Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: mich kotzt der ganze scheiß einfach nur an..

  1. #1
    unglücklich23
    Gast

    Standard mich kotzt der ganze scheiß einfach nur an..

    Hey zusammen,
    keinen Plan wem ich des jetzt eigentlich erzähl, ob es eigentlich jemanden interessiert oder es für wichtig hält, is mir ziemlích egal, ich muss es einfach nur loswerden und bin eigentlich in der Hoffnung das ich irgendeine skuriöse Lösung für den ganzen Mist finde. Is jetzt nicht gerade der ideale Anfang, um Anklang zu finden, aber sollte sich doch jemand verirren und sich dafür interessieren, dann hilf mir.. BITTE..

    Ich bin ein ziemlich ausgeflipptes, verrücktes Mädchen, Frau, bin auf jeden Fall 23 und bisher immer so durch mein Leben gestolpert, oft hingefallen, sehr oft, viele Schrammen und Narben davon getragen, aber es doch immer wieder geschafft aufzustehen und weiter zu machen. Ganz nach dem Motto "Irgendwie wirds schon weiter gehen"..
    Ok, soviel dazu auf jeden Fall hab ich es, wie auch immer zur Abteilungsleiterin geschafft, kann mich nicht beschweren hab 20 Angestellte, versteh mich mit allen bestens seit Jahren, ja eigentlich ein Paradies, wenn da nicht meine ständigen Stürtze wären.

    Kaum wieder auf den Beinen, krieg ich das nächste Brett, man gewöhnt sich bekanntlicher Weise an alles, also irgendwann findest du dich mit deinem Schicksal ab, du lernst damit zu Leben, das du wohl ein Magnet für die Scheiße der Welt bist.
    Aber damals war ich wirklich einen Moment lang davon überzeugt, das sich was geändert hat und auf einmal wirklich was nach Plan läuft. Damals.
    Kaum dachte ich darüber nach, passierte ein Scheiß nach dem anderen. Meine Mutter wurde krank und brauchte meine Hilfe, selbstverständlich bin ich da. Der Job kann warten, ließ mich in zweite Reihe versetzen und konnte mich um sie kümmern. Der ganze Stress beschäftigte mich Tag und Nacht, ich schluckte alles, wollte mir nichts anmerken lassen und mir schon gar nicht eingestehen, das ich eine Schwäche hab. Und Angst.

    Ich ging also weiter auf Arbeit und kümmerte mich um meine Mam, irgendwie wirds schon klappen, neben bei versuchte ich die klomplizierte Beziehung zu meinen Freund auf recht zu erhalten und da mein Mam nicht konnte, die Großeltern noch dahin und dahin fahren, erst zum Rheumatologen anschließend zum Augenarzt und am nächsten Tag dann zum Hausarzt der einzig wahre. Ach, Opas Hörgerät spinnt, könnt man gleich noch zum HNO Arzt. Und nächste Woche wiederholen wir das ganze weil das Alter hinterlässt bekanntlicherweise Spuren.
    Ich machs echt gern ich liebe meine Familie, aber scheiße man ich bin 23 und hab jetzt endlich mal die Chance zu leben, endlich hörte es auf. Ich wollte meinen Freund wieder jederzeit sehen können, ich wollte endlich mal Spass haben, ich kann euch nur sagen mein Leben war bis DAMALS ein absoluter Horrortrip oder das Drehbuch zu DEM Phsychothriller, ne einzige Katastrophe, ich brauchte lange um damit klar zu kommen was alles passierte und ich war so happy darüber das ich diese Chance bekam.

    Mein einziger Fluchtort, den ich hatte war die Arbeit, kein Stress, endlich. Aber ich war jetzt im Urlaub und gestern kam ich wieder und mit dem neuen Abteilungsleiter ist alles eskaliert. Alle Mitarbeiter sind gegen ihn, alle kamen gestern zu mir und bombadierten mich mit allen Vorfällen, während ich im Urlaub war. Ich kann nicht mehr. Ich bin so was von überfordert mit meiner ganzen Lebensart und weise das ich wie schon oft in meinem Leben völlig planlos bin.
    Ich wollte diesen ganzen Stress nicht mehr wegen meiner Familie und jetzt muss ich auch noch dem Betroffenen und der Geschäftsleitung mitteilen das es so nicht mehr geht und keiner mehr Bock hat. Der Stress ist noch größer und nerviger als je zuvor in meinem Leben.

    Stellt euch vor ich wär ein Seil, auf der einen Seite meine Familie und mein Freund, wobei mein Freund mein rechtes Bein und meine Familie das linke hält, auf der anderen meine Arbeit, 20 Leute die an mir dran hängen und ziehen.

    Ich fress und fress immer alles in mich hinein, versuch alles zu schlucken, aber ich möchte einfach mal schreien, so laut das mich jeder hört.
    Am höchsten Punkt der Erde, mit einem übergroßen Megafon, das die ganze Welt beschallt, das möcht ich machen und einfach nur "Leckt mich doch alle am Arsch" durchrufen.

    Ey, ich kann echt nich mehr, vielleicht gibts ja wirklich jemanden der mich versteht und vielleicht auch einbisschen zwischen den Zeilen lesen kann, dann gib mir bitte einen Rat.
    Ich hab Angst, das wenn ich nicht bald einen Ausweg aus der Misere meines Seins finde ich die nächste tiefe Narbe auf meinen Lebensweg davon tragen werde..

    danke..

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von AceDaBrain
    Registriert seit
    14.04.2008
    Ort
    An der Müritz/ Mecklenburg-Vorpommern
    Beiträge
    114
    Danke gesagt
    16
    Dank erhalten:   27

    Standard AW: mich kotzt der ganze scheiß einfach nur an..

    Hey und schönen guten Abend.

    Also alles stück für Stück!
    Manchmal ist es im Leben einfach ein ständiges auf und ab. Zumindest kannst du dich nicht beschweren, dass es langweilig ist. Die downs sind da, um die up's aufzufangen.

    Trete doch einfach etwas zurück, wenn es dir zu viel wird. Du musst dich doch nicht um alles kümmern. Irgendwann sollte man anfangen, sein eigenes leben zu führen. Und manchmal muss man da einfach konsequent sein. So hart es auch ist. Du musst dich ja nicht von dem einen oder anderen ganz verabschieden. Trete in allen Bereichen ein Stück zurück und zusammen fällt dann schonmal eine größere Last von dir ab!
    Ich meine damit, dass doch wohl einmal ein anderes Familienmitglied sich um Mama oder Opa kümmern kann und du dafür etwas mehr zeit für deinen Freund und die schönen Seiten am Leben hast. Du bist doch nicht Mädchen für alles, oder? Es kommt so rüber, als ob alle sich immer nur auf dich verlassen. Sag doch mal Stop und zeige denen, die dich fordern klare Grenzen auf!

    Zum Thema Beruf. Es gibt doch bestimmt mehrere Möglichkeiten, etwas von dem Stress loszuwerden. Entweder Job wechseln, was ich dir eher Raten würde oder einfach von der hohen Stelle zurücktreten. Du bist 23, nicht 35! Also führe auch das Leben einer 23 Jährigen und genieße deine jungen Jahre!! Du weißt ja genau, was dich alles belastet, also trenne dich einfach von einigen Dingen.
    Je mehr man sich aufbürgt, desto mehr kann auch nach hinten losgehen.

    Also, wie bereits erwähnt: Grenzen ziehen, konsequent sein und dich auf das konzentrieren, was deines Erachtens nach am wichtigsten ist. Was meines Erachtens nach du selbst bist.

    Ich hoffe, ich konnte dir vielleicht etwas weiterhelfen und wünsche dir alles Gute!

    lg Marcus
    Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können..

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Heut ist einfach ein scheiß tag....
    Von seele28 im Forum Ich
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 09.08.2013, 09:36
  2. ihr ex kotzt mich an..
    Von tomtom53 im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 10:57
  3. Mich kotzt einfach nur noch alles an!
    Von complicated-chaos16 im Forum Liebe
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 26.10.2009, 11:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige