Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 8 von 8

Thema: Ein Ende finden und Ruhe

  1. #6
    Registriert Avatar von Schokoschnute
    Registriert seit
    16.06.2017
    Ort
    Im hohen Norden direkt an der Ostsee
    Beiträge
    2.627
    Danke gesagt
    1.654
    Dank erhalten:   1.259
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Ein Ende finden und Ruhe

    Guten Morgen

    Ich finde dich sehr Sympatisch und in keiner Weise abgehoben oder komisch.
    Es ist schon ein extremes Leiden mit soviel Lasten zu Leben und meine nicht nur die Kilos.

    Alleine, die Hintergründe zu erkennen und daraus eine gesunde und für dich glückliche Lebensform zu erarbeiten ist schwer möglich,weil du anscheinend nicht kennst,was für die meisten Menschen normal scheint und inkl deiner Kilos ..ein immer währender Kampf ist.

    Hinter deinen Dämonen,..ich schätze mal du meinst eher deine Blockaden /Denken/Reaktionen, und da steckt mehr hinter,..wie du dir selbst erklären kannst und solltest dir dafür wirklich Hilfe suchen.
    Du kannst da nix für und musst neu lernen,wie Frosch schon sagte..

    Ich denke auch das dich eine Klinik sehr weiter bringen würde.

    Google doch mal "Deutsche Adipositas-Gesellschaft.de".Informiere Dich.

    ..dann rede mit deinem Hausarzt und erzähle ihm deine Sorgen und Belastungen in Kurzform und sage Ihm/Ihr das du in eine Adipositas Klinik möchtest/musst.
    .
    Wichtig wäre das du keine Reha machst,wenn die Krankenkasse umschwenken will,sondern auf eine Adipositas Klinik bestehst.
    Das Recht hast du , die Krankenkassen wollen nur sparen.

    Das alleine, inkl. die Anträge ist nicht so leicht auf die Beine zu stellen.
    Wenn du magst kann ein "ambulanter sozialmedizinischer
    Dienst" (Google in den er Region) Dich dabei Gut unterstützen.
    Da kannst du anrufen und Hilfe beantragende ,alles weitere dazu wird dir mitgeteilt.
    Etwas Geduld bis alles Bewilligt ist brauchst du allerdings:-)


    Ich wünsche dir den Mut und die Kraft und das Allerbeste für Dich.
    Lieben Gruß.
    *** "Die Welt ist keine Welt des Seins,sondern des ständigen Werdens " ***

    ***Hoffnung ist ein Feuer um das man sich kümmern muss***

  2. Anzeige

  3. #7
    Registriert Avatar von Schroti
    Registriert seit
    26.08.2018
    Beiträge
    5.684
    Danke gesagt
    4.369
    Dank erhalten:   4.687

    Standard AW: Ein Ende finden und Ruhe

    Ich habe mir jetzt mal deine anderen Fäden angeschaut - auch die aus der Anfangszeit.
    Da hast du ein Foto eingestellt mit der Bitte um Kommentare. Ein freundlich wirkender, schlanker junger Mann. Wie bist du auf 250 Kilo "gewachsen" und wodurch hast du wieder abgenommen?

  4. #8
    Registriert
    Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    57
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Ein Ende finden und Ruhe

    Hi, ich bin 20 und Rollstuhlfahrer ich habe deinen Text gelesen und ich finde es auch irgendwie fürchterlich, dass Leute immer sagen, dass man bis zu einem bestimmten Alter ausziehen muss. Ich fühle mich auch nicht besonders wohl zu Hause aber woanders wäre es vermutlich noch schlimmer und ich würde komplett abrutschen. Ich kann auch dies und jenes nicht und sollte eigentlich vieles machen was ich könnte und habe auch einige von meinen Problemen.

    Aber es ist nun mal so wie es ist und das ist ziemlich doof, einer der Sachen, die wir aber machen können ist, dass wir uns, wenn wir schon genug vergiftet wurden uns nicht selbst noch vergiften. Vielleicht kann man es nicht besser machen, aber man kann es sich selbst wenigstens nicht noch schlimmer machen . mach einfach das was du kannst und jedes Mal wenn du anfängst, dich mit anderen zu vergleichen musst du in deinen Gedanken Stopp sagen und sagen, dass du das nicht mehr willst. Am besten ist es dir selbst immer zu sagen, dass du gut bist und alles was du gemacht hast hast du gut gemacht auch wenn sich das verlogen, ekelhaft und falsch anfühlt ist es immerhin besser als dieser Schmerz, den man sich selbst macht.

    Ich rede mir das mit den Dämonen auch oft ein und vielleicht muss ich schmerzlich erkennen, dass das auch daran liegt, dass ich mir am liebsten selbst sagen würde dass ich nichts daran ändern kann, aber können tut man es schon. Die Dämonen sind unsere eigenen Gedanken und es ist schwer das zuzugeben.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. emotionale Ruhe finden...
    Von UnregisTriert im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.03.2017, 22:08
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.11.2014, 14:37
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2009, 16:42
  4. Ein Ende finden
    Von keksenkind im Forum Liebe
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.09.2007, 19:02
  5. finden Selbstmörder keine Ruhe??????
    Von Der Kämpfer im Forum Trauer
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 10.12.2005, 21:21

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige