Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12

Thema: gerade bei der liebe stirbt die hoffnung erst zuletzt

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    27.01.2011
    Ort
    Köln
    Beiträge
    294
    Danke gesagt
    69
    Dank erhalten:   84

    Standard gerade bei der liebe stirbt die hoffnung erst zuletzt

    hallo liebe leute,

    mich würde eure meinung zu folgendem sachverhalt mal sehr interessieren.

    warum verhalten sich menschen, wenn sie unglücklich verliebt sind so:

    - lange an der anderen person festhalten
    - alles für die andere person tun zu wollen
    - sich für die andere person aufopfern wollen
    - nicht einsehen wollen, das man vllt keine chance hat
    - nicht begreifen können, warum man abgewiesen wird

    zu dem verlieren manche menschen den lebensmut oder können sich über nichts anderes mehr freuen. sind lange zeit sehr, sehr traurig, depressiv, unglücklich und schaffen es kaum sich abzulenken, weil die ablehnung der liebe zu der anderen person so schmerzhaft ist.

    meiner meinung nach gibt es kaum andere schmerzen, die einen erwachsenen menschen so sehr fertig machen können.

    im voraus vielen dank für alle ernst gemeinten antworten.

    viele liebe grüße

    LieKum2011
    Liebeskummer ist viel, viel schlimmer als Zahnschmerzen.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Nachtblume
    Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    2.337
    Danke gesagt
    894
    Dank erhalten:   1.820

    Standard AW: gerade bei der liebe stirbt die hoffnung erst zuletzt

    Nun ich denke, dass ist auch ganz stark von der eigenen Persönlichkeit abhängig....
    Ich denke man kann dafür keine pauschalen, standartisierten Ratschläge erteilen. Ich kann dich gut verstehen.....
    Ich schreibe dir gewiss nicht : Lenk dich ab, mach was mit Freunden, usw... das übliche was angeraten wird. Ist auch gut gemeint, aber klappt halt nicht bei jedem. Allerdings muss es ja auch weitergehen ohne "den" Menschen... ja, ich habe erst loslassen können, als ich meinen jetzigen Partner kennen und liebengelernt hatte. Bis ich dazu wieder bereit und empfänglich war, hat es auch elend lange gedauert.
    Dabei hat mir dieser Mann nicht nur nicht gut getan, sondern er war Gift für mich. Heute habe ich aber auch aus dieser exzessiven Zeit, in der ich meine eh schon angeschlagene Gesundheit richtig strapaziert habe, auch meine Schlüsse und Erfahrungen gezogen.

    Was tust du so um dich abzulenken, gelingt dir das zumindestens phasenweise? Wie ist die Ausgangssituation: Ist es definitv vorbei, weisst du das und kannst es nur nicht akzeptieren o. gibt es noch realistische Hoffnung?

    Grüsse
    Nachtblume
    Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben.

    Johann Wolfgang von Goethe

  4. Für den Beitrag dankt: LieKum2011

  5. #3
    Registriert Avatar von Zebaothling
    Registriert seit
    01.01.2011
    Beiträge
    5.104
    Danke gesagt
    1
    Dank erhalten:   2.772

    Standard AW: gerade bei der liebe stirbt die hoffnung erst zuletzt

    tz
    Geändert von Zebaothling (04.11.2017 um 04:59 Uhr)

  6. #4
    Egerton
    Gast

    Standard AW: gerade bei der liebe stirbt die hoffnung erst zuletzt

    Ich glaube mit zunehmender Alter wird es immer schlimmer damit umzugehen, weil es in der Regel mit 16 einfacher ist, was neues zu finden. Zudem ist in dem Alter die Liebe noch nicht so gefestigt, so daß man erlebt, daß die Mädchen und Jungen in dem Alter schnell was neues finden.

    Ich glaube daran, daß man irgendwann auf den Trichter kommt, daß man einfach keine Chance hat, bei dem Menschen anzukommen und auf die maximal mögliche Distanz geht, idealerweise totaler Kontaktabbruch. Dann hat man etwas, was für einen arbeitet und das ist die Zeit. Bei manchen geht es schneller, bei manchen langsamer, bei anderen gar nicht.

    Jaja, die Pille gegen Liebeskummer ist noch nicht erfunden worden, es ist nichts, was man behandeln kann.

    Die Leute, die glücklich verliebt sind, haben etwas sehr schönes. Man sollte es zu schätzen wissen.(Danke Hasi!!) Diejenigen, die unglücklich verliebt sind, haben mein ganzes Mitgefühl.

  7. Für den Beitrag danken:

  8. #5
    celeste
    Gast

    Standard AW: gerade bei der liebe stirbt die hoffnung erst zuletzt

    der begriff liebe ,wird oft mit besitzen verglichen . ich besitze dich , du gehörst mir ..kein anderer darf dich haben .

    wenn der besitz weg geht ,kann das eigene ego es nicht zulassen . es sei denn , es wartet was neues , dann kann man/frau das alte eher loslassen .
    verletztes ego ist gefählich .
    zu dem glaube ich , das die liebe erst mit den jahren kommt + auch gefestigt wird .in der jugend ist es oft ein hormongesteuertes verliebtsein .

  9. Für den Beitrag dankt:

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 01.09.2012, 16:48
  2. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.04.2012, 16:39
  3. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 24.12.2008, 20:10
  4. Die Hoffnung stirbt zuletzt - Aber sie stirbt.
    Von Sinister Strike im Forum Ich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 29.12.2007, 09:08
  5. Die Hoffnung stirbt zulezt, aber wann
    Von Verlorenes Herz im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2006, 11:11

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige