Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 19 von 19

Thema: Die Ethik der Romantik

  1. #16
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    19.08.2012
    Beiträge
    390
    Danke gesagt
    94
    Dank erhalten:   88

    Standard AW: Die Ethik der Romantik

    Zitat Zitat von GrayBear Beitrag anzeigen
    @meila: die Antwort auf Deine Fragen werden jeden Tag von Millionen Menschen gegeben und da liegt das Problem. Als Gruppe oder als Staat reagieren wir Menschen all zu oft unvernünftig, idiotisch und selbstzerstörerisch und vor allem mit wenig Weitblick. Und ja, natürlich nicht nur als Gruppe, aber dort ist die Entscheidungsfindung noch komplexer.

    Ich weiß auch nicht, wie sich das ändern ließe. Warum transportieren wir noch immer unseren Müll in andere Staaten? Warum erlauben wir eine Zertifikatshandel für Umweltverschmutzung? Was soll all der Zucker in den Lebensmitteln? Und, und, und ... Gründe und Ausreden gibt es für alles. Aber wenn uns das Wasser aus geht, was machen wir dann?

    NOCH!
    Ich bin so froh, dass das Bewusstsein darüber was wir tun mehr und mehr an die Oberfläche dringt dank Greta und Co.

    Es ist wirklich erst der Anfang des Aufwachens.... viel Zeit musste vergehen bis es überhaupt soweit kam, dass dieses Bewusstsein (was wir uns und der Welt antun) überhaupt öffentlich gemacht werden DURFTE!!!!

    Und jetzt ist die Zeit da. Ansichten dürfen geteilt werden, Demos dürfen stattfinden, konkrete Schritte können erfolgen.

    Das ist mehr als alles was wir als Zivilisation bisher erreicht haben....wir kommen aus der Unwissenheit, der Manipulation, der Lüge...und gaaaaaaaanz langsam kommt die Wahrheit ans Licht.

    Mit viel Widerstand im Außen, aber dieser ist normal.

    Meiner Meinung nach gibt es zwei mögliche Wege: ein Wandel findet statt und wir kriegen die Kurve, oder wir werden ausgelöscht.

    Dann aber immerhin mit dem Wissen, dass wir selbst dafür verantwortlich sind.

  2. Anzeige

  3. #17
    Registriert
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    nrw
    Beiträge
    807
    Danke gesagt
    111
    Dank erhalten:   286

    Standard AW: Die Ethik der Romantik

    Zitat Zitat von meila Beitrag anzeigen
    NOCH!
    Ich bin so froh, dass das Bewusstsein darüber was wir tun mehr und mehr an die Oberfläche dringt dank Greta und Co.

    Es ist wirklich erst der Anfang des Aufwachens.... viel Zeit musste vergehen bis es überhaupt soweit kam, dass dieses Bewusstsein (was wir uns und der Welt antun) überhaupt öffentlich gemacht werden DURFTE!!!!

    Und jetzt ist die Zeit da. Ansichten dürfen geteilt werden, Demos dürfen stattfinden, konkrete Schritte können erfolgen.

    Das ist mehr als alles was wir als Zivilisation bisher erreicht haben....wir kommen aus der Unwissenheit, der Manipulation, der Lüge...und gaaaaaaaanz langsam kommt die Wahrheit ans Licht.

    Mit viel Widerstand im Außen, aber dieser ist normal.

    Meiner Meinung nach gibt es zwei mögliche Wege: ein Wandel findet statt und wir kriegen die Kurve, oder wir werden ausgelöscht.

    Dann aber immerhin mit dem Wissen, dass wir selbst dafür verantwortlich sind.

    i dont believe the hype. bis jetzt ist mal jede zivilisation untergegangen. nichts kann ewig existieren. es ist also nicht die frage ob, sondern wann und wie die menschheit/ zivilisation inexistent wird.

    als ob es etwas ändern würde, wenn ich 100 plastikflaschen weniger kaufe. als ob es etwas ändern würde, wenn ich 100 km im monat weniger fahre. das soll die welt retten, auf plastiktüten zu verzichten? lächerlich und albern. das ist doch nur gewissensberuhigung. seht mich an, ich bin ja etwas besseres. ich nehme keine plastikflaschen mehr. albern. als würde das etwas an der grundhaltungung und dem problem ändern. augenwischerei. das ist nur gerade in mode und angesagt. von wirklicher einsicht und willen sehe ich nix. nur hohles gerede und egogehabe, wie immer. alles beim alten.
    Wie soll ich Wissen was ich meinte, bevor ich las was ich schrieb?

  4. #18
    Registriert
    Registriert seit
    28.11.2018
    Beiträge
    5.167
    Danke gesagt
    2.636
    Dank erhalten:   3.947

    Standard AW: Die Ethik der Romantik

    Zitat Zitat von meila Beitrag anzeigen


    Und jetzt ist die Zeit da. Ansichten dürfen geteilt werden, Demos dürfen stattfinden, konkrete Schritte können erfolgen.
    Das war doch immer noch so.

    Zitat Zitat von meila Beitrag anzeigen
    Das ist mehr als alles was wir als Zivilisation bisher erreicht haben....wir kommen aus der Unwissenheit, der Manipulation, der Lüge...und gaaaaaaaanz langsam kommt die Wahrheit ans Licht.
    Welche Wahrheit?


    Zitat Zitat von meila Beitrag anzeigen
    Meiner Meinung nach gibt es zwei mögliche Wege: ein Wandel findet statt und wir kriegen die Kurve, oder wir werden ausgelöscht.
    Und wenn schon. Was wäre so schlimm daran?

    Zitat Zitat von meila Beitrag anzeigen
    Dann aber immerhin mit dem Wissen, dass wir selbst dafür verantwortlich sind.
    Was tust denn Du , um Änderungen herbei zu führen? So ganz persönlich?

  5. Für den Beitrag dankt: Schroti

  6. #19
    Uri
    Uri ist gerade online
    Registriert
    Registriert seit
    16.05.2019
    Beiträge
    546
    Danke gesagt
    84
    Dank erhalten:   355

    Standard AW: Die Ethik der Romantik

    Ich will auf Dein Eingangsposting mit einem Zitat von BÖLL antworten:

    "Ich habe eine physische Abneigung gegen Selektion, gegen das Wort schon und noch mehr gegen die Wirklichkeit, mit der wir Menschen aussondern als weniger wertvoll."

    Zitat Zitat von meila Beitrag anzeigen
    Stell dir vor, du müsstest entscheiden wer vom Zug erfasst wird:
    Vater mit Sohn
    oder drei 60jährige Männer

    Stell dir nun vor, du müsstest entscheiden, wer von einem Tsunami getroffen wird:

    Zwei Familien mit zwei Kleinkindern
    Zehn 40jährige Singles
    oder 100 Kühe


    Stell dir nun vor, du müsstest entscheiden, wer vom Hungerstod ereilt wird:

    drei reiche Männer
    oder 10000 Menschen im Armut




    Nun stell dir vor, du müsstest folgendes entscheiden:

    500000 Menschen können in total nettem Komfort leben, mit Strom, Wärme, Nahrung, Luxus

    und dafür müssen 10 Millionen andere hungern und fristen ein Leben in Armut und mit Ausbeutung in Sklavenverhältnissen.

    Wie entscheidest du dich?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Romantik
    Von maryanne im Forum Lichtblicke
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.11.2012, 15:35
  2. Romantik und Ich - Präsentation
    Von Care im Forum Schule
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 15:48
  3. Ich liebe die Romantik
    Von Romantiker89 im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.03.2011, 20:47
  4. Romantik
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 16:05
  5. romantik (umfrage)
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.11.2006, 10:13

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige