Anzeige
Seite 1 von 21 1211 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 102

Thema: Gibt es einen freien Willen?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    10.09.2019
    Beiträge
    39
    Danke gesagt
    3
    Dank erhalten:   5

    Standard Gibt es einen freien Willen?

    Immer wieder stelle ich mir die Frage, ob wir Menschen einenfreien Willen haben.

    Über dieses Thema las ich schon vieles in Zeitschriften underfuhr noch mehr davon in Dokumentationsfilmen.

    Aus wissenschaftlicher Sicht wurde dort erklärt, dassMenschen höchst wahrscheinlich keinen freien Willen haben sollen, weil unser Handelnund all unsere Entscheidungen nur ein Ergebnis unseres Gehirns, unserer Gene,unserer Prägung und unserer Erfahrungen sein sollen.

    Aber an anderer Stelle las ich auch schon mehrmals, dassMenschen sehr wohl in der Lage sein sollen ganz frei und bewusst zuentscheiden, z.B. wenn es um gute oder schlechte Taten geht. Denn auch wennjemand unter schlimmen Verhältnissen aufwuchs und ungünstige Veranlagungen imGehirn hat, so könne er sich dennoch gegen ein Verbrechen entscheiden undstattdessen dafür Gutes zu tun oder sich sogar sozial zu engagieren.

    Genauso wie auch ein Mensch mit überwiegend positivenErfahrungen und sehr günstigen Veranlagungen im Gehirn dennoch zu bösen Tatenneigen kann. Daher finde ich, dass es (noch) keine Eindeutigkeit darin gibt,was nun wirklich stimmt?

    In verschiedenen Berichten und Filmen über die Entstehungvon der Persönlichkeit eines Menschen lernte ich schon vieles darüber, wie sichMenschen entwickeln und werden können. So kann es sein, dass jemand zwar einesehr ungünstige Veranlagung im Gehirn hat, aber durch positive Erfahrungendennoch sehr freundlich werden kann und andersrum. Aber kann das wirklich allessein? Kann es nicht noch so viele Gründe mehr geben?

    Denn bei Menschen die ich kenne und auch bei mir selbst fielmir schon oftmals auf, dass wir oftmals auch Dinge tun, denken und fühlen, dieunseres Erachtens nach, zumindest nicht nur, von unserem Körper und unserenErfahrungen kommen können, weil sie uns dafür viel zu individuell und eigenerscheinen.

    Bei mir selbst kann ich diesbezüglich folgendes Beispielnennen: Ich selber male schon seit vielen Jahren, obwohl in meiner Familie sonstkeiner malt und mich in meinem damaligen Umfeld auch keiner darauf brachte.Stattdessen kam ich einfach von selbst auf die Idee dies auszuprobieren undblieb dann dabei, weil es mir so viel Freude bereitet!

    Oftmals heißt es, dass man besonders von seinem Umfeldgeprägt wird, aber das meiste von dem was ich heute tue, kam nur von mir selbstoder durch bewusste Inspiration. Es können also nicht nur die Leutekünstlerisch tätig werden, die in einer künstlerischen Familie aufwachsen,sondern auch alle anderen. Manche Leute haben scheinbar mehr Chancen, aberausgeschlossen ist es für niemanden.

    Daher wollte ich fragen was ihr dazu meint. Gibt es einenfreien Willen? Welche wissenschaftlichen Erkenntnisse kennt ihr dazu? Entstehtunsere Persönlichkeit durch uns selbst?

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von Paletti
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    1.532
    Danke gesagt
    479
    Dank erhalten:   458

    Standard AW: Gibt es einen freien Willen?

    Natürlich haben wir einen freien Willen. Wir entscheiden in jeder Sekunde unseres Lebens was wir denken wollen und was nicht und aus Gedanken entstehen bekanntlich die daraus motivierten Taten.

  4. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

  5. #3
    Registriert Avatar von tomtom1972
    Registriert seit
    20.08.2019
    Beiträge
    49
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   27

    Standard AW: Gibt es einen freien Willen?

    Ich glaube das es eine Mischung ist aus vorprogrammierten Verhalten, z.B. Ekel oder Angst;
    und einer anderen Seite.
    Schau dir an was wir geschaffen haben Computerprozessoren die so groß sind wie dein Daumennagel mit Milliarden Bauteilen darauf, phantastisch, oder die Atombombe, weniger phantastisch, aber beeindruckend, und nicht zu vergessen Bach, Mozart, Dali, vanGogh, Schiller Goethe.....
    Ich glaube nicht das soviel "Schaffenskraft" komplett vorherbestimmt ist, woher kommt die Lust und die Leidenschaft am komponieren, malen, erfinden.... usw.
    Wenn ich es so betrachte glaube ich schon das wir in bestimmten Bereichen tatsächlich frei sind und selbst bestimmen können was wir machen.
    Ich darf keine Angst haben.
    Angst tötet den Verstand.
    Angst ist der kleine Tod, der völlige Auflösung bringt.
    Ich werde meiner Angst ins Gesicht sehen.
    Ich erlaube ihr über mich zu kommen und mich zu durchdringen.
    Und wenn sie vorüber ist richte ich mein inneres Auge auf ihren Pfad.
    Dort wo sie wanderte wird nichts zurückbleiben.
    Nur ich bleibe bestehen.

  6. #4
    Registriert Avatar von Arktur
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    Baviera / 巴伐利亚.
    Beiträge
    8.007
    Danke gesagt
    1.469
    Dank erhalten:   5.875

    Standard AW: Gibt es einen freien Willen?

    Zitat Zitat von Paletti Beitrag anzeigen
    Natürlich haben wir einen freien Willen. Wir entscheiden in jeder Sekunde unseres Lebens was wir denken wollen
    Die Frage ist soweit ich weiß, wodurch bestimmt wird, was wir denken wollen. Und da kommen dann eben doch wieder Faktoren wie Gene, Erziehung, gesellschaftliche Prägung etc. ins Spiel.
    Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren.
    Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.
    Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz. Alle haben Anspruch auf gleichen Schutz gegen jede Diskriminierung, die gegen diese Erklärung verstößt, und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung.

  7. Für den Beitrag danken: momo28, Regis

  8. #5
    Registriert Avatar von Paletti
    Registriert seit
    26.06.2019
    Beiträge
    1.532
    Danke gesagt
    479
    Dank erhalten:   458

    Standard AW: Gibt es einen freien Willen?

    Zitat Zitat von Arktur Beitrag anzeigen
    Die Frage ist soweit ich weiß, wodurch bestimmt wird, was wir denken wollen. Und da kommen dann eben doch wieder Faktoren wie Gene, Erziehung, gesellschaftliche Prägung etc. ins Spiel.
    Sorry, aber ich kenne meine Rübe sehr gut und kann mich sehr wohl entscheiden, was ich wann und wie denken kann. Wenn dieser Mechanismus ausgehebelt ist, dann ist jemand definitv geisteskrank und gehört in ärztliche Behandlung. Wenn ein Gedanke hochkommt, der einem seltsam vorkommt, kann man ihn immer noch jederzeit selbst abändern. Man ist, ob man will oder nicht, der eigene Herr in seinem Kopf, oder sollte es jedenfalls sein. Wir wurden mit einem Verstand beschenkt und können ihn sehr wohl auch dafür benutzen, wie wir mit unserer Murmel umgehen wollen.

    Manche machen es sich da aber sehr schwer und gehen nach dem Muster vor: "Warum einfach, wenn es auch irgendwie kompliziert geht."
    Geändert von Paletti (30.10.2019 um 12:39 Uhr)

  9. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Gibt es nur einen Weg?
    Von Elfenkind im Forum Liebe
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 14.12.2015, 20:19
  2. Gibt es einen Frauenbonus?
    Von Gast im Forum Beruf
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 14:41
  3. Gibt es einen anderen Weg?
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2013, 02:16
  4. Gibt es einen Weg
    Von broken_Dreams im Forum Leben
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 12:31
  5. Gibt es einen Gott??
    Von Chajerti im Forum Ich
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.09.2008, 19:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige