Anzeige
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 67
Ergebnis 31 bis 35 von 35

Thema: Ich mache mich für alle zum Affen...

  1. #31
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    105
    Danke gesagt
    39
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Ich mache mich für alle zum Affen...

    Zitat Zitat von sel234 Beitrag anzeigen
    Das ist so toll von dir! Solche Menschen müsste es öfter geben.
    Mir geht es manchmal genau so. Ich habe mir vieles gefallen lassen und langsam merke ich, dass Schluss ist.
    Meine Mitmenschen haben es tatsächlich geschafft mich durch deren Arroganz zu verbiegen..
    Danke für deine Worte.

    Ja es ist echt furchtbar. Heute war schon wieder so eine Aktion. Bin mit ner Freundin für das Wochenende verabredet gewesen und habe gefragt, ob das noch steht. Und sie meint eiskalt, dass sie es vergessen hat und jetzt doch nicht mehr kann, weil sie jetzt mit anderen Leuten weggeht. Ist ja richtig toll, vergessen und ersetzt zu werden. Und ich notiere mir jeden Termin sofort im Terminkalender und gebe selbst für 5 Minuten Verspätung nen Bier aus als Entschuldigung...

    Mittlerweile will ich eigentlich nur noch oberflächliche Kontakte haben. Es gibt anscheinend nicht mehr so viele Menschen, denen Dinge wie Zuverlässigkeit am Herzen liegen. Kann ich mir dann auch gleich sparen, werde ja sowieso enttäuscht.

  2. Anzeige

  3. #32
    Registriert
    Registriert seit
    05.09.2016
    Beiträge
    2.918
    Danke gesagt
    878
    Dank erhalten:   950

    Standard AW: Ich mache mich für alle zum Affen...

    leider musste ich ähnliche erfahrungen machen.
    und wo waren die freunde, wo ich wirklich einmal hilfe und eine schulter zum heulen brauchte.
    nicht zu erreichen, oder ich dürfte mir kurz anhören, du hattest doch ehe eine schwierige beziehung.
    nach den motto ist doch nicht schlimm, dass der mensch tot ist.

    ich habe nach den erlebnis, meinen freundeskreis ausgemistet.
    in der normalen phase ist es mir nicht aufgefallen, weil ich selbst immer automatisch mich gemeldet hatte und naja auch immer mit meinen leben klar kam.

    ich habe gelernt, dass auch wenn man jahre man befreundet war. es noch lange nicht bedeutet, dass diese menschen auch andersherum für einen da sind. ich war genau so wie du 24 std erreichbar, sogar so dumm am telefon zu bleiben, obwohl ich am nächsten tag eine prüfung hatte. aber soll man da machen, wenn einer mit selbstmord droht.

    ich habe für mich die lösung gefunden. bei den freunden, die noch übrig geblieben sind melde ich mich so wie ich zeit habe. ich habe auch gelernt zu schreiben oder zu antworten heute passt es mir nicht. nein, ich klaue mir keine zeit mehr von mir und meinen plänen, um ständig für andere zeit zu haben. ich habe meine erwartungen herunter geschraubt und ja, es ist schwierig, es braucht auch seine zeit. aber es wird. und ich bin glücklicher.

    ich sage nicht du sollst freundschaften kündigen, bei mir waren es sehr extreme sachen. aber du kannst es so machen, dass du darauf achtest nicht immer die person zu sein, die sich ständig meldet. glaub mir, wenn die menschen dich vermissen melden sie sich schon.

    wegen deinen kollegen, wenn du eine antwort dringend benötigst. ruf einfach kurz an und kündige dein anliegen an. dann weiß die person bescheid, ok, ist wohl wichtig. gerade wo viel e-mail kontakt herrscht gehen e-mails auch mal unter.
    du musst nicht komplett alle ignorieren und auch dazu werden, dass ist nicht deine persönlichkeit. aber du musst dich schützen lernen. auch das beispiel mit dem telefonieren, ich hasse so etwas. deshalb vereinbare ich zeiten mit der person, wenn diese nicht dran geht und erst nach 2 std zurückruft kann diese person nicht erwarten das ich noch zeit habe. wenn ich zeit habe gut, wenn ich schon was anderes machen, naja pech gehabt. neuen termin ausmachen.

    pass auf, diese änderung merken die menschen natürlich auch und versuchen dich mit schlechten gewissen zu manipulieren, ich verspreche dir es wird dir nach einiger zeit besser gehen. spiegel einfach ihr verhalten und lass dich nicht auf eine diskussion ein.

  4. #33
    Registriert
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    1.108
    Danke gesagt
    372
    Dank erhalten:   391
    Blog-Einträge
    34

    Standard AW: Ich mache mich für alle zum Affen...

    Willkommen im Misereclub (auch wenn ich nun dafür sicherlich wieder verwarnt werde). Aber die Scheiße kenneich nur zu ungut! Aber was hilfts DIR? Nichts, denn jeder macht seine eigenen bitteren Erfahrungen.
    Mittlerweile hasse ich Menschen nur noch. Und wünschte, ich müsste nie mehr irgendwelche davon sehen.

  5. #34
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    105
    Danke gesagt
    39
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Ich mache mich für alle zum Affen...

    Zitat Zitat von lilawelt Beitrag anzeigen
    leider musste ich ähnliche erfahrungen machen.
    und wo waren die freunde, wo ich wirklich einmal hilfe und eine schulter zum heulen brauchte.
    nicht zu erreichen, oder ich dürfte mir kurz anhören, du hattest doch ehe eine schwierige beziehung.
    nach den motto ist doch nicht schlimm, dass der mensch tot ist.

    ich habe nach den erlebnis, meinen freundeskreis ausgemistet.
    in der normalen phase ist es mir nicht aufgefallen, weil ich selbst immer automatisch mich gemeldet hatte und naja auch immer mit meinen leben klar kam.

    ich habe gelernt, dass auch wenn man jahre man befreundet war. es noch lange nicht bedeutet, dass diese menschen auch andersherum für einen da sind. ich war genau so wie du 24 std erreichbar, sogar so dumm am telefon zu bleiben, obwohl ich am nächsten tag eine prüfung hatte. aber soll man da machen, wenn einer mit selbstmord droht.

    ich habe für mich die lösung gefunden. bei den freunden, die noch übrig geblieben sind melde ich mich so wie ich zeit habe. ich habe auch gelernt zu schreiben oder zu antworten heute passt es mir nicht. nein, ich klaue mir keine zeit mehr von mir und meinen plänen, um ständig für andere zeit zu haben. ich habe meine erwartungen herunter geschraubt und ja, es ist schwierig, es braucht auch seine zeit. aber es wird. und ich bin glücklicher.

    ich sage nicht du sollst freundschaften kündigen, bei mir waren es sehr extreme sachen. aber du kannst es so machen, dass du darauf achtest nicht immer die person zu sein, die sich ständig meldet. glaub mir, wenn die menschen dich vermissen melden sie sich schon.

    wegen deinen kollegen, wenn du eine antwort dringend benötigst. ruf einfach kurz an und kündige dein anliegen an. dann weiß die person bescheid, ok, ist wohl wichtig. gerade wo viel e-mail kontakt herrscht gehen e-mails auch mal unter.
    du musst nicht komplett alle ignorieren und auch dazu werden, dass ist nicht deine persönlichkeit. aber du musst dich schützen lernen. auch das beispiel mit dem telefonieren, ich hasse so etwas. deshalb vereinbare ich zeiten mit der person, wenn diese nicht dran geht und erst nach 2 std zurückruft kann diese person nicht erwarten das ich noch zeit habe. wenn ich zeit habe gut, wenn ich schon was anderes machen, naja pech gehabt. neuen termin ausmachen.

    pass auf, diese änderung merken die menschen natürlich auch und versuchen dich mit schlechten gewissen zu manipulieren, ich verspreche dir es wird dir nach einiger zeit besser gehen. spiegel einfach ihr verhalten und lass dich nicht auf eine diskussion ein.
    Aussortieren ist ein guter Punkt. Mir geht es da auch gar nicht darum, eine Freundschaft zu kündigen. Sondern eher um so Sachen, wie z.B. Treffen ausmachen. Bei einigen Leuten bin ich immer die, die fragt, ob sie sich mal auf einen Kaffee treffen wollen. Ich werde nie gefragt. Dann frage ich eben auch nicht mehr. Wenn sie ein echtes Interesse an mir haben, dann können sie mich ja auch mal nach einem Treffen fragen. Wenn sie gar nicht mehr fragen, weiß ich ja woran ich bin...

    Bezüglich der Arbeit habe ich leider ein wenig Pech: Meine Kolleginnen arbeiten auch die meiste Zeit im Homeoffice und sind telefonisch nicht erreichbar, da sie keine Diensthandys o.ä haben (Privatnummern kriege ich als "Aushilfskraft" nicht - aus dem Büro stellt mich auch niemand durch). Jedoch werde dort auch nur noch ein halbes Jahr arbeiten. Fühle mich da einfach nicht wohl, wenn die Kommunikation nicht läuft und einem dafür auch noch die Schuld gegeben wird.

    Das mit dem Manipulieren ist mir auch schon aufgefallen. Die tolle Freundin, die unsere Verabredung vergessen hatte, kam dann heute wieder angekrochen, damit ich ihr bei einem Problem mit dem Handy helfe (natürlich "für eine Bekannte"). Habe mich davon einlullen lassen, um sie nicht in Schwierigkeiten stecken zu lassen. Hätte ich das mal besser sein gelassen, um ein Zeichen zu setzen, dass ich nicht nur da bin, um ihre Elektrogeräte zu reparieren. Aber aus solchen Fehlern lernt man ja.

    Ich versuche jetzt auch mein Handy öfters einfach liegen zu für ein paar Stunden. Das sind dann meine Stunden, nur für mich, die kann mir auch niemand mehr nehmen.

  6. #35
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    105
    Danke gesagt
    39
    Dank erhalten:   23

    Standard AW: Ich mache mich für alle zum Affen...

    Zitat Zitat von Catley Beitrag anzeigen
    Willkommen im Misereclub (auch wenn ich nun dafür sicherlich wieder verwarnt werde). Aber die Scheiße kenneich nur zu ungut! Aber was hilfts DIR? Nichts, denn jeder macht seine eigenen bitteren Erfahrungen.
    Mittlerweile hasse ich Menschen nur noch. Und wünschte, ich müsste nie mehr irgendwelche davon sehen.
    "Misereclub" trifft es wohl aber am besten!
    Es ist wirklich so, dass man erst selbst auf die Nase fallen muss, um seine Lektion zu lernen. Aber es tut gut zu hören, dass man nicht der einzige Mensch ist, der solche Erfahrungen gemacht hat.

    Ich kann dich da auch total verstehen. Da soziale Kontakte halt auch schon überlebensnotwendig (oder zumindest empfehlenswert) sind, versuche ich, sie nicht komplett zu zerstören. Aber irgendwelche unglaublich tiefen Freundschafts- oder gar Liebesbeziehungen gehe ich einfach nicht mehr ein. Und wenn ich Abends endlich mal alleine bin, genieße ich das extrem.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Alle wollen wissen was ich mache und wie es weiter geht
    Von Penelope-Garcia im Forum Beruf
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.09.2018, 11:10
  2. Hass auf Affen?
    Von Sm0ker im Forum Ich
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 29.08.2018, 06:10
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2014, 07:40
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.07.2013, 21:09
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 13:42

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige