Anzeige
Seite 2 von 4 ErsteErste 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 16

Thema: Nachbarn...

  1. #6
    Gast
    Gast

    Standard AW: Nachbarn...

    Ich empfinde das auch nicht als Nachbarschaftspflege. Ich empfinde das als lästig und aufdringlich, wenn da ewig einer am Zaun steht und glotzt. Man hat ja auch irgendwie noch eine Privatsphäre. Mich macht das langsam echt aggro.....

  2. Anzeige

  3. #7
    Shooting_Star
    Gast

    Standard AW: Nachbarn...

    Liebe TE,

    ich kann dich gut verstehen, ich bin auch kein Mensch, der sich mit allen anfreuenden kann und will. Ich wohne in einem kleinen Mietshaus wo auch so ziemlich alle Nachbarn die "Wir haben uns alle lieb"-Schiene fahren und im Sommer fast jeden Tag grillen, sich alle duzen, etc. Ich habe gern meine Ruhe. Gott sei dank stört das hier niemanden und ich gönne ihnen ihren Spaß.

    Ich denke, auch du solltest das lockerer sehen. Klar, es nervt wenn Menschen so neugierig sind, aber sie leben schon lange da und kennen es nicht anders. Wenn Sie dich ausfragen wollen, sage ihnen höflich (!) aber verbindlich, dass das deine Privatangelegenheit ist, irgendwann kapieren sie es (wie bei mir). Auch wenn dir die Meinung deiner neuen Nachbarn egal ist, mach bitte nicht den Fehler und stelle dich als arrogante Zicke dar. Du musst sie nicht mögen und alle Aktivitäten mitmachen aber bleib immer höflich und freundlich, immerhin ist dein Freund auch Teil dieser Nachbarschaft und dein Verhalten könnte sich auf die Meinung der Nachbarn über ihn auswirken und das wäre nicht fair.

    LG
    Star

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    05.11.2011
    Beiträge
    653
    Danke gesagt
    48
    Dank erhalten:   193
    Blog-Einträge
    19

    Standard AW: Nachbarn...

    Zitat Zitat von Gast Beitrag anzeigen
    Also, sowas hätte ich niemals erwartet als ich zu ihm gezogen bin..............
    Ja ja, am Land ist es ja sooo idyllisch und ruhig... abgeschnitten von der Zivilisation, allein mit Tier und Natur...

    Leider ist dies oftmals ein tragischer Trugschluss.
    Landmenschen sind nunmal anders. Vor allem diese Dörfer. Furchtbar...
    Ich bin selbst am Land aufgewachsen, zum Glück aber abseits eines Dorfes... dennoch habe ich dieses Dorfleben kennen lernen dürfen, als ich zu meinem Exfreund gezogen war und selbst für mich war es mehr oder weniger ein Schock. Vor allem weil es dort einfach gang und gebe ist so zu leben.

    Im Endeffekt hast du zwei Möglichkeiten.
    Entweder gute Miene zum bösen Spiel oder du kapselst dich ab und setzt Kopfhörer auf.
    Sprich, du ignorierst sie einfach - es ist verdammt schwer und du wirst die ein oder andere üble Nachrede haben, wenn du allerdings generell immer höflich bleibst, dann legt sich das schnell wieder.
    Ändern kannst du daran nichts. So sind sie, so waren sie, so bleiben sie... diese Menschen sind so aufgewachsen, das ist in ihnen verankert, ein Dorf - eine Familie.

    Ich kann dir da leider nichts erfreulicheres sagen.
    Ich hatte mich 3 Jahre lang damit arrangiert und dennoch hat es mich immer wieder unzählige von Nerven gekostet.

    Habt ihr nicht die Möglichkeit euren Garten irgendwie blickdicht zu gestalten? Oder wenigstens einen kleinen Teil davon so, dass du in Ruhe raus gehen kannst, ohne dass dich jemand sehen kann? Ein hoher Zaun, eine hohe Hecke oder ein Pavillon?

  5. #9
    Gast
    Gast

    Standard AW: Nachbarn...

    Also, ich bin zwar in einer Stadt aufgewachsen- allerdings in einem Stadtteil, der etwas ruhiger ist. Von dort kannte ich das auch mit dem Getratsche. Die standen schon morgens um 6-7 Uhr draußen und waren sich über die neusten "Ereignisse" am austauschen. Oder saßen ständig vor dem Haus zusammen, so das man sich da auch kaum mehr rausgetraut hat. Fand ich auch voll schlimm, weil man sich da auch regelrecht beobachtet fühlte. Allerdings hab ich halt gedacht, das wäre eine Ausnahmeerscheinung und hab da auch gar nicht drüber nachgedacht, dass mir sowas hier auch begegnen könnte. Hatte sowas ja zum Glück nach früher nie wieder erlebt.

    Also wäre ich alleine hier würde ich den Leuten freundlich einen Guten Tag wünschen und das wärs dann. Problematisch ist halt eben, dass mein Freund da völlig anders tickt und hier eben schon seit 20 Jahren lebt und jeden kennt. Er hätte das wahrscheinlich gern, dass ich mit tratsche, mit den Leuten zusammensitze, grille usw. Aber ich hab da ehrlich ÜBERHAUPT KEINEN Bock zu, weil die mich einfach NULL interessieren, und die, die da neulich über den Garten hinweg gerufen hat, die kann ich nicht ab, weil das wirklich so ein Waschweib ist und ich die wirklich als total aufdringlich empfinde. Versuche der schon aus dem Weg zu gehen. Im Garten war ich beispielsweise gestern gar nicht, obwohl schönes Wetter war. Trau mich da echt nicht mehr raus, weil mir das too much ist mit der Glotzerei.

    Was meinen Freund betrifft, so will ich ihm nicht den Mund verbieten, aber er sollte halt auch akzeptieren, dass ich nicht so bin wie er und die Nachbarn hier, und das ich einfach keinen persönlichen Kontakt möchte und auch nicht mit denen grillen oder weiß ich was möchte. Kann er ja machen, aber ich eben nicht. Aber ja, da hat er dann wahrscheinlich wieder Angst, weil die Leute dann reden, dass ich mich da ausklinke. Klar die würden wahrscheinlich sagen, dass ich nichts mit denen zu tun haben will. Aber kann er dann nicht sagen, dass ich eben keinen persönlichen Kontakt will? Ist das so schlimm? Ich meine, wir reden ja hier nicht von Familie, sondern nur von Nachbarn. Kann doch keiner verlangen, dass man den Kontakt pflegt und sich mag nur weil man zufällig beieinander wohnt. Ich suche mir halt meine Leute ganz gerne selber aus mit denen ich zusammen sein will. Kann man das nicht verstehen?

    Also, nicht alle, die hier wohnen, wohnen schon immer hier. Hier sind auch einige, die sind vor 10 Jahren oder so aus der Stadt zugezogen. Die haben sich aber wohl dem Landleben gefügt und machen dieses Dorfleben halt mit. Und diese eine, die ich nicht mag, die sind vor etwa einem Jahr hergezogen. Vorher stand rechts von uns noch kein Haus. Allerdings kennt man diese Familie halt hier, weil die Eltern ihres Mannes schon ewig hier wohnen. Die sind allerdings auch nicht besser: Die Mutter unterhält hier mit ihrem Organ auch das halbe Dorf. Tzzzz...manche Leute leben hier, als wären sie allein auf der Welt.

    Thema Abgrenzung: Ich möchte am liebsten auf beiden Seiten einen 1,80 m Zaun haben, und die Terasse überdacht. Letzteres würde ein wenig vor Blicken von oben schützen (wohnen am Hang, aber "über" uns sind auch noch Häuser). Mit dem Zaun ist so eine Sache: Ich glaube mein Freund hat damit ein Problem. Ich hatte das schon angesprochen, er spricht aber immer nur davon einen blickdichten Zaun (derzeit haben wir Maschendraht) von einem Meter dahin zu machen, was nicht wirklich was bringt. Keine Ahnung, vielleicht hat er Angst den Leuten mit so einem Zaun vor den Kopf zu stoßen?! Oder er will es einfach nicht?! Letztlich hat halt er das Sagen, weil es SEIN Haus ist. Was halt auch ne blöde Situation für mich ist. Also, für mich ist das so defintiv kein Zustand. Halte ich auf die Dauer jedenfalls nicht aus, dass ich auf dem Präsentierteller bin. Wie gesagt: Mir ist die Lust auf den Garten inzwischen vergangen...........

  6. #10
    Registriert
    Registriert seit
    18.08.2009
    Beiträge
    2.045
    Danke gesagt
    60
    Dank erhalten:   892

    Standard AW: Nachbarn...

    Das, was Du beschreibst, ist einer der beiden Gründe, warum ich nicht auf dem Dorf lebe (obwohl ich das ruhigere, naturnähere Wohnen an sich für besser und v.a. "seelisch gesünder" halte). Der andere ist die miserable Anbindung an den Öffentlichen Personennahverkehr.

    Aber ich kann einigen Vorpostern nur Recht geben. So ist das auf dem Dorf. Ich komme selber aus einem und weiß es aus eigener Erfahrung. Da wird immer geguckt, was der Nachbar so macht und tut. Wirklich abgrenzen ist schwierig, weil es von der "Gemeinschaft" schnell übel genommen wird, nach dem Motto "Der/die hält sich wohl für was Besseres".

    Natürlich hat das Ganze auch ein paar Vorteile. Nachbarschaftshilfe wird im Dorf meistens schnell und unkompliziert praktiziert. Der Nachbar mit dem Bagger hilft beim Ausschachten des Gartenteichs, der mit dem Autoservice wechselt auch mal nach Feierabend noch ein Ersatzeil ect. Dafür "muss" man dann eben auch die "Tratschtanten" ertragen. Ich finde es okay, wenn Du dich ein bisschen abgrenzt, allerdings fühlt es sich auch nicht gut an, wenn man völlig außen vor ist. Deswegen würde ich an deiner Stelle auch nicht zu unfreundlich/ablehnend auftreten. Gerade dort, wo man wohnt, ist es meiner Erfahrung nach extrem unschön, wenn man mit seinem Umfeld in versteckter oder offener Konfrontation steht. Das sorgt für einen permanenten, ungesunden Stresspegel. Vielleicht hilft es wirklich, wenn ihr euer Grundstück ein bisschen blickdichter (Hecke/Pergola ect.) macht, so dass niemand einfach so in eure Privatsphäre reinschauen/reinlatschen kann.

    Falls Nachbarn die Frechheit besitzen, einfach so auf euer Grundstück oder gar ins Haus zu kommen ohne zu klingeln, hilft nur Abschließen. Auch das kenne ich aus eigener Erfahrung. Zu Zeiten meiner Oma war es z.B. völlig normal, dass die Nachbarin plötzlich in der Küche stand. Zumindest da hat meine - ansonsten sehr konfliktscheue - Mutter irgendwann ein Schloss (im wahrsten Sinne) vorgeschoben.

    Mein Fazit zu dem Thema: Ich würde gern wieder aufs Land ziehen - mit Nachbarn, die selber Zuzügler sind und daher ohne die "dörfliche Neugier" auskommen und einer regelmäßigen Bus/Bahnverbindung in die nächste Stadt. Beides wohl eher illusorisch, weswegen ich wohl Städterin bleiben werde.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Sch**ß nachbarn!!!!!!!
    Von ScheißNachbarn im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 26.11.2016, 14:51
  2. Die schreckligen Nachbarn...
    Von Lane777 im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 15:40
  3. Nachbarn
    Von Nadine1708 im Forum Sonstiges
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2009, 21:50

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige