Anzeige

[Timezone Detection]
Registrieren bei hilferuf.de - sekundenschnell, kostenlos und anonym!

Benutzername: E-Mail-Adresse: Ich stimme den Forenregeln zu:  
Human Verification


Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Die Geschichte vom kleinen Gänseblümchen

  1. #1
    Registriert Avatar von steffi78
    Registriert seit
    08.01.2017
    Beiträge
    245
    Danke gesagt
    92
    Dank erhalten:   114

    Standard Die Geschichte vom kleinen Gänseblümchen

    Mitten in einem Park in einer grossen Stadt standen viele Blumen! Wunderschön anzuschauen! In einem Beet stand neben einer prächtigen grossen roten Rose ein kleines Gänseblümchen! Alle Leute die stehen blieben bewunderten die prächtige rote Rose! Für das kleine Gänseblümchen hatten sie höchstens abfällige Bemerkungen parat! Die Rose bildete sich viel darauf ein! Zum Gänseblümchen sagte sie: "Ich bin ja auch schön! Gross, prächtig!
    Mich wollen die Leute sehen! Du dagegen bist es nicht wert!" Das machte das Gänseblümchen sehr traurig! Den nächsten der stehen blieb um die wunderschöne rote Rose zu bewundern fragte das kleine Gänseblümchen leise: "Warum bewunderst Du die rote Rose und wenn Du mich siehst verziehst du das Gesicht?".
    Sie bekam als Antwort: "Du bist so klein und winzig! Du bist es nicht wert!"
    Das kleine Gänseblümchen wurde noch kleiner und noch trauriger! Sie machte sich ganz klein! Damit wirklich keiner sie mehr sehen konnte und sie verletzen konnte! So verging lange Zeit wo alle immer stehen blieben um die wunderschöne rote Rose zu bewundern!
    Eines Tages hörte das kleine Gänseblümchen wie jemand sagte: "Du bist aber wunderschön! Warum machst Du Dich so klein?". Sie wunderte sich, noch nie hatte jemand die wunderschöne rote Rose als klein bezeichnet! Sie sah vorsichtig hoch! Und erschrak!
    Vor dem kleinen Gänseblümchen im Gras sass jemand, der sich zu ihr heruntergebeugt hatte und sie ansah! Das verwirrte das kleine Gänseblümchen so sehr, das sie Angst bekam! Und noch ein bisschen winziger wurde! Sie fragte leise: "Wer bist Du?" Als Antwort bekam sie zu hören: "Ich bin ein Freund wenn Du magst! Schon lange gehe ich ohne Freude durch diesen Park! Dich habe ich nie gesehen! Nun, da ich Dich entdeckt habe, habe ich einen Grund jeden Tag zu kommen! Und einen Grund mich sehr zu freuen!"
    Mit diesen Worten stand er auf und ging! Aber am nächsten Tag zur gleichen Zeit war er wieder da und freute sich über das Gänseblümchen! Das kleine Gänseblümchen sagte: "Aber ich bin es doch nicht wert!" Ihr neuer Freund sagte: "Doch kleines Gänseblümchen! Du bist sehr viel wert! Es kommt nicht auf die Grösse an! Nicht darauf wie Du aussiehst! Sondern darauf wer Du bist!".
    Auch mit diesen Worten stand er wieder auf und ging! Und in dem Herz des Gänseblümchens hatte sich ein winziger, noch sehr kleiner, Funke entzündet! Ein Funke der Hoffnung. Nun kam ihr Freund jeden Tag, sie sprachen viel miteinander! Und unbemerkt wurde das Gänseblümchen jeden Tag ein Stück grösser und ein wenig weniger traurig! Der kleine Funke der Hoffnung wurde grösser und grösser! Und es kamen andere kleine Funken hinzu!
    In dem Moment noch sehr klein und leicht auszublasen! Aber sie wuchsen von Tag zu Tag mit! Das waren der Funke des Vertrauens und der Funke der Liebe! Der Gedanke, das sie nichts wert ist, sass tief! Aber langsam wurde er schwächer und schwächer! Dank ihrem Freund, der Tag für Tag kam und das Gänseblümchen einfach lieb hatte! So wie es war!
    Daraus entstand eine lange Freundschaft! Auch der Freund war mal traurig! Aber inzwischen hatte das Gänseblümchen soviel Kraft, das sie auch für ihn da sein konnte. Und das machte sie noch glücklicher!
    Durch die Freundschaft, die Liebe, die Hoffnung, das Vertrauen, das Glück wuchs und wuchs das kleine Gänseblümchen! Das es nichts wert sein sollte hatte es fast vergessen! Und wenn mal jemand kam, der über sie herzog, machte es ihr nichts mehr aus! Sie hatte ja ihren Freund!
    Als ihr Freund eines Tages kam, stellten sie beide fest, das aus dem kleinen traurigen Gänseblümchen ein grosses glückliches Gänseblümchen geworden war! Die Liebe und Freundschaft hatten ihr den Mut, die Kraft und die Zuversicht gegeben an sich selber zu glauben!

    Für Menschen die mir wichtig sind,werde ich die Tür nie schließen,ich lehne sie nur an.

    Das größte Unglück ist es,die Hoffnung zu verlieren.

    Ich glaube dass man niemals jemanden vergessen kann,der einmal der Grund dafür war,dass man gelächelt hat.

  2. Für den Beitrag danken: Mindchaos

    • Anzeige


  3. #2
    Holzrose
    Gast

    Standard AW: Die Geschichte vom kleinen Gänseblümchen

    Und die Rose wurde groß und stark, weil sie stets von einer riesengroßen Gänseblümchenwiese mit tausenden Gänseblümchen gemobbt wurde, die ihr sagten, sie passe nicht dazu, weil sie dornig sei und größer und dementsprechend sicherlich auch arrogant und die Rose weinte nur noch, weil sie genau so niemals war und so wuchs sie einsam und allein vor sich hin, bis sie groß und stark war und sich an denen erfreute, die sich an ihr erfreuten.

  4. #3
    Registriert Avatar von Lebensdeserteurin
    Registriert seit
    22.07.2014
    Beiträge
    1.445
    Danke gesagt
    320
    Dank erhalten:   921

    Standard AW: Die Geschichte vom kleinen Gänseblümchen

    Zitat Zitat von Holzrose Beitrag anzeigen
    (...) und dementsprechend sicherlich auch arrogant und die Rose weinte nur noch, weil sie genau so niemals war
    Doch, war sie leider. Siehe hier:

    Zitat Zitat von steffi78 Beitrag anzeigen
    Zum Gänseblümchen sagte sie: "Ich bin ja auch schön! Gross, prächtig!
    Mich wollen die Leute sehen! Du dagegen bist es nicht wert!"


    Zitat Zitat von steffi78 Beitrag anzeigen
    Durch die Freundschaft, die Liebe, die Hoffnung, das Vertrauen, das Glück wuchs und wuchs das kleine Gänseblümchen! Das es nichts wert sein sollte hatte es fast vergessen! Und wenn mal jemand kam, der über sie herzog, machte es ihr nichts mehr aus! Sie hatte ja ihren Freund!
    (...) Die Liebe und Freundschaft hatten ihr den Mut, die Kraft und die Zuversicht gegeben an sich selber zu glauben!
    Bleibt nur, jedem kleinen traurigen Gänseblümchen unter den Menschen eine solche Erfahrung zu wünschen...
    ஓ Wer ein volles Gefäß trägt, muss das Gedränge vermeiden,
    und wessen Seele am Überlaufen ist, einsame Wege gehen... ஓ
    ___________________________________________________________

    "Zärtlichkeit und Güte sind keine Zeichen von Schwäche und Verzweiflung,
    sondern Ausdruck von Stärke und Entschlossenheit." (Khalil Gibran)

  5. Für den Beitrag danken: beihempelsuntermsofa, steffi78

  6. #4
    Registriert Avatar von Spoony
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    6.130
    Danke gesagt
    914
    Dank erhalten:   1.125

    Standard AW: Die Geschichte vom kleinen Gänseblümchen

    ich pflücke mir regelmäßig ein Gänseblümchensträussschen...
    und stelle demnächst vielleicht mal ein Bild ein.
    Rückwärts, gehts Vorwärts...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 573
    Letzter Beitrag: 30.06.2010, 21:27
  2. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 11.04.2010, 18:11
  3. Die Geschichte der kleinen Welle
    Von Antoinette im Forum Trauer
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2010, 21:34

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige