Anzeige
Seite 4 von 4 ErsteErste ... 34
Ergebnis 16 bis 20 von 20

Thema: Ich bin mit 15 schon ein böser Mensch

  1. #16
    F.Y
    F.Y ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    04.11.2019
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich bin mit 15 schon ein böser Mensch

    Zitat Zitat von Morningstar Beitrag anzeigen
    Hallo.

    Also ich kenne Wut (was mir die meisten garnicht zutrauen würden) und habe irgendwann mal, ziemlich überrascht, rausgefunden dass Angst und Trauer darunter liegen, so starke Emotionen, dass man sie nur durch Wut aushalten kann.

    Aber sowas wie hier unten hätte ich nie gesagt, geschrieben oder gedacht, im Gegenteil, ich würde NIE einem schwächeren etwas tun.







    Wenn die Welt brennt, dann brennst auch du.

    Denn ob du es willst oder nicht und ob es fair ist oder nicht, du bist Teil dieser Welt.



    Dass dein Opa dir nicht gesagt hat, dass er krank ist und du dich nicht verabschieden konntest ist hart, das tut mir leid, das wäre für jeden furchtbar.
    Mein Beileid zu deinem Verlust.

    Du solltest in jedem Fall an sein Grab gehen, das ist wichtig für dich. Wenn du wütend bist auf deinen Opa (weil er es dir nicht gesagt hat), dann schrei halt, wenn du traurig bist (weil er dich allein gelassen hat), dann heul halt - lass die Emotionen raus und behalt sie nicht in dir, das ist nicht gesund und Herrje andere schreien und heulen auch wenn sie jemanden verloren haben, da ist nix bei.

    Wenn du dich verabschieden möchtest, dann kannst du deinem Opa einen Brief schreiben, schreib alles rein was du ihm noch sagen willst und bring ihn zu seinem Grab.





    Hör auf damit und fang an ehrlich zu sein!



    Eigentlich wiedersprichst du dir da selbst.

    Hattest du für deinen Opa Mitgefühl?

    Empfindest du Reue dass du dich nicht von deinem Opa verabschieden konntest? Obwohl es ja nicht deine Schuld war.




    Wenn du rausfindest wieso, dann kennst du das Problem und kannst dagegen etwas tun.

    Allein schaffst du das wohl kaum.

    Aber was ist wenn ich das alleine seien sogar ganz gut kann? Bis jetzt hab ich immer alles alleine gemacht.

    Ich gebe dir recht, Psychologen können echte Idioten sein - du musst einfach den richtigen finden, den der zu dir passt, der dich und dein Problem sieht und der die richtige Ausbildung und Befähigung hat dir zu helfen, das hat und kann einfach nicht jeder.

    Du weisst dass es viele verschiedene Therapierichtungen gibt, oder?
    Warst du bei einer Traumatherapie?




    Das nennt man Mitgefühl, was du meinst nicht zu haben.

    Wann und warum machst du das, andere beschützen?

    Und warum bei anderen nicht, wenn du gemein zu ihnen bist, gibt es einen Auslöser wenn du das machst?


    Hoffnung gibt es wenn du anfängst ehrlich zu sein, nicht zu anderen oder zu uns hier, sondern zuerst einmal zu dir selbst.
    Und wenn du dir Hilfe suchst und nicht weiter allein auf deinen Problemen "rumkaust" und sie für dich behältst und an anderen auslässt.

    Wo lebst du denn eigentlich, wenn dein Opa nicht mehr da ist und du getrennt von deiner Mutter lebst? Bei deinem Vater?
    Ich lebe bei meinem Vater.

    Ich ebenfalls nicht. Ich schnapp mir die Starken und mach sie zu den Schwachen. Auch ich hab meine eigenen Kodex, keine Jüngeren, Schwächeren, Mädchen.

    Ich würde gerne eine Therapie haben,bei der ich niemanden einweihen muss. Geht das oder müssen meine Eltern da irgendwie mitkommen?

    Sobald ich Ungerechtigkeiten sehe, zb haben 3 Jungs mal ein Mädchen getreten, sowas finde ich dann auch nicht okay. Außerdem kann ich mich dann austoben ohne mich danach extrem schlecht zu fühlen.
    Geändert von F.Y (06.11.2019 um 21:33 Uhr)

  2. Anzeige

  3. #17
    F.Y
    F.Y ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    04.11.2019
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich bin mit 15 schon ein böser Mensch

    Zitat Zitat von Schroti Beitrag anzeigen
    Seit wann lebt deine Mutter "getrennt von dir"?

    Wann hat sie dir erstmalig gesagt, du seist ein ungewolltes Kind?
    Als ich 12 war, jedoch war das Verhältnis davor schon angeschlagen

  4. #18
    F.Y
    F.Y ist offline
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    04.11.2019
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Ich bin mit 15 schon ein böser Mensch

    Zitat Zitat von Sadie02 Beitrag anzeigen
    Hi!


    Was du schreibst und teilweise machst, finde ich jetzt nicht gerade sympathisch, aber das Ganze kommt ja auch nicht einfach so über dich, sondern hat Gründe.


    Wie ist denn jetzt allgemein dein standing in der Klasse?



    Was du teilweise anderen sagst...naja, kannst du ja eigentlich nur mit einer starken Position sagen. Entweder du bist körperlich so überlegen oder du hast genug „Freunde“, die dich dabei unterstützen oder dir sogar nach eifern. Selbst wenn dir die Leute gefühlt nicht wichtig sind, kannst du zumindest sagen, dass du Freunde hast.

    Aber naja...in der Grundschule war es dann genau andersrum: DU hast vertraut, DIR wurde in den Hintern getreten. Und wenn man mehrmals vertraut und jedes Mal enttäuscht wird, dann muss man ja irgendwann umschalten. Lernprinzip und so. Und du hast eben gelernt, dass es besser ist, zu manipulieren...die zu sein, die mobbt, als die, die gemobbt wird, die verletzt wird.



    Und warum solltest du mit anderen über deine Probleme reden? Das macht nur angreifbar.


    Du siehst...so unlogisch finde ich dein Handeln gar nicht. Und so etwas von der eigenen Mutter zu hören, ist heftig. Der Tod deines Opas ist furchtbar. Vermutlich wollte er nie mit dir über die Krankheit reden, um dich zu schützen, aber jetzt stellt sich heraus, dass es so ganz falsch war. Er hat es falsch gemacht, ganz sicher aber nicht mit Absicht.


    Naja, aber mal abgesehen von der Welt...und von den anderen bist du ja selbst nicht glücklich mit dem, was du machst. Du bist oft ein Arschloch, aber du bist nicht gerne ein Arschloch. Letztlich leidest du auch darunter, nicht offen, nicht vor anderen, aber vielleicht umso mehr dann alleine.
    Totale Offenheit und Hoffnung auf Freunde war falsch. Siehe Grundschule. Das Arschloch-Prinzip jetzt ist es aber auch nicht.
    Vielleicht wäre ein Mittelweg am Besten? Also radikal sich wehren, wenn dir einer blöd kommt. Aber dafür die, die sich nicht wehren können, lieber in Ruhe lassen.
    Nochmals würde ich gerne darauf hinweisen das es mir kann Spaß macht auf die Schwachen zu gehen, ich mach lieber die Starken zu den Schwachen und sorge für Respekt mir gegenüber.
    Denn wirklich happy macht dich das ja alles nicht. Und einfach mal schauen, ob du das langsam hin kriegst.


    Deinen Gedanken zu dem Psychologen kann ich irgendwie gut nachvollziehen. Ich denke auch, dass diese Leute oft sehr...speziell sind .


    Alles Gute!
    Vielen Dank für dein Verständnis, natürlich kann ich auch völlig nachvollziehen das ich damit nicht sympathisch rüberkommen.

    Ich bin andern körperlich überlegen, ich kann andere Menschen gut lesen und finde meistens schnell heraus wo ihre psychische Angrifffläche ist oder wie sie ticken(leider nicht bei mir selber, ich bin jetzt nicht unbeliebt, wobei mir relativ egal ist ob mich andere mögen oder nicht.

    Nochmals würde ich gerne darauf hinweisen das es mir kann Spaß macht auf die Schwachen zu gehen, ich mach lieber die Starken zu den Schwachen und sorge für Respekt mir gegenüber.

    Leider weiß ich halt nicht ob ich mich diesen "Freunden" anvertrauen kann
    Geändert von F.Y (06.11.2019 um 21:35 Uhr)

  5. #19
    Registriert Avatar von Morningstar
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    344
    Danke gesagt
    85
    Dank erhalten:   186

    Standard AW: Ich bin mit 15 schon ein böser Mensch

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Ich lebe seit ich 2 bin bei meinem Vater
    Kommst du mit dem klar? Kannst du mit ihm reden? Versteht er dich, wenn du mal ein Problem hast?
    Ist der aggressiv?

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Ich bin im Grunde ein sehr kontrollierter Mensch, nur in meinem Inneren bin ich wütend
    Wenn du in deinem Inneren wütend bist, dann BIST du wütend.
    Dafür muss es einen Grund geben. Kennst du den, oder hast du zumindest ne Ahnung WIESO du wütend bist?
    Du sollst es nicht hier sagen, interessiert mich nur.
    Leider muss ich aus Erfahrung sagen, dass sich sowas nicht kontrollieren lässt, nicht wirklich.
    Auch wenn man es selber denkt.
    Du kannst die Wut im Inneren ja nicht abschalten oder weglegen, also kontrollierst du es nicht sondern sie (die Wut) kontrolliert dich.


    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Aber ich hab einfach die Kontrolle über mich verloren.

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Hägen Emotionen nicht immer nur mit eigenem Schaden zusammen?
    Wie meinst du das ?

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Ich bin andern körperlich überlegen, ich kann andere Menschen gut lesen und finde meistens schnell heraus wo ihre psychische Angrifffläche ist oder wie sie ticken(leider nicht bei mir selber...
    Wenn du das über dich selber nicht weist, dann hast du auch nicht die Kontrolle. Das meinte ich oben.

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Leider weiß ich halt nicht ob ich mich diesen "Freunden" anvertrauen kann
    Wie wäre es dann mit einer Brieffreundschaft, oder Mail-Freundschaft? Dort könnte man sich austauschen, auch wenn man weit auseinander wohnt und so kann man ehrlicher sein, weil man ja nicht denken muss, dass der andere etwas weitererzählt.

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Nochmals würde ich gerne darauf hinweisen das es mir kann Spaß macht auf die Schwachen zu gehen, ich mach lieber die Starken zu den Schwachen und sorge für Respekt mir gegenüber.
    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Ich ebenfalls nicht. Ich schnapp mir die Starken und mach sie zu den Schwachen. Auch ich hab meine eigenen Kodex, keine Jüngeren, Schwächeren, Mädchen.

    Sobald ich Ungerechtigkeiten sehe, zb haben 3 Jungs mal ein Mädchen getreten, sowas finde ich dann auch nicht okay.

    Du legst großen Wert darauf zu betonen, dass es dir keine Freude macht deine Wut an Schwächeren auszulassen, du hast also eine Vorstellung von Moral und Gerechtigkeit.
    Ein "böser Mensch" hätte sowas nicht.

    Also nein, ich denke du bist kein böser Mensch, ich denke du hast irgendein gravierendes Problem, das gewaltig an dir nagt und über das du mit niemandem sprechen kannst.

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Auch ich hab meine eigenen Kodex, keine Jüngeren, Schwächeren, Mädchen.
    Aber hast du nicht erzählt du warst fies zu einem Mädchen aus deiner Klasse?

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Der neuen in der Klasse hab ich gesagt das sie hier keine Freunde findet (...)
    Die is ein Mädchen, also warum warst du fies zu der?

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Ich würde gerne eine Therapie haben,bei der ich niemanden einweihen muss. Geht das oder müssen meine Eltern da irgendwie mitkommen?
    Also du brauchst ja die Versichertenkarte, von der Krankenversicherung, die wird sicher dein Vater haben.

    Du kannst bei der Krankenversicherung mal anrufen/vorbeigehen und die fragen welche Kinder und Jugendpsychologen es in deiner Region gibt, wer auch Traumatherapie macht. Die solln dir ne Liste geben.

    Manchmal hat auch die Diakonie Therapeutische Angebote für Kinder und Jugendliche, musst du dich mal informieren.

    Die Therapeuten an sich haben ja Schweigepflicht, deine Eltern kämen da nicht mit zu den Sitzungen. Da du aber minderjährig bist können sie nicht ganz aussen vor bleiben, sie sind ja die Erziehungsberechtigten und du bist über sie Krankenversichert.

    Gibt es an deiner Schule einen Schulpsychologen? Oder einen vernünftigen Vertrauensleher?
    Mit denen könntest du auch sprechen.

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Außerdem kann ich mich dann austoben ohne mich danach extrem schlecht zu fühlen.

    Na du bist ja einer.

    Zitat Zitat von F.Y Beitrag anzeigen
    Sobald ich Ungerechtigkeiten sehe, zb haben 3 Jungs mal ein Mädchen getreten, sowas finde ich dann auch nicht okay.
    Das klingt sympatisch.

    Nem schlechten Menschen würden Ungerechtigkeiten nix ausmachen, im Gegenteil.



    Hast du vielleicht so die Kontrolle über dich und deine "dunkle Seite" verloren seit dein Opa gestorben ist?

    Es gibt Trauer Beratung und Begleitung, da könntest du auch ohne deine Eltern hingehen, vielleicht würde dir das helfen. Einfach mal drüber sprechen, dass du jemanden verloren hast der dir offenbar wichtig war. Und mal mitbekommen das Andere da auch Probleme mit haben, das die sich da auch schlecht fühlen, und sehen wie die damit umgehen.

  6. #20
    Registriert Avatar von Morningstar
    Registriert seit
    18.09.2019
    Beiträge
    344
    Danke gesagt
    85
    Dank erhalten:   186

    Standard AW: Ich bin mit 15 schon ein böser Mensch

    Bist du noch da?

    Oder hast du keine Lust mehr zu schreiben?

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Ehrlich sein = böser Mensch?
    Von COchris im Forum Sexualität
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.08.2014, 08:50
  2. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 10:07
  3. ich bin ein böser mensch!
    Von deine mudda im Forum Familie
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.11.2011, 10:33

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige