Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7

Thema: Irrsinnige Blockade, bitte um Hilfe

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    17.11.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Irrsinnige Blockade, bitte um Hilfe

    Hallo,

    zunächst einmal Danke, dass Du diesen Thread von mir liest und mir helfen willst/kannst...

    Ich leide unter einem wahnsinnigen Gefühlschaos und weiß nicht mehr weiter.

    Ich bin 28 Jahre alt, hab schon einiges hinter mir, war auch ein ziemlich verrücktes, glückliches Mädl, die intressiert daran ist, neue Leute kennenzulernen und viel Leute um sich zu haben, aber im selben Moment wo ich das niederschreibe, stelle ich mir die Frage, war ich das überhaupt jemals? Habe ich mir immer nur vorgegaukelt etwas zu sein was ich nicht bin? Das macht mich traurig nicht zu wissen wer ich bin... Ich leide sehr darunter... Kurz zu meiner Lebensgeschichte:
    Als kleines Kind war ich eher zurückhaltend, hatte aber kein Problem mit Menschen wenn ich sie besser kannte...
    In der Schule war ich bis zu meinem 12. Lebensjahr ein schüchternes normales Mädchen... Dann begann die Pubertät und ich war nicht mehr zu bremsen, mit 14 hatte ich meinen ersten Freund, der mich in die Drogenszene lockte, ich probierte alles durch, einfach weil es mich interessierte und ich fand es wirklich spaßig und war bis zu meinem 23. Lebensjahr... Ich war nie abhängig, hab nur ab und zu was genommen weil es einfach lässig war, heute denk ich mir, vielleicht bin ich deshalb so geworden wie ich bin, vielleicht spielt mein Hormonhaushalt nicht mehr mit und ich bin deswegen so komisch drauf....danach entwickelte ich ein Alkoholproblem und vor 2 Jahren hatte ich einen schlimmen Autounfall der mich in die Realität katapultierte. Habe ein Trauma erlitten, wochenlang nicht schlafen und Essen können, bis ich dann aufgrunddessen in der Psychatrie war (Diagnose:Posttraumatische Belastungsstörung) . Und seitdem bin ich in Therapie. Die Therapie hat mir eigentlich geholfen und ich merke, dass ich am falschen Weg war.....

    Nun ja, das ist meine Vergangenheit... Ich würde mich gern neu erfinden, von neu anfangen, aber irgendendwie geht es nicht... Ich bin so blockiert ich starre oft nur vor mich hin... Ich habe das Gefühl ich sehe nichts, ich bin in einer Situation zB. bei meinen Eltern aber fühle mich nicht anwesend, ich merke was geschieht, bin aber mit den Gedanken woanders, aber ich weiß nicht mal wo.... Mein neuer Therapeut(andere Therapeutin ist in Rente) meint nur ich soll Atemübungen machen und sowas, aber das ist keine Hilfe für mich, es muss doch was anderes geben, ich merke ich bin so rastlos in vielen Momenten und merke gar nicht was um mich herum geschieht, ich fühle mich so als wär ich nicht normal :-( ich habe auch das Gefühl von Angst und Angespanntheit

    Ich will nur wissen warum ich so bin und wäre gern zufrieden... Ich starte jetzt in einen neuen Job und will einfach nur mehr unbeschwert sein... Spaß am Leben haben und wieder neue Leute kennenlernen, ohne Angst ohne Blockaden... Ich will fokussiert sein auf das hier und jetzt und tue auch aktiv viel dafür aber dann kommen wieder so Momente (und diese überwiegen) in denen ich erstarrt bin... Alles scheint so unreal...

    Ahja und zu meinen Berufsleben: ich habe einen Beruf erlernt, 10 Jahre in dieser Sparte gearbeitet, nebenbei Abitur nachgeholt und zusätzlich kellneriert (da kam es zum Alkoholproblem). Nach meinen Autounfall habe ich gekündigt, habe ein halbes jahr studiert und jetzt mache ich eine Umschulung... also habe mein Leben so ganz gut im Griff... Nur meine Psyche macht mir das Leben schwer

    Liebesleben - was ist das? Hätte gerne jemanden an meiner Seite, habe aber Angst, dass derjenige meine komischen Anwandlungen nicht akzeptiert... Wenn ich Männer in meinem Leben hatte dann immer nur welche, die mich runterziehen...

    Danke fürs Lesen und ich erhoffe mir Tipps, oder einfach nur jemanden, der mich versteht

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert Avatar von PsychoSeele
    Registriert seit
    03.02.2009
    Ort
    In der Gruft 1, zwischen Köln und Bonn
    Beiträge
    15.043
    Danke gesagt
    1.670
    Dank erhalten:   3.517
    Blog-Einträge
    66

    Standard AW: Irrsinnige Blockade, bitte um Hilfe

    Huhu,

    es tut mir leid das es dir so ergeht.

    Meine Bitte:
    Gehe zum Hausarzt und lasse dich zum Psychiater/Neurologen überweisen. Es könnte sich um eine Erkrankung handeln. Mit eventuellen Medikamenten können die Symptome gelindert werden.
    Nur ein Arzt kann dir da helfen.

    Ich wünsche dir viel Kraft

    Liebe Grüße
    PsychoSeele
    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆

    Ich fühle mich tot, tief in mir drin,
    nur der Schmerz lässt mich wissen,
    dass ich noch am Leben bin.

    ★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆★☆

  4. #3
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    4.625
    Danke gesagt
    3.842
    Dank erhalten:   4.081

    Standard AW: Irrsinnige Blockade, bitte um Hilfe

    KEIN glückliches, zufriedenes Kind stolpert "mal eben so" für 9 Jahre in die Drogenkarriere...
    Ich würde in der Therapie die Auslöser suchen und bearbeiten. Sie versperren dir sonst den Weg.
    Ich finde es super, dass du so viel geschafft hast trotz deiner schwierigen Geschichte.
    deine Blockaden/Abwesenheiten können mit dem damaligen Konsum zu tun haben. Drogen schaden dem Hirn langfristig. Es ist keine Sache der Hormone, sondern der synapsen. Du kannst gezielt Übungen für dein Gehirn machen.
    Verzichte komplett auf Alkohol und jede Form von Drogen und widme dich dir liebevoll. Nimm auch hin, dass du manchmal eben Blockaden hast und das vergehen wird.
    Ich rate dir NICHT zu neuer Medikation, wenn du mit einem Arzt/Therapeuten redest, sollte dieser dir Tipps und Anleitungen zur Wiederherstellungen deiner geistigen frische geben, keine weitere Chemie.
    Du hast Ziele, das ist gut. Suche dir jetzt noch therapeutischen Rat und dann wird das!

    Alles Gute!

  5. #4
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    17.11.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Irrsinnige Blockade, bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von PsychoSeele Beitrag anzeigen
    Huhu,

    es tut mir leid das es dir so ergeht.

    Meine Bitte:
    Gehe zum Hausarzt und lasse dich zum Psychiater/Neurologen überweisen. Es könnte sich um eine Erkrankung handeln. Mit eventuellen Medikamenten können die Symptome gelindert werden.
    Nur ein Arzt kann dir da helfen.

    Ich wünsche dir viel Kraft

    Liebe Grüße
    PsychoSeele
    Ja ich habe mir schon ein Termin mit einem Neurologen ausgemacht und demnächst bin ich bei meinem Therapeut der auch gleichzeitig Psychiater ist... Danke, ich habe hier nur erhofft dass jemand daselbe Wahrnehmungsproblem hat wie ich und mir helfen kann, ich würd einfach gerne wissen was konkret mit mir los ist...

  6. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    17.11.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Irrsinnige Blockade, bitte um Hilfe

    Zitat Zitat von Schroti Beitrag anzeigen
    KEIN glückliches, zufriedenes Kind stolpert "mal eben so" für 9 Jahre in die Drogenkarriere...
    Ich würde in der Therapie die Auslöser suchen und bearbeiten. Sie versperren dir sonst den Weg.
    Ich finde es super, dass du so viel geschafft hast trotz deiner schwierigen Geschichte.
    deine Blockaden/Abwesenheiten können mit dem damaligen Konsum zu tun haben. Drogen schaden dem Hirn langfristig. Es ist keine Sache der Hormone, sondern der synapsen. Du kannst gezielt Übungen für dein Gehirn machen.
    Verzichte komplett auf Alkohol und jede Form von Drogen und widme dich dir liebevoll. Nimm auch hin, dass du manchmal eben Blockaden hast und das vergehen wird.
    Ich rate dir NICHT zu neuer Medikation, wenn du mit einem Arzt/Therapeuten redest, sollte dieser dir Tipps und Anleitungen zur Wiederherstellungen deiner geistigen frische geben, keine weitere Chemie.
    Du hast Ziele, das ist gut. Suche dir jetzt noch therapeutischen Rat und dann wird das!

    Alles Gute!
    Zunächst mal danke Schroti für deine Antwort :-)
    Welche Übungen fürs Gehirn meinst du?

    Ich bin derzeit ziemlich labil und Leute sprechen mich auch schon darauf an... Also meine Mutter sieht es mir an und mein Nachbar hatte heute auch gesagt, ich habe einen Blick drauf gehabt, als wäre ich auf Drogen. Ich weiß gar nicht mehr wie ich damit umgehen soll, ich nehme keine Drogen mehr und jetzt!!! bekomme ich solche Kommentare zu hören... Ich isolier mich schon langsam weil ich das nicht ertragen kann... der Kontakt mit anderen Menschen ausser meiner Familie und meiner besten Freundin ist echt mühsam...

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.11.2019, 19:11
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.08.2019, 19:17
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.04.2017, 09:13
  4. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 18:39
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.07.2007, 17:29

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige