Anzeige
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 14

Thema: Ich kann nicht mehr Job, Beziehung, Familie Hilfe bitte

  1. #6
    Registriert
    Registriert seit
    05.12.2017
    Beiträge
    4.977
    Danke gesagt
    2
    Dank erhalten:   3.850

    Standard AW: Ich kann nicht mehr Job, Beziehung, Familie Hilfe bitte

    Willkommen im Leben. Du solltest die Zähne zusammen beissen und erwachsen werden. Ab und zu als Barkeeperin aushelfen stellst du dir ja nicht ernsthaft als deine Zukunft vor, oder?

    Du hast bereits eine Ausbildung abgebrochen und die neue ist besser, aber das arbeiten macht dir einfach keinen Spaß?

    Überlege doch mal, wie du dir ernsthaft die Zukunft vorstellst und was realistisch möglich ist. Arbeiten, Ausziehen, eigene Wohnung, vielleicht nach der Ausbildung mit dem Freund zusammen ziehen?

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert
    Registriert seit
    09.12.2019
    Ort
    somewhere in Germany
    Beiträge
    389
    Danke gesagt
    280
    Dank erhalten:   375

    Standard AW: Ich kann nicht mehr Job, Beziehung, Familie Hilfe bitte

    Zitat Zitat von ra1n Beitrag anzeigen
    Tja, das ist dann also das Leben. Mit 16 aus der Schule raus, dann Ausbildung 2-3 Jahre, dann von 20- kurz vor 70 (sagen wir fast 50 jahre) jeden tag irgendwie die gleiche routine, jedes jahr irgendwie gleich mit ein paar abwechslungen zwischendurch wie weihnachten oder familienfeiern, ausflüge, bla, und dann irgendwann rente um mit dem rest seiner zeit noch was sinnvolles wie kaffeefahrten und tourischeiße anfangen zu können, wenn man dann überhaupt noch dazu in der lage ist, denn niemand weiß, wie es dir in 50 jahren überhaupt geht. nicht mal in 10 jahren.

    naja und dann halt sterben früher oder später und noch vorher bissl oma/opa spielen, blabla

    was ist das für ein leben?
    Und was ist das für ein Leben, in dem man gar nicht arbeitet und von der Sozialhilfe lebt? Ich bin mir jedenfalls nicht sicher, dass der TE so ein Leben auf Dauer wirklich lieber wäre. Letztlich ist es ihre Entscheidung.

    Wenn man eine interessante Arbeit hat und bereit ist, Neues zu lernen, hat man keineswegs jeden Tag dieselbe Routine. Aber wenn man keinen Bock auf Arbeit hat, dann kann man arbeiten, wo man will, es wird einem nie gefallen. Auch die Freizeit kann man abwechslungsreich gestalten, das liegt doch an einem selber.

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    23.01.2018
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    1.874
    Danke gesagt
    3.094
    Dank erhalten:   1.574

    Standard AW: Ich kann nicht mehr Job, Beziehung, Familie Hilfe bitte

    Zitat Zitat von ra1n Beitrag anzeigen
    Tja, das ist dann also das Leben. Mit 16 aus der Schule raus, dann Ausbildung 2-3 Jahre, dann von 20- kurz vor 70 (sagen wir fast 50 jahre) jeden tag irgendwie die gleiche routine, jedes jahr irgendwie gleich mit ein paar abwechslungen zwischendurch wie weihnachten oder familienfeiern, ausflüge, bla, und dann irgendwann rente um mit dem rest seiner zeit noch was sinnvolles wie kaffeefahrten und tourischeiße anfangen zu können, wenn man dann überhaupt noch dazu in der lage ist, denn niemand weiß, wie es dir in 50 jahren überhaupt geht. nicht mal in 10 jahren.

    naja und dann halt sterben früher oder später und noch vorher bissl oma/opa spielen, blabla

    was ist das für ein leben?
    Länger zur Schule gehen und studieren. Sich einen Partner oder Partnerin suchen, die auch ambitioniert ist im Leben. Mit zwei guten Gehältern gut investieren und von Mieten und Aktien oder Dividenden ein passives Einkommen schaffen.

    Ich fahre spätestens mit 50 meine Arbeitszeit drastisch runter und lebe von meinem passiven Einkommen.

  5. Für den Beitrag dankt: Sarnade

  6. #9
    Registriert
    Registriert seit
    05.06.2019
    Beiträge
    94
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   27

    Standard AW: Ich kann nicht mehr Job, Beziehung, Familie Hilfe bitte

    Hallo liebe Lena, das ist eine sehr komplexe Situation die du beschreibst.

    Eine Antwort fällt auch deswegen etwas schwer, weil wir dich nicht so genau kennen und auch noch Hintergrundinformationen fehlen.

    Mir sind zu deiner Situation folgende kurze Reaktionen eingefallen:

    Dein Hauptproblemfeld ist deine Arbeit, bzw. das du es momentan sehr unangenehm (vielleicht sogar schrecklich) findest dorthin zu gehen, und sogar weinen musst. Das muss Gründe haben! Dein innerstes ICH antwortet nicht grundlos so.

    Aber warum?

    Mir scheint es eher, dass es etwas mit dir selbst, als mit der Arbeit an sich zu tun hat!

    Dieser Sache solltest du also noch mehr auf den Grund gehen.

    Frage dich doch, warum du dir diesen Job als Erzieherin gesucht hast? Es muss einen Grund geben. Je stärker dein Warum ist um so besser kannst du deinen Job ausfüllen und auch ungünstige oder unangenehme Situationen meistern.

    Du solltest herausfinden, ob dir die Arbeit mit kleinen Kindern grundlegend Freude bereitet oder tendenziell eher nicht. Du könntest generell darüber nachdenken, ob es überhaupt IRGENDETWAS auf deinem Job gibt, was dich erfreut oder auf was du dich freust, wenn du morgens losgehst?

    Wie fühlst du dich, wenn du von der Arbeit kommst? Glaubst du, dass deine Arbeit sinnvoll ist? Wirst du gebraucht auf Arbeit? Ist das, was du tust, wertvoll?

    ----------------------------------------------------------

    Höchstwahrscheinlich liegen aber die Ursachen für deine Probleme tiefer.

    Sie könnten mit deinem ICH und mit deinem Selbstwertgefühl zusammenhängen. Das erschließt sich auch mir etwas aus dem Bericht von deinem Freund.

    Frage dich:


    • Bin ich mir selbst genug?
    • Wie viel bin ich mir selbst wert?
    • Kann ich mich auch ohne meinen Freund glücklich fühlen?
    • Was will ich wirklich?
    • (Angst- und Schmerzvermeidung ist kein gutes langfristiges Lebenskonzept)
    • Bin ich bereit mich meinen inneren Ängsten und unangenehmen Gefühlen zu stellen und an meinem ICH zu arbeiten? Neue Verhaltensstrategien und Denkmuster zu erlernen?


    Das ist der Schlüssel zum Glück.

    Allerdings erfordert dieser Mut, Anstrengung und Ausdauer! Es gibt keine Abkürzung!!!!

    Bist du bereit, etwas von deiner Energie und Willenskraft für eine glücklichere Zukunft mit dir selbst zu investieren??

    Die Aufgaben die zu lösen sind liegen also in dir selbst. Eine Lösung im Außen durch Abbruch der Ausbildung, oder deinen Freund helfen nicht wirklich, und packen nicht bei der wirklichen Ursache an, sondern verschaffen dir nur oberflächlich kurzfristige Erleichterung.

  7. Für den Beitrag dankt: Sarnade

  8. #10
    Registriert
    Registriert seit
    08.01.2020
    Beiträge
    11
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Ich kann nicht mehr Job, Beziehung, Familie Hilfe bitte

    Hallo,

    mir ging es vor ein paar Jahren exakt genauso wie dir!!! Das ging soweit dass ich depressiv wurde, nie wieder in einen Bürojob wollte, Drogen nahm und mich komplett isolierte. Was dann irgendwann auch zu einer Trennung von meinem Freund geführt hat und dann wurde alles noch schlimmer...

    Ich dachte auch immer dass das an mir oder am Job liegt aber für mich klingt das so als würde dich etwas beschäftigen... Vllt das Thema mit deinen Eltern, eine Vorgeschichte, irgendwas... So war es bei mir nämlich auch (meine Mutter ist alkoholkrank, sie haben sich früh scheiden lassen etc...) hatte das auch nicht gleich damit in Zusammenhang gebracht...

    Ich kann dir nur den Rat geben dich deinem Hausarzt mit der Bitte zur Psychotherapie anzuvertrauen. Das kannst du erstmal wöchentlich machen und wenn du mit ihm einige Themen erarbeitet hast, kann man sich überlegen vllt für einige Wochen in eine Einrichtung zu gehen. Raus aus dem Umfeld, dem Druck, den Sorgen... Nur mal auf sich konzentrieren...
    Hat mir damals sehr geholfen und ich bin wieder deutlich gefestigter und kann wieder gut im Berufsleben mitwirken...

    Aber such dir am Besten jemand professionellen zum reden. Das tut zwar manchmal auch weh oder nervt, aber es hilft...

  9. Für den Beitrag dankt: Sarnade

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.02.2017, 14:00
  2. Ich bitte um HILFE! Ich kann nicht mehr
    Von Silvestergirly im Forum Ich
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 15.02.2012, 17:58
  3. alles zu viel kann nicht mehr!! hilfe bitte
    Von Der Tot trägt rot im Forum Liebe
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 21:37
  4. Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.10.2007, 17:10

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige