Auch ich kann nur für mich sprechen und weiß, dass ich in der Hinsicht vielleicht ein wenig oberflächlich wirke. Trotz meines relativ jungen Alters habe ich schon ziemlich viel Berufserfahrung und stehe kurz vor meinem Studienabschluss im Bereich der Wirtschaftswissenschaften. Ich stelle mir eine Partnerschaft beispielsweise mit einem Hauptschüler oder Dauer-Arbeitslosen meeeeehr als schwierig vor; es wäre nicht unmöglich aber doch eine große Hürde für mich.
    Man muss aber auch immer beachten, mit welchem "Jahrgang" wir hier sprechen. In meinem Alter ist es vergleichsweise einfach zu studieren (auch für Personen, die nicht aus einem Akademiker Haushalt kommen bzw. sogar "sozial schwächeren" Umfeld kommen), während das in der Generation meiner Eltern nur einigen wenigen ein Studium vorbehalten blieb.

    So oder so denke ich nicht, dass man das nur am Schulabschluss festmachen kann; also an einem Stück Papier. Es mag individuelle Situationen gegeben haben, weswegen man sich eben mit einem Haupt- oder Realschulabschluss zufrieden gegeben hat (gibt ja genug, die einfach keinen Bock mehr auf das Gelerne hatten und endlich in die Praxis wollten). Das muss aber nicht heißen, dass diese Menschen dümmer oder ungebildeter wären. Manch ein Hauptschüler mag sich mehr mit den Aktienkurses auskennen als ich, einfach weil es ihn eben interessiert. Genauso käme für mich z.B. kein Dauer-Student im Studienfach "Philosophie mit Nebenfach Kunstgeschichte" oder sowas in Frage, nur der akaemischen Laufbahn wegen. Da wären die Vorstellung von Leben und Zukunft wohl genauso unterschiedlich wie bei einem Hauptschüler.
    Womit wir bei Punkt 2 sind: du stellst große Differenzen in eurem Gesprächstheme und -horizont fest. DAS ist doch das eigentlich Problem.
    Und da ist es wohl wie bei allen Differenzen. Wie sehr steht das zwischen euch?

    Also ich persönlich finde es schwierig, wenn sich mein Partner regelmäßig nicht mit "meiner" Themenwelt auseinander setzen kann, weil wir so unglaublich unterschiedliche Lebensläufe und soziales Umfeld hätten. Habe es selbst erlebt, dass ich meinem Ex z.B. immer wieder Wörter erklären musste, weil er sie nicht kannte und für mich war das schon normale Alltagssprache. Kam mir schon ein wenig albern vor. Genauso kenne ich die finanziellen Differenzen, die die Beziehung schon belastet haben. Es ist nicht so, dass ich aus gutem Hause komme oder mir irgendjemand Geld schenkt, aber das Geld was ich mir hart erarbeite wird eben entsprechend verwaltet sodass ich mir ab und zu auch mal was gönnen kann. Mein Ex hatte viel besser verdient als ich, und dennoch für die wesentlichen Sachen (z.B. einen gemeinsamen Urlaub) dann kein Geld, weil es für Kleidung oder PC Spiele nur so rausgeworfen wurde. Schlussendlich führt so etwas zu Streit und dieser belastet die Beziehung.

    Letztendlich musst du eben abwägen, wie wichtig dir eine Gleichheit hinsichtlich der Punkte "Umgang mit Geld" und nennen wir es mal "geistiger Horizont" sind. Von meinem aktuellen Stand an Erfahrung halte ich es für unwahrscheinlich, dass so eine Beziehung dauerhaft halten kann. Du schreibst ja selbst dass du bereits das Gefühl hast ihm "überlegen" zu sein oder dich dabei ertappst, ihn zurechtbiegen zu wollen...
    Da wären wir dann vielleicht auch mal in so Konstellationen von Mutter-Kind als Partner-Partner, weißt du was ich meine?

  6. Für den Beitrag dankt:

  7. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Unzufriedenheit mit Partner wegen Augenhöhe. Unsicherheit wegen Zukunft

    Wenn du so einen liebevollen und zärtlichen Menschen an deiner Seite hat, dann lerne ihn zu schätzen.

    Ihr werdet sicher andere Gesprächsthemen wie Politik und Steinbrück finden.

    Das Thema interessiert nicht jeden.

    Wenn dich der Klassenunterschied so sehr stört, dann such dir eine Akademikerin.

    Hast du nicht öfter schon darüber geschrieben.
    Kommt mir doch sehr bekannt vor.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Trennung wegen neuen Partner
    Von steinbock im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.05.2013, 19:17
  2. Warten und Gedanken wegen der Zukunft
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.04.2012, 21:50
  3. Unsicherheit wegen Schwangerschaft?
    Von kartoffel34 im Forum Sexualität
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 20:20
  4. Partner/In verlassen wegen des Sex?
    Von Xandi im Forum Sexualität
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 22:59
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.01.2008, 19:28

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige