Anzeige
Seite 1 von 10 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 46

Thema: zum xten mal. die frage nach dem sinn des lebens und...

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    31.07.2018
    Ort
    nrw
    Beiträge
    790
    Danke gesagt
    110
    Dank erhalten:   281

    Standard zum xten mal. die frage nach dem sinn des lebens und...

    ... warum diese frage ein klares zeichen für eine geisteskrankheit ist.

    ich habe mich in gewissen kreisen umgehört und neulich hatte ich das große glück einem brahmanen zuhören zu dürfen. erleuchtete menschen sind einfach die besten.

    der brahman antwortete in etwa so:


    Ist es nicht fantastisch wenn es keine bestimmung gibt?
    Die reinste freude wenn du nichts erfüllen musst. Du kannst einfach leben.
    Frei von aufgaben und bestimmungen.

    Aber nein. Du brauchst eine bestimmung. Und keine einfache bestimmung. Du willst eine von gott gegebene bestimmung.

    Menschen die eine von gott gegebene bestimmung haben, tun die grausamsten dinge. Und sie haben schon immer die scheustlichsten dinge getan, denn wenn du eine von gott gegebene bestimmung hast, wird deine bestimmung wichtiger als dein leben.
    ja oder nein?


    Aber dein leben ist wichtig. Ich spreche nicht von deiner familie, freunden, hobbys. Das ist nicht das leben. Ist das leben in dir oder um dich herum? Du verwechselst das ambiente des lebens mit dem leben. Du bist das leben.

    Dein zuhause, deine familie, dein arbeitsplatz, all das ist das ambiente, das ist nicht das leben. Du verwechselst das ambiente mit der eigentlichen sache.

    Das leben ist wichtig, weil es die einzige sache ist die du kennst. Der rest ist alles eingebildetes zeug. Dein herz pocht, du bist lebendig. Das ist die einzige sache die es gibt. Und das ist von aller größter wichtigkeit.
    Nicht du als person. Das ist nicht wichtig. Du als person bist unwichtig. Vergiss sie. Aber du als teil des lebens, dass ist sehr sehr wichtig, weil du die grundlage von allem bist. Das universum existiert für dich nur weil du bist. Andernfalls würde sie deiner erfahrung nach nicht existieren. Das ist von allergrößter wichtigkeit.

    Ja oder nein?


    Was wäre wenn du deine bestimmung erfüllt hast? Was würdest du dann tun?
    Es ist nunmal so, dass das leben so phänomenal verworren ist, dass, wenn du
    es 1 millionen jahre betrachten würdest, es immer noch nicht in seiner gesamtheit erkennen.
    So ist es.


    Gibt es da eine bedeutung? Das bedeutenste am leben ist, dass es ansich keine bedeutung hat. Das ist der bedeutenste aspekt des lebens. Das es ansich keine bedeutung hat. Und es besteht überhaupt kein bedarf eine bedeutung zu haben. Überhaupt kein bedarf. Neurotisch.


    Es ist lediglich die engstirnigkeit deines verstandes, dass eine bedeutung sucht, weil du dich psychologisch unverbungen, abgetrennt und allein fühlst.
    Die leute versuchen andauernd künstliche bestimmungen zu erschaffen.


    Sie waren ziemlich glücklich und zufrieden. Dann haben sie geheiratet. Jetzt ist die andere person die bestimmung. Dann haben sie kinder. Dann werden sie unglücklich miteinander. Jetzt ist der sinn und zweck warum ich durch all das elend gehe, die kinder. Und so setzt es sich fort. Das sind dinge die allein du verursachst und für die bestimmungen des lebens hälst. Das hat in wirklichkeit nichts mit dem leben zutun.
    Es ist deine illusion.
    Ja oder nein?


    Und gibt es eine von gott gegebene bestimmung?
    Was ist, wenn gott dich nicht kennt? Oder wenn gott keine bestimmung für dich hätte? Du als person gott ganz egal wärst?
    Was dann? Möglich wäre is ja.
    Was tun?


    Suche nicht nach solchen dingen. Die sache ist, die schöpfung ist auf solche weise geschaffen, dass schöpfung und schöpfer nicht getrennt werden können.


    Hier bist du. Ein teil der schöpfung. Gleichzeitig pulsiert der ursprung der schöpfung in dir. Du bist schöpfer und gleichzeitig schöpfung. Sie sind untrennbar miteinander verbunden.

    Wenn du diesem vorgang in dir aufmerksamkeit schenkst, wirst du keine bestimmung mehr brauchen.
    Die kostbare krone der freiheit- Du bist.




    Es wird dich 1 millionen jahre beschäftigen. Wenn du willst.
    Da passieren gerade jetzt und hier, während du meinen worten lauscht, so viele unglaubliche dinge, voller mysterien und wunder, die erfahren werden wollen. Wenn du ihnen genug aufmerksamkeit schenkst.
    Da ist so viel, es kann dich eine millionen jahre beschäftigen.


    So ist es.


    Im moment ist das bedürfnis nach einer bestimmung entstanden, weil du in deiner struktur gefangen bist. Nicht in deinem leben. Deine psychologische struktur existiert aus den sehr begrenzten informationen, die sie gesammelt hat. Innerhalb dieser informationen bewegt und dreht sie sich. Und nun sind deine gedanken und gefühle weitaus wichtiger als dein leben geworden. Das ambiente ist wichtiger als die eigene sache. Das außen ist dir wichtiger als das innen. Das ist das eigentliche problem. Deine diskrepanz zwischen dem außen und deinem inneren.
    Ja oder nein?


    Deswegen also suchst du eine bestimmung. Als ausweg aus dieser falle, die du dir selbst gestellt hast. Es ist eine falle die du dir selbst gestellt hast. Es ist eine von dir gestellte falle. ihr kann man leicht entkommen. Nur du hast sie erbaut. Nur du kannst sie einreißen.
    Was es so schwierig macht ist allein die tatsache, dass du mit ihr identifiziert bist. Das ist das einige hindernis. Deine identifikation mit deinen schutzmauern ist das problem.


    Du magst sie, weil sie dir eine bestimmte art von sicherheit, schutz, identität gibt. Es gibt dir sicherheit. Du bist wer, mit klaren grenzen. Aber es schränkt dich auch ein. Mauern der selbsterhaltung sind auch mauern der selbstinhaftierung. Du hast dich selbst eingemauert. Darum mögen wir türen. Den schutz der mauer und ein durchgang in die freiheit.
    Ja oder nein?


    Wenn er dich schützt magst du ihn. Wenn er dich einengt hasst du ihn. Es spielt keine rolle wie schön die falle ist, du willst trotzdem raus. Auch ein goldener käfig ist und bleibt ein käfig.
    Ist es so?


    Also, die psychologische mauer die du um dich gebaut hast, die dir ein gefühl von identität gibt, die dir ein gewisses gefühl von persönlichkeit gibt, eine idividuelle person, die dir geborgenheit gibt, du fängst an sie als eine falle zu erleben. Deine bestimmungen werden zu deiner falle.
    Ja oder nein?


    Irgendwo willst du die falle durchbrechen. Ein subtieles gefühl drängt dich dazu.
    Eine art die falle nicht zu durchbrechen ist eine bestimmung zu finden.
    Die jenigen, die eine bestimmung in ihrem leben finden, sie werden so eingebildet, sie werden für immer in ihrer eigenen falle leben und denken sie tun die aller tollste sache der welt. Kein gedanke an einen zweifel.



    Das erste was du brauchst ist gleichgewicht. Dann kannst du klettern. Es ist nicht sicher für einen der unausgeglichen, nicht in seiner mitte ist, zu klettern. Die erste sache ist in dir ein gleichgewicht zu schaffen. In deiner mitte ruhend. Dann lockerst du deine psychologische struktur. So herum ist das eine wunderbare sache.



    Warum wollen menschen rausmittel nehmen?
    Weil das ihre psychologische struktur lockert und dir für einen moment ein gefühl der freiheit gibt, aber ohne das notwendige gleichgewicht. Du hast nichts für dein inneres gleichgewicht getan. Aber du hast freiheit. Freiheit ohne gleichgewicht bedeutet zerstörung und anarchie.
    Oder nicht?


    Zuerst also, ein enormes gefühl von ausgeglichenheit, womit du, auch wenn du deine psychologische struktur auseinander nimmst, einfach hier leben kannst.


    Deine psychologische strukur auseinander zu nehmen ist ein elementarer vorgang, denn das ist deine selbst erschaffene falle. Dir verlangt nach freiheit, willst aber nicht hinter deinen mauern hervor. Das ist deine sicherheit. Das ist deine stabilität. Und zur gleichen zeit ist es deine falle.


    Weil die mauern festgelegt sind, fühlst du dich geschützt. Aber auch das ist eine falle.
    Wenn du deine falle abbaust, baust du auch deine sicherung ab.
    Oder nicht?


    Du löst auch das gefühl von bestimmung auf. Alles was dir von bedeutung ist. Alles was du dachtest, dass du bist, löst sich auf. All deine neurotischen illusionen deiner psychologischen struktur aufgelöst sind, die dir dein leben zur hölle machen.

    Das braucht ein enormes gleichgewicht. Je höher man steigt, je wackel- und bröckeliger wird es.


    Wenn du ohne gleichgewicht auflöst, wirst du durch drehen.



    Suche keinen sinn im leben, denn wenn du einen sinn suchst, suchst du den wahnsinn.

    Und wenn du einen sinn findest, bist du mit sicherheit wahnsinnig. Ja. So ist es.

    Wenn du eine bestimmung im leben hast, bist du ganz sicher durchgedreht.



    Menschen die eine bestimmung haben sind neurotisch, auf vielerlei arten. Das sind nur dinge die du in deinem verstand erschaffst und sie für wahr hältst. Dabei ist es nichts weiter als eine illusion, an die du dich klammerst.

    Oder nicht?

    Ja oder nein?



    Wenn du denkst, es ist deine bestimmung, würdest du die ganze welt zerstören, für den kranken unsinn an den du glaubst.

    Ja oder nein?



    Aber es gibt keine bestimmung. Gab es nie. Wird es nie geben. Es besteht auch keine notwendigkeit. Die bestimmung des lebens ist zu leben. Ganz und gar zu leben. Das ist auch schon alles.

    Das bedeutet nicht jede nacht party zu machen. Ganz und gar zu leben heiß, dass bevor du stirbst, kein aspekt des lebens unerforscht bleibt. Wenigstens diesen teil des lebens solltest du in deiner geamtheit kennen. So viel solltest du dir selbst antun und dich in deiner gesammtheit erkennen. eines tages stirbst du und du bist dir womöglich nie begegnet. Dein ganzes leben bist du dir aus dem weg gegangen. Und wenn der tod kommt, dämmert es dir.

    Oder nicht?



    Das ist ganz und gar leben. Das du das ganze von dem erlebst. Alle dimensionen von dem was da ist. Du hast nichts in dir unberührt gelassen.



    Mach einfach das. Das wird lange zeit in anspruch nehmen. Das ist eine ausreichend gute bestimmung für dich.



    vielleicht hilfts dem einen oder anderen, seine selbstgebauten fallen zu erkennen und zu transzendieren .
    denn nur dann wird die welt zu einem besseren ort. für uns alle.

    in diesem sinne....





    Wie soll ich Wissen was ich meinte, bevor ich las was ich schrieb?

  2. Für den Beitrag dankt: beihempelsuntermsofa

  3. Anzeige

  4. #2
    Registriert Avatar von tulpe
    Registriert seit
    20.04.2007
    Ort
    SH; nördlicher gehts kaum
    Beiträge
    10.098
    Danke gesagt
    4.223
    Dank erhalten:   4.382
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: zum xten mal. diie frage nach dem sinn des lebens und...

    Ehrlich gesagt, kann ich mit den von Dir geposteten Worten nicht viel anfangen, denn meiner Meinung nach trifft das nicht auf Menschen zu, die einen Sinn im Leben suchen, so dass sie mehr mit dem Leben an sich anfangen können. Die von Dir geposteten Worte klingen mir irgendwie zu absolut und zu negativ

    Beispiel:

    Zitat Zitat von masi Beitrag anzeigen


    Wenn du denkst, es ist deine bestimmung, würdest du die ganze welt zerstören, für den kranken unsinn an den du glaubst.

    Ja oder nein?




    Welcher kranke Unsinn? Ich bin sehr froh, dass ich nach vielen, vielen Jahren einen Sinn in meinem Leben gefunden habe. Dieser Sinn ist, dass ich andere Menschen mit meinen Bildern (Fotografie) glücklich mache. Inwiefern zerstöre ich damit irgendetwas?


    Naja, vielleicht habe ich einfach den gesamten Text nicht verstanden. Kann auch sein.
    ♥Geliebte Pee-Wee - forever in my heart♥
    5.5.2002 - 1.11.2008

  5. Für den Beitrag danken: beihempelsuntermsofa, ~scum~

  6. #3
    Registriert Avatar von _Tsunami_
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    36.877
    Danke gesagt
    1.177
    Dank erhalten:   3.482
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: zum xten mal. diie frage nach dem sinn des lebens und...

    Japp, ist alles eine Illusion. Und das Gleichgewicht ist etwas, was dir auch ziemlich fett in den Allerwertesten treten kann.
    Die Menschen, die es in dieser Welt zu etwas bringen, sind die Menschen, die nach den Umständen suchen, die sie wollen, und wenn sie sie nicht finden, sie erschaffen.

  7. #4
    Registriert Avatar von Petra47137
    Registriert seit
    02.08.2014
    Ort
    NRW, Duisburg
    Beiträge
    6.341
    Danke gesagt
    446
    Dank erhalten:   1.620

    Standard AW: zum xten mal. diie frage nach dem sinn des lebens und...

    Der Sinn des Lebens besteht darin, nicht nach dem Sinn zu suchen, denn Jede Suche liegt einer Erwartungshaltung zu Grunde und das, wäre bei einer derartigen Suche - sinnlos.
    Was wir am nötigsten brauchen,
    ist ein Mensch, der uns zwingt, das zu tun, was wir können. >Ralph Waldo Emerson<

    "Unmöglich – sagt Deine Angst, Zu viel Risiko – Deine Erfahrung, Sinnlos – Dein Zweifel
    Versuchs - flüstert Dein Herz"

  8. #5
    Registriert Avatar von _Tsunami_
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    36.877
    Danke gesagt
    1.177
    Dank erhalten:   3.482
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: zum xten mal. diie frage nach dem sinn des lebens und...

    Zitat Zitat von Petra47137 Beitrag anzeigen
    Der Sinn des Lebens besteht darin, nicht nach dem Sinn zu suchen, denn Jede Suche liegt einer Erwartungshaltung zu Grunde und das, wäre bei einer derartigen Suche - sinnlos.
    Ist zwar nur eine Wortspielerei, aber ja, stimme zu: Man sollte den Sinn nicht suchen, sondern finden.

    In sehr vielen Fällen wird ganz simpel das Gefühl der entsprechende Gradmesser sein. Fühlt sich etwas sehr mies an, wird es einem meist nicht als besonders sinnvoll erscheinen, und andersherum.

    ~~~

    Klar, man muss gewiss auch noch zwischen primärer und sekundärer Motivation unterscheiden. Wer hat also schon wirklich Bock darauf, die Führerscheinprüfung zu machen oder seinen Körper zu trainieren? Aber es ist dann wohl so, dass die Sekundärmotivation - also in diesem Falle das Autofahren oder der "gestählte Körper" - die vorhergehende Arbeit/"Stress" aufwiegen.

    ~~~

    Anders ausgedrückt:

    Sinnvoll ist immer das, was man als sinnvoll empfindet. Im Zweifel führt der Weg darüber, dass man sich betrachtet, was man als sinnlos empfindet, und sich dann überlegt, was das Gegenteil davon ist.
    Geändert von _Tsunami_ (05.07.2019 um 15:25 Uhr)
    Die Menschen, die es in dieser Welt zu etwas bringen, sind die Menschen, die nach den Umständen suchen, die sie wollen, und wenn sie sie nicht finden, sie erschaffen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.06.2016, 15:11
  2. Auf der Suche nach dem Sinn des Lebens...
    Von little-bird im Forum Ich
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.01.2013, 20:08
  3. Die Frage nach dem Sinn des Lebens
    Von Tekla im Forum Leben
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 05.12.2012, 00:57
  4. Frage nach dem sinn
    Von teifel im Forum Leben
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.09.2005, 11:09

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige