Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 11

Thema: Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!?

  1. #6
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!?

    Zitat Zitat von Healthy Beitrag anzeigen
    Du hast interessante Erfahrungen gemacht.
    Such dir eine Arbeit, bei der du theoretische Tätigkeiten ausübst, Meteorologe, Übersetzer, Dolmetscher, Physiker, theoretischer Chemiker, Ernährungsberater, Maschinenbau, Konstrukteur vllt im Bereich Automobil usw.
    Wird wahrscheinlich gut zu dir passen.
    Wieso soll er mit 34 und bald zwei abgeschlossenen Studiengängen eine Ausbildung machen?
    Seine Talente liegen offensichtlich im Denken, Analysieren und in der Theorie, nicht im praktischen Leben, wie er selbst schreibt. Das sollte er für sich zu nutzen lernen. Du unterscheidest dich halt ziemlich vom normalen Durchschnittsmenschen und die Schnittmenge zu so einem Menschen wird sehr gering sein.

    Wenn einer ein guter Fußballer ist, aber keine Mathematik kann, sagt man ihm auch nicht: Werde doch Lehrer für Mathematik oder versuche Informatik zu studieren. Nein, er soll Fußball trainieren und schauen, ob er als Profifußballer eine Chance kriegt. Wenn das nicht klappt, kann er Sportlehrer werden oder Fußballtrainer etc.
    Erkenne dich und deine Talente! Nebenbei an den Schwächen arbeiten schadet nichts, aber deine Stärken voll auszuleben wird dir viel mehr bringen.
    Hmmm... Das Problem ist, dass mir einfach die entsprechenden Praktika fehlen. Ich kenne durchaus einige Leute aus meinem ersten Studium, die teilweise noch um einiges länger studiert haben als ich. Der längste hat 22 Semester studiert, aber auch sie haben jetzt Arbeit. Einer, der 20 Semester studiert hat, ist jetzt sogar Abteilungsleiter in einem größeren Unternehmen. Das Problem ist einfach meine zurückhaltende Persönlichkeit. Ich habe Schwierigkeiten selbstsicher aufzutreten und fühle mich schnell unwohl (ich persönlich führe das auch auf meine Mobbingerfahrung in meiner Jugend zurück). Ich habe letztes Jahr ein Praktikum gemach, das bisher beste und sinnvollste in meinem Studentenleben. Leider war das aber an einer Forschungsrichtung, was in der Industrie im Allgemeinen nicht besonders hoch angesehen wird. Daneben hat man an einer Forschungseinrichtung auch nur wenige Möglichkeiten. Man kann dort promovieren, was aufgrund meines Alters für mich kaum in Frage kommt. Daneben kann man nur als biologisch oder chemisch technischer Assistent arbeiten. Das würde ich ohne Probleme sofort machen, allerdings ziehe ich in dieser Hinsicht im Vergleich zu einem 18 oder 19 jährigen Lehrling, der frisch aus der Lehre kommt, praktisch immer den Kürzeren.

  2. Anzeige

  3. #7
    wavery
    Gast

    Standard AW: Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!?

    Zitat Zitat von Georg_B Beitrag anzeigen
    Nun, mein zweites Studium habe ich praktisch abgeschlossen. Es fehlt lediglich die abgeschlossene Masterarbeit, die ich aber eigentlich schon beendet habe und deren Korrektur in Arbeit ist. Handelt sich also lediglich um einen oder zwei Monate. Ich würde alles machen, was möglich wäre, gerne auch eine Ausbildung. Allerdings ist halt die Frage, inwiefern das mit meinem Alter überhaupt erfolgversprechend ist, oder Sinn macht. Ich bin mittlerweile 34 Jahre alt, wer nimmt überhaupt so jemanden...
    Was würde dir der Master bringen? Bestehen Kontakte?

  4. #8
    wavery
    Gast

    Standard AW: Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!?

    Zitat Zitat von Georg_B Beitrag anzeigen
    Hmmm... Das Problem ist, dass mir einfach die entsprechenden Praktika fehlen. Ich kenne durchaus einige Leute aus meinem ersten Studium, die teilweise noch um einiges länger studiert haben als ich. Der längste hat 22 Semester studiert, aber auch sie haben jetzt Arbeit. Einer, der 20 Semester studiert hat, ist jetzt sogar Abteilungsleiter in einem größeren Unternehmen. Das Problem ist einfach meine zurückhaltende Persönlichkeit. Ich habe Schwierigkeiten selbstsicher aufzutreten und fühle mich schnell unwohl (ich persönlich führe das auch auf meine Mobbingerfahrung in meiner Jugend zurück). Ich habe letztes Jahr ein Praktikum gemach, das bisher beste und sinnvollste in meinem Studentenleben. Leider war das aber an einer Forschungsrichtung, was in der Industrie im Allgemeinen nicht besonders hoch angesehen wird. Daneben hat man an einer Forschungseinrichtung auch nur wenige Möglichkeiten. Man kann dort promovieren, was aufgrund meines Alters für mich kaum in Frage kommt. Daneben kann man nur als biologisch oder chemisch technischer Assistent arbeiten. Das würde ich ohne Probleme sofort machen, allerdings ziehe ich in dieser Hinsicht im Vergleich zu einem 18 oder 19 jährigen Lehrling, der frisch aus der Lehre kommt, praktisch immer den Kürzeren.
    Was hat das Mobbing von früher mit der Tatsache zu tun, dass du dein Studium hast schleifen lassen?

  5. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!?

    Zitat Zitat von wavery Beitrag anzeigen
    Was hat das Mobbing von früher mit der Tatsache zu tun, dass du dein Studium hast schleifen lassen?
    Relativ einfach zu beantworten: Ich habe mich seinerzeit nicht nicht so sehr darum gekümmert, weil mir meine Zukunft egal war bzw. weil ich für mich keine Zukunft gesehen hatte. Für mich bestand meine Zukunft zu einem sehr wesentlichen Teil darin eine Freundin zu haben. Mit einer zumindest einigermaßen ansehnlichen Frau mein Leben zu teilen, mit ihr Sex zu haben... Pläne für die Zukunft zu schmieden. Etc.... Für viele ist so etwas viel zu banal, aber für mich war es damals unerreichbar. Durch meine Mobbingerfahrung war ich davon überzeugt, dass ich diesen Zustand niemals erreichen würde können. Mein Leben ohne eine Frau zu verbringen und niemals Sex zu haben, war für mich der absolute Albtraum. Aus diesem Grund war mir meine Zukunft egal, und ich habe mich darum nicht gekümmert. Ich wollte nicht mein ganzes Leben lang leiden und habe mich deshalb in meine Welt zurückgezogen und nur das gemacht, was mir im Hier und Jetzt Spaß gemacht hat. Deshalb bin ich ins Ausland gegangen und habe dort mein Leben gelebt etc.

    Es ist ja nicht nur, dass ich lange studiert habe. Lange studiert haben bei uns einige. In der 10 semestrigen Regelstudienzeit haben es die wenigsten geschafft. Normal waren 12 Semester...13 oder 14 gab es auch häufig. Mit 17 Semestern gehöre ich aber natürlich schon zu denen, die schon sehr lange gebraucht haben, aber es gab durchaus noch einige, die wesentlich länger studiert haben und jetzt trotzdem eine feste Arbeit haben. Das Problem ist die Kombination aus langer Studienzeit und wenig bis gar keiner Praxiserfahrung. Das macht die Sache zum Problem. Auch meine Persönlichkeit ist ein Problem. Ich bin sehr scheu und unsicher und habe ein niedriges Selbstbewusstsein. Auch so etwas macht sich bei der Arbeitssuche nicht gerade als positiver Aspekt bemerkbar...

    Wie gesagt. Ich habe Fehler im Leben gemacht. Natürlich ist meine Mobbingerfahrung keine Entschuldigung. Aber einen Einfluss hat es eben gehabt....

  6. #10
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    18
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Langzeitstudent arbeitslos, was tun?!?

    Zitat Zitat von wavery Beitrag anzeigen
    Was hat das Mobbing von früher mit der Tatsache zu tun, dass du dein Studium hast schleifen lassen?
    Wenn dir die Gesellschaft permanent zeigt, dass Du für sie minderwertig bist, dann fängst Du dich (häufig, natürlich nicht in jedem Fall) irgendwann auch so verhalten. Man fühlt sich minderwertig, den anderen in fast jedem Aspekt unterlegen. Ist halt so, ich kann nur ausdrücken, was ich gefühlt habe und zum Teil noch immer fühle...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Nur ein weiterer, gescheiterter Langzeitstudent
    Von The Fallen im Forum Studium
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.09.2017, 21:17
  2. Bin ich Langzeitstudent?
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.09.2016, 13:41
  3. Auf dem Weg zum Langzeitstudent ...
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 00:29
  4. Langzeitstudent
    Von Gast im Forum Studium
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.02.2013, 15:28
  5. Langzeitstudent...jetzt abbrechen?
    Von keber im Forum Studium
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 31.12.2010, 02:41

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige