Anzeige
Seite 974 von 976 ErsteErste ... 964973974975 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.866 bis 4.870 von 4880

Thema: Zitate zum Nachdenken

  1. #4866
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    11.142
    Danke gesagt
    996
    Dank erhalten:   2.550

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken


    "Der Mensch bringt sogar die Wüsten zum Blühen.
    Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand bietet, befindet sich in seinem Kopf."

    Ephraim Kishon
    Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

  2. Für den Beitrag danken: Stille85, _Tsunami_

  3. Anzeige

  4. #4867
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    110
    Danke gesagt
    50
    Dank erhalten:   64

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    Was ist Angst?


    "Angst ist nur ein Gedanke. Gäbe es etwas neben dem Selbst, dann bestünde Grund zur Angst. Wer sieht die Dinge getrennt vom Selbst? Zuerst entsteht das Ego und sieht Objekte als etwas Äußerliches an. Wenn kein Ego entsteht, existiert nur das Selbst und es gibt nichts Äußeres. Damit es etwas außerhalb von uns geben kann, muss es den Sehenden im Inneren geben. Suchen wir jenen dort, verschwinden Zweifel und Angst. Nicht nur die Angst verschwindet dann, sondern alle anderen Gedanken, die sich um das Ego drehen, verschwinden mit ihr." Sri Ramana Maharshi


    "Denke an die Dinge in deinem Leben, vor denen du Angst hast. Du hast Angst, krank zu werden. Du hast Angst vor Armut. Du hast Angst, geschieden zu werden und zu heiraten. Wovor auch immer du Angst hast, es ist ein Konzept, das dein Verstand geschaffen hat. Das gilt für jeden Aspekt in deinem Leben. Daran zu glauben, ist dir von Kind an beigebracht worden. Deine Lehrer, deine Eltern, die Außenwelt - alle haben mit dir Gehirnwäsche betrieben. Und da bist du nun. Du bist voll von Ideen, Konzepten, Emotionen, Handlungen und das macht dich zu dem, was du bist - unglücklich. Sobald du aufwachst, verschwindet das alles. Nichts Destruktives kann dir je widerfahren. Absolut nichts kann dich zerstören. Du kannst nicht zerstört werden. Dein Körper mag zu verschwinden scheinen, aber das ist wie ein Traum. Du träumst, dass du etwas tust und dann wachst du auf." Robert Adams


    "Wenn ihr euch auszieht, ohne euch zu schämen und eure Kleider nehmt und sie unter eure Füße legt wie kleine Kinder und darauf trampelt, dann werdet ihr das Kind des Lebendigen sehen - und ihr werdet euch nicht fürchten!" Jesus, Lehrspruch 37

    Anmerkung: Lege alles Äußere ab, was Du nicht bist und das, was Du bist, kann sich weder fürchten noch schämen. In der Einheit gibt es kein getrenntes "Ich" mehr. Das Selbst ist Liebe und Liebe kennt keine Angst. Angst ist die Abwesenheit von Liebe. Deshalb: "Liebe deinen Nächsten wie dich (dein) Selbst!"


    "Ich werde dieses Haus zerstören und niemand wird in der Lage sein, es wieder aufzubauen."
    Jesus, Lehrspruch 71


    "Das Ego in Gestalt der Ich-Vorstellung ist die Wurzel des Baumes aller Wahnvorstellungen: wird sie vernichtet, ist aller Wahn gefällt." Sri Ramana Maharshi

    Anmerkung: Das "Haus" als Sinnbild für den begrenzen Ego-Verstand, der imaginäre Grenzen erschafft.
    Wird es zerstört, offenbart sich das grenzenlose Selbst.


    "Es geht darum, dass Falsche als solches zu erkennen und abzulegen. Daher ist der Vorgang des Aussortierens und Loslassens absolut nötig. Alles muss gründlich untersucht und das Unnötige unbarmherzig zerstört werden. Glaube mir, es kann gar nicht genug Zerstörung geben. Erkenne die Illusion und lass sie los. Du legst etwas Falsches ab und eröffnest dir so den Weg zur Wahrheit. Diese geistige Selbstreinigung ist ein Vorgang von entscheidender Bedeutung. Deine Vorstellungen und Konzepte sind nur Fesseln für dich. Das "Ich" entsteht aus dem Nichts und geht ins Nichts zurück. Nachdem alles verschwunden ist, bleibt nur das Selbst zurück - reines Bewusstsein."
    Sri Nisargadatta Maharaj

  5. #4868
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    11.142
    Danke gesagt
    996
    Dank erhalten:   2.550

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    "Auch die besessensten Vegetarier beißen nicht gern ins Gras."

    Joachim Ringelnatz



    .
    Sprächen die Menschen nur von Dingen, von denen sie etwas verstehen, die Stille wäre unerträglich.

  6. #4869
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    110
    Danke gesagt
    50
    Dank erhalten:   64

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    Weil Menschen, die schon mal eine Nahtoderfahrung erleben "durften" oder "mussten" und gerne belächelt werden, wenn sie von einem "Licht" berichten, folgen hier ein paar Zitate, die auf jenes Licht hinweisen. Dieses Licht ist das, was wir in Wirklichkeit sind und symbolisiert das formlose Selbst - ewig, unsterblich, unveränderlich. Es ist das ewige Leben, das man nur im Hier und Jetzt erkennen kann.


    Meister: Welches Licht ermöglicht es dir zu sehen?
    Schüler: Tagsüber die Sonne und nachts eine Lampe.
    Meister: Und mit welchem Licht nimmst du dieses Licht wahr?
    Schüler: Mit den Augen.
    Meister: Und mit welchem Licht erkennst du die Augen?
    Schüler: Mit dem Verstand.
    Meister: Und mit welchem Licht erkennst du den Verstand?
    Schüler: Mit meinem Selbst.
    Meister: Dann bist du selber das Licht allen Lichtes.
    Schüler: Ja, DAS bin ich.
    (Adi Shankara)


    "Wer Ohren hat, soll hören. Es ist Licht in einem Menschen des Lichtes und es leuchtet auf die ganze Welt. Wenn es nicht leuchtet, ist es dunkel." Jesus, Lehrspruch 24


    "Plötzlich fühlte ich, wie ich mich ausdehnte und ein leuchtendes Licht schien aus meinem Herzen. Ich sah dieses Licht aus einer peripheren Perspektive und das Licht war in Wirklichkeit ich Selbst. Da waren nicht mein Körper und Ich - es gab nicht zwei. Da war dieses Licht, das heller und heller wurde wie das Licht von tausend Sonnen. Dieses brillante Licht, dessen Zentrum und auch dessen Begrenzung ich war, dehnte sich über das ganze Universum aus und ich war fähig, alles als mich selbst zu fühlen. Dieses Licht war Glückseligkeit, unaussprechlich, unbeschreiblich." Robert Adams


    "Ich bin das Licht der Welt. Ich bin das All; das All ist aus mir herausgekommen.
    Und das All ist zu mir gelangt." Jesus, Lehrspruch 77


    Jesus sagte: "Ich bin jemand, der aus dem kommt, was ganz ist. Mir wurde von den Dingen meines Vaters gegeben. Ich sage euch: Wenn man ganz ist, wird man von Licht erfüllt sein - ist man aber geteilt, wird man von Dunkelheit erfüllt sein." Lehrspruch 61


    Wenn sie euch fragen: "Wo seid ihr hergekommen?", sagt ihnen: "Wir sind aus dem Licht gekommen, von dort, wo das Licht selbst wurde, aus sich selbst heraus und in ihrem Bilde erschien." Lehrspruch 50


    "Ihr seht Bilder, doch das Licht darin ist verborgen im Bild des Lichtes des Vaters. Er (das Selbst) wird sich offenbaren, doch sein Bild bleibt verborgen durch sein Licht." Lehrspruch 83


    "Beachte das Ego und seine Aktivitäten nicht, sondern sieh nur das Licht dahinter. Das Ego ist der Ich-Gedanke. Das wahre Ich ist das Selbst. Das Herz ist der Anfang, die Mitte und das Ende von allem.
    Das Herz, der höchste Raum, hat keine Form. Es ist das Licht der Wahrheit." Sri Ramana Maharshi


    "Sucht und hört nicht auf zu suchen, bis ihr findet [...]
    Wer sucht, der wird finden, denn wer anklopft, dem wird geöffnet werden." Lehrspruch 2+94


    "Wenn ihr im Licht seid, was werdet ihr tun?" Lehrspruch 11


    Anhang: Bericht einer "authentischen" Nahtoderfahrung.
    https://www.youtube.com/watch?v=QiK1dYZL6ag&t=2s
    Geändert von Stille85 (19.09.2019 um 13:33 Uhr) Grund: Tippfehler und Absätze.

  7. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

  8. #4870
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    110
    Danke gesagt
    50
    Dank erhalten:   64

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    "Alles, was geschieht, schreibe ich auf. Alles, was ich aufschreibe, geschieht."
    Der Alte vom Wandernden Berge. "Die unendliche Geschichte" von Michael Ende.

    Oder anders ausgedrückt:
    Alles geschieht spontan im zeitlosen Jetzt und doch geschieht in Wirklichkeit gar nichts.

    "Warum sorgst du dich um das Leben und den Tod?
    In Wahrheit können wir gar nicht sterben - wir sind immer hier und jetzt.
    Es gibt weder Schöpfung noch Zerstörung, weder Schicksal noch freien Willen, weder einen Weg noch ein Ankommen. Das ist die endgültige Wahrheit." Sri Ramana Maharshi

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Zitate Spiel (Zitate mit einem neuem Schöpfer)
    Von AllGoneDead im Forum Spiele
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 16:04
  2. zitate....
    Von soulstorm im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 12:30
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 20:25

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige