Anzeige
Seite 1 von 3 12 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11

Thema: Selbstmord obwohl man eigentlich alles was man sich wünschen kann?

  1. #1
    Registriert Avatar von ImmerSuchend
    Registriert seit
    17.09.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    267
    Danke gesagt
    19
    Dank erhalten:   42

    Standard Selbstmord obwohl man eigentlich alles was man sich wünschen kann?

    hi ihr,

    möchte wieder mal was schreiben was mir auf dem Herzen liegt. In letzter Zeit denke ich immer öfter an Selbstmord, zwar ohne eine konkrete Absicht dahinter aber trotzdem schwirrt mir dieser erlösende Gedanke immer wieder im Kopf herum. Dabei muss ich mich dann selbst immer irgendwie fragen: Warum eigentlich?

    Ich habe eigentlich alles was ein Mensch sich wünschen kann, es mangelt eigentlich an nichts und trotzdem bin ich schon seit Jahren so wie ich bin. (Ich bin übrigens 25 und M).

    Doch eines, eines fehlt mir: Der Kontakt zu anderen Menschen. Ich schaffe es nicht mehr jemanden an mich ranzulassen, obwohl ich von Haus aus eigentlich eine gesellige Persönlichkeit bin. Ich kann nur noch die Leute an mich ranlassen die mich schon kannten als es mir noch gut ging. Allerdings meine Eltern nicht.
    Gespräche mit Fremden, Bekannten oder im besonderen, Arbeitskollegen, sind von extremer Unsicherheit geprägt die ich stets versuche zu verbergen, um jeden Preis!

    Das ist nun seit mindestens 5 Jahren so und ich glaube es wird nicht mehr besser werden. Irgendwie würde ich gerne zu meiner Familie gehen und um "Erlaubnis" fragen ob ich Selbstmord begehen darf wenn mir wirklich alles zuviel wird. Irgendwie lächerlich, ist ja klar was da kommen wird... ich könnte es meiner Familie wohl nie antun.

    Trotzdem, ich bin in Therapie und sehe nur noch schwarz am Ende des Tunnels...

  2. Für den Beitrag dankt: steinbock-06

  3. Anzeige

  4. #2
    Registriert
    Registriert seit
    20.12.2006
    Beiträge
    440
    Danke gesagt
    37
    Dank erhalten:   38

    Standard AW: Selbstmord obwohl man eigentlich alles was man sich wünschen kann?

    Guten Abend!
    Ich finde deine Therapie ist die falsch für dich.
    Hast du das deiner Therapeuten erzählt.
    Das ist wirklich schlimm was du empfindest du solltest das mal in der Therapie ansprechen oder dir bessere Therapie suchen.

    Kiew


  5. #3
    Registriert Avatar von Nieselregen
    Registriert seit
    24.09.2006
    Ort
    Sylt
    Beiträge
    129
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Selbstmord obwohl man eigentlich alles was man sich wünschen kann?

    Hallo,

    ich durchlebe momentan auch wieder ein extremes Tief. Vor ca. 10 Jahren hatte ich versucht mir das Leben zu nehmen. Ich denke heute, es hat nicht geklappt, weil ich ganz tief in mir doch nicht sterben wollte und auch wenn es mir heute nicht gut geht, bin ich froh, das es nicht funktioniert hat.

    Ich wünschte ich könnte Dir sagen, wie Du aus der selbst auferlegten Isolation ausbrechen kannst, aber dazu bin ich nicht in der Lage.

    Gerade zur Zeit überkommen mich auch so negative Gefühle und auch ein starker Selbsthass, das ich mich wieder so fühle wie vor 10 Jahren. Aber ich möchte Dir trotzdem sagen, das Selbstmord nur eine Flucht ist! Wenn Du das tust, dann läufst Du vor Deinen Problemen davon! Ich weiß nur zu gut, wie verlockend die Aussicht ist, nichts mehr zu fühlen und allem ein Ende zu setzen. Aber es gibt Dinge für die es sich zu leben lohnt! Trotz der Angst, der Einsamkeit und trotz aller Zeifel!

    Wenn Du reden möchtest, schreib mir einfach ein PN. Ich fühle mich gerade zur Zeit auch eher labil. Das möchte ich Dir ganz ehrlich sagen. Aber villeicht kann ich trotzdem in irgend einer Weise eine Hilfe für Dich sein.

    Viele Grüße

    Nieselregen
    Die Narben auf unseren Seelen, bestimmen den Gang des Lebens. Hand aufs Herz, spürst Du den Schmerz?

  6. #4
    Registriert Avatar von vitaminC
    Registriert seit
    07.01.2007
    Ort
    bornheim-hersel
    Beiträge
    48
    Danke gesagt
    7
    Dank erhalten:   4

    Standard AW: Selbstmord obwohl man eigentlich alles was man sich wünschen kann?

    hi,
    fielleicht soltest du eine neu strategie suchen, die onsicherheit bei kolegen kann ich seeehr gut nach empfinden, aber dort immer dein energie rein zu stecken nicht onsicher zu wirken(kann ich wie gesagt sehr gut verstehn) aber ich glaube nicht das das so richtig ist. ich hab dafür so viel energieaufgebracht das ich irgentwann totaal erschöpft war. und dörchschaut hatten die mich dan doch noch.
    ich binn auch alleen und wünsche mich nichts mehr als ein enspante freundes kreis om spas mit zu haben. nicht aufgeben!
    es ist muhsam. aber wir durfen nicht ongeduldig werden.
    fielleicht kann tatsächlich ein neue terapeut neue schwung rein bringen.auch wenn du dich allein fühlst. du bist nicht allein!

    vitamin C

  7. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads
    Avatar von ImmerSuchend
    Registriert seit
    17.09.2006
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    267
    Danke gesagt
    19
    Dank erhalten:   42

    Standard AW: Selbstmord obwohl man eigentlich alles was man sich wünschen kann?

    Vielen Dank für eure Antworten. Ja es ist wirklich unglaublich Energieraubend, dieses ständige verstecken des eigenen ich's vor anderen. Natürlich merken alle das mit mir was nicht stimmt, ich rede kaum etwas mit meinen Kollegen und Kolleginnen weil ich

    1. Nicht mehr die Kraft habe anderen etwas vorzumachen und
    2. Mich selbst in Situationen dieser ständigen Unsicherheit nicht mag

    Trotzdem werde ich lieber für etwas das ich nicht bin nicht gemocht als für etwas das ich wirklich bin, ich denke dass das wohl der Beweggrund ist. Obwohl ich eigentlich weiß das ich ein liebenswürdiger Mensch bin, vielleicht habe ich auch einfach nur Angst meine depressive Seite zu zeigen, aus Angst sie wird nicht verstanden oder nicht toleriert. Wobei mein jetztiges Verhalten in meinen Augen auch kaum zumutbar ist. Ich spiele schon mit dem Gedanken zu kündigen, wieder nach hause zu meinen Eltern zu ziehen, aber ich glaube kaum das es dadurch besser werden würde.
    Mir geht langsam einfach die Kraft aus.

    Ja ich werde das meiner Therapeutin sagen, ich quäle mich eigentlich nur noch selbst mit der Therapie kommt mir vor. Ich möchte euch mal was fragen:
    Ich bin doch sicher nicht der einzige hier der eine Psychotherapie macht... wie ist das bei euch?
    Meine sagt immer sachen wie: "Das werden wir gemeinsam rausfinden was Ihnen hilf bzw. was mit Ihnen los ist" nur sagt sie das schon jede Sitzung und ich gehe schon seit einem halben Jahr hin und irgendwie kommt da nix.
    Mir ist schon klar das sie mir keine Liste in die Hand drücken kann mit 10 Punkten drauf und wenn ich die alle abgearbeitet habe bin ich "geheilt". Aber so wirklich eine Richtung bzw. was ich machen soll sagt sie mir auch nicht. Ist das normal so?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2014, 12:32
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.03.2013, 14:36
  3. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 15:03
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 10:34
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.04.2011, 19:51

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige