Anzeige
Seite 1 von 5 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21

Thema: Der Kampf gegen oder für mich selber macht mich fertig..

  1. #1
    Gast
    Gast

    Standard Der Kampf gegen oder für mich selber macht mich fertig..

    Hallo ans Forum!

    Ich habe ein Problem das mich schon seit meiner Kindheit belastet, seit ein paar Monaten aber erdrückend schwer auf mein Leben drückt.

    Ich bin einfach zu dünn (momentan 28 Jahre, männlich, 178 cm, 65 Kg). Ich denke das nicht nur weil andre das zu mir sagen sondern ich selber sehe mich auch nur sehr ungern im Spiegel.
    Dieses Bild von mir selber prägt mein Leben immens. Ich traue mich keine T-Shirts zu tragen, schaue permanent in irgendwelche Spiegel oder Schaufenster um mich vom Gegenteil meiner Angst zu überzeugen. Ich achte extrem darauf wie andre mich anschauen, auf Ihr Kommentare. Und diese tun teilweise so weh. Es sind halt die typischen Sätze: du mußt mal was auf die Rippen bekommen, wo isst Du das alles nur hin, bei Dir sieht man ja die Rippen.. Wenn ich so etwas höre bekomme ich Schweißausbrüche, mir wird schlecht und ich brauche Tage um einigermaßen wieder "selbstsicher" zu werden. Ich bin ständig (unbewußt) nur darauf aus mich selber anzusehen und zu hoffen das ich ja doch nicht so dünn bin...ein Kampf gegen Windmühlen. Es ist ein schlimmes Gefühl wenn man sich selber nicht akzeptieren kann, einen Kampf gegen/für sich zu führen und dennoch im Alltag mit den ganzen andren Problemen auch noch zurecht kommen zu müssen!

    Ich gehe jetzt aus diesem Grund seit einem halben Jahr ins Fitnessstudio. Ich habe schon etwas an Masse zugenommen, nur nicht dort wo ich es am nötigsten hätte. Ich finde meine Arme extrem dünn....
    Es ist schrecklich, akzeptieren zu müssen das das wahrscheinlich immer so bleiben wird. Das heißt ich kann nie T-Shirts tragen, baden gehen usw. usw.... Auf jeden andren neidisch schauen zu müssen weil die dieses Problem nicht haben..

    Ich weiß nicht weiter..wie schon gesagt beeinflußt dieses Problem meinen ganzen Alltag. 24 h am Tag läuft dasselbe Programm im Kopf ab. Jetzt kommt der Sommer, nur darauf freuen kann ich mich gar nicht...

    Bitte helft mir, so weit wie das möglich ist.. Ich will endlich nicht mehr gegen mich kämpfen. Ich will endlich auch im Leben stehen mit beiden Beinen. Mit der Überzeugung das ich dennoch etwas wert bin...

    Ich danke Euch!

  2. Anzeige

  3. #2
    LiebeDich
    Gast

    Standard AW: Der Kampf gegen oder für mich selber macht mich fertig..

    Hi Gast!

    Erstmal solltest du es unbedingt einstellen gegen dich selbst zu kämpfen, so wie du es sagst. Kämpfe für dich, nicht gegen dich!

    Einen kampf gegen dich selbst wirst du immer verlieren.

    Erstmal möchte ich dir sagen, das deine Werte von

    178 cm, 65 Kg

    TOTAL gesund und normal sind!! Weisst du wie viele Menschen sich solche Werte wünschen?

    Vergiss nicht das Millionen Menschen versuchen abzunehmen. Schlank zu sein ist also etwas sehr tolles, du solltest Stolz auf dich sein, und dich nicht erniedrigen.


    Trainiere weiter, das ist die einzige Lösung. Trainiere, und nehme gesundes Essen zu dir, wie Vollkorn und Milch Produkte. Mit einem gutem Trainingsprogramm wirst du es locker bis Sommer schaffen einen durchtrainierten Körper aufzubauen.

    Warum? Der Grund ist einfach, WEIL du BEREITS Schlank bist - da gibt es nichts abzubauen, sondern aufzubauen - und das geht schnell.


    Das Aller, aller, aller wichtigste aber ist - und das solltest du niemals vergessen, DER GLAUBE AN DICH SELBST.

    Wenn du nicht an dich glaubst, wer dann?

  4. #3
    Gast
    Gast

    Standard AW: Der Kampf gegen oder für mich selber macht mich fertig..

    Lieber Gast,

    Ich bin keine Aerztin, aber 65 Kilos hoert sich m.E. eigentlich ziemlich gesund an. Zudem muss man bedenken, dass die meisten Leute heutzutage Uebergewicht haben, also diejenigen, die Dir sagen, Du seiest zu duenn (und die du als "normal" empfindest) wohl selbst nicht duenn genug sind - und entsprechende Gesundheitsprobleme entwickeln werden.

    Wenn Du aber immer noch findest, dass Du zu duenn bist, koenntest Du einen Arzt aufsuchen, der Dir sagen kannst, ob Du Dich aufbauen solltest bzw. wie Du das tun kannst.

    Es koennte vielleicht auch eine gute Idee sein, Dich selbst zu fragen, warum Dir Dein Gewicht so wichtig ist ("24 h am Tag läuft dasselbe Programm im Kopf ab") - wie gesagt, 65 Kg hoert sich ziemlich normal an. Koennte es vielleicht sein, dass Dein Selbstbewusstsein nicht sehr hoch ist, oder dass Du glaubst, andere Leute wuerden Dich wegen Deines Aussehens be-/verurteilen? Falls Du so denkst, waere es vielleicht hilfreich, mit einem Therapeuten zu sprechen, der Dir helfen koennte, Dein Selbstbewusstsein [statt Deines Koerpers ] aufzubauen.

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    28.12.2004
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    642
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   70

    Standard AW: Der Kampf gegen oder für mich selber macht mich fertig..

    Ein Mann muss überleben. Ein Mann muss nicht schön sein.

  6. #5
    Gast
    Gast

    Standard AW: Der Kampf gegen oder für mich selber macht mich fertig..

    Sei froh, dass Du gesund und Dünn schlank bist. Wenn Du dick wärst wäre es viel schlimmer. Glaubst nicht, was ich mir als übergewichtiger Mensch alles bieten lassen muss.Dünn ist nur schlecht, wenn es krankhaft ist. Leidest Du vllt. an Magersucht?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Der Kampf gegen mich selber
    Von Mr.Perfect im Forum Ich
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 11:43
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.09.2013, 05:44
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.08.2013, 14:52
  4. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.12.2012, 03:46
  5. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.02.2012, 17:28

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige