Anzeige
Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 27

Thema: Ich (Lehrer, m) habe mich in einen Schüler (18) verliebt

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Ich (Lehrer, m) habe mich in einen Schüler (18) verliebt

    Liebe Forenmitglieder,

    schon den Titel des Threads zu schreiben beschämt mich und kostet mich viel Kraft. Ich befinde mich in einer außergewöhnlichen Situation und hoffe hier auf ein paar Ratschläge. Da ich ohnehin verwirrt und von mir überrascht bin und da mir meine Situation sehr peinlich ist, bitte ich darum, von allen moralischen Äußerungen Abstand zu nehmen. Ich weiß sehr wohl, dass meine Gefühle eigentlich nicht an meinen Arbeitsplatz gehören aber manchmal siegt der Bauch eben über den Kopf. Ich bitte auch um Verständnis, wenn ich konkrete Daten umschreibe, um die Anonymität zu wahren.

    Nun zu meinem Problem: Ich habe mich vor Kurzem in einen 18-jährigen Schüler verliebt. Ich bin schon eine Weile an der Schule, hatte den betreffenden Schüler aber nie im Unterricht. Wir kennen uns nur aus Vertretungsstunden und grüßen uns seitdem immer wenn wir uns begegnen mit einem Lächeln und einem freundlichen "Guten Tag". Das geht schon monatelang so und ich habe nie weiter drüber nachgedacht. Nun ist es vor ein paar Wochen so gewesen, dass ich zufällig mitbekommen habe, dass dieser Schüler mich längere Zeit intensiv beobachtet hat. Da fing ich plötzlich an, über die ganze Kiste tiefer nachzudenken und stellte zu meinem Erschrecken fest, dass es in mir ein positives Gefühl hervorrief, von ihm so intensiv angesehen zu werden. Von da an setzte sich die Spirale in Gang und das Ende vom Lied ist, dass ich ihn nun nicht mehr aus dem Kopf bekomme, ihn kennenlernen und seine Nähe will, ich ihn in den Pausen mit meinen Blicken fixiere usw. Ich denke, er sucht auch den Blickkontakt mit mir, das habe ich in verschiedenen Situationen bemerkt, bin mir aber gar nicht sicher, ob ich das alles richtig interpretiere. Vielleicht sehe ich alles nur durch eine rosarote Brille und er ist noch nicht einmal schwul (Letzteres kann ich mir aber eigentlich nur sehr schwer vorstellen.). Nun stehe ich hier wie ein Teenager, der sich in seine/n Lehrer/in verliebt hat, nur, dass der Spieß umgedreht wurde.

    Ich weiß auch nicht, ich bin zwar noch relativ jung, aber würde mich trotzdem als gefestigt und gestanden bezeichnen. Ich hatte bisher nie Interesse an Jüngeren und eigentlich genug Lebenserfahrung, dass ich mich in soetwas nicht so stark hineinsteigern sollte. Trotzdem hat dieser junge Mann Einzug in mein Herz gehalten, manchmal passieren eben verrückte Sachen im Leben.

    Mir ist klar, dass ich mich juristisch auf ganz dünnem Eis bewege, sollte es tatsächlich zu weiteren Handlungen kommen. Er wird aber in wenigen Monaten sein Abitur machen und dann wäre der Weg theoretisch frei. Da es mich zerreißt, hätte ich aber gern Gewissheit. Problematisch ist, dass er wohl sehr schüchtern ist (weiß ich von Kollegen, die ihn unterrichten) und wohl nie von sich aus zu mir käme - hätte ich als Schüler auch nicht gemacht und das, obwohl ich nicht schüchtern bin/war. Ergo sehe ich mich in mehrerlei Hinsicht in der Verantwortung. Ich spiele wirklich mit dem Gedanken, es ihm zu gestehen, will aber auch mein Gesicht nicht verlieren. Ich bin im Kollegium/bei den Schülern nicht geoutet. Und falls ich alles fehlinterpretiere, was einem im verliebten Zustand ja schnell passiert, wäre mir das Liebesgeständnis mehr als peinlich. Ich möchte ihn nicht bedrängen oder verschrecken.

    Was würdet ihr tun? Allzuviel Zeit bleibt ja auch nicht mehr, die Abiturienten haben bald ihren letzten Schultag und danach sind nur noch Prüfungen bzw. Abschlussfeier.
    (Welche Ironie, dass am Donnerstag Valentinstag ist...)

    Ich bedanke mich schon jetzt für alle ernstgemeinten Ratschläge ohne moralischen Zeigefinger

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich (Lehrer, m) habe mich in einen Schüler (18) verliebt

    Ich bin selbst angehende Lehrerin und ich will dir einen ernst gemeinten Ratschlag geben, ohne meine moralischen Bedenken zu äußern:

    Lass nach dem Abi Zeit vergehen und wenn dann noch immer Gefühle da sind, kann ja ein Kontakt entstehen.

    Wenn du jetzt Kontakt suchst, könnte das ernsthafte juristische Konsequenzen für dich nach sich ziehen!

  4. #3
    Registriert Avatar von FleurRare
    Registriert seit
    18.05.2012
    Beiträge
    346
    Danke gesagt
    128
    Dank erhalten:   182

    Standard AW: Ich (Lehrer, m) habe mich in einen Schüler (18) verliebt

    Hallo,

    ist schon eine heikle Angelegenheit. Falls Du sein Alter und die Tatsache das er nicht dein Schüler ist nicht "gefälscht" hast klingt es ja halb so schlimm. Er ist ja volljährig, bald ist Abschluß und Du kannst danach ja schauen ob Du ihn irgendwo noch treffen kannst und Dich ihm annähern kannst. Liebe kann lange überleben... Sag´ich aus Erfahrung!

    Falls er 16 oder weniger ist, dann lass lieber die Finger von ihm. Vergiß ihn...

  5. Für den Beitrag dankt: Sparkly

  6. #4
    Monarose
    Gast

    Standard AW: Ich (Lehrer, m) habe mich in einen Schüler (18) verliebt

    Da da ja so verliebt bist, fällt Rücksichtnahme dir sicher nicht schwer und du wirst mit deinem "Geständnis" warten, bis der Junge sein Abi durch hat.
    Danach wird er anderes vorhaben, als sich von seinem Ex-Lehrer anschmachten zu lassen, aber du kannst dein Glück natürlich probieren.

    Aber lass ihn jetzt in Ruhe, er hat genug Stress mit dem Abitur und muss sich nicht auch noch mit deinen Verknalltheiten auseinandersetzen.

    Kontaktiere ihn nach der Schulzeit über ein soziales Netzwerk. Bloß nicht in der Schule, das vergiftet alles. Und du mutierst zum lustigen Treppenwitz, wenn du dich in der Schule während deiner Liebesrede outest und eine Abfuhr kassierst. Das spricht sich für Generationen rum.

    Die Schule ist ein Ort, wo man als Erwachsener unterrichtet. Es ist keine Kontaktbörse.

  7. Für den Beitrag danken: Sparkly, weidebirke

  8. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Ich (Lehrer, m) habe mich in einen Schüler (18) verliebt

    @ Blume_im_Wind und FleurRare: Vielen Dank für Eure wirklich verständnisvllen Antworten, es hat wirklich gut getan, sie zu lesen.

    @Monarose: Ich höre da einen sehr scharfen Unterton raus, grundsätzlich hast Du aber natürlich Recht, dass soetwas vor dem Abi schlecht kommt. So professionell und sensibel bin ich schon, dass ich darauf Rücksicht nehme.

    Doch, ich denke, dass ich ihn völlig unverfänglich ansprechen könnte, um was Allgemeines zu fragen und ihm Glück zu wünschen. Ich halte das für eine sehr gute Idee. Vielleicht entmystifiziert sich dadurch auch einiges. Habe darüber auch schon nachgedacht und werde es nach Deinem Rat jetzt einfach mal tun die Woche.
    Mein genaues Alter möchte ich lieber nicht verraten (Anonymität). Nur soviel: Beim Altersunterschied dreht es sich in etwa um 1 Jahrzehnt.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 15.06.2019, 12:43
  2. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.02.2012, 17:56
  3. Habe mich in einen Freund verliebt!
    Von pauli98 im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.02.2011, 20:03
  4. Hilfe, habe mich in einen Schüler verliebt!
    Von Angel Eyes im Forum Liebe
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 03.10.2009, 21:25
  5. Habe ich mich in einen Mann verliebt?
    Von Uomo im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2005, 17:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 2 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 2)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige