Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Menschen sind wie Ameisen!

  1. #1
    Andfi
    Gast

    Standard Menschen sind wie Ameisen!

    Jeden Morgen auf dem Weg zur Schule, bietet sich mir der gleiche Anblick: Vollgestopfte Busse, mit Schülern, Studenten oder was auch immer! Die Leute ziehen in Strömen zur Schule, zur Arbeit oder zu einem Fußballspiel....
    Wenn ich das sehe, muss ich immer an diese Ameisenstraßen denken, die zu einem Ameisenhaufen führen....
    Hunderte, tausende, millionen von Menschen ziehen jeden Morgen zu einem Ort, an dem sie evtl. garnicht sein möchten, weil sie müssen! Weil die Geselschaft (Die Ameisenkönigin?) Das so will!
    Wo bleibt da die Freiheit? Der Individualismus?
    Wenn du nicht zur Schule gehst, bist du unten durch!
    Wenn man sich selbst mal als einzelnes Wesen betrachtet, wird einem klar, wie entbehrbar man doch ist, wenn man die Menschheit als ganzes betrachtet!
    Und überhaupt: Das leben eines jeden Menschen sied rein schematisch betrachtet gleich aus! Kindergarten, Schule, (Studium), Ausbildung, Arbeit, Rente....
    ([Da fragt man sich, wie aus der Menschheit überhaupt was geworden ist...])
    Hätt mal gern' eure Meinung dazu gehört.

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von pete
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.662
    Danke gesagt
    1.038
    Dank erhalten:   1.147
    Blog-Einträge
    4

    Standard AW: Menschen sind wie Ameisen!

    hallo andfi,

    jaja, die ameisenkönigin - das ist der wirtschaftliche darwinismus, in dem wir zur zeit leben..
    aber für unsre schiere materielle existenz müssen wir ja lernen und arbeiten - hoffen wir mal, dass nicht alle arbeit in die billiglohn-länder wandert und wir garnix mehr zu tun haben.
    der sinn des lebens kann aber kaum in dem schema liegen, einfach im sinn von geburt, lernen, arbeiten, familie, rente, tod zu funktionieren. da kommt man sich schon wie eine ameise vor.
    wenn man sich überlegt, dass viele menschen nicht mal arbeit haben, viele unterdrückt werden, viele verhungern - wo bleiben freiheit und individualismus ?
    oder machen wir was falsch ?
    sind wir nicht auch froh, den pc, oder sonstwas so billig einkaufen zu können, wie es hier bei uns garnicht produziert werden kann ?
    geben wir nicht weiter unsummen für rüstung/militär aus ?
    leben wir nicht gegeneinander, statt miteinander ?
    solange wir das tun und sich nix ändert, wirds keine richtige freiheit und keinen individualismus geben, höchstens für einzelne. und ob die damit glücklich sein können, wage ich zu bezweifeln.

    peter
    Leben, und Leben lassen...

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Menschen sind wie Ameisen!

    Hallo, ich denke genau so! Jeden Morgen in der Bahn, wenn ich die Menschen sehe, denke ich an einen Haufen Eintagsfliegen, die in diesem Leben gefangen und gezwungen sind. Wie vergänglich und Bedeutungslos die Menschen sind....
    Lg

  5. #4
    Registriert Avatar von Rumiko
    Registriert seit
    28.04.2014
    Ort
    Neo Terra
    Beiträge
    50
    Danke gesagt
    22
    Dank erhalten:   21

    Standard AW: Menschen sind wie Ameisen!

    Ich finde den Vergleich mit nem Ameisenhaufen gar nicht so schlecht, nur das Ameisenstaaten besser funktionieren als unsere. Weil die einfache Ameise gar nicht genug Gehirnkapazität hat um Individualismus zu entwickeln!


    Menschliche Gesellschaften machen uns (wie wir sehen) unglücklich, gerade WEIL wir alle so individualistisch sind!! Wenn der Einzelne eine Gruppe (oder Staat) hat, die ihm ein Netz bietet (wie im Ameisenhaufen, die kleinen Viecher würden einzeln nicht lange überleben), ist das Überleben an sich schon mal gesichert. Dafür ist Selbstaufgabe bis zu einem gewissen Grad nötig.
    In menschlichen Gesellschaften funzt das nicht wirklich, wir unterstützen uns nicht und jeder steht alleine da. (Zumindest im heutigen Zeitalter, jeder gegen jeden...) So muss jeder für sein (Über)Leben alleine sorgen, wir werden anfälliger und wünschen uns Stärke und Freiheit.
    Aber Freiheit ist kein genau definierter Begriff.

    Ich glaube in der Anfangsfrage ist gemeint: Freiheit, im Sinne von, von diesem Überlebenskampf-Druck wegkommen und einen Lebensweg wählen, in dem man (möglichst widerstandsfrei) seine Träume verwirklichen kann. Ich denke, die hier viel beschimpfte Gesellschaft ist auf dem Weg dahin, ein wichtiges Gerüst. Ein Gerüst, das wie schon geschrieben, nicht in DIESEM SINNE funktioniert...
    Individualismus ist nicht ganz so erstrebenswert, wie das die Medien und Mitmenschen uns glauben machen wollen. Und den wahren Begriff der Freiheit verstehen nur Menschen, denen sie wirklich genommen wurde...

    Und zu den letzten Kommentaren: so unbedeutend ist die einzelne Ameise im System nicht! Was ist denn ein Ameisenhaufen, wenn nicht eine Ansammlung aus einzelnen Krabblern? Was ist der Ozean, wenn nicht eine Ansammlung von einzelnen Wassertropfen? Wodurch wir Umweltverschmutzung verursacht, wenn nicht aus der Produktion der einzelnen Menschen von Müll?

    Natürlich kann ich allein nichts gegen das System tun. Ich alleine bin im Weltgeschehen nur eine Ameise. Vergänglich und klein. Aber wieso sollte ich mich mit dem Kosmos vergleichen? Ich werde nie an ihn heran reichen, ich kann ihn nur vom ganzen Herzen bewundern und mich freuen, ein Teil davon zu sein!!

  6. #5
    Registriert Avatar von Sternhagel
    Registriert seit
    02.12.2013
    Ort
    Erde
    Beiträge
    341
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   147

    Standard AW: Menschen sind wie Ameisen!

    Wisst ihr was gut ist, am Ameisen-Dasein? Am Arbeiter-Bienen-sein?

    -Dass man sich nicht über das große Ganze Gedanken machen muss, man tut seinen Job und wird dafür entlohnt, sei das mit Schul- oder Banknoten. Wenn man seine Arbeit verrichtet hat, wird man entsorgt und macht Platz für die nächste Generation.

    Hör ich da gerade wieder ein Brüllen im Hintergrund? Ein neues Leben. Viel Glück und Willkommen auf der Erde. Dem Planeten der begrenzten Unmöglichkeiten
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
    Ich bin das Alpha und das Omega. Der Anfang und das Ende.
    Ich bin der Staub aus dem die Sterne sind.
    Ich bin wie ein Schnitzel, nur nicht ganz so bekömmlich.
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Wie blöd sind die Menschen ...
    Von Slayer im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.02.2014, 18:32
  2. Ameisen in wohnung
    Von Schmetterlingsflattern im Forum Sonstiges
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.07.2013, 11:28
  3. Menschen sind asozial
    Von Nachdenkeen im Forum Ich
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 08.01.2013, 13:12
  4. wo sind die menschen,
    Von Gast im Forum Freunde
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 09:03
  5. Menschen sind wie Ameisen!
    Von Andfi im Forum Sonstiges
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.03.2005, 19:39

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige