Anzeige
Seite 954 von 958 ErsteErste ... 944953954955 ... LetzteLetzte
Ergebnis 4.766 bis 4.770 von 4786

Thema: Zitate zum Nachdenken

  1. #4766
    Registriert Avatar von PsychoSeele
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    In der Gruft 1, zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    13.141
    Danke gesagt
    1.698
    Dank erhalten:   3.424
    Blog-Einträge
    65

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    “Die längste Reise, die du in deinem Leben antrittst, ist die von deinem Verstand zurück zu deinem Herzen.”

    – Andrew Bennett
    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆

    Ich fühle mich tot, tief in mir drin,
    nur der Schmerz lässt mich wissen,
    dass ich noch am Leben bin.

    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆

  2. Für den Beitrag dankt: GrayBear

  3. Anzeige

  4. #4767
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    22
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   16

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    Das Königreich

    „Gott ist reines Bewusstsein. Was seinen Wohnsitz anbelangt, so wohnt Gott nirgendwo anders als im Herzen. Durch die vom Ego erzeugte Täuschung, die <Ich bin der Körper-Vorstellung>, glaubt man, dass sich das Königreich woanders befindet. Seien Sie aber sicher, dass das Herz das Königreich Gottes ist. Erkennen Sie, dass Sie das vollkommene, strahlende Licht sind, das nicht nur die Existenz von Gottes Königreich möglich macht, sondern es auch als einen wunderbaren Himmel erscheinen lässt. Deshalb ist das Königreich Gottes in Ihnen. Der unbegrenzte Raum des Selbst, der plötzlich in ganzer Fülle im Herzen des reifen Strebenden aufleuchtet, wenn der Verstand völlig versunken ist, wie eine bisher unbekannte Erfahrung, ist das selten erlangte Königreich Gottes, das im Licht des Selbst aufleuchtet.’’
    Quelle: Aus dem Buch „Sei, was du bist!’’ Ramana Maharshi

    „Wenn Sie versuchen, das Selbst zu erreichen, bleiben Sie von ihm getrennt.
    Sie sind bereits das Selbst. Sie werden frei sein, wenn Sie erkennen, dass das reine Bewusstsein, das genau jetzt lauscht, Ihre wahre Natur ist. Bleiben Sie so, wie Sie im natürlichen Zustand des Seins sind.’’ Nisargadatta Maharaj

    Lehrspruch 113, Thomas Evangelium.

    „Wann wird das Königreich kommen?’’
    Jesus antwortete: „Es wird nicht kommen, indem ihr Ausschau nach ihm haltet.
    Keiner wird verkünden <Siehe, hier ist> oder <Siehe, dort ist es>.
    Das Königreich des Vaters ist über die Erde ausgebreitet und die Menschen sehen es nicht.’’

    „Das Königreich ist innerhalb und außerhalb von euch.
    Wenn ihr euch selbst erkennt, werdet ihr erkannt und ihr werdet wissen, dass ihr die Söhne des lebendigen Vaters seid.’’ Lehrspruch 3

    „Wann werden die Toten in Frieden sein und wann wird die neue Welt anbrechen?’’
    Jesus antwortete: „Wonach ihr sucht, ist schon gekommen, aber ihr erkennt es nicht.’’ Lehrspruch 51

    „Zeige uns den Ort, an dem du bist. Wir müssen ihn suchen.’’
    Jesus antwortete: „Wer Ohren hat, soll hören! Es ist Licht in einem Menschen des Lichtes und es leuchtet auf die ganze Welt. Wenn es nicht leuchtet, ist es dunkel.’’ Lehrspruch 24

    Jesus sprach: „Wer sucht, soll nicht aufhören zu suchen, bis er findet. Und wenn er findet, wird er bestürzt sein. Und wenn er bestürzt ist, wird er erstaunt sein. Und er wird König sein über das All.’’ Lehrspruch 2

  5. #4768
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    22
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   16

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    Religion, die Rückführung zum Selbst.
    Oder: Die Heimkehr des verlorenen Sohnes zum Vater.

    „Die letztendliche Wahrheit ist so einfach;
    man muss einfach nur in seinem natürlichen, ursprünglichen Zustand sein.
    Wie erstaunlich: Sind wirklich so viele Religionen nötig, um eine derart einfache Wahrheit zu lehren?
    Und müssen so viele Streitigkeiten über die von Gott gegebene Lehre herrschen? Wie schade!
    Sei einfach nur das Selbst - das ist alles.

    Weil die Menschen etwas Kompliziertes und Geheimnisvolles mehr schätzen und haben wollen, sind so viele Religionen entstanden. Nur diejenigen, die reif sind, können die Sache in ihrer nackten Einfachheit verstehen.

    Welche Mittel du auch wählst - letzten Endes musst du zum Selbst zurückkehren.
    Warum also nicht schon hier und jetzt im Selbst verweilen?’’ Ramana Maharshi

    „Wahre Religion ist die Religion des Selbst.
    Sie besteht darin, nach unserem wahren Wesen zu suchen und sich darin zu gründen.
    Religiöse Traditionen basieren auf Konzepten. Wenn die Konzepte aufgegeben werden, herrscht Stille.
    Erfassen Sie das Bewusstsein, das Ihrem Körper innewohnt, damit Entsagung wirkliche Bedeutung hat.

    Die höchste Religion ist die Selbsterkenntnis - sie ist ein ununterbrochener Seinszustand frei von Furcht.
    Das bedeutet, mit der Überzeugung zu leben, dass wir reines Bewusstsein sind.’’ Nisargadatta Maharaj

    „Die Grundlage der Spiritualität besteht in der Aufmerksamkeit für das Selbst.
    Das grundlegende Wissen ist einfach, aber die Menschen stürzen sich unnötig in äußere Übungen.
    Der Kern der Spiritualität besteht darin, zu verstehen und herauszufinden, wer wir in Wahrheit sind und wer wir nicht sind. Wahre Spiritualität ist nur möglich, wenn Sie alles loslassen.
    Lassen Sie sich nicht von Reichtum, Ansehen, Beziehungen und dergleichen betören.
    Halten Sie an ihrem Selbst fest.’’ Nisargadatta Maharaj

    „Spirituelle Sucher erforschen die ganze Welt mit Hilfe des intellektuellen Verstehens, ohne dabei zu erkennen, dass der Wachzustand an sich unwahr ist. Das sollte Ihre Überzeugung sein. Etwas aufzugeben, ist nicht wirkliche Entsagung. Das Wissen und das Verstehen, dass die Welt unwirklich ist, bedeutet echte Entsagung.’’ Nisargadatta Maharaj

    „Wenn ihr nicht fastet im Blick auf die Welt, werdet ihr das Königreich nicht finden.’’ Jesus, Lehrspruch 27

    „Wer die Welt erkannt hat, hat eine Leiche entdeckt und wer eine Leiche entdeckt hat, dessen ist die Welt nicht würdig.’’ Lehrspruch 56
    Geändert von Stille85 (10.06.2019 um 20:31 Uhr)

  6. #4769
    Registriert
    Registriert seit
    25.07.2005
    Beiträge
    9.726
    Danke gesagt
    980
    Dank erhalten:   2.375

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    "Gewalt und Zwang, hat geringen Vorteil und währt nicht lang."
    Johann Nepomuk Vogl
    früher, wars schon spät...
    ich habe hier keine absolute Meinung. Wie auch? Dazu fehlen mir sämtliche Informationen. Ich habe eher Fragen...

  7. #4770
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    22
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   16

    Standard AW: Zitate zum Nachdenken

    Gefangenschaft und Befreiung

    Morpheus: „Es ist eine Scheinwelt, die man dir vorgaukelt, um dich von der Wahrheit abzuhalten.’’
    Neo: „Welche Wahrheit?’’
    Morpheus: „Dass du ein Sklave bist, Neo. Du wurdest wie alle in die Sklaverei geboren und lebst in einem Gefängnis, das du weder anfassen noch riechen kannst. Ein Gefängnis für deinen Verstand!’’ Matrix

    „Die Welt existiert nur in Ihrem Denken.
    Sie haben sich die Schlinge des denkenden Verstandes um den Hals gelegt.
    Der Verstand spielt nur deshalb eine so große Rolle, weil Sie nicht über ihn hinausgegangen sind.

    Die Existenz dieser Welt gleicht der Traumwelt eines Träumers.
    Wir haben das Gefühl, die Welt sei wirklich, weil wir das Gefühl haben, unser Körper sei wirklich - und umgekehrt. Wenn Sie versuchen, eins mit dem Bewusstsein zu werden, steht der denkende Verstand im Weg. Im Wachzustand ohne Gedanken zu bleiben, ist die höchste Verehrung. Werden Sie nicht zum Sklaven Ihrer eigenen Gedanken!’’ Nisargadatta Maharaj

    „Unsere wahre Natur ist Befreiung, aber wir bilden uns ein, gefesselt zu sein - wir bemühen uns angestrengt, frei zu werden, obwohl wir schon längst frei sind. Die Gedanken bilden deine Fesseln und sie sind nicht außerhalb von dir - also brauchst du auch kein äußeres Heilmittel, um frei zu sein. Wenn die begrenzten und zugleich ausschweifenden Gedanken verschwunden sind, leuchtet im Herzen wortlos das Ich-Ich auf. Es ist reines Bewusstsein.

    Glück entspringt aus dem inneren Frieden und kann nur existieren, wenn keine Störungen vorhanden sind. Die Störungen beruhen auf Gedanken, die im Verstand auftauchen. Ist der Verstand abwesend, besteht ewiger und vollkommener Frieden. Wahre Stille ist unendliche Ansprache und das einzige Mittel zur Verwirklichung.’’ Ramana Maharshi

    „Die Wirklichkeit ist einfach nur der Verlust des Egos.
    Zerstöre das Ego, indem du nach seiner Quelle suchst.
    Wenn der Verstand unaufhörlich seine eigene Natur erforscht, dringt allmählich durch, dass es so etwas wie den Verstand gar nicht gibt. Das ist der direkte Pfad für alle.

    Im Schlaf existiert die Welt nicht und im Wachzustand wird sie durch eine Projektion deines Verstandes gebildet. Sie ist daher eine Illusion und sonst nichts. Zeit und Raum sind nur Vorstellungen im Verstand; ist der Verstand bei völliger Bewusstheit abwesend, verbleibst du allein als die einzige Wirklichkeit - das grenzenlose Selbst. Im Zustand der Einheit gibt es kein getrenntes Ich mehr.’’ Ramana Maharshi

    „Ich werde euch geben, was kein Auge gesehen hat, was kein Ohr gehört hat, was keine Hand berührt hat, was nicht im Herzen des Menschen gewachsen ist.’’ Jesus, Lehrspruch 17

    (das Selbst oder die Wirklichkeit kann nicht mit den Sinnen erfasst werden)
    Geändert von Stille85 (12.06.2019 um 10:37 Uhr)

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Zitate Spiel (Zitate mit einem neuem Schöpfer)
    Von AllGoneDead im Forum Spiele
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.11.2012, 16:04
  2. zitate....
    Von soulstorm im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 30.10.2011, 12:30
  3. Zitate
    Von Dalloway im Forum Feedback
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.05.2011, 15:06
  4. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.04.2005, 20:25

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 3 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 3)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige