Anzeige
Seite 1 von 4 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 17

Thema: Seitenspung verarbeiten

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard Seitenspung verarbeiten

    Hallo

    Ich sehe mir nun schon ca. zwei Wochen sehr sehr viele Beiträge an zu dem Thema „wie verarbeite ich den Seitensprung“ es ist wirklich unglaublich und hätte nie gedacht wie sehr mir das hilft meine Situation zu bewältigen und vor allen dingen auch das verhalten meiner Lebensgefährten besser zu verstehen da auch sehr viele Frauen auch schreiben die betrogen haben (was ich als sehr hilfreich empfinde).

    Nun möchte ich schildern was mir passiert ist.

    Ich (33)bin mit meiner „Frau“(29) sein nun mehr als acht Jahren zusammen und haben einen 4 jährigen Sohn.
    Ich habe vor vier Jahren bei meinem jetzigen Arbeitgeber angefangen, der beinhaltet weltweiten technischen Service das heißt kurzfristige nationale und internationale einätzte für jeweils max zehn tage, im Jahr beträgt meine Reisezeit ca. sechs Monate, restliche Arbeitszeit spielt sich im Büro ab.
    Wir haben damals diese Entscheidung für den job zusammen getroffen, wir wussten mehr oder weniger auf was wir uns da einlassen.
    Ich war schon immer jemand der sich ziemlich auf seine arbeit stürzt, also auch in diesem fall. In dieser Zeit war die Rollenverteilung im Bezug auf unseren Sohn klar verteilt, ich bin auf arbeit gefahren wenn sie noch schliefen und bin wieder nach hause gekommen wenn sie ihn schon von der Kita abgeholt hat. Sie hat sich nie beschwert über ihre „aufgaben“, haben oft drüber gesprochen ob alles so wie es ist ok sei, aussage von ihr alles bestens könnte nicht besser sein! Haben uns sehr sehr selten gestritten immer einen gemeinsamen Nenner gefunden, alles in allem eine echt harmonische Beziehung.
    Das einzige streitthema war das wie so üblich bei Männern das ich weniger sex habe als ich eigentlich möchte. Da sie auch einen stressigen job hat geht das nun mal nicht mehr als 1-2 mal die Woche L . Bevor wie unseren kleinen bekommen haben war es das schönste sexleben gehabt was man(n) vorstellen kann. Deswegen kam das Thema auch ab und zu wie der auf.
    Nach außen gelten wir als das perfekte paar, was wir im beruf und privat erreicht haben und vor allen dingen wie wir miteinander umgehen.
    Durch unsere Arbeit stehen wir finanziell sehr gut da und könne in unsere freien Zeit sehr viel unternehmen, geben auch öfters den kleinen ab um zeit für uns zu haben oder feiern zu gehen.
    Also wie gesagt alles in allem passt es wie arsch auf Eimer J

    Deswegen habe ich auch ERST nicht verstanden was da letztes Jahr abgegangen ist, es war doch alles Perfekt.
    Ich hatte letztes Jahr im November den verdacht das etwas nicht stimmte, da sie teilweise mir gegenüber sehr gereizt war. Wir haben drüber gesprochen und sie sagte mir das es am job und Alltag lege und das sie ziemlich „fertig“ sei, da ich auch oft nicht da bin und alles an ihr hängen bleibt. Daraufhin haben wir einen spontan urlaub gemacht, habe sie noch für ein Wochenende in ein wellness Hotel fahren lassen usw.

    Da es auch nach einigen Wochen nicht besser wurde hatte ich so einen verdacht und schaute in ihr Handy und musste leider einige nachrichten lesen die sie sich mit einem Arbeitskollegen geschrieben hat darunter auch „ich liebe dich“ usw.
    Ich habe sie sofort darauf angesprochen und sie sagte, das sie sich an heutigen tag für mich entschieden hat, da es keine Zukunft mit ihm geben würde. Er ist verheiratet und seine Frau ist schwanger, und das mit dem „ich liebe dich“ nicht überbewerten soll da es nicht so gemeint war als wenn sie es zu mir sagt.
    Sie brauchte nur jemanden zum reden dann sind sie sich näher gekommen und haben nur miteinander „gekuschelt“ und nichts weiter und das es nur zwei Wochen ging.
    Ich weis das mein „Frau“ nicht so gut sofort mit mir über alles reden kann und ein wenig braucht um ihre Worte zu wählen aber ich weiß auch das sie mit dem „ich liebe dich“ nicht einfach so hausieren geht.
    Wie auch immer, für mich war das erstmal ein schock, als ich den ersten schock überwunden hatte habe ich mich um 180° gedreht und sehr viel mit ihr auch geredet das sie mir sagen muss wenn etwas nicht stimmt, da ich auch oft gefragt habe und sie mir in der Vergangenheit auch immer versichert hat das alles okay sei.
    Über Gespräche haben wir herausgefunden das ich mich wenn ich nicht auf Dienstreise bin, sie mehr im Alltag mit dem kleinen unterstützen muss so das sie in der zeit ihre Batterien aufladen kann da es schon sehr anstrengend ist alles alleine zu machen.
    Ich habe daraufhin meine Arbeitszeit geändert um noch mehr für meine Familie da zu seien zwischen den Dienstreisen.
    Habe sehr viel verständtniss von meinem Arbeitgeber erfahren, hab dann für die folge immer mit meiner Familie gefrühstückt, haben den kleinen zur Kita gefahren und sie danach auf arbeit gebracht, nachmittags uns meistens an der Kita getroffen ihn abgeholt und mich mehr daran beteiligt ihn auch bettfertig zu machen.
    Soweit so gut.
    Nach einigen Wochen, war sie immer noch so komisch zu mir und habe mit ihr darüber gesprochen.
    Sie sagte mir das sie den Typen nicht wirklich vergessen kann und sich ihrer Gefühle mir gegenüber nicht mehr sicher sei, da sie diese Gefühle von ihm zulasse würde scheint ja etwas bei uns nicht mehr zu stimmen und bat um Bedenkzeit um zu entscheiden ob sie noch mit mir zusammen sein will, bei ihr herrsche das absolute Chaos im kopf sie müsse das ordnen und endlich entscheiden was sie will.
    Die ganze Entscheidungsfindung hat sich über ca. vier Wochen hingezogen das war die Hölle auf erden da ich ein sehr emotionaler Mensch bin.
    Am ende dieser zeit hat sie sich für mich entschieden.
    Über Gespräche haben wir herausgefunden das wir beide noch ein Kind haben wollen, habe aber auch immer ihr gesagt das dies kein beziehungskitt ist usw.
    In unserer Beziehung lief es wieder super.
    Daraufhin haben wir eine größere Wohnung gesucht und versucht schwanger zu werden, diese Entscheidung war im dez letzten Jahres.
    Also Wohnung im März gefunden den ganzen April alles umgebaut, jeden tag bis nachts in der Wohnung gearbeitet, unheimlich viel Geld in die Wohnung gesteckt.
    Sie zum glück noch nicht schwanger.
    Da ich im Endeffekt zwei Jobs hatte war ich auch teilweise sehr gereizt und manchmal auch unausstehlich L

    Fünf tage nachdem Einzug in die neue Wohnung bin ich auf Dienstreise gefahren, danach war sie sehr komisch zu mir, hat meine Umarmungen abgeblockt keine Zärtlichkeiten usw.
    Haben darüber gesprochen, dabei kam heraus das nach ihrem empfinden die gefühlte nicht wie in dem maße zurückgekommen sind wie sie erhofft hatte und das sie nicht wisse wie es weitergeht.
    Das konnte ich nicht glauben so wie sie sich in den letzten Monaten verhalten hat passte das überhaupt nicht zusammen nie im leben. Nach sehr vielen Gesprächen stellte sich heraus das sie sich mit ihrem arbeitskolegen zum Kaffee getroffen hat und das die gefühlt zu ihm wieder mehr geworden sind, dabei ist auch heraus gekommen das sie sich endlich eingestanden hat das sie zwei Menschen liebt und das sie sich auch eine Zukunft mit ihm vorstellen könnte.
    Das war schon ein hartes stück Brot, alter vatter. Ich hätte alles gedacht aber nicht das aber es sollte noch härter kommen.
    Ich hatte mehr oder weniger mich damit abgefunden das die liebe zu ihm wohl stärke ist, das es wohl zu Ende geht, sie hatte dann wieder nur Chaos im kopf und wusste nicht was sie nun machen sollte.
    Nebenbeigesagt ich liebe diese Frau über alles und kann eine ganze menge ertragen J
    Wir haben uns in der zeit der Entscheidungsfindung extrem gut verstanden wie zwei gute freunde, haben über alles gesprochen.
    Daraufhin habe ich auch in einem Gespräch einfach mal gefragt wie das so im letzten Jahr war:
    ICH: ging das wirklich nur zwei Wochen SIE: nein ca. drei Monate
    ICH: dann war da doch mehr als nur kuscheln SIE:ja wir haben einige male miteinander geschlafen und ich fragte dann auch in unserer alten Wohnung das hat sie dann auch mit ja beantwortet.

    Danach ist für mich eine Welt zusammengebrochen dieser schmerz ist unglaublich
    Habe dann erstmal bei meiner Mutter geschlafen, es ist die Hölle.

    Haben uns dann zusammengerauft und gesprochen. Sie hat auf ihr herz und verstand gehört und sich für mich entschieden. Wir haben einen Neuanfang gestartet und unsere lehren daraus mitgenommen

    Es ist jetzt nun so dass es seit nun mehr als zwei wachen besser läuft als jemals in unserer Beziehung.

    Aber nun hoffe ich das mir vielleicht auch, sorry für das Wort; „Täterinnen“ helfen könne zu verstehen was mit meiner Frau los ist, da sie sich wirklich geändert hat mit mir über ihre Gefühle zu sprechen usw. aber sie hat mir zwei Wochen auch Zärtlichkeiten gegeben und nun wieder nicht mehr aber alles andere ist absolut top.
    Sie sagt ich müsse ihr noch zeit geben.
    Ich denke auch, das habe ich hier im Forum gelernt, wird ER immer noch in ihrem kopf sein, da sie sich auch fast jeden tag auf arbeit sehen.
    Ich gehe durch die Hölle aber ich lasse es mir zuhause nicht anmerken da es mir dort eigentlich ganz gut geht, aber ich brauch die Zärtlichkeit meiner Frau.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Dr.Dr.
    Registriert seit
    21.09.2009
    Beiträge
    1.028
    Danke gesagt
    51
    Dank erhalten:   247

    Standard AW: Seitenspung verarbeiten

    Ich bin keine "Täterin", würde dir aber trotzdem gerne etwas sagen.

    Du bist ein sehr großherziger Mensch. Sehr viele Menschen hätten schon längst den Schlussstrich gezogen und die Beziehung beendet.
    Über deine Großherzigkeit (du sagst selbst, du kannst eine Menge ertragen), scheinst du dich selbst zu vergessen. Warum willst du ihr nicht zeigen, dass du leidest? Du hast doch alles Recht darauf.
    Sie denkt definitiv noch an den anderen. Gut, dass du das einsiehst. Wenn sie das noch tut, warum solltest du diese schmerzhaften Augenblicke schon vergessen haben?
    Sag ihr bitte, dass es dir damit schlecht geht. Versuche nicht den starken zu mimen. Das wird dich über kurz oder lang fertig machen und das brauchst du nicht.

    Wünsche dir alles alles Gute.

  4. Für den Beitrag dankt: derjenigewelcher

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Seitenspung verarbeiten

    Danke dir für deine antwort auch wenn du keine "täterin" bist, so sollte das auch nicht gemeint sein ich bin froh über jede erfahrung und meinung die ihr mir zukommen lasst.

    Sie weiß auch das ich leide, sie weiß das ich auf arbeit gerade nichts wirklich auf die reihe bekomme, es war so gemeint das ich nicht die ganze zeit mit hängenden ohren zuhause rumlaufe.

    gruß

  6. #4
    Registriert Avatar von -sofia-
    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    9.209
    Danke gesagt
    12.787
    Dank erhalten:   13.646

    Standard AW: Seitenspung verarbeiten

    Hallo,

    Na, wenn sie euch beide liebt, wird er immer noch in ihrem Kopf sein/bleiben.
    Es ist ein schwieriger Zustand für dich. Vor allem dieses hin und her ihrer Gefühle.
    Du gehst sehr auf deine Frau ein. Vielleicht zu sehr. Du hast deine Arbeitszeit geändert um sie mehr zu unterstützen, obwohl sie mit der Rollenverteilung einverstanden war.
    Ihr hattet Sex und jetzt wird wieder abgeblockt. Es ist gut, daß ihr miteinander redet.
    Aber willst dich weiter dem Psychoterror ausetzen, daß sie dir von ihren Gefühlen für einen anderen Mann erzählt? Von einem zweiten Kind würde ich in dieser Situation erstmal Abstand nehmen. Wieviel Zeit sollst du ihr geben und was ist in dieser Zeit? Trifft sie sich da weiter mit ihm? Könnt ihr euch eine zeitlang räumlich trennen, damit sie durch die Distanz zu dir freier entscheiden kann? Wenn sie weiter 2 Männer liebt und du dich mit einer zweigleisig fahrenden Ehefrau nicht anfreunden kannst, dann bleibt dir nur die Trennung.

    LG Punto

  7. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Seitenspung verarbeiten

    hallo punto60

    Sie hat uns beide eine zeitlang geliebt, aber da sie sich für mich entschieden hat wird die zuneigung zu ihm hoffentlich auch nachlassen, weil sie mir mehr liebe gibt und ihn dadurch weniger.
    Sollte das nicht der fall sein werde ich auch meine konsequenzen daraus ziehen und gehen, da ich alles in meiner macht stehende getan habe.
    Sie war zwar mit der rollenverteilung einverstanden aber durch den neuen job damals konnte man noch nicht wirklich wissen wie es ist wenn sie es wirklich über einige jahre lebt. das entschuldigt natürlich nicht ihren seitensprung und schon garnicht das sie mit mir nich geredet hat das ihr was fehlt.
    Es ist nicht nur der sex der mir fehlt alles was körperlich ist wird nicht oder kaum erwiedert. aber die tendenz zeigt definitiv nach oben.
    Nein nachdem sie sich entschieden hat haben wir nicht über die gefühle zu dem anderen mann gesprochen, ich kann es mir aber vorstellen das es so ist da in diesem forum das auch schon bestätigt wurde, das man diese gefühle nicht einfach abschalten kann und das zeit braucht. Wenn ich sich natürlich keine verbesserung mit der körperlichen zärtlichkeit einstellt weis ich auch das ich gehen muss, da ich damit nicht klarkomme, ich bin ein mann und habe auch bedürfnisse.
    Nein sie trifft sich nicht mehr mit ihm, sie arbeiten aber zusammen.
    Mit dem zweiten kind lassen wir natürlich erstmal bleiben
    Mit der räumlichen trennung funktionirt bei mir nicht, da dreh ich durch.

    gruß
    Geändert von derjenigewelcher (23.06.2011 um 19:10 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Fehler verarbeiten...
    Von cube_ch im Forum Beruf
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.02.2012, 09:00
  2. Betrug verarbeiten ...!?
    Von Morpheus82 im Forum Liebe
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.12.2007, 09:32
  3. Wie soll ich das verarbeiten???
    Von Gast im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 22:21
  4. Verarbeiten des Erlebten
    Von Gast im Forum Gewalt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2007, 08:46

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige