Anzeige
Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 28

Thema: fernbeziehung schwanger und verzweifelt

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    18.11.2012
    Beiträge
    6
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard fernbeziehung schwanger und verzweifelt

    hey

    alsooooo ich bin 20 jahre alt und bin im 6. monat schwanger von meinem mexikanischen freund der 32 ist und in mexiko wohnt...

    ich bin mit ihm ein jahr zusammen war schon 3 mal bei ihm für paar monate jeweils

    er noch nie hier da er dort viel arbeitet und die arbeit nicht verlieren will und generell angst hat nach europa zu fliegen da er noch nie hier war geschweige denn jemals weg aus mexiko...

    tja hat sich ergeben dass ich schwanger wurde er freut sich voll ,ruft mich jeden tag an und fragt immer wie es mir und dem baby so geht und das er sich so freut so ne frau wie mich zuhaben und ja.....

    die geburt steht anfang märz an und ich bin seit 2 wochen zurück aus mexiko weil ich die geburt gerne hier hätte und wir sehr viel gestritten haben ....
    er hat vor hierherzukommen zu der geburt und dann sobald das baby und ich fliegen können wieder zurück zufliegen zu dritt...

    ich hätte so gerne dass er schon im dezember hier wä re zu weihnachten aber er meint dass das wahrscheinlich nicht wirklich ginge wegen seiner arbeit weil er die nicht verlieren will und dass er vermutlich erst im jän. feb. da sein kann

    mein problem ist auch dass er ein kleines problem mit alkohol hat und ständig nur fortgeht jetzt wo ich nichtmehr dort bin und mir dann auch noch vorlügt am telefon dass ers nicht war aber ich genau an seiner stimme höre also den alkoholeinfluss und weil ich halt weiß dass er liebt wegzugehn und zu trinken

    als ich dort war mit ihm hab ich mich geborgen gefühlt auch wenn wir soviel stritten wegen kleinigkeiten und seinem problem .. aber hier wo ich jetzt ohne ihm bin fühl ich mich so unendlich alleine und bin einfach nur voll down und hab keine freude weine jeden tag und hab einfach nur angst wie alles wird... .

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Lynx
    Registriert seit
    04.10.2012
    Ort
    Irgendwo im Süden Österreichs
    Beiträge
    3.769
    Danke gesagt
    184
    Dank erhalten:   222

    Standard AW: fernbeziehung schwanger und verzweifelt

    Zitat Zitat von localady Beitrag anzeigen
    hey

    alsooooo ich bin 20 jahre alt und bin im 6. monat schwanger von meinem mexikanischen freund der 32 ist und in mexiko wohnt...

    ich bin mit ihm ein jahr zusammen war schon 3 mal bei ihm für paar monate jeweils

    er noch nie hier da er dort viel arbeitet und die arbeit nicht verlieren will und generell angst hat nach europa zu fliegen da er noch nie hier war geschweige denn jemals weg aus mexiko...

    tja hat sich ergeben dass ich schwanger wurde er freut sich voll ,ruft mich jeden tag an und fragt immer wie es mir und dem baby so geht und das er sich so freut so ne frau wie mich zuhaben und ja.....

    die geburt steht anfang märz an und ich bin seit 2 wochen zurück aus mexiko weil ich die geburt gerne hier hätte und wir sehr viel gestritten haben ....
    er hat vor hierherzukommen zu der geburt und dann sobald das baby und ich fliegen können wieder zurück zufliegen zu dritt...

    ich hätte so gerne dass er schon im dezember hier wä re zu weihnachten aber er meint dass das wahrscheinlich nicht wirklich ginge wegen seiner arbeit weil er die nicht verlieren will und dass er vermutlich erst im jän. feb. da sein kann

    mein problem ist auch dass er ein kleines problem mit alkohol hat und ständig nur fortgeht jetzt wo ich nichtmehr dort bin und mir dann auch noch vorlügt am telefon dass ers nicht war aber ich genau an seiner stimme höre also den alkoholeinfluss und weil ich halt weiß dass er liebt wegzugehn und zu trinken

    als ich dort war mit ihm hab ich mich geborgen gefühlt auch wenn wir soviel stritten wegen kleinigkeiten und seinem problem .. aber hier wo ich jetzt ohne ihm bin fühl ich mich so unendlich alleine und bin einfach nur voll down und hab keine freude weine jeden tag und hab einfach nur angst wie alles wird... .
    ich hätte da noch ein paar fragen dazu

    war es geplant das du schwanger wurdest? oder war es ein "unfall"?

    wenn er sein wort hält, und dich dann wirklich nach mexiko mitnehmen würde nach der geburt...würdest du mitgehen oder lieber hierbleiben wollen?

    weißt du, ob er bei seinen alkoholeskapaden irgendwo anders, auch mal in einem anderen bett als deinem landet?

    mfg Lynx

  4. #3
    Shooting_Star
    Gast

    Standard AW: fernbeziehung schwanger und verzweifelt

    Ach Maedchen, da hast du dir ja was eingebrockt...

    Willst du mit ihm in Mexiko leben? Was wirst du dort machen? Willst du arbeiten und hast bereits eine Stelle oder fliegst du auf gut Glück dahin?

    Kannst du mit einem Mann zusammenleben, der mit über 30 so exzessiv trinkt und feiert? Traust du ihm zu, die Vaterrolle übernehmen zu können? Kennst du seine Familie, seine Freunde, seine Vergangenheit und Zukunftspläne? Weisst, wie es um die Gesundheitsvorsorge fuer dich und dein Kind bestellt ist, da wo er lebt? KAnnst du problemlos irgendwo in Deutschland bei Familie oder Verwandten unterkommen, sollte sich die Beziehung als Fehlschlag herausstellen?

    Stell mal fuer ein paar Minuten die Hormone hinten an und überlege dir all diese Dinge.

    VG
    Star

  5. Für den Beitrag danken: Melliplex, Shorn, sweeteye

  6. #4
    Registriert Avatar von Rhenus
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    16.240
    Danke gesagt
    1.891
    Dank erhalten:   5.204

    Standard AW: fernbeziehung schwanger und verzweifelt

    Zitat Zitat von localady Beitrag anzeigen
    hey

    alsooooo ich bin 20 jahre alt und bin im 6. monat schwanger von meinem mexikanischen freund der 32 ist und in mexiko wohnt...

    ich bin mit ihm ein jahr zusammen war schon 3 mal bei ihm für paar monate jeweils

    er noch nie hier da er dort viel arbeitet und die arbeit nicht verlieren will und generell angst hat nach europa zu fliegen da er noch nie hier war geschweige denn jemals weg aus mexiko...

    tja hat sich ergeben dass ich schwanger wurde er freut sich voll ,ruft mich jeden tag an und fragt immer wie es mir und dem baby so geht und das er sich so freut so ne frau wie mich zuhaben und ja.....

    die geburt steht anfang märz an und ich bin seit 2 wochen zurück aus mexiko weil ich die geburt gerne hier hätte und wir sehr viel gestritten haben ....
    er hat vor hierherzukommen zu der geburt und dann sobald das baby und ich fliegen können wieder zurück zufliegen zu dritt...

    ich hätte so gerne dass er schon im dezember hier wä re zu weihnachten aber er meint dass das wahrscheinlich nicht wirklich ginge wegen seiner arbeit weil er die nicht verlieren will und dass er vermutlich erst im jän. feb. da sein kann

    mein problem ist auch dass er ein kleines problem mit alkohol hat und ständig nur fortgeht jetzt wo ich nichtmehr dort bin und mir dann auch noch vorlügt am telefon dass ers nicht war aber ich genau an seiner stimme höre also den alkoholeinfluss und weil ich halt weiß dass er liebt wegzugehn und zu trinken

    als ich dort war mit ihm hab ich mich geborgen gefühlt auch wenn wir soviel stritten wegen kleinigkeiten und seinem problem .. aber hier wo ich jetzt ohne ihm bin fühl ich mich so unendlich alleine und bin einfach nur voll down und hab keine freude weine jeden tag und hab einfach nur angst wie alles wird... .
    Hallo,

    erst einmal viele Grüße nach Österreich...

    Also wenn ich ehrlich bin, stimmt bei euch gar nichts zusammen...
    Da ist der Altersunterschied.
    Da die Entfernung, die andere Kultur, was nicht zu unterschätzen ist.
    Da ist, dass ihr euch nicht wirklich kennt.
    Da sind seine Eskapaden, seine Trunksucht... vielleicht noch mehr!
    Da bist du, die ein Kind in einer so unsicheren Beziehung bekommt.

    Das Einzige, was positiv ist, dass du ihn liebst und dich geborgen fühlst in seiner Nähe.

    Obwohl ich dich nicht kenne, behaupte ich, dass du vorher auch nicht glücklich warst. Sonst hättest du erst einmal gelebt und deine Jugend genossen, bevor du dich in solch einer Beziehung hinein flüchtest.

    Denk noch einmal in Ruhe nach, ich fürchte du wirst nicht glücklich werden und es kann dir noch viel schlimmer ergehen. Bedenke dabei auch, ob du deinem Kind das antun möchtest, was du in deiner Verzweiflung nicht sehen möchtest.
    LG
    Rhenus
    _________________________________________________________________________________________________

    Rechte Radikalität ist die Angst vor der Freiheit des Lebens und noch größere Angst, sie anderen zu gestatten.

  7. #5
    Monarose
    Gast

    Standard AW: fernbeziehung schwanger und verzweifelt

    Ein trunksüchtiger Mexikaner ist ohne Schwangerschaft schon ein Unding!

    Du fliegst da keinesfalls mit Baby hin, hoffe ich...

    Sei nicht verzweifelt! Such dir vor Ort Hilfen für Alleinerziehende.

    Du müsstest bekloppt sein, wenn du mit Kind auswanderst zu einem Säufer.

  8. Für den Beitrag danken: -sofia-, Ratte, Shorn, sweeteye, ~scum~

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Schwanger und verzweifelt...
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.09.2012, 21:23
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 11:07
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.11.2011, 14:00
  4. Schwanger und verzweifelt
    Von Gast im Forum Familie
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.05.2011, 00:01
  5. Verzweifelt!schwanger??
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2008, 15:08

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige