Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6

Thema: Erfolgssüchtig

  1. #1
    Unregistriert
    Gast

    Standard Erfolgssüchtig

    Hallo.
    Nachdem ich einige Beiträge hier gelesen habe (allein das hat mir schon irgendwie gut getan, wirklich!), hab ich beschlossen, dass das hier vollkommen das richtige Forum für mich ist.
    Ich bin 19 und weiblich und.. wahrscheinlich interessiert das niemanden, aber... na ja, ich bin eigentlich glücklich. Aber...
    Ich bin so unzufrieden.
    So sehr, dass es mich richtig fertig macht.
    Ich möchte so viel sein, hab so hohe Ziele. Ich bin extrem zukunftsorientiert. Arbeit und Erfolg sind für mich das wichtigste. Ich glaube, für den Erfolg würde ich alles opfern.
    Ich war noch nie einem Menschen nahe, weder männlich noch weiblich. Natürlich hatte ich sowas wie "Freundinnen", aber immer nachdem ich sie näher kannte, konnte ich sie nicht mehr leiden/ertragen. Ich hab es immer sehr genossen, Freundschaften zu beenden, Leuten "Auf Nimmerwiedersehen" zu sagen, um frei zu sein und mich weiterzuentwickeln. Ich glaube, dass Freundschaften einen oft blockieren.
    Partnerschaft kenn ich auch nicht. Meine Versuche in diese Richtung haben immer darin bestanden, dass ein Typ mich wollte, und ich vor ihm geflüchtet bin. Manchmal glaube ich eh, dass ich lesbisch bin. Das würde mir auch am besten gefallen, glaub ich. Dann müsste ich nicht Angst haben, dass ein Typ mich später mal unterdrückt oder meinen Erfolg nicht anerkennt.
    Eigentlich geht es mir so gut... aber... ich habe dieses schreckliche Gefühl, dass mir etwas fehlt...
    Eine Zeitlang kannte ich einen Typen. Ich mochte ihn nicht, aber... na ja.. irgendwie.. irgendetwas verbindet uns, ich weiß nicht, was. Jedenfalls versucht er, beruflich auf einem ähnlichen Gebiet tätig zu sein wie ich. Aber ich bin einfach die größere Expertin und erkenne, dass er keine Ahnung von dem Gebiet hat. Das macht mich so wütend, richtig aggressiv! Ich hasse ihn deswegen! Weil er glaubt, er könne da mitreden. Ohne anzuerkennen, dass ich einfach viel mehr darüber weiß! Das ertrage ich nicht.
    Und dann denke ich: Warum eigentlich? Was will ich? Wann bin ich zufrieden?

  2. Anzeige

  3. #2
    Waldmädchen
    Gast

    Standard AW: Erfolgssüchtig

    Ich geh jetzt mal nur auf deine letzten Fragen ein.
    Warum eigentlich? kann ich nur mit Gegenfragen beantworten.....Mußtest du dich schon immer beweisen? wieviel hat deine Erziehung dazu beigetragen?
    Was haben dir deine Eltern vor allem der Vater über das Leben und Dasein vermittelt das du heute so denkst?
    Die zweite Frage was du willst kannst nur du beantworten.
    Und zur dritten Frage wann bin ich zufrieden? kann ich dir nur antworten mit einer Weisheit...wer nur Erfolg will verdient auch nichts anderes als nur Erfolg.
    Eigentlich heisst es wer nur Geld will verdient nichts anderes als nur Geld.
    Du siehst wie sich das Große ganz schnell selbst klein und gering darstellt gegenüber den vielen schönen Dingen die es noch in diesem Leben gibt.
    Helfen konnt ich jetzt sicher nicht. Aber zum Überlegen hab ich dich gebracht und das bringt oft die Lösung mit sich. Gruß Waldmädchen

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    26.12.2004
    Beiträge
    25
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Erfolgssüchtig

    oh du meine güte...wo soll man da anfangen?
    ok, ich versuchs mal: wenn du nicht aufhörst alles auf deine karriere und deinen erfolg zu richten, wirst du eines tages ganz schöne probleme haben (eigentlich hast du sie ja jetzt schon) ! es ist in ordnung wenn einem seine karriere wichtig ist und man sich stärker darauf konzentriert, aber wenn man es übertreibt kann das ganz schön gefährlich sein! irgendwann gehst du in rente, dann kannst du dich (auch körperlich) nicht mehr so intensiv auf deine arbeit konzentrieren, und dann bist du, wenn du so weitermachst wie jetzt, allein! es ist bewundernswert wenn man in seiner karriere viel erreicht (hat), aber oft braucht man jemanden zu dem man gehen kann wenns grad nicht so gut läuft, einen Partner oder einen Freund! so wie du es geschildert hast bist du schon ziemlich tief in die erfolgssucht reingerutscht, deshalb halte ich es für das beste wenn du dich einem psychiater anvertraust. ich wette er kann dir mehr helfen als ich oder irgendjemand anderes hier. wenn du das nicht möchtest, dann versuch es selbst, indem du auf leute zugehst die dir sympathisch sind! denn wenn du einmal einen großen erfolg in deiner karriere erreicht hast, möchtest du dich doch mit irgendjemandem darüber freuen, oder? stell dir das schöne gefühl vor wenn du nach hause kommst, voll freude, und du kannst deinem partner alles schildern und er freut sich mit dir! oder du kannst gleich deine/n beste/n freund/in anrufen! glaub mir, die karriere wird durch freundschaften oder sogar partnerschaften nur viel schöner!

    ich hoffe ich konnte dir damit helfen und du siehst ein, dass liebe keine behinderung im berufsleben ist!

    Alles Gute
    Kristina

  5. #4
    Registriert Avatar von Jeanne558
    Registriert seit
    05.01.2005
    Beiträge
    254
    Danke gesagt
    5
    Dank erhalten:   35

    Standard AW: Erfolgssüchtig

    Hallo,

    weißt du, ich hatte auch mal so eine Phase. Ich wollte die Schule abschließen, mein Ausbildung machen und den Führerschein. In dieser Zeit wollte ich auch keinen Freund haben, weil ich einfach das erstmal schaffen wollte und danach noch genug Zeit ist. Meine Freundinnen habe ich genauso vernachlässigt, aber ich hab halt der alten Zeiten Wille wegen hier und da mal ein wenig investiert. Jetz hab ich meine Ausbildung hinter mir, habe Arbeit und kann meine Zeit sehr gut einteilen. Natürlich habe ich noch viele Ziele vor meinen Augen die ich erreichen möchte, und bisher kann ich behaupten, das habe ich auch. Ich denke vielleicht ist es bei dir ähnlich, du willst einfach deiner Sache sicher sein und evtl. hast du auch etwas Angst du könntest jemanden auf der Tasche liegen wenn das ein oder andere nicht so richtig deinen Vorstellungen entspricht. Vielleicht machst du dir auch selbst genügend Druck und bist deswegen so unzufrieden, aber da hilft es mal einen Gang zurückzuschalten und zu überlegen Warum überhaupt?
    Du hast sicher ein großes Ziel vor Augen. Aber so ein großes Ziel erreicht man nicht über Nacht, dafür bedarf es einige Arbeit und da ist es ganz gut wenn man auf dem Weg zu diesem Großen Ziel, noch ein paar kleiner hat die man erreichen kann und möchte. Das baut auch schon auf und hemmt den großen Druck den man sich aussetzt.

    ALLE WEGE FÜHREN NACH ROM
    In dem Sinne alles Gute Jeanne
    LG Jeanne

    Lebe Dein Leben, seh Dich selbst und versuche nicht etwas zu spielen, nur um den Anderen zu gefallen.

    Trenne dich nie von deinen Illusionen, denn wenn du sie verlierst, wirst du weiter existieren, aber aufhören zu leben.

    Wir lieben die Menschen die frisch heraus sagen, was sie denken, falls sie das gleiche denken wie wir.

  6. #5
    Registriert
    Registriert seit
    13.09.2004
    Beiträge
    2.397
    Danke gesagt
    731
    Dank erhalten:   1.221

    Standard AW: Erfolgssüchtig

    Hi Du,
    ich find das richtig gut wie du drauf bist,
    erstens bist du erst neunzehn, manche menschen brauchen 40-50 jahre mehr um rauszukriegen, dass erfolg sich nicht nur an karrieristischen maßstäben misst. Klar misst sich Erfolg auch nicht nur an persönlichen maßstäben.
    Ich denke, Erfolg misst sich immer an den eigenen Maßstäben, du hattest vielleicht bis jetzt nur Maßstäbe, die sich am beruflichen Erfolg orientierten, verinnerlicht, aber es gibt dutzende andere maßstäbe. welcher maßstab für erfolg für dich gültig ist, oder ob du in deinem leben mit nur einem maßstab auskommst (und so liest du dich nicht), kannst du wirklich nur selbst rausfinden. manchmal bedeutet das auch, maßstäbe zu verändern, und das ist trotzdem ein erfolg, dass kann ich dir versprechen, jede persönliche veränderung, die so krass ist, schwärt in einem schon seit längeren im hintergrund, und man fühlt sich trotz aller probleme, die auftauchen, schon sehr befreit, wenn man erkennt, dass der aktuelle weg nicht der erfüllende ist.
    im endeffekt möcht ich dir nur sagen, "mach immer was dein herz dir sagt", egal welche konsequenzen und schwierigkeiten das mit sich bringt, denn alles andere wird dir Selbstvorwürfe bringen ein Leben lang ("was wäre wenn..."). Weltliche Konsequenzen aus Fehlentscheidungen bleiben maximal ein paar Jahre lang, aber die persönlichen, seelischen Entscheidungen bleiben ein Leben lang.
    Und wenn du anfängst zu zweifeln, ist das nicht schlecht, sondern ein toller Hinweis deines Lebens, dass es Zeit ist für Veränderung, und das ist auch was unglaublich tolles. Veränderungen...
    Nur Mut!
    gruß, Max
    PS: Bist du sicher, dass du sauer bist, weil er sich wissender darstellt als er ist? Hilf dem armen doch mal ein bißßel...

Anzeige

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige