Anzeige
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Freundschaft / Beziehung / Freundschaft?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard Freundschaft / Beziehung / Freundschaft?

    Hallo,

    ich versuche mich mal kurz zu fassen (sorry, ist nicht gelungen) und hoffe, dass ich hier überhaupt in der richtigen Abteilung bin.

    Also, es geht um eine Geschichte die mich sehr mitnimmt.
    Ich lernte vor über einem Jahr einen Mann kennen und verliebte mich sehr in ihn. Für ihn war es jedoch nur Freundschaft. Das versuchte ich zu akzeptieren, obwohl es mir schwer fiel. Besonders duch den Umstand, dass wir jeden Tag miteinander kommunizierten. Guten morgen / gute nacht.

    Wir teilten unsere Sorgen, Freuden und es wurde immer mehr.
    Schickten uns sms wenn mal einer unterwegs war. Guten flug, gute reise, gut angekommen? usw. Ich fixierte mich immer mehr auf ihn. Liebte es mit ihm zu reden und verliebte mich dabei immer mehr. Obwohl ich versuchte es nicht zu tun. Ich liebte auch unsere Freundschaft. Wenn ich in der Nähe war, unternahmen wir immer Dinge zusammen, auch mit anderen Freunden.

    Als ich ihn kennenlernte war er nicht so sehr mit anderen Menschen im Konakt eher zurückgezogen. Ich motivierte ihn, dieses oder jenes zu machen, Spaß am Leben zu haben. Er war relativ frisch getrennt.

    Nun, eines Tages nach guten 3 Monaten sagte er mir er fände eine Freundin von mir interessant. AUTSCH! Es tat weh, und doch versuchte ich damit klar zu kommen. Er brachte es mir auch recht schonend bei und wollte mich nicht verletzen.
    Ich versuchte zwischen den beide sogar zu vermitteln.
    Obwohl ich mitteilte wie sehr es mich verletzte.
    Aus den beiden wurde nix.

    Nun, ich hob alles auf die Freundschaftsebene und versuchte zu verdrängen, dass wir weiterhin jeden Tag miteinander kommunizierten. Ich kam damit klar, bis es noch enger und intensiver wurde. Ich sprach es nochmals an und sagte, dass ich in ihn verliebt sei. Wir redeten darüber und er sagte wieder auf ganz liebevolle Art und Weise, dass er nur mein Freund sei.

    Ok, ich hatte es verstanden und schloss gänzlich mit anderen Gedanken ab. Ganze 2 Wochen später kamen wir uns so nahe, wie Freunde es aus meiner Sicht nicht tun. Er sagte es sei für ihn normal und rein freundschaftlich, wenn aber jemand Gefühle investiere ginge das wohl nicht.
    Ich war wie vom Donner gerührt und blickte nix mehr.

    Er sprach weiterhin jeden Tag mit mir. Nach langem hin und her war ich bei ihm zu besuch. Es war eine wunderschöne Zeit, in der ich aber auch sehr verunsichert war. Es geschahen viele Dinge, in denen er mir eindeutig zeigte, dass er nicht zu mir stand. Also nix zeigen in der Öffentlichkeit.

    Als ich wieder daheim war, sagte er mir er sei in mich verliebt.
    Wow. Ich wusste nicht, wie ich nach dem ganzen Durcheinander zuvor (7Monate) damit umgehen sollte. Es war, das was ich mir am meisten wünschte und nun war ich verwirrt und unsicher. Schon total durch den Wind.

    Ich liebte ihn so sehr. Nun, es gab viel Durcheinander und viele Missverständnisse und ich sagte aus Verletzungen und Unsicherheiten heraus einfach viele Dinge nicht. Nach fast 3 Monaten teilte er mir über Chat mit, dass er eine Neue hätte. Einen Tag zuvor noch, dass er mich bedingungslos liebe.
    Ich war fassungslos. Ich wollte ihn sehen, mit ihm sprechen. Er sagte nein. Das würde nur Drama auf beiden Seiten bedeuten.
    Er sagte sein Herz sei voller Liebe für mich, und er würde alles tun, damit die Freundschaft erhalten bleiben könne.
    Er sperrte meinen Chat und kurze Zeit später auch meine Nummer.
    Ich rief nicht jeden Tag an nein, und er ging ja eh nicht ran ans tel.
    und ich schrieb ihn auch nicht ständig an nein... er sperrte mich einfach. sagte er hätte alles zu dem thema gesagt. da gäbe es nix mehr und ich solle damit klar kommen. Und manchmal sehen sich freunde auch jahre nicht und finden dann wieder zusammen. Ich war einfach nur noch baff.

    Dann drehte ich durch, total, konnte das alles nicht begeifen nicht verarbeiten. Er legte es so aus, als sei ich an allen dingen schuld.
    Er sprach mit einer Freundin von mir und meinte, wenn ich zu ihm in die Stadt käme müsse er diese wohl verlassen.

    Ich weiß bis heute nicht, was dieser Mensch für ein Bild von mir hatte. Ich wollte doch nur mit ihm über das alles reden.
    Ich glaubte da noch an Freundschaft oder was auch immer.
    Nach 9 Wochen und nicht mal ein kleines nachfragen von seiner Seite kam dann nach langem hin und her, (Er reagierte gerne nicht auf Fragen von mir) doch ein Treffen zustande. Er wollte nicht über die Vergangenheit reden und erzählte mir von seiner neuen und der Fußbodenheizung. Ich rang die ganze Zeit damit nicht zusammenzubrechen. Er sagte unsere Freundschaft würde nie wieder so werden wie sie mal war. er meinte noch unter anderen umständen würde ich mich sicher ganz toll mit seiner neuen verstehen. ich dachte ich fall um... Ich verstand das alles nicht, konnte er wirklich so ignorant sein.

    Nun, ich wurde dann wieder freigeschaltet. Aber nur für kurze Zeit, bis ich wieder irgendetwas sagte, was ihm zu viel war... manchmal schon ein hey, freu mich, hab dich lieb... das führte wieder zur sperre...
    naja, so ging es hin und her... nach einigen Wochen und dem einschalten von freunden von mir sprach er nochmal mit mir, ich kam mir schon so blöd vor... er sagte wir hätten uns damals aus seiner sicht am rande einer freundschaft befunden und nun sei die freundschaft eh kaputt. Was sich daraus entwickeln könne, würde sich zeigen. Doch es kam nie was von ihm. Immer nur von mir. Er hörte mir zwar zu und reagierte, doch es war so komisch. Ich versuchte mich wie früher mit ihm zu unterhalten und fragte z.b. wie seine konferenz war. er meinte das würde ich doch nicht wirklich wissen wollen und wir müssen das ganze mal wieder auf eine gesunde distanz bringen.

    Ich wurde wütend einfach nur wütend. er erzählte mir, was er mit seiner neuen alles mache... alles dinge, die wir geplant hatten... naja, viele vorschläge kamen von mir... platzte mir irgendwann die hutschnur und ich sagte das er ein arschloch ist, beleidigte ihn und seine neue.

    er meinte nur ich sei nicht mehr die die er mal kannte und ich solle die mal suchen.

    wir haben nun gute 8 wochen keinen kontakt gehabt, ich bin aber noch immer mit freunden von ihm befreundet. wir meiden alle das thema. es ist schwer, auch wenn ich weiß, dass ich da thema bin. doch ich weiß nicht mehr wie ich mich verhalten soll. es belastet mich so, ich habe das gefühl etwas klären zu müssen mit ihm aber ich hab einfach keinen schimmer was...

    vielleicht hat ja hemand ne idee dazu... dankeschön auf jeden fall fürs lesen
    Geändert von maunz (19.01.2011 um 17:45 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    2.045
    Danke gesagt
    60
    Dank erhalten:   892

    Standard AW: Freundschaft / Beziehung / Freundschaft?

    Mein Eindruck ist, dass er ziemlich inkonsequent ist. Mal Freundschaft, dann doch Liebe, dann Kontaktsperre, dann wieder Kontakt....er behandelt dich - sorry - wie einen Hund, dem man ab und an Aufmerksamkeit und ein Leckerchen schenkt und den man aussperrt, wenn er einem zu viel wird. So geht man eigentlich nicht mal mit Hunden um, wenn man ein bisschen Rückgrat hat...

    Tut mir leid, wenn das jetzt hart klingt, aber der Typ hat dich meiner Meinung nach einfach benutzt - als Freundin, solange er eine brauchte, als Partnerin als ihm das angenehm war ... und als es das nicht mehr war, hat er dich fallen gelassen. Mit dem Wissen: "Sie liebt mich ja, sobald ich mich melde, kommt sie wieder angelaufen."

    Du solltest sehen, dass Du von ihm weg kommst und auch weg bleibst. Dass er Dir nicht gut tut, hast Du ja gemerkt. Überleg mal: Behandelt man so wie er dich behandelt hat, jemanden, den man mag?

    Wenn Du noch etwas klären magst, dann schreib ihm doch auf, wie sein Verhalten bei Dir angekommen ist. Und beende das Ganze dann mit diesem - letzten - Brief.

  4. Für den Beitrag danken: dear_reader, Harry Haller, maunz, sapphyr

  5. #3
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    19.01.2011
    Beiträge
    2
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Freundschaft / Beziehung / Freundschaft?

    vielen lieben Dank für deine Antwort Selah,

    ja, du hast Recht, es fühlt sich auch so an, als ob er mich benutzt hätte. Das gemeine ist, dass er mir für alles die Schuld gibt und ich es übernommen habe. Sprich: ich bin nicht gut genug, nicht toll genug gewesen, habe ihm nicht oft genug gesagt und gezeigt das ich ihn liebe. Und ja, es gibt auch solche Situationen. Ich war einfach durch den Wind.

    Nein, er ist davon ausgegangen das ich ihn nicht liebe, da ich ihn kritisierte, und irgendwann meinte... dann gehe ich!

    tja, das problem ist, ich sagte es aus einem affekt ... weil ich verletzt war. nun, zu ändern ist es nicht und ich muss weitergehen.
    doch es tut einfach weh. noch immer.
    auch wie er sich im nachinein benommen hat. doch ich hätte nie im leben damit gerechnet, dass er mit mal sagt... huhu, ich liebe dich... bedingungslos... aaaber nu hab ich ne neue...

    nun, ich bin beim loslassen... es ist nicht so einfach, da ich runterziehen wollte... ob da noch ein letzter brief von meiner seite was bringt wage ich zu bezweifeln. wir haben derzeit absolute funkstille und ich glaube nicht, dass sich die fronten erweichen lassen. und dennoch ist da diese gefühl.

    ich denke ich wünschte mir einfach, dass er sich bei mir entschuldigt hätte... einfach mal ein es tut mir leid. doch das kam nie.

    aber ich danke dir für deine worte, denn sie treffen es ja, ich darf mir das nur noch bewusst machen.

  6. #4
    Milannia
    Gast

    Standard AW: Freundschaft / Beziehung / Freundschaft?

    Hallo Maunz,
    ich gebe Selah recht, so muss sich niemand behandeln lassen.

    Zitat Zitat von maunz Beitrag anzeigen
    doch ich hätte nie im leben damit gerechnet, dass er mit mal sagt... huhu, ich liebe dich... bedingungslos... aaaber nu hab ich ne neue...
    Das zeigt doch eindeutig, dass er mit seinen Gefühlen selbst nicht richtig klarkommt und nicht weiß, was er will. Er ist anscheinend gar nicht in der Lage, sich richtig auf jemanden einzulassen. Sonst hätte er doch auch mal genauer nachgehakt, wie es mit Deinen Gefühlen wirklich aussieht...

    Zitat Zitat von maunz Beitrag anzeigen
    Nein, er ist davon ausgegangen das ich ihn nicht liebe, da ich ihn kritisierte, und irgendwann meinte... dann gehe ich!
    Wenn man jemanden wirklich liebt, lässt man sich nicht so schnell davon verschrecken, sondern sucht das Gespräch. Doch dazu ist er offensichtlich nicht in der Lage, das zeigt sein Verhalten jetzt ja auch ganz deutlich.

    Zitat Zitat von maunz Beitrag anzeigen
    ich denke ich wünschte mir einfach, dass er sich bei mir entschuldigt hätte... einfach mal ein es tut mir leid. doch das kam nie.
    Natürlich wünscht man sich das, weil das ganz einfach auch anständig wäre. Ich denke nur, er sieht einfach gar nicht, dass er sich falsch verhalten hat.
    Und letztendlich spielt es auch keine Rolle, Deinen Schmerz über diese Enttäuschung musst Du ganz allein verarbeiten. Laß Dir Zeit dafür, sei traurig und wütend - aber streich diesen Kerl aus Deinem Leben, er ist es nicht wert.

    Alles Gute

  7. Für den Beitrag dankt: maunz

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 10:22
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 21:07
  3. Freundschaft-Beziehung-Trennung
    Von rosebud im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 19:34
  4. Von Freundschaft zur Beziehung
    Von E-ternity im Forum Liebe
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.05.2010, 06:12

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige