Anzeige
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Fehl am Platz

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    14.05.2018
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Fehl am Platz

    Zugehörig

    ….fühlte ich mich noch nie wirklich. Den Sinn des Lebens habe ich nie wirklich gefunden, fühlte mich bis auf wenige Episoden immer falsch in dieser Welt. Momentan mehr denn je… Wozu weitermachen? Dafür sich wieder halbwegs aufzurappeln…ein oder zwei passable Tage, Wochen oder Monate zu haben…? Bis das Leben dir wieder voll eins in Fresse gibt? Um dann wieder von vorne anzufangen…? Ich mag nicht mehr von vorne anfangen… Mag mir nicht neue Hoffnung einreden um mal wieder zu erkennen wie Scheiße Sinnlos dies ist. Meine Kraft geht aus…bin Müde und will es eigentlich nur noch hinter mir haben. Am Anfang waren es nur Gedanken die sich in den Alltag einschlichen…auf dem Weg zur Arbeit der Gedanke, wenn ich jetzt mit dem Auto verunglücken würde hätte ich es hinter mir. Mittlerweile kommt mir der Gedanke fast täglich… Es fühlt sich an als würde ich im Leben nur meine Zeit absitzen. Reden kann ich mit niemanden darüber….was sollte man mir auch schon sagen…? Es wird nicht besser…und ich könnte die Blicke nicht ertragen…das „arme kleine Ding“ was es nicht schafft mit dem Leben zurecht zu kommen. Nein, dass wäre keine Option. Ich hoffe auf bessere Tage…

  2. Anzeige

  3. #2
    GrayBear
    Gast

    Standard AW: Fehl am Platz

    Hallo NotAmused,

    ja, es ist wichtig und richtig klar auszusprechen, was nicht funktioniert und wo "der Schuh drückt". Das hat auch erst einmal nichts mit Selbstmitleid und Jammern zu tun. Lass Dir also "sowas" nicht einreden. Um einen nächsten Schritt zu bestimmen, MUSST Du erst einmal wissen wo Du stehst. Deine Schilderung hört sich nicht gut an und bietet auf der anderen Seite auch einige "Ansatzpunkte" für Veränderungen.

    Ich würde Dir jetzt gerne NICHT mit Ratschlägen kommen, aber das lässt sich wohl nicht vermeiden. Vor einigen Monaten hat mich ein kluger Kerl gefragt, dem ich einige meiner Probleme geschildert habe: "Was fehlt, damit Du diese Probleme angehen könntest?". Ich dachte erst: "Was nützt mir ein Wunschzettel?" aber dann haben wir einige Punkte auf diesem Wunschzettel durchgesprochen und mir wurde klarer, dass mir ein solcher "Wunschzettel" viel mehr bringt, als sich mit den Problemen zu beschäftigen.

    Also: mach eine Liste, was Dir fehlt, um Deine Situation lebbarer zu machen. Schränke sie nicht durch eigene Bewertungen nach Sinn und Umsetzbarkeit ein, liste einfach Deine Gedanken auf, wie sie Dir in den Sinn kommen. Das "Bearbeiten" kommt später.

    Mein nächster Tipp: schaffe Dir "kleine Inseln" während des Tages, in denen Du etwas für Dich tust, etwas, das Dir gefällt und Dir gut tut. Das kann 15min Comic lesen sein, 30min Laufen, 15min einfach nichts tun, was auch immer. Was fällt Dir dabei so ganz spontan ein? Diese kleinen Pausen helfen, die Daueranspannung zu unterbrechen, die gefühlte Tretmühle mal in ihrem Lauf anzuhalten.

    Manche Entscheidungen fällen wir mit der besten Absicht, aber aus Unkenntnis, Anspannung oder wegen des Tunnelblicks führen unsere Entscheidungen genau da hin, wo wir dann in die Knie gehen. Diesen eigenen Anteil zu erkennen und zu akzeptieren ist oft nicht leicht. Nein, höchst wahrscheinlich bist Du nicht an allem "selbst schuld", aber Du trägst Deinen Teil dazu bei und hier beginnt die eigentliche Arbeit.

    Informiere Dich, frage andere Menschen, lies Dich in die verschiedenen Ansätze ein. Erschöpfungen können auch die Folgen einer Mangelernährung sein, taugt Dein Bett etwas? Du bist kein "armes kleines Ding" und kannst lernen, wie Du mit verschiedenen Dingen besser umgehen kannst oder wie Du mache Probleme auch schlicht umgehst.

    Werde konkreter: was bereitet Dir gerade die größten Sorgen, was drückt Dich ganz direkt zu Boden? Du musst das nicht hier schreiben, wenn Du nicht willst. Je spezifischer Du Deine Themen angehst und je genauer Du hin schaust, um so besser erkennst Du Ansätze für einen Hebel, mit dem Du das Hindernis vielleicht bewegen kannst.

    Gib nicht auf. Für manche Situationen braucht man mehr Geduld, als man gerade hat und finstere Tage gehören leider zum Leben. Das ist kein Trost, aber Du bist damit nicht allein und auch nicht immer die Dumme, die es nur nicht packt. Es gehört viel Beharrlichkeit und eine gehörige Portion Trotz dazu, wider besseren "Wissens" nicht aufzugeben. Diesen Trotz wünsche ich Dir von Herzen. Was Du heute noch nicht weißt, kann sich morgen grundlegend ändern. Gib nicht auf.

  4. Für den Beitrag dankt:

  5. #3
    Registriert Avatar von Wiarka
    Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    244
    Danke gesagt
    70
    Dank erhalten:   142
    Blog-Einträge
    3

    Standard AW: Fehl am Platz

    Zitat Zitat von NotAmused Beitrag anzeigen
    Ich mag nicht mehr von vorne anfangen… Mag mir nicht neue Hoffnung einreden um mal wieder zu erkennen wie Scheiße Sinnlos dies ist.
    Ja, wenn das genau die gleiche Hoffnung ist, wie zuvor...

    Doch diese "neue Hoffnung" kann wirklich jedes mal etwas anders sein - jedes mal ein Stück näher der Wahrheit gefunden werden: über dich, wer du bist in dieser Welt und über den sich daraus ergebenden Sinn des Lebens. Dann ist es richtig und fruchtbar, sich diese neue Hoffnung einzureden - immer wieder. Dann ist es ein Weg nach vorne und in die Tiefe... Dann lebst du dein Leben.

    Ich glaube daran, dass solche lebendige Hoffnung uns tatsächlich zum Sinn führt.

    Liebe Grüsse
    Liebe hat weder Anfang noch Ende, weder Höhe noch Tiefe, sie ist überall.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Das Gefühl fehl am Platz zu sein....
    Von Schmetterlingsflug im Forum Beruf
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.11.2015, 14:24
  2. Bin total fehl am Platz
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.09.2011, 00:06
  3. Fehl am Platz
    Von HerrinLuthien im Forum Leben
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.03.2011, 13:03
  4. fehl am platz
    Von Gast im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.11.2006, 11:39
  5. Ich bin einfach fehl am Platz!!!
    Von Isabella im Forum Ich
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.10.2004, 18:54

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige