Anzeige
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Klinikaufenthalt?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    08.10.2019
    Beiträge
    1
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Klinikaufenthalt?

    Hallo erstmal,
    Ich (weiblich,16 Jahre alt) habe seit ca 2-3 Jahren ab und zu depressive Verstimmungen.Anfangs war es eigentlich ziemlich unregelmässig und auch ziemlich schwach ausgeprägt..Es hielt maximal so 1-2 Wochen und hat mich nie richtig beeinträchtigt,also zumindest was die Schule etc angeht..Suizidale Gedanken hatte ich da zwar auch schon, allerdings war dies nur selten der Fall...In meinem Leben geht seitdem letzten Jahr gefühlt alles den Bach runter (es wäre zuviel all das hier aufzuschreiben)...Anfang des Jahres war ich dann an dem Punkt wo ich mich dazu entschied durch eine Überdosis Medikamente all das zu beenden (das hatte ,damals', allerdings auch gründe die jz nicht mehr aktuell sind)...Da ich aber jz diesen Text hier schreibe muss ich denke ich nicht erläutern wie das ausgegangen ist...ich war dann auch in einer Jungendpsychiatrie und hatte ein Gespräch bei dem entschieden wurde ob ich erstmal da bleiben sollte oder nicht, allerdings wurde mir gesagt dass ich nicht so wirke als ob ich es nötig hätte in stationärer Therapie zu sein...Ich war danach dann alle zwei Wochen bei einer Therapeutin die bei mir dann eine 'depressive Neigung' festgestellt hat...nach ein paar Monaten dachte ich mir geht es besser, da ich manchmal auch Phasen habe wo ich ziemlich übermotiviert bin (allerdings denke ich auch nicht dass es eine bipolare Störung ist, da es lange nicht so doll ausgeprägt ist)...Ich habe mich dann im Sommer dazu entschlossen dass ich keine Therapie mehr benötige und anfangs war auch alles gut.
    In den Sommerferien ist dann allerdings wieder ziemlich viel passiert (was auch eigenverschuldet war,allerdings weiß ich selbst nicht wie ich dazu kam weil das Dinge sind für die ich mich im Nachhinein hasse) weshalb ich nach den Sommerferien dann richtig abgestürzt bin...Ich dachte anfangs es liegt generell am Schulstart und dass ich nach einigen Wochen wieder klarkomme, aber jz sind schon Herbstferien und ich hab immernoch keine Ahnung wie ich das alles schaffen soll...Ich habe seit nun etwa knapp 2 Monaten eine depressive Phase und es wird einfach nicht besser...Alles ist einfach anstrengend (Schule,Arbeit, Freunde, einfach alles)..Da ist die ganze Zeit eine innere Unruhe...Meistens bin ich dann gereizt oder auxh aggressiv, oder mir ist einfach alles egal, bis ich dann wieder scheiße baue und alles aus den letzten Jahren wieder hochkommt und ich im Selbsthass versinke...Dazu kommt dass ich neuerdings auch Schlafstörungen habe (manchmal kann ich garnicht schlafen,meistens komme ich morgens nicht aus dem Bett und ab und zu habe ich Schlafparalysen)..Früher wollte ich wenn es mir schlecht ging sogar immer in Therapie weil das immer meine Hoffnung auf Besserung war, aber jetzt habe ich das Gefühl dass es einfach nicht besser wird und das es einfach nur Zeitverschwendung wäre,da es menschen gibt die größere Probleme haben und da mir ja damals schon gesagt wurde das ich keine stationäre Therapie brauche...Aber ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr was ich machen soll...es gibt zwischendurch halt auch Tage wo es irgendwie okay ist, zwar nicht so oft aber sie sind da...Ich brauche irgendwie eine Auszeit, aber ich denke wie gesagt dass meine Situation nicht relevant genug ist um in stationäre Therapie zu kommen..Allerdings ist es ja auch schlimmer als 'früher' , aber ich weiß nicht ob ich mir das selbst einrede oder ob ich vielleicht wirklich in eine Psychiatrie sollte...

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    28.08.2019
    Beiträge
    107
    Danke gesagt
    9
    Dank erhalten:   43
    Blog-Einträge
    11

    Standard AW: Klinikaufenthalt?

    Guten Morgen, schön dass du hier bist. Ich leide an derselben Krankheit, und ich weiß aus eigener Erfahrung dass es manchmal unmöglich ist sich selbst wieder da herauszuziehen. Das gute ist dass du deine Frage im Text bereits selber beantwortet hast, du dir also schon ziemlich sicher bist dass du Hilfe benötigst. Das ist super! Diese Hilfe kann unterschiedlich aussehen. Der einfachste und effektivste Weg wäre die vorübergehende Einnahme eines Antidepressivums wie Eszitalopram über einige Monate - das kann dir dein Therapeut oder auch dein Hausarzt verschreiben. Es dämpft die negative Stimmung, wirkt etwas angstlösend und versetzt dich in die Lage die Dinge wieder "realistischer" zu sehen und zu empfinden. Es entfernt die dunkle Brille, auch gefühlsmäßig, durch die wir schauen wenn wir in so einer Depriphase sind. Und es lässt dich trotzdem weiter du selbst sein. Eine Therapie ist ebenfalls eine Möglichkeit, wenn du das möchtest und dir das liegt. Ich habe mich immer dagegen entschieden, aber das gilt für mich. Auch ein Klinikaufenthalt (z.B. im Rahmen einer Kur) macht Sinn, vor allem wenn du eine Auszeit brauchst und/oder Suizidgedanken hast. Und noch eine ganz wichtige und ernste Bemerkung: Du wolltest dir das Leben nehmen. Und in deinem Text sagst du dass deine Einschätzung und die der Therapeuten wäre dass du nicht krank genug für eine Klinik bist? Das stimmt definitiv nicht! Ich weiß was unsere Erkrankung mit uns macht. Du leidest daran. Du warst sogar soweit zu gehen weil du es nicht mehr aushalten konntest. Welchen Beweis brauchen die noch? Depression ist eine sehr ernste Erkrankung, die unser Leben extrem beeinflusst. Und es gibt keinen Vergleich der Leiden. Jeder der sich ein Bein bricht geht zum Arzt und lässt sich behandeln. Depression ist auch eine Krankheit. Kein Unterschied. Es wird von selber nicht besser. Auch wenn es nur Phasen sind, zunächst. Jetzt benötigst du Hilfe, umd bald wieder alleine klarzukommen. Und das wirst du. Ich denke es dir bereits klar. Nur für den richtigen Weg musst du dich selber entscheiden, für den, der zu dir passt. Ich bin sicher du schaffst das. Liebe Grüße Frosch

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Klinikaufenthalt
    Von Theunluckyone im Forum Therapie
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 21:57
  2. Klinikaufenthalt :(
    Von SorgenkindXXL im Forum Gesundheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2014, 09:27
  3. Klinikaufenthalt
    Von Bandit2105 im Forum Café
    Antworten: 82
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 08:31
  4. Klinikaufenthalt
    Von Shorn im Forum Ich
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 19:57
  5. Klinikaufenthalt?
    Von Gast-needs-help im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 01:00

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige