Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Wiedergeburt ?

  1. #1
    Registriert Avatar von pete
    Registriert seit
    27.01.2005
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    5.665
    Danke gesagt
    1.049
    Dank erhalten:   1.150
    Blog-Einträge
    4

    Standard Wiedergeburt ?

    Wenn man heute das „nach mir die Sintflut“-Verhalten in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft beobachtet, läßt es sich eigentlich auf die falschen Lehren der christlichen Kirchen zurückführen, dass wir nur EINMAL leben, und dass uns unsere „täglichen“ Sünden durch die Kirche vergeben werden (können).
    Aber es war nicht immer so - das Ur-Christentum war anders..
    Diese Lehre wurde der damaligen Kirche nicht etwa durch den Papst, sondern
    durch Kaiser Justinian im Konzil von 553 in Konstantiopel aufgezwungen, und
    Gegner mit dem Bann bedroht.
    Es hat allerdings noch Jahrhunderte gedauert, bis die Bibel entsprechend gefälscht worden war - so stand zu Zeiten von Franz von Assissi (Gründer der Franziskaner) auf dem privaten Besitz einer Bibel die Todesstrafe !
    Welchen machtpolitischen Weg die Kirche dann gegangen ist, wissen wir. Heute, wo ihr die Macht fehlt, laufen ihr die „Schäfchen“ in Scharen weg. Das Christentum ist zwar die Religion der Nächstenliebe, wie der Spiegel in seiner Serie über die großen Weltreligionen richtig feststellt, aber die „Institution Kirche“ ist es nicht, und deshalb wirft man gleich alles über Bord. Nur die Überzeugung, das vor der Geburt nichts war und nach dem Tod nichts kommt, hat sich gehalten.
    Fragt man sich, wie unsre heutige Situation wäre, wenn wir noch das Ur-Christentum hätten, wenn wir noch an eine vorgeburtliche Existenz glauben würden und daran, dass wir schlechte Taten als Karma in ein künftiges Leben mitnehmen, durch Glauben und aktive Nächstenliebe aber uns höherentwickeln - unser Leben heutzutage wäre wohl ganz anders...
    Tja, zurück kann die Institution Kirche aber auch nicht - Gallilei ist erst nach 350 Jahren von ihr "revidiert" worden (1993), man würde ja den Nimbus der "Unfehlbarkeit" verlieren...

    Liebe Grüsse

    Peter
    Leben, und Leben lassen...

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    22.03.2006
    Beiträge
    4
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Wiedergeburt ?

    Stellst du die Frage nur aus hypothetischem Interesse oder gibt es einen Grund, dass du die Möglichkeit in Betracht ziehst?

    Bei mir ist letzteres der Fall. Das habe ich im "Meint ihr ob es ein 2. Leben gibt?"-Thread im Forum "Tod" näher beschrieben.
    Geändert von corvinius (03.04.2006 um 19:21 Uhr)

  4. #3
    MagicSun
    Gast

    Standard AW: Wiedergeburt ?

    Die Kirche predigt Nächstenliebe - warum muss uns eine "Institution" erst auf etwas hinweisen, was doch selbstverständlich sein muss.
    Wie tief sind wir ethisch gesunken, das man uns Selbstverständliches erst vorpredigen muss? Haben wir denn wirklich vergessen, was es heisst, jeder ist des anderen Freund.
    Und was predigt uns die "Institution" Staat - zahlt Steuern und vertraut uns blind.
    Hätte ich die Wahl zwischen beiden Institutionen - dann wüsste ich welche ich wähle.
    Aber ich persönlich brauche mich nicht zu entscheiden, denn ich praktiziere was Selbstverständlich ist und blind bin ich auch nicht.

    Ich bin wiedergeboren in mir selbst - das ist die wahre Reinkarnation



  5. #4
    Registriert Avatar von Che.G
    Registriert seit
    23.06.2006
    Ort
    Eu-Region
    Beiträge
    3.343
    Danke gesagt
    985
    Dank erhalten:   854
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Wiedergeburt ?

    Zitat Zitat von MagicSun Beitrag anzeigen
    Die Kirche predigt Nächstenliebe - warum muss uns eine "Institution" erst auf etwas hinweisen, was doch selbstverständlich sein muss.
    Wie tief sind wir ethisch gesunken, das man uns Selbstverständliches erst vorpredigen muss? Haben wir denn wirklich vergessen, was es heisst, jeder ist des anderen Freund.
    Und was predigt uns die "Institution" Staat - zahlt Steuern und vertraut uns blind.
    Hätte ich die Wahl zwischen beiden Institutionen - dann wüsste ich welche ich wähle.
    Aber ich persönlich brauche mich nicht zu entscheiden, denn ich praktiziere was Selbstverständlich ist und blind bin ich auch nicht.

    Ich bin wiedergeboren in mir selbst - das ist die wahre Reinkarnation
    Magic, vom brüllen wird es auch nicht glaubhafter. Ist das jetzt Deine neue art dich mitzuteilen, Entschuldige aber es nervt.
    der Che.G
    Geändert von Che.G (05.11.2007 um 13:59 Uhr)
    Wer seine Augen nicht gebraucht um zu sehen - der wird sie brauchen um zu weinen!!!

    Die Hälfte aller Fehler entsteht dadurch, dass wir denken, wo wir fühlen sollten, und dass wir fühlen sollten wo wir denken!!!
    John Churton Collins

    http://www.rose-soll-leben.de

    "Alles was du in deinem Leben und Dasein, einmal an Ungerechtigkeiten, Lügen, Betrug, Kälte und Unwissenheit anderen Menschen zugefügt hast, kommt wieder zu dir zurück in sieben Jahren." - Unbekannten Ursprungs

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    01.06.2007
    Beiträge
    3.807
    Danke gesagt
    1.399
    Dank erhalten:   1.860

    Standard AW: Wiedergeburt ?

    Hallo Peter,
    Zitat Zitat von pete Beitrag anzeigen
    Wenn man heute das „nach mir die Sintflut“-Verhalten in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft beobachtet, läßt es sich eigentlich auf die falschen Lehren der christlichen Kirchen zurückführen, dass wir nur EINMAL leben, und dass uns unsere „täglichen“ Sünden durch die Kirche vergeben werden (können).
    Aber es war nicht immer so - das Ur-Christentum war anders..
    Ich denke, das ist ein sehr aktuelles und wichtiges Thema.
    Ein ehemaliger Kollege hat sich einmal mit etwas ähnlichem beschäftigt, also wie weit unsere heutigen Schwierigkeiten im globalen ökologischen und sozioökonomischen System auf der Entwicklung von Glauben, Ethik und Weltanschauung in der Vergangehheit beruhen. Ich bin darum gespannt, was es hier im Forum für Meinungen dazu gibt. Den Aspekt Reinkarnation in Christentum kenne ich noch garnicht. Kennst du da Quellen dazu?

    Zitat Zitat von pete Beitrag anzeigen
    Fragt man sich, wie unsre heutige Situation wäre, wenn wir noch das Ur-Christentum hätten, wenn wir noch an eine vorgeburtliche Existenz glauben würden und daran, dass wir schlechte Taten als Karma in ein künftiges Leben mitnehmen, durch Glauben und aktive Nächstenliebe aber uns höherentwickeln - unser Leben heutzutage wäre wohl ganz anders...
    Tja, zurück kann die Institution Kirche aber auch nicht - Gallilei ist erst nach 350 Jahren von ihr "revidiert" worden (1993), man würde ja den Nimbus der "Unfehlbarkeit" verlieren...
    War das das Datum, an dem die Kirche offiziell anerkannt hat, dass die Erde keine Scheibe ist?
    Es gibt aber auch die Meinung, dass es in einigen Aspekten ein Glück war, dass die Kirche in den letzten Jahrhunderten die naturwissenschaftliche und technische Entwicklung gebremst hat. Begründet wird das damit, dass die geisteswissenschaftliche und ethische Entwicklung mit der naturwissenschftlichen Entwicklung auch so schon nicht Schritt halten konnte. Es wird davon ausgegangen, dass die Schwierigkeit dabei darin liegt, dass sich ethische Werte -die neue Erfindungen bewerten und kontrollieren können- erst entwickeln nachdem die Auswirkungen der Erfindungen der Naturwissenschaft schon zu spüren sind. Weil diese Auswirkungen gravierend sein können, wäre eine hohe Geschwindigkeit der naturwissenschaftlichen Entwicklungen gefährlich. Das sehen wir ja an der Umweltproblematik.
    Es ist aber auch eine politische Entscheidung der Kirche im Mittelalter dafür verantwortlich, dass die naturwissenschaftliche Entwicklung so große Priorität bekommen hat. Stellenweise füllen die Naturwissenschaften in zwischen ja Positionen, die vorher durch Geisteswissenschaften und Religion ausgefüllt wurden.

    Was du über Reinkarnation schreibst, hört sich wirklich interessant an. Mein persönlicher Eindruck ist auch, dass sich immer mehr Menschen dieser religiösen Idee zuwenden, weil sie sich mit dem gegenwärtigen Christentum nicht mehr identifizieren können. Aber das ist nur mein Eindruck, ich weiss nicht ob das wirklich ein Trend ist.

    Schöne Grüsse an Alle, Benjamin

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Glaubt Ihr an die Wiedergeburt?
    Von Ramses im Forum Sonstiges
    Antworten: 691
    Letzter Beitrag: 20.10.2014, 23:29
  2. Wiedergeburt
    Von Bobbele im Forum Trauer
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 03:17
  3. wiedergeburt
    Von mietzekatze im Forum Ich
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 00:49
  4. Wiedergeburt...
    Von Soul im Forum Leben
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.11.2007, 21:29
  5. Meine Wiedergeburt- 2nd Life
    Von Resurrection im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.01.2006, 20:20

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige