Leben wird nicht als Zustand bezeichnet. Bei dem Wort Überleben, bekommt jeder mit, dass es etwas gegeben haben muß was drauf schließt ein Überlebender zu sein. Schwere Krankheit, Unfall, darüber kann man sich mit jedem unterhalten. Die Medizin macht vieles möglich, dass wird schon wieder. Jeder fragt nach dem Befinden, Besuche werden gemacht,... Trost wird groß geschrieben. Eimerweißes Mitgefühl wird verschüttet. Alle versuchen je nach eigener Möglichkeit, zu helfen. Selbst bei Unfällen kommt der Verursacher zum Krankenbett geeilt.
Ne schöne und ehrenwerte Sache bei Krankheit oder Unfall zu helfen. Man ist ja Mensch. Innerhalb der Familie hilft man um so mehr. Das ist ein Grundpfeiler für den Bestand einer Familie. Eine Schicht vom Fundament. Die Wichtigste überhaupt? Nein - eine von wenigen. Je stärker man erkrankt, um so wichtiger wird dieser Grundpfeiler. Er übernimmt eine beruhigende und somit auch einen Heilende Wirkung. Vielleicht kommt daher das Wort: Heile Familie.

Es gibt aber eine einzigste Ausnahme. Mit verheerender Wirkung erschüttert man genau diesen Grundpfeiler wenn man das Wort Vergewaltigung in den Mund nimmt. Schlimmer noch. Mann wurde.
Bei der Zahl von solcherlei Taten, könnte/kann man sagen es ist alltäglich. Normalität. Nur eines darf nicht sein. Vor der eigenen Haustüre. Denn dann macht sie sich breit, die Hilflosigkeit. Hilfe ich kann damit nicht umgehen. Lieber gehe ich aus dem Weg als auf ihn zu.

Um so mehr ich von mir erzähle, um so weniger Menschen sind um mich herum. Es tut weh, wenn ich sehe wie sie leiden beim zuhören. Es tut mir leid das ich das erzählt habe. Ich fühle mich schuldig weil es ihnen schlecht geht. Das geht mir richtig an die Nerven, mein Körper verkrampft sich wenn sie leiden. Die Arme Menschen. Sie sind so Krank wenn sie mir begegnen. Das muß furchtbar sein. Sie leiden schon lange. Immer wenn ich sie sehe. Wie furchtbar Krank müssen sie sein.
Ich bin Schuld. Was hab ich nur getan? Entschuldigung, wird nicht wieder vorkommen. Ich gehe jetzt und hole euch Hilfe. Ihr geht zu Grund. Ich gehe und helfe somit Pausenlos - damit sie gesunden. Das ist das Mindeste was ich für euch tun kann. Und - ich mach es gern.
Denn ich Lebe. Dann.

Leben ist ne feine Sache, wenn man es lernen durfte.
Und ich habe gelenrt, denn das war mir eine Lehre.