Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Trennung / offene Beziehung

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Trennung / offene Beziehung

    Hallo Liebe Foren Gemeinde


    Ich weiß im Moment nicht mehr weiter.


    Meine Freundin (26) hat sich vor einer Woche von mir (24) nach 2 ½ Jahren Beziehung getrennt.
    Es hat in der letzten Zeit schon länger gekriselt es ging mal Ab mal Auf. Sie meinte wir wären zu verschieden. Außerdem habe ich ihre Gefühle verletzt und „zertrampelt“. Was in gewisser weise stimmt.
    Wir sind 2 sehr unterschiedliche Menschen das ist wahr, sie war der Aktive Pol und ich der ruhigere. Aber trotzdem hatten wir auch schöne Zeiten und konnten und trotz der „Verschiedenheit“ viel erzählen und miteinander machen. Es war nicht so das wir überhaupt keine gemeinsamen Ansichtsweisen und Interessen hatten.


    Der Trennungsgrund ist wohl unter anderem der, das ich gewisse Physische Probleme habe. Bei mir wurde eine Depression mittleren Grades diagnostiziert sowie eine soziale Phobie. An diesen Problemen habe ich auch dran gearbeitet und ich arbeite immer noch dran. Ab nächster Woche dann auch (endlich) mit der Hilfe eines Psychologen. Mein Problem war das ich vieles auf die Krankheit geschoben habe und ich immer gesagt habe das ich mich ändern möchte (was ich von mir aus will).
    Meinen Worten folgten aber nur, wenn überhaupt, sehr langsam Taten. Ein Beispiel dafür ist, das ich schon ewig Raucher bin aber es nie getraut habe meinen Eltern zu sagen erst nach vielen langen Gesprächen mit meiner Freundin habe ich es dieses Jahr geschafft. Mir ist schon klar das eine Frau solchen einen „Angsthasen“ nicht möchte. Des weiteren wusste ich oft nicht wie ich mich neuen fremden Menschen gegenüber verhalten soll. Also auf gut deutsch schüchtern.
    Des weiteren hat es im Bett nicht wirklich gut funktioniert. So das es immer weniger wurde. Es lag daran das ich oft unsicher ihr gegenüber war.
    Wir haben auch darüber gesprochen was wir ändern könnten. Dies half aber alles nur kurzfristig.
    Ich denke sie hatte auch mehr Erfahrung da sie vor mir viele Freunde bzw. Affären hatte. Und ich eigentlich nur eine. Ich war also Unerfahrener.


    Aber nichts desto Trotz haben wir uns geliebt, wir wollten an uns Arbeiten und sogar der Kinderwunsch war da. Wir hatten schon einen Namen überlegt, wie wir die Zimmer einrichten, wer wann in Elternzeit geht und wollten eigentlich noch dieses Jahr „anfangen“.
    Sie ist was besonderes für mich gewesen und ich für sie auch trotz der Probleme die wir hatten.
    Nun war es so das sie sich in letzter Zeit sehr eingeengt und kontrolliert vorkam. Sie können nichts alleine machen und ich würde immer Anrufen wenn sie eine halbe Stunde später als geplant nach Hause kommt. Außerdem konnte sie sich nicht ausleben, in sexueller Hinsicht.
    Sie sagte mir zuvor auch mal das ich sie weder geistig, körperlich noch seelisch befriedige.
    Das hat natürlich sehr an mir genagt. Und mein Selbstbewusstsein ist noch weniger geworden als es eh schon war.
    Ich habe ihr dann ihrer Freiräume gelassen. Die sie auch nutzt. Sie ist jetzt in der letzten Woche oft unterwegs, ich weiß nicht wo und ich will es eigentlich auch nicht wissen.
    Wir haben noch ein paar mal miteinander geredet das ungefähr so ablief:
    Sie: Sag was!
    Ich habe dann immer gesagt das das ich die Fehler einsehe die ich gemacht habe und das ich daran arbeite.
    Aber ihr geht es schon zu lange so und sie hat nun genug davon.
    Gestern haben wir dann noch mal geredet und wir haben sogar Arm in Arm geschlafen.


    Ich möchte das Sie glücklich ist. Am liebsten mit mir, aber sie meinte das schaff ich nicht mehr.
    Heute morgen meinte sie dann das sie nicht weiß welche Gefühle sie zu mir haben soll da ich sie so tief verletzt habe. Außerdem will sie sich mal wieder ausleben. Unter anderem möchte sie Sex mit anderen und ich solle selbiges auch tun. Eine Art offene Beziehung.
    Heute morgen sagte sie nur noch das sie am Dienstag nicht da sein wird.


    Ich weiß nicht was ich von einer offenen Beziehung halten soll, so richtig kann ich mich damit nicht anfreunden. Anderseits möchte ich das Sie glücklich ist und es außerdem eh machen kann ob ich das nun will oder nicht.
    Sie meinte ich kann nicht von ihr Verlangen, das sie auf was Verzichten soll das ich ihr nicht geben kann...

    Kann es durch eine zeitweilige offene Beziehung überhaupt nochmal besser werden ?


    Ich würde mir hier gerne ein paar Sichtweisen von euch einholen, und Bedanke mich schon mal im Vorraus.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    29.02.2012
    Ort
    Oberbayern (;
    Beiträge
    63
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   13

    Standard AW: Trennung / offene Beziehung

    Hi, ich verstehe dich das du sie "einfach" glücklich machen willst. Allerdings finde ich in einer Beziehung sollte trotz Anspannungen usw. immer die liebe beider Seiten überwiegen doch noch das man es zusammen (egal was) schafft. Die Einstellung zu sagen eine offene beziehung zu führen zeigt für mich einfach von keinem Vertrauen gegenseitig. Versteh dich voll und ganz, schön wenn du dich selber ändern willst. Schade das "im Bett" so hoch geachtet wird bei euch da es für mich wichtigere Dinge gibt. An deiner stelle würde ich es ihr so sagen das ich damit ein Problem habe und evtl. ganz außeinandergehen, da ich bei einer solchen Beziehung einfach kein Vertrauen mehr hätte.
    Finde für dich den richtigen weg, lg

  4. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Trennung / offene Beziehung

    Danke für deine Antwort.

    Das ist wohl etwas falsch rüber gekommen, der Sex ist nicht das wichtigste in unserer Beziehung gewesen.
    Das mit dem Ausleben bezieht sich nicht nur auf das Bett, sie möchte Spass haben mit Freunden und mal wieder lachen können, was sie mit mir nicht genug konnte. Sie meinte immer ich wäre ein trauriger Mensch.
    Ich habe eigentlich immer nur versucht es ihr recht zu machen und ihr meine Liebe zu zeigen, aber das ist nicht angekommen es hat eher das Gegenteil bewirkt.

    Ich habe sie eingeengt und oftmals mit meinen Problemen belastet ohne mal auf ihre einzugehen.

  5. #4
    Liebes Mädchen
    Gast

    Standard AW: Trennung / offene Beziehung

    Hi,

    Ich kann deine Freundin schon verstehen, das sie gerne eine offene Beziehung hätte. Ich bin da genau so... Ich hab mich damals mit meinem Partner drüber unterhalten, er war nicht sonderlich begeistert^^ ich bin mir sicher er hätte es getan wenn ich ihn vor die Wahl gestellt hätte, offene Beziehung oder ich geh... Dafür liebe ich ihn aber zusehr. Ich würde dir an deiner Stelle davon abraten, wenn sie dich liebt, von ganzem Herzen, sollte sie das nicht machen solang das nicht für dich okay ist. Sie sollte lieber mit dir an eurem sexleben arbeiten...

    Falls du dich dennoch dafür entscheiden solltest stell regeln auf. Wie geht ihr damit zb untereinander um? Und vergiss nicht das das Restrisiko bleibt das sie sich in einen der sexual Partner verknallt.

  6. #5
    Monarose
    Gast

    Standard AW: Trennung / offene Beziehung

    Deine Freundin will nicht mehr.
    Damit sie ihr Ding durchziehen kann, nennt sie es "offene Beziehung". Damit sie sich umgucken kann und du nicht nervst.
    Aber sie will dich nicht mehr.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Hilfe...Trennung bei On/Off Beziehung.
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.10.2012, 09:30
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.08.2012, 21:21
  3. offene beziehung ... erfahrungen ?!
    Von Deepeye im Forum Sexualität
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.05.2012, 09:57
  4. offene Beziehung
    Von Mogli im Forum Liebe
    Antworten: 50
    Letzter Beitrag: 21.09.2008, 14:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige