Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Angst vor beziehungen- problem mit mir selbst

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Angst vor beziehungen- problem mit mir selbst

    hallo ihr lieben. wie der titel schon verrät habe ich angst eine beziehung einzugehen. jedes mal wenn ich männer kennen lerne verstelle ich mich und kann mich nie richtig öffnen, da ich angst habe, er könnte mich nicht so mögen wie ich wirklich bin. ich wurde jahrelang in der schule gemobbt und gedemütigt, auch von lehrern, hatte null selbstwertgefühl. ab der 8. klasse hat sich dann langsam alles gebessert und ich hatte freunde und war in der klasse akzeptiert. aber auch während meiner gesamten schulzeit habe ich gemerkt, dass ich irgendwie eine ,,blockade'' und angst vor männern habe. mit 16 hatte ich dann ziemlich unfreiwillig mein erstes mal, mit einem typen der meine unsicherheit total für sich ausgenutzt hat. ziemlich dämlich von mir, aber ich war, wie auch heute, einfach süchtig nach selbstbestätigung die ich als kind nie bekommen habe. ich bin mittlerweile 22 und studiere und hatte noch nie eine richtige beziehung. ich habe einen freundeskreis, hobbies, gehe regelmäßig feiern und jemand der mich nicht kennt würde nie merken, dass ich so schüchtern männern gegenüber bin. dabei bin ich nicht hässlich, grad das gegenteil, ich bin eine gutaussehende frau (bitte denkt nicht, dass ich arrogant bin) was nocheinmal verstärkt, dass niemand denkt, dass ich mich innerlich wie eine graue maus fühle. wenn ich meinen freundinnen erzähle, dass ich das gefühl habe, dass kein mann mich will sagen sie immer nur: ,,du spinnst doch, du bist schön und erfolgreich warum sollte dich niemand wollen?'' aber so fühle ich mich garnicht. ich kann auch überhaupt nicht flirten, jedesmal wenn jemand kommt der mir gefällt, verhalte ich mich total verschlossen und merkwürdig. es ist einfach immernoch merkwürdig für mich, zu spüren, dass ein mann interesse an mir hat, weil ich so viele negative erfahrungen gemacht habe. ich denke dann jedes mal, dass er mich auch nur fürs bett will. ich bin ziemlich sensibel und emotional und schäme mich auch total für meine vergangenheit und dass mich diese noch so belastet- ich meine, welcher mann würde denn so jemanden schon wollen und sowas mitmachen?? manchmal denke ich schon ,,hey ich ein toller, liebenswerter mensch'' aber dann realisiere ich auf einmal wieder, wie schüchtern ich mich in vielen situationen noch immer verhalte und wieviel komplexe ich habe. welcher mann will denn schon eine frau mit komplexen und schlechtem selbstwertgefühl?? ich weiß auch garnicht, wie ich mit jemandem sex haben bzw. mich ausziehen könnte, da ich angst habe, dass ihm mein körper nicht gefallen könnte. ich mache ziemlich viel sport und bilde mir ein, erst mit jemandem zusammen sein zu können, wenn mein körper perfekt ist. das wird er natürlich nie sein. mir geht es einfach schlecht, ich habe angst nie eine beziehung haben zu können, das gefühl geliebt zu werden. tut mir leid, wenn der text vielleicht etwas verworren ist, ich hoffe ihr versteht trotzdem was ich meine.

  2. Anzeige

  3. #2
    Gast
    Gast

    Standard AW: Angst vor beziehungen- problem mit mir selbst

    Hi!

    Erst einmal muss ich sagen, dass dein Beitrag hier gar nicht verworren für mich klingt. Erbeschreibt ganz genau meine Gefühlswelt. Ich habe wirklich auch ständig diese Gedanken. Mir wird auf etwaige Fragen, ob ich wirklich noch jemanden abbekomme auch immer damit geantwortet, dass das bei mir ja nicht der Fall sein kann.

    Allerdings gibt es auch Gegenstimmen. Mir wurde bereits gesagt, dass ich nicht dieses Selbstbewusstsein ausstrahle, dass einem Mann zu verstehen gibt, dass ich eine Frau bin, die so viele haben könnte und man um mich kämpfen muss, weil ich es nicht nötig habe eine Beziehung einzugehen. Irgendwie brauchen Männer da wohl eine gewisse Leichtigkeit, keine Frau, die sich an den Aufbau einer Beziehung klammert.

    Aus diesem Grund wäre wohl deine Aufgabe, das zwanghafte Suchen nach einer Beziehung einzustellen und auch deine Gedanken an all das, was diese Beziehung mit sich bringen könnte möglichst einzudämmen. Das klingt total nicht machbar, aber es ist eine Frage des Trainings, denke ich. Ich versuche mich darin nun, weil mich die Erfahrungen mit Männern total abgeschreckt haben.

    Ich habe auch so einige unangenehme Dinge mit Männern erlebt, angefangen von der Anmache und Verarsche auf ganz dreiste Art unbd Weise mit Kommentaren, bei denen sich sämtlichen Frauen, denen ich sie erzählt habe, die Nackenhaare aufstellen. Männer haben bewusste Angriffe auf mein Selbstvertrauen ausgeübt. Ich habe zudem Mobbing und auch gestörte Bezeihungen zu Familienmitgliedern erlebt, die das Ganze noch zusätzlich erschweren. Die damaligen Peiniger aus Schulzeiten sind längst weit weg, die Familie hat sich auch erledigt, so dass ich mich zum ersten Mal wie ein Mensch fühle, aber dennoch gibt es Berührungsängste, generelle Ängste, dass Männer ja wohl nichts an mir finden könnten, weil ich meine Geschichten hinter mir hab.

    Ich glaub, man muss da so nüchtern wie es geht herangehen. Beziehungen sind nichts, was einem in den Schoß fällt oder alle ein bis zwei Jahre stattfindet. Auch wenn Medien einem zu verstehen geben, dass man total unnormal ist, wenn man nicht in regelmäßigen Zeiträumen sich Partner gesichert hat. Du kennst deine Ängste, also kannst du sie dir in Situationen bewusst machen und einfach Männer versuchen als Menschen zu behandeln und nicht als potenzielle Partner zu sehen. Wirkliche Zuneigung sollte sich durch den normalen Kontakt ergeben, sonst ist das Ganze eh Mist und man hat eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass man wieder enttäuscht wird.

    Freundinnen sind immer richtig fertig, wenn sie erfahren, dass ich Männer geradezu scanne. Ich hab irgendwie das Gefühl dafür verloren, Männer ganzheitlich zu betrachten. Man mag als Mensch zwar unweigerlich das Aussehen zuerst erfassen, aber nach meiner Werteskala ist es auch wirklich ein Auswahlkriterium Nr. 1 geworden, weil ich mich gar nicht mehr auf einen Mann unbefangen einlassen kann. Ich ab null Geduld, dass sich da irgendwie auf verschlungenen Wegen was entwickelt. Ich kann Männer teilweise gar nicht mehr ernst nehmen, weil da ein paar Leute mir so wehgetan haben. Hinzu kommt, dass ich auch hohe Ansprüche an die Intelligenz und die Art des Mannes auf den zweiten Blick habe. Traumprinzen gibt es deswegen nicht. Entweder sie sehen gut aus und sonst nichts oder eben sie sind smart aber unerotisch. Ich denke mal, dass ich mich durch diese Schwarz-Weiß-Sicht sehr gut verschließe. Ständig bin ich überzeugt davon, dass ein Mann mir nicht das Wasser reichen kann, dass er durch tausend Bewährungsproben muss, dass komische Männer auf mich stehen.

    Im End effekt stehen wohl auch komische Männer auf mich, da ich irgendwie kein insgesamt gutes Bild von Männern hinbekomme, voll die Opferausstrahlung hab und so weiter...Man kann wohl schon am Text sehen, dass ich null Ahnung hab, wie ich überhaupt das Thema angehen soll, was ich noch für eine Einstellung gegenüber Männern gewinnen soll.

    Sei so wie du immer bist und lass dich von nichts da beeinflussen. Für Männer sind auch nicht nur Körperteile wichtig, was man an all den unattraktiven Frauen mit attraktivem Mann so sieht ;-). Die anderen haben wahrscheinlich entweder Glücksgriffe gelandet oder eben ne Ausstrahlung, die anziehend wirkt. Wir beide machen uns bestimmt durch unseren traurigen Blick auf dieses Thema und die Verbissenheit all die äußerlichen Vorzüge, die wir haben, kaputt.

    Es gibt ja auch sooo viele Ursachen. Einigen Männern ist man zu depressiv, zu unsicher oder zu intelligent, zu kompliziert...

    Man kann es doch niemandem recht machen, nur sich selbst. Willst du weiter in Angst leben und nur deswegen deinen Körper formen? Du solltest all den Sport ohne dieses Bündel von Gedanken an eine Beziehung machen. Klar will man so oft durch sportliche Betäötigung seine Attraktivität steigern, aber die Angst muss dabei trotzdem raus.

    Du musst dich mit dir arrangieren. Du bist nicht besser und nicht schlechter als die anderen Mädels...Du strahlst nur Barrieren aus. Du schützt dich vor Angeboten, du hinterfragst dich...

    Ich bin damit schon so fertig, dass ich mir denk: O.k., ich krieg es jetzt nicht hin, eine Königin des Selbstbewusstseins und des optimalen Sexappeals zu sein! Wer nicht will, der hat schon..wer nicht hinter die Fassade, die sich über Nacht nicht beseitigen lässt, blicken will, der hat schon. Wer mich blöde anlabert, ist zum Vergessen. Ich will einfach nur leben und entweder das regelt sich auf normalem Wege, dass sich Interesse zeigt von beiden Seiten oder mich kann die Welt mal...

    Ich will jetzt nicht statisch bleiben und meine Ängste immer haben. Ich will gegen sie angehen, aber ich werde auch einfach zu sehr überflutet von dieser übersexualisierten Welt.....

    Was soll es denn, dass ich mir darüber noch Gedanken mach? Klar, ich schreibe jetzt dir, aber manchmal spricht mich hier halt ein Beitrag an und 100 Prozent wird man sich nie distanzieren können von dem Thema Mann und Beziehung, aber ich geh nicht mehr mit all den Hoffnungen raus, die vorher immer wieder in meinem Kopf spukten...

    Wenn dein Beitrag schon verworren sein sollte, meiner ist es auf jeden Fall ;-)

  4. #3
    seelencrash
    Gast

    Standard AW: Angst vor beziehungen- problem mit mir selbst

    gelöscht
    Geändert von seelencrash (16.06.2010 um 09:57 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 22:22
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.07.2012, 16:11
  3. Angst vor Beziehungen/ vor Nähe
    Von gewitterwolke im Forum Liebe
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 31.03.2011, 18:42
  4. Angst, Beziehungen mit Frauen einzugehen?
    Von romeo86 im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.01.2009, 22:17
  5. Das Problem in Beziehungen
    Von Gast21 im Forum Liebe
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.12.2007, 19:55

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige