Jeder kennt das bestimmt, wenn er sich durch seine Nachbarn belästigt fühlt. Seit kurzer Zeit ist jemand neues unter uns eingezogen und die Musik wird bis hinten an aufgedreht ohne Rücksicht. Von Zimmerlautstärke kann man nicht mehr reden. Habe wirklich nichts gegen Musik, aber das ist einfach zu viel. Nach mehrmaligem Schellen, was ignoriert wurde, haben wir nun den Vermieter benachrichtigt. Es blieb uns ja nichts anderes übrig, da uns ja nicht die Tür aufgemacht wird, um das intern zu regeln. Jetzt haben wir mitbekommen, das jemand im Haus gesagt hat, das die nochmal runterkommen sollen und wir hier nichts zu sagen hätten. Wer ist denn hier bitte im Recht? Es fruchtet einfach nicht. Wir können machen was wir wollen, wir werden offentsichtlich nicht ernst, weil man uns jungen Leuten womöglich nicht glaubt. Kann man eine Mietminderung verlangen und wenn ja, wie?