Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: Manchmal fühle ich mich nicht mehr wirklich lebendig

  1. #6
    Registriert Avatar von Bergkristall000
    Registriert seit
    29.05.2017
    Beiträge
    238
    Danke gesagt
    50
    Dank erhalten:   97

    Standard AW: Manchmal fühle ich mich nicht mehr wirklich lebendig

    Wenn du erwachsen bist kannst du auch ohne Zustimmung deiner Mutter eine Therapie machen. Depressionen sind behandlungsbedürftig, es ist egal ob deine Mutter das versteht oder nicht. Geh bitte zum Arzt.
    * * * * * * * * * *

    Denn wenn du mit deinem Mund Jesus als den Herrn bekennst und in deinem Herzen glaubst, daß Gott ihn aus den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet.

    Bibel, Römer 10,9

    * * * * * * * * * *

    Gottes Heilsplan: https://bible.org/node/3625

    Wie deine Seele gerettet wird: https://www.youtube.com/watch?v=tRUXtc0nlFQ

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    02.04.2018
    Beiträge
    13
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Manchmal fühle ich mich nicht mehr wirklich lebendig

    Es ging nicht um die Zustimmung der Mutter. Sie sollte als Ansprechpartner dienen.
    Aber wenn das wohl nicht viel geholfen hat, dann musst du dir wirklich ernsthafte Hilfe holen.
    Mach dir einfach mal ein Termin, glaube mir, die werden dir helfen.

    LG

  4. #8
    Registriert Avatar von trigital
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    342
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   72

    Standard AW: Manchmal fühle ich mich nicht mehr wirklich lebendig

    Hallo W.,
    ich würde das Leben ist so. Langweilig. Man steht morgends auf, fährt zur Arbeit, fährt abends nach Hause und fällt irgendwann erschöpft ins Bett. Der Unterschied zwischen den Menschen ist nur, dass der eine weiß, was zu reden ist und der andere nicht.
    Ist es wirklich so?
    Ich denke du kannst mir die Frage nicht beantworten und das ist auch mein Tip. Du kennst nun deine Gefühle ziemlich gut. Aber haben andere Menschen auch so Probleme? Bist es nur du, der keine Freude von seinem Leben abgewinnen kann oder bist stehst du alleine da mit deinem Problem?
    Für mich war diese kleine Überlegung ein kleiner Schritt in dir richtige Richtung. Schau dir die Leute auf der Strasse an, im Buss, im Zug oder in der Vorlesung. Was für Lebensgefühle haben die?
    Und das ist der erste Schritt zur Sozialisierung. Man geht nicht einfach nur auf eine Party und hat dann Sapß, weil eine Party so ist. Nein. Im Zwischenmenschlichen geht es um Gefühle und Gedanken. Ich denke, dass da dein Problem begraben liegt. Für dich besteht eine Unterhaltung wohl aus rein logischer Verkettung von Informationen, die zusammenhängend einen speziellen Sinn ergeben. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte ist die, wie der Erzähler sich wie an welcher Stelle fühlte. Klar. Gefühle kann man nicht einfach sachlich beschreiben und ein Etikett draufkleben. Man fragt sich vielleicht, was der andere fühlen könnte und achtet ein bisschen darauf. Es ist einfach eine wichtige Nebensächlichkeit, wie das Salz in der Suppe. Und wenn du da drauf achtest… ein wenig mehr… dann werden die zwischenmenschliche Dinge auch anders ablaufen. Und manchmal auch nicht. Aber manchmal eben schon. Und so kannst du versuchen dich langsam aus deiner Depression raus angeln. Klar wäre es schön, wenn einer kommt und sagt: Komm ich mache jetzt dein Leben genau andersherum. Das wäre schön. Und das ist deine Hoffnung? Das kann nicht klappen bzw. das kann eben nur klappen, wenn du mehr auf Gefühle achtest… ich merk grad. Woher soll ich wissen, dass du nicht genug auf Gefühle achtest? Ich glaub einfach du achtest sehr auf deine eigenen Gefühle, aber wenn du beschreiben müsstest, was andere Gefühl haben in einer Situation mit dir, dann kannst du mir eher keine Antwort geben?
    Ich glaub meinen Gedanken und wünsch dir viel Glück
    lg
    Verwirkliche deine guten Absichten in deinem Leben. Dann hast schon mal du selbst auf jeden Fall etwas davon!
    Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Franz Kafka; muß ich mir auch immer wieder sagen...)
    Wolfang Hohlbein ist einer Psychose gegenüber ein Scheiss!!!

  5. Für den Beitrag dankt: Waldgeist91

  6. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    28.12.2017
    Ort
    Eisenhüttenstadt
    Beiträge
    74
    Danke gesagt
    65
    Dank erhalten:   9

    Standard AW: Manchmal fühle ich mich nicht mehr wirklich lebendig

    Hallo, Trigital und vielen Dank für diesen langen Beitrag!

    Leider ist es bei mir so, dass es mir manchmal ziemlich schwerfällt einzuschätzen, wie sich mein Gegenüber gerade so fühlt. Ich kann Gesichtszüge nicht so gut lesen. Wenn ich mich mit jemanden unterhalte, denke ich zwischendurch: Ist er oder sie von mir genervt? Interessiert er oder sie sich überhaupt für dieses Thema? Hört mir er oder sie nur aus Höflichkeit zu?

    LG
    Waldgeist91

  7. #10
    Registriert Avatar von trigital
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    342
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   72

    Standard AW: Manchmal fühle ich mich nicht mehr wirklich lebendig

    Tja. Das ist nie so einfach zu beantworten. Das kann stimmen, muß aber nicht. Aber selbst wenn es mal zutrifft ist das nicht das Ende der Geschichte. Es muß nicht unbedingt an dir liegen, dass du nicht schaffst das Interesse des Gegenübers zu wecken. Es kann auch einfach sein, dass dein Gegenüber kein besonders guter Zuhörer ist oder sich viel zu gerne selber reden hört und ihm prinzipiell egal ist, was jemand anderes sagt. Es kann auch einfach langweilig sein, weil der andere müde ist oder gerade aus einer Vorlesung kam und gerade völlig gesättigt an Gerede ist.
    Aber es stimmt schon. Auch meine Gesprächspartner scheinen manchmal desinteressiert zu sein. Aber ich denke, dass dieses scheinbar Gelangweilte auch einfach Ausdruck von Gewohnheit ist. Das wäre eine Art Lageweile die ignoriert werden möchte, könnte man annehmen. Oder man kann auch nicht immer zu jedem einen besonderen Zuspruch zutun.
    Zudem ist es für mich aus psychologischer Sicht eher interessant, dass man annehmen könnte, dass für dich der Zuspruch von anderen zu wichtig sein könnte? Also du zu Abhängig bist von anderen Menschen? Wenn dies so wäre, dann würd ich dazu meinen, dass dies durch aus ein Mangel eines gefühlsmäßigen Menschen sein kann. Wenn die Eltern zu abgestumpft sind oder zu sehr mit sich selbst beschäftigt sind, dann kann es durch aus sein, dass man zu wenig Aufmerksamkeit bekommt? Du kannst also vielleicht einfach nur sagen, dass dieser Aspekt für dich sehr wichtig zu sein scheint. Und so komme ich zu dem Punkt, dass du eben ein Mensch bist der sich sehr für sein Gegenüber interessiert. Für sein denken, seine Meinung, seine Gefühle. Das würde wiederum bedeuten, dass du unter einer guten Eigenschaft leidest. Warum? Ich denke, dass kann auch am Gegenüber liegen, der keine sozialen Aspekte in seinem Sein berücksichtigt. Und so wäre dein Leiden verursacht durch die Verarmung von sozialem Zusammensein. Also läge dann die Schuld nicht an dir. Und trotzdem bist du derjenige der darunter leidet. Oder man könnte auch sagen, dass du so gefühlsmäßig bist, dass du diese Dinge besser merkst wie andere… es gibt viele Möglichkeiten. Zum Beispiel könnte es auch sein, dass du dich zu sehr für die Gefühle und Gedanken anderer Menschen interessierst. Und zwar aus dem Grund, dass dir diese Dinge wichtiger sind, wie du sie lesen kannst. Du gibst also vielleicht einer Sache sehr viel Bedeutung und dabei kannst du nur ganz wage sagen, was du im Gegenüber liest. Deshalb wäre mein Rat, wenn du dieses Problem in einer Situation bemerkst, dann sei dir einfach bewußt, dass du nicht in der Lage bist eine exakte Einschätzung abgeben zu können. Du mußt dann vielleicht eher sagen, dass du eine Vermutung haben könntest.
    Und die Frage, wie es für dich ist, ist dann immernoch nicht beantwortet. War es ein gutes Gefühl Ihm das zu erzählen? Hast du mehr erwartet? Hast du was erwartet? Haben dich deine Worte vielleicht selbst inspiriert? Weil was denkst du zu erreichen? Es wird jeden Tag so viel geredet und du redest vielleicht viele Tage nur sehr wenig.
    Aber ich weiß auch nicht genau, wie ich die Lage einschätzen kann.
    lg
    Verwirkliche deine guten Absichten in deinem Leben. Dann hast schon mal du selbst auf jeden Fall etwas davon!
    Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Franz Kafka; muß ich mir auch immer wieder sagen...)
    Wolfang Hohlbein ist einer Psychose gegenüber ein Scheiss!!!

  8. Für den Beitrag dankt: Waldgeist91

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Manchmal fühle ich mich etwas einsam!
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2016, 15:46
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.07.2014, 15:22
  3. Ich fühle mich manchmal ekelig
    Von Anonym im Forum Sexualität
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2013, 16:09
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.10.2011, 03:18
  5. Ich fühle mich manchmal einsam
    Von avamyla im Forum Freunde
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.03.2011, 10:26

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige