Anzeige
Seite 11 von 4899 ErsteErste ... 10111221 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 55 von 24493

Thema: Was ich denke.

  1. #51
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von _Tsunami_
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    37.726
    Danke gesagt
    1.196
    Dank erhalten:   3.520
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Was ich denke.

    Zitat Zitat von s23w Beitrag anzeigen
    Und jetzt die lange bitte
    Keine Antwort kann richtig sein. Es kommt ganz darauf an, welche Antwort du hören möchtest. Ich bin nicht zuletzt auch Geschichtenerzähler und kann dir insofern alle Antworten geben. Könnte aber eine ganze Weile dauern.

    Fangen wir mit dieser Geschichte an.

    Was denkst du?
    Die Menschen, die es in dieser Welt zu etwas bringen, sind die Menschen, die nach den Umständen suchen, die sie wollen, und wenn sie sie nicht finden, sie erschaffen.

  2. Anzeige

  3. #52
    Registriert Avatar von s23w
    Registriert seit
    28.09.2014
    Beiträge
    387
    Danke gesagt
    285
    Dank erhalten:   298

    Standard AW: Was ich denke.

    Zitat Zitat von _Tsunami_ Beitrag anzeigen
    Was denkst du?
    Danke für die Geschichte
    Klingt für mich eher wie eine Frage als wie eine Antwort: "Woran erkennt man eigentlich, ob etwas wertvoll ist?"

  4. #53
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von _Tsunami_
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    37.726
    Danke gesagt
    1.196
    Dank erhalten:   3.520
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Was ich denke.

    Transportiert aus http://www.hilferuf.de/forum/gesellschaft/204026-typische-maennerrollen-oder-frauenrollen-53.html#post2933634

    Was meinst du damit, dass es nichts mehr zu lieben gibt? Ich glaube, ich stimme dir zu, aber ich bin mir nicht ganz sicher. Aber man kann sich ja auch darüber streiten, ob es einen freien Willen gibt - und wenn es ihn nicht gibt, kann man sich mit dem Begriff trotzdem über manche Dinge verständlich machen. Ich finde das Wort in diesem Zusammenhang angebracht, selbst wenn genau genommen niemand selbst-los handeln kann. Oder?
    Die Menschen, die es in dieser Welt zu etwas bringen, sind die Menschen, die nach den Umständen suchen, die sie wollen, und wenn sie sie nicht finden, sie erschaffen.

  5. #54
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von _Tsunami_
    Registriert seit
    28.09.2012
    Beiträge
    37.726
    Danke gesagt
    1.196
    Dank erhalten:   3.520
    Blog-Einträge
    10

    Standard AW: Was ich denke.

    Freier Wille oder Determinismus

    Es gibt weder Beweis noch Gegenbeweis.

    Auch die Heisenbergsche Unschärferelation sagt nur aus, dass man (der Mensch) Zeit und Ort eines Elementarteilchens nicht gleichzeitig und somit nicht exakt bestimmen kann. Das sagt jedoch nicht aus, dass es universal nicht bestimmbar wäre.

    Erstmal würde ein vollständiger Determinismus unser Gerechtigkeitssystem und unser Gerechtigkeitsempfinden komplett ad absurdum führen.

    Hinzu noch die die Aussage eines von mir sehr geschätzten Forianers, Lewian (sinngemäß): "Wenn du nun wüsstest, dass alles determiniert ist, welchen Unterschied würde das für dich machen?"

    ---

    Gehen wir einfach mal davon aus, dass wir gewisse Freiheitsgrade haben. Gedenken wir hier kurz Veeb, einem überaus harten, fröhlichen und fairen Forianer, der gleichzeitig Moderator war und von dem ich eine Menge lernen durfte. Einer der Besten, die ich jemals in meinem Leben kennen lernen durfte.
    Geändert von _Tsunami_ (28.02.2015 um 03:43 Uhr)
    Die Menschen, die es in dieser Welt zu etwas bringen, sind die Menschen, die nach den Umständen suchen, die sie wollen, und wenn sie sie nicht finden, sie erschaffen.

  6. #55
    Registriert Avatar von s23w
    Registriert seit
    28.09.2014
    Beiträge
    387
    Danke gesagt
    285
    Dank erhalten:   298

    Standard AW: Was ich denke.

    Für mich macht es einen Unterschied: der Gedanke hilft mir, Sachen entspannter zu sehen, vergangene "Fehler" nicht zu bereuen und mich nicht wegen gegenwärtiger Schwächen oder Zukunftsängsten fertig zu machen. Und er macht mich in gewisser Weise ein wenig "demütig", oder ich weiss nicht, nicht-arrogant jedenfalls.

    Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob dieser Glaube zu einer lethargischen Gesellschaft führen würde.. also, nicht lethargischer als sie eh schon ist. Denn selbst im Determinismus hat die Welt doch schon einen weiten Weg zurückgelegt. Warum sollte sich das ändern?
    Und da ich das momentane Rechtssystem eh nicht besonders prall finde, hätte ich auch nichts dagegen, es ad absurdum zu führen.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Denke zur Zeit nur an Sex
    Von Gast im Forum Sexualität
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.04.2017, 21:41
  2. Ich denke an...
    Von Archeo im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.12.2013, 13:38
  3. Denke ich nur so?
    Von Gast im Forum Freunde
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.02.2012, 15:34
  4. ich denke an den tod jeden tag
    Von Gast im Forum Trauer
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.02.2007, 00:27
  5. ich hab ihm gesagt ,was ich denke
    Von Gast im Forum Liebe
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.07.2006, 10:40

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige