Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 10

Thema: Was steckt hinter dem Verhalten eines Kollegen? Mehr oder gar nichts?

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Was steckt hinter dem Verhalten eines Kollegen? Mehr oder gar nichts?

    Hallo Zusammen,

    sehe z.Z. den Wald vor lauter Bäumen nicht und bräuchte einige objektive Meinungen. In meiner vorigen Firma gab es einen Arbeitskollegen, mit dem ich Abteilungsübergreifend zusammen gearbeitet habe. Mir fiel von Anfang an auf, dass er mir immer sehr tief u lange in die Augen schaut, nervös wird in meiner Gegenwart und oftmals Kontakt auch nach Feierabend mit mir aufnahm (wobei es dabei um belanglose berufliche Themen ging). Erst nach etlichen Monaten stellte ich fest, dass auch ich Interesse habe. In der Zwischenzeit wurden die Gespräche privater, er kontaktierte mich häufig unter Vorwänden und iwie hat es ganz schön geknistert. Es blieb aber alles beruflich, habe mir auch später mein Interesse nie anmerken lassen. Als ich ihm mitteilte, dass ich zum Ende letzten Monats die Firma verlasse, war er erstmal geschockt u distanzierte sich daraufhin ein wenig. Kam das Gespräch auf meinen Weggang, stichelte er deswegen, fragte aber, ob ich in der Stadt bliebe. Das legte sich aber nach kurzer Zeit wieder u die Gespräche wurden noch ein wenig privater. In der letzten Woche gab es ein Missverständnis. Ich hatte ihm etwas Berufliches, was vertraulich war mitzuteilen. Schrieb ihm ne Mail: Können wir nachher unter vier Augen reden. Er wartete daraufhin vor der Firma u meinte, wir sollten ein Stück spazieren gehen. Als ich dann sagte, worum es ging, war er etwas irritiert u meinte: oh, das wolltest du mir erzählen?! daraufhin wieder distanziert. Kann es sein, dass er etwas anderes erwartet hat. Denn nach diesem Tag war er komplett distanziert. Nach dem ich aus der Firma weggegangen bin, habe ich ihn noch mal kontaktiert. Die Mail hat er aber ignoriert. Unabhängig davon, dass ich Interesse habe und dachte, ihm ginge es genauso, hätte ich gerne einen freundsch Kontakt aufrecht erhalten. Was meint ihr, was hinter seinem Verhalten steckt? Und sollte ich noch mal aktiv werden oder meldet er sich vllt?. Vielen Dank für Eure Antworten

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von loeweheini
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    158
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   28

    Standard AW: Was steckt hinter dem Verhalten eines Kollegen? Mehr oder gar nichts?

    So wie du das so beschreibst und wenn du mit deinen Vermutungen nicht völlig daneben liegst, könnte es schon sein, dass er an dir interesse hat. Scheinbar traut er sich vielleicht nicht auf dich zuzugehen. Bevor du jetzt die letzte Chance ungenutzt verstreichen läßt (du verläßt die Firma ja) solltest du vielleicht, obwohl du die Frau bist und eine Annäherung eigentlich der Part des Mannes ist, selbst die Initiative ergreifen.
    Vielleicht fragst du ihn erst mal ganz unverfänglich ob ihr vielleicht mal was zusammen machen könntet. In der Stadt Kaffee trinken gehen und ein bischen spazieren gehen oder so.
    Anschließend kannst du vielleicht etwas nachhelfen, dass er mal die Initiative ergreift. Z.B. sag mit großen Augen "Ich würde mal dies und jenes (nix kompliziertes) gerne tun, aber niemand will das mit mir machen". Also wenn er sich dann nicht anbietet weiß ich's auch nicht.
    Geändert von loeweheini (19.06.2012 um 17:37 Uhr)

  4. #3
    Registriert Avatar von digitus
    Registriert seit
    16.10.2011
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    1.227
    Danke gesagt
    134
    Dank erhalten:   588

    Standard AW: Was steckt hinter dem Verhalten eines Kollegen? Mehr oder gar nichts?

    Also ich denke recht viel offensichtlicher können die Dinge wirklich nicht mehr liegen. Dein echtes Problem ist

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Erst nach etlichen Monaten stellte ich fest, dass auch ich Interesse habe.
    potenziert durch die Kombination mit

    Es blieb aber alles beruflich, habe mir auch später mein Interesse nie anmerken lassen.
    was in der Lage ein kollossaler Fehler war bzw. ist. Er hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt, erst recht in einem Arbeitsumfeld, wo man aus gutem Grund immer viel vorsichtiger agiert als in freier Wildbahn. Aber letztendlich hast Du ihn ein halbes Jahr mit seinen Gefühlen allein stehen lassen und keiner kann sagen wieviel Schaden Du damit angerichtet hast und wie weit er sich emotional schon wieder zurückgezogen hat.

    Und sollte ich noch mal aktiv werden oder meldet er sich vllt?
    Jetzt nächsten Schritte müssen jetzt unbedingt von Dir kommen, allein schon zur Schadensbegrenzung und Du solltest keine Zeit mehr verlieren sie zu setzten. Auch wenn er Dir das nie so sagen oder vorhalten wird: Für ihn fühlt es sich so an, als hättest Du ihn ein halbes Jahr lang abgewiesen und dafür wirst Du emotionale "Wiedergutmachung" leisten müssen, wenn es für Euch noch eine Chance geben soll. Von etwaigen Prinzessinnenspielen würd ich jetzt dringendst abraten, und da Du sowieso von der Firma weggehst, brauchst Du auch diesbez. keine besondere Vorsicht mehr walten zu lassen - also spiel die Sache straight und direkt und geh auf ihn zu.

    digitus

  5. #4
    Gast
    Gast

    Standard AW: Was steckt hinter dem Verhalten eines Kollegen? Mehr oder gar nichts?

    und keiner kann sagen wieviel Schaden Du damit angerichtet hast und wie weit er sich emotional schon wieder zurückgezogen hat.

    Hallo Digitus, vielen lieben Dank für deine Antwort. Du hast recht, ich habe mich selber sehr häufig gefragt, ob mein Verhalten (also so tun, als hätte ich kein Interesse) nicht absolut falsch ist. Was du mir ja auch bestätigst. Das Problem ist nur: Ich habe zwar den Fehler erkannt und versucht ihn zu beheben, aber ich befürchte, dass Ganze entwickelt sich nicht gut. Aus meinem Beitrag ging vllt nicht so genau hervor, dass ich bereits nicht mehr in der Firma bin. Ich habe zu Mitte Mai dort aufgehört. Als ich ihn bei unserem letzten fragte, ob wir in Kontakt blieben, hat er sehr verhalten reagiert und meinte nur: Ich hätte ja seine Kontaktdaten und wüsste, wo ich ihn finde. Sollte das eine Anspielung sein, dass ich in die Initiative gehe. Ich habe ihm Ende Juni bereits eine Mail geschickt (allerdings war die auch wieder sehr nüchtern. Nur gefragt, wie es ihm ginge, wie es in der Firma läuft und das ich mich freuen würde, in Kontakt zu bleiben). Darauf kam keine Reation. Nada. Letzte Woche habe ich dann noch mal all meinen Mut zusammen genommen und ihn angerufen. Leider war er da gerade auf dem Weg in ein Meeting. Er war zwar sehr überrascht meine Stimme zu hören, meinte aber nur, er hätte keine Zeit, Kundentermin. Hat mich mehr oder minder abgewürgt. Sagte auch nicht, er melde sich nochmal, oder ich solle mich noch mal melden. Seine genauen Worte waren: Was auch immer. Ich muss jetzt los. Tchüss. Sieht nicht gut aus für mich ?! Denkst du, der Zug ist abgefahren? Bzw. unabhängig vom Interesse aneinander: Ist es normal, dass er sich so distanziert, denn schließlich könnte er sich doch auf einer kollegialen, zwischenmenschlichen Ebene freuen, von mir zu hören? Soll ich noch mal einen Versuch starten oder mir eingestehen, dass ich diese Chance vertan habe? Vielen Dank nochmal für eine weitere Antwort, manchmal steht Frau echt mitten im Wald und sieht keinen einzigen Baum.

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Was steckt hinter dem Verhalten eines Kollegen? Mehr oder gar nichts?

    Also mich muss sagen, mich wundert sein distanziertes Verhalten überhaupt nicht!

    Monatelang macht er dir Avancen

    (wenn auch vlt. in "oberflächlicher" Form, aber du hast es ja schließlich registriert, also war es wohl auffallend genug)

    du gehst nicht null darauf ein, verbirgst sogar deine wahren Gefühle vor ihm und verlässt dann die Firma

    (was eventuell der Grund dafür war, dass er so verhalten war - wie digitus schreibt, es ist nicht unbedingt einfach vor dem Hintergrund der Firma, als Kollegen!)

    und ergreifst selbst da nicht die Initiative, sondern speist ihn ab mit einem "ja wär schön wenn wir in Kontakt bleiben"

    Versetz dich doch mal in seine Lage! Würdest du einem Mann monatelang so "hinterher rennen"? Wenn er dir so offensichtlich zeigt, dass sein Interesse rein platonischer Natur ist?

    Wenn dir was an ihm liegt, dann überrasche ihn! Verabrede dich mit ihm oder fang ihn abends vor der Firma ab und sei zur Abwechslung mal spritzig ehrlich!
    Erzähle ihm einfach genau das, was du hier allen Leuten im Internet ohne Probleme erzählen konntest:

    - dass du das Gefühl hast, dass er dich mehr als nur mag, weil s.o
    - dass du diese Gefühle bei dir auch entdeckt hast, allerdings erst nachdem er schon einige Zeit bei euch in der Firma war
    - dass du ihm das nie gezeigt hast, weil.... (ja warum denn eigentlich?!?)
    - dass du ihn jetzt, wo du nicht mehr in besagter Firma arbeitest, gerne näher kennen lernen würdest
    - dass es dir leid tut, dass du dich ihm so lange nicht geöffnet hast
    - und dass du dir wünschst, dass ihr in Zukunft einen offen und ehrlichen Umgang miteinander haben könnt, damit vielleicht mehr daraus entstehen kann, als eine Büro-Bekanntschaft


    Viel Glück und vor allem eine dicke Portion Offenherzigkeit und Vertrauen in dich selbst! :-)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.04.2013, 00:35
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.09.2012, 23:39
  3. Was steckt hinter seinem Verhalten?
    Von kleine_Bayerin im Forum Liebe
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 01.12.2009, 19:24
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.04.2007, 13:56

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige