Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Trennung-Liebeskummer

  1. #1
    Ratlose123
    Gast

    Standard Trennung-Liebeskummer

    Hallo. Ich hoffe, ich störe nicht mit meinem Anliegen.
    Ich habe vor einigen Jahren meinen ersten Partner durch einen Autounfall verloren und bin seitdem nicht mehr ich selbst. Die zweite Beziehung war eine Fernbeziehung und damit in der Gefühlslage zum Scheitern verurteilt. Danach habe ich meinen aktuellen Freund/Exfreund (3. Partner) kennengelernt. Eher durch Zufall. Er war überhaupt nicht mein Typ. Ich wollte auch keine Beziehung. Damals hat er schon mit Suizid gedroht, wenn aus uns nichts wird. Irgendwie ist es dann doch zur Beziehung gekommen und dauert(e) mittlerweile schon über 4,5 Jahre an. Nur absolut nicht so, wie man sich eine Beziehung vorstellt. Ich war noch mit der Trauerarbeit meines verstorbenen Partners beschäftigt, da hat er mich schon in den ersten 3 Monaten betrogen. Es ist sehr, sehr viel passiert. Ich bin zu dem Zeitpunkt ganz böse emotional gefallen. Kein normaler Mensch hätte es sich gefallen lassen. Ständig hat er für alles eine Erklärung gehabt. Ich weiss nicht, warum ich nicht gegangen bin. Ich denke, ich hatte eine unglaubliche Verlustangst. Private Probleme haben ihr Übriges getan, wodurch ich mich ständig nach Sicherheit gesehnt habe. Das war in den ersten ca. 2 Jahren der Fall. In den letzten 2,5 Jahre hat er nichts mehr weiter gemacht. Zumdindest weiss ich von nichts. Ich kann ihm nicht verzeihen, egal wie sehr er sich bemüht. Es haben so viele Verletzungen und Demütigungen stattgefunden. Wollte ich mich zwischenzeitlich trennen, hat er vollkommen den Halt verloren und mit Suizid gedroht. Ich musste ihn schon zweimal in´s Krankenhaus bringen. Durch den Tod meines damaligen Freundes bin ich natürlich bei dem Thema extrem empfindlich.
    Ich weiss nicht mehr weiter. Mein Leben stagniert seit unserer Beziehung. Ich trau mich nicht, etwas mit ihm aufzubauen. Er gibt sich alle Mühe. Dass er mich in den kommenden Jahren nicht betrügen wird, glaube ich ihm. Für die nächsten Jahrzente würde ich meine Hand nicht in´s Feuer legen, dass er die Füße still hält. Ich weiss nicht mehr weiter, weil er mir mittlerweile sehr wichtig geworden ist.
    Eigentlich blödsinnig, hier zu schreiben. Es ist nur ein Bruchteil von dem, was alles passiert ist. So ganz unschuldig bin ich sicher auch nicht. Keine Ahnung, warum ich mir hier Hilfe erhoffe. Keiner kann das Chaos in meinem Kopf und meinem Leben verstehen. Ich weiss einfach nicht mehr weiter. Was soll ich machen? Ich weiss nicht, ob er sich wirklich geändert hat, ob es so etwas geben kann. Mir geht´s nicht gut. Ich weiss auch nicht, ob ich jemals wieder eine so aufmerksame Person wiederfinden werde, wie er es den Großteil der letzten 2,5 Jahre war.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von -sofia-
    Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    9.153
    Danke gesagt
    13.066
    Dank erhalten:   13.819

    Standard AW: Trennung-Liebeskummer

    Hallo,

    wenn es dir in der Beziehung nicht gut geht und du Zweifel hast, beende sie.
    Dein Freund erpresst dich mit seinen Selbstmorddrohungen.
    Willst du jedesmal seine Seitensprünge entschuldigen, weil er wieder mit Selbstmord droht. Hast du mal daran gedacht einen Therapeuten aufzusuchen um über deine Verlustängste zu sprechen?
    Dein Partner tut dir nicht gut und ich würde mir durch seine Selbstmorddrohungen kein schlechtes Gewissen einreden lassen.


    LG Punto

  4. Für den Beitrag dankt:

  5. #3
    Registriert Avatar von Gelinda
    Registriert seit
    17.10.2009
    Ort
    kleines Dorf in Sachsen-Anhalt
    Beiträge
    7.175
    Danke gesagt
    7.407
    Dank erhalten:   1.844

    Standard AW: Trennung-Liebeskummer

    Wenn einer mit Selbstmord droht, dem kannst du nicht helfen mit dem, daß du dich erpressen läßt.
    Sag ihm :" Ja, erschieß dich mit Katzendreck, Katzendreck ist hinten und vorne spitz". " Vergiß dir nicht nene Strock zu kaufen."

    Geh zur Tagesodnung über und gib ihm ne Aufgabe.

    Du mußt dich erst mal selber finden, wenn du was von anderen für dich fordern willst.

    Was das Treu-sein anbelangt, empfehle ich dir mal unter "Polyamorie" zu lesen. Du siehst, wenn man seine Ziele nicht zu eng sieht, kann man auch so leben. Kommt immer drauf an, was man als gemeiname Bindungsbasis hat. Was bindet euch? Nur das Bett?

    Also wird die Fesseln ab und versuche etwas freier zu denken.

    FG Gelinda

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 22.10.2019, 00:57
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 07:00
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 17:31
  4. eigentlich alter Hut: Liebeskummer, Trennung, Depris
    Von Get Luck im Forum Willkommen!
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2010, 19:48
  5. Liebeskummer??!!!
    Von Unsicher im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.09.2005, 10:58

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige