Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: Zeit sinnvoll nutzen; Zeit als Kostbarkeit zeitdruck!?

  1. #6
    wolf-souled
    Gast

    Standard AW: Zeit sinnvoll nutzen; Zeit als Kostbarkeit zeitdruck!?

    "Jetzt bin ich glücklich Faul und verstehe das Leben und mich selbst"

    seelenheil, das hört sich klasse an...und richtig.
    ich hoffe, dass ich das über mich auch mal sagen kann...faul bin ich auch...aber nicht wirklich glücklich dabei...da ist immer eine stimme im hinterkopf "du müsstest aber...du solltest doch...wolltest du nicht^^..."

    ich denke, ich sollte das buch auch mal lesen.

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von grübelienchen
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Hessen (Nordhessen)
    Beiträge
    2.545
    Danke gesagt
    209
    Dank erhalten:   117
    Blog-Einträge
    117

    Standard AW: Zeit sinnvoll nutzen; Zeit als Kostbarkeit zeitdruck!?

    Zitat Zitat von lonely wolfe Beitrag anzeigen
    "Jetzt bin ich glücklich Faul und verstehe das Leben und mich selbst"

    seelenheil, das hört sich klasse an...und richtig.
    ich hoffe, dass ich das über mich auch mal sagen kann...faul bin ich auch...aber nicht wirklich glücklich dabei...da ist immer eine stimme im hinterkopf "du müsstest aber...du solltest doch...wolltest du nicht^^...
    geht mir ganz genauso.man kann es nicht genießen,ärgert sich über ich selber und im endeffekt macht man trotzdem nichts. echt nen teufelskreis und ziemlich zum kübeln
    don`t worry - be happy.

    >>>>>>Über mein Profil findet ihr übrigens einige meiner schönsten Bilder/Fotografien.....Über Besuche dort freue ich mich<<<<<<<<

  4. #8
    Registriert Avatar von Seelenheil
    Registriert seit
    09.09.2009
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    59
    Danke gesagt
    16
    Dank erhalten:   31

    Standard AW: Zeit sinnvoll nutzen; Zeit als Kostbarkeit zeitdruck!?

    Zitat Zitat von lonely wolfe Beitrag anzeigen
    ..faul bin ich auch...aber nicht wirklich glücklich dabei...da ist immer eine stimme im hinterkopf "du müsstest aber...du solltest doch...wolltest du nicht^^..."
    genau das war es bei mir, das hat sich bei mir zu Selbsthass entwickelt, es ging soweit, dass ich keine lust mehr auf Existenz hatte.

    Der eigentliche Prozess ist, zu erkennen, dass wir Menschen nur an unseren GEDANKEN festhalten.

    Wir glauben etwas tun zu müssen, und tun es nicht, das ist ein innerlicher Widerstand.

    Du musst nichts tun, bist du es tust.
    Du musst sauer sein, bist du es bist.
    Du musst nicht liebevoll sein, bis du es bist.
    Du musst nicht aufstehen, bist du dich entschliesst es zu tun.

    hinter meinem Gedanken:
    Ich müsste was machen und nicht meine Zeit vertrödeln.
    befand sich ein weiterer, mächtigerer Gedanke dahinter, den ich nicht bewusst dachte. Der 8 Jahre davor ausgesprochen wurde.
    Wenn ich meine Tätigkeit nicht finde, wird mein Leben zu grunde gehen.
    und genau das ist eingetreten, ich habe solange gesucht, und mein Leben bestand nur aus Leid. Ich habe es nicht gefunden, und ich litt wie ein Hund.

    Als ich durch den THE WORK Prozess erkannte, dass dahinter ein Gedanke steht, der nur Angst verursacht und ich nur an dieser Angst festhielt. konnte ich den loslassen und Heilung floss durch meinen ganzen Körper.


    jeder trägt unbewusste Gedanken in sich.

    Z.B. wenn jemand nicht in der Lage ist fremde anzusprechen, so kann es sein, dass sich in Kindheit der Glaube breit gemacht hat, dass man : Mit fremden nicht spricht.

    Wachstum bdeutet, genau solche unterbewussten Blokaden erkennen und loslassen.

    Liebe dich dafür, dass du dir die Zeit nimmst faul zu sein. Du brauchst die Faulheit, denn sonst wärst du nicht faul.

    Du brauchst diesen Forum, denn sonst wärst du nicht hier. Du brauchst die Einsamkeit, wenn du einsam bist, denn sonst wärst du nicht einsam. Liebe dich dafür, dass du diese Dinge lebst, denn dein Körper, Seele und Geist brauchen immer genau das, was du durchlebst.

    Auch ich brauchte meinen schmerzlichen Glauben, damit ich verständniss über die Freiheit des Lebens erfahre.

    Ihr werdet das hibekommen. Bleibt wach, dann klappt das.

    Seelenheil
    In jedem steckt Liebe, auch wenn sie durch Angst oder gar Hass verdeckt ist.

  5. Für den Beitrag dankt:

  6. #9
    Gast
    Gast

    Standard AW: Zeit sinnvoll nutzen; Zeit als Kostbarkeit zeitdruck!?

    Also was mir SEHR hilft ist, morgens Sport zu machen. Jeder (und wirklich jeder) hat das Problem mit der Faulheit...zu arbeiten ist niemandes Lieblingsbeschäftigung. Wenn ich morgens aufwache, will ich oft einfach liegen bleiben, mir einen Film ansehen, am PC etwas machen, essen, etwas unternehmen oder einfach nur 'gammeln'. Wenn ich mich aber überwinden kann, aufzustehen und Sport zu machen, total fertig zurückkomme, eine schön kalte Dusche nehme, ein leckeres und gesundes Frühstück esse und mir eine Liste mache mit all den Dingen, die zu tun sind und die nach und nach abarbeite, dann fühle ich mich SEHR GUT. Nach dem Sport fühle ich mich überaus optimistisch und motiviert. Meistens hält das so lange, bis ich mich dann entscheide, nur KURZ dieses zu machen, oder nur mal eben......das darf man nicht zu lassen. Man muss stark sein. Im Kopf mache ich mir eine kurze Liste mit allen Dingen, die mir innerlich Probleme bereiten und was ich an mir ändern will. Ich arbeite mich vom Kleinsten bis zum Größten hoch und sage mir, dass ich nur stark sein muss. Beim Sport ist es eine Sache stark zu sein. An einem gewissen Punkt kann ich einfach nicht mehr und höre auf. Aber bei dem Kopf, beim Geist, bei der Mentalität kann ich nicht zulassen, schwach zu sein. Unsere mentalität hat quasi keine Grenzen. Wir entscheiden, wo unsere angebliche Belastungsgrenze liegt. Wir können sie aber erweitern, indem wir uns ständig entwickeln, verbessern und uns bemühen besser zu werden. Und das tuen wir, wenn wir uns Herausforderungen setzen und stellen und dabei immer fordernder werden - in einem Maße, bei dem wir geradeso mithalten können. Ich bin gläubig und habe die Einstellung, dass ich Gott mein Bestes geben moöchte! In allem was ich tue. Was mich davon abhält ist der Teufel (welcher auch der innere Schweinehund ist). Alles, was schlecht an/in dieser Welt ist, ist des Teufels Werk. Er will uns davon abhalten uns gut zu fühlen, etwas sinnvolles zu machen. Wir müssen dagegen ankämpfen. Und Gott hilft uns dabei! Wenn ihr nicht die Kraft habt, es alleine anzugehen, wenn ihr euch sinnlos, deprimiert oder einfach nur vom leben gelangweilt fühlt, schickt einfach nur ein kleines Gebet an Gott, betet um hilfe. Seid geduldig und gebt nicht auf. Versucht es und glaubt daran, dann werdet ihr den Schweinehund besiegen und ein erfülltes und postives Leben führen.

    Seid gesegnet,

    BEN

  7. #10
    Registriert
    Registriert seit
    23.10.2013
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   2

    Standard AW: Zeit sinnvoll nutzen; Zeit als Kostbarkeit zeitdruck!?

    Zitat Zitat von Seelenheil Beitrag anzeigen
    der glaube war unterbewusst... als ich meine Gedanken überprüfte, warum ich bisher mein leben nicht in den griff bekommen habe. kamm mir heraus, dass ich eben MEINS finden muss, sonst würde mein leben zugrunde gehen.
    was ist denn deins, wenn ich fragen darf? und wie kann ich meins finden?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.04.2012, 13:00
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.05.2011, 02:03
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.02.2011, 12:48
  4. Zeit um zu Leben Zeit um zu vergeben
    Von Rennschnecke im Forum Lichtblicke
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.08.2009, 17:45

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige