Anzeige
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 9

Thema: Schulbuch-Angststörungen?

  1. #1
    Registriert
    Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard Schulbuch-Angststörungen?

    Hallo zusammen,

    Ich habe eine (hauptsächlich generalisierte) Angststörungen. Die größeren Angstattacken kann ich glücklicherweise vermeiden, in dem einfach den jeweiligen Triggern aus dem Weg gehe.(Brutale, traurige, gruselige Filme, Serien, Medien, Nachrichten, Bücher etc.) Das klappt meistens auch, aber das Problem ist jetzt, dass wir bald ein Schulbuch haben werden, dass Themen, Atmosphäre etc. beinhaltet, die diese Angstattacken triggern. Dazu kommt auch noch, dass genau diese Trigger mir auch Depressionen und Melancholie geben. Aber ich kann das Buch ja schlecht umgehen und nicht lesen.
    Habt eventuell jemand Ratschlägefür mich, was ich jetzt in meiner Situation tun könnte. Ich wäre so dankbar. Ich bin wirklich verzweifelt und es macht mich gerade fertig...


    Für Tipps wäre ich sehr dankbar! Und bitte schreibt nicht Therapie oder Ähnliches. Aus mehrern Gründen, ist das für mich leider nicht möglich.

    LG

  2. Anzeige

  3. #2
    Registriert
    Registriert seit
    06.06.2019
    Beiträge
    147
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   71

    Standard AW: Schulbuch-Angststörungen?

    Die Frage ist doch, willst du vermeiden das Buch lesen zu müssen oder willst du es lesen?

    Je nach dem was du machen möchtest, gibt es unterschiedliche heransgehensweisen.

  4. #3
    Registriert
    Registriert seit
    01.09.2016
    Beiträge
    2.050
    Danke gesagt
    658
    Dank erhalten:   1.167

    Standard AW: Schulbuch-Angststörungen?

    Statt den Triggern aus dem Weg zu gehen, wäre es besser, wenn du dich mit ihnen konfrontierst. Nur so hat dich irgendwann nicht mehr die Angst sondern du die Angst im Griff.
    Was genau macht dir z.B. am Thema Atmosphäre Angst? Was würde passieren, wenn du dich zu dem Thema belesen würdest?

  5. #4
    Registriert
    Registriert seit
    17.09.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten: 1

    Standard AW: Schulbuch-Angststörungen?

    Vielleicht kannst du mal versuchen mit deinem Lehrer zu reden und deine Situation erklären, damit du das Buch nicht unbedingt lesen musst oder zumindest nicht komplett.
    Ansonsten könnte es vielleicht helfen, wenn du die Stellen des Buchs, die dir am meisten zu schaffen machen, von Freunden oder Familienmitgliedern lesen lässt und sie dir dann eine Zusammenfassung der Geschehnisse geben. Dann weißt du wenigstens gut genug über die Handlung Bescheid, um im Unterricht nicht den Anschluss zu verlieren.

  6. Für den Beitrag dankt:

  7. #5
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    16.07.2019
    Beiträge
    8
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Schulbuch-Angststörungen?

    Vielen Dank für die Antworten!

    Zitat Zitat von Wuff Beitrag anzeigen
    Die Frage ist doch, willst du vermeiden das Buch lesen zu müssen oder willst du es lesen?

    Je nach dem was du machen möchtest, gibt es unterschiedliche heransgehensweisen.
    Wenn es möglich ist, würde ich es gerne vollkommen vermeiden, aber ich möchte halt möglichst nicht, dass es irgendjemand mitbekommt. Aber ich denke, ich könnte es nur vollkommen vermeiden, wenn ich jemanden darüber erzähle, oder? Sonst nehme ich natürlich auch jeden Tipp an, der mir hilft damit umzugehen...

    Zitat Zitat von Blaumeise Beitrag anzeigen
    Statt den Triggern aus dem Weg zu gehen, wäre es besser, wenn du dich mit ihnen konfrontierst. Nur so hat dich irgendwann nicht mehr die Angst sondern du die Angst im Griff.
    Was genau macht dir z.B. am Thema Atmosphäre Angst? Was würde passieren, wenn du dich zu dem Thema belesen würdest?
    Wenn meine Angstörungen extrem einsetzen, dann habe ich oft das Gefühl mich zu übergeben. Es ist zwar noch nie passiert, aber nahe dran war ich schon desöfteren. Ich weiß, dass das mehr oder weniger bei Angststörungen helfen kann, es hat auch schon mal bei einer anderen Sache geholfen. Aber dieses Mal ist es so schlimm, dass es fast schon mein Hals zuschnürt, wenn ich nur daran denke.
    Das Buch handelt von einer Dystopie(also einer dunklen Zukunft) und ich habe dazu ja auch schon so Zukunftsängste und wie gesagt: Ich werde mit großer Wahrscheinlichkeit schwere Melancholie und Depressioenn beim Lesen dieses Buches davon tragen. :/

    Zitat Zitat von Kurono Beitrag anzeigen
    Vielleicht kannst du mal versuchen mit deinem Lehrer zu reden und deine Situation erklären, damit du das Buch nicht unbedingt lesen musst oder zumindest nicht komplett.
    Ansonsten könnte es vielleicht helfen, wenn du die Stellen des Buchs, die dir am meisten zu schaffen machen, von Freunden oder Familienmitgliedern lesen lässt und sie dir dann eine Zusammenfassung der Geschehnisse geben. Dann weißt du wenigstens gut genug über die Handlung Bescheid, um im Unterricht nicht den Anschluss zu verlieren.
    Nun, ich habe nicht so eine tiefe Verbindung; weder zur meiner Familie, noch zu sonst irgendwen und keiner weiß von meiner Angststörungen oder Depression/Melancholie, die leicht zu triggern ist. Ich möchte auch, dass das möglichst geheim bleibt. :/

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. Panikattacke, Angststörungen
    Von Healthy im Forum Gesundheit
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2019, 21:00
  2. Flasche ausgelaufen Schulbuch
    Von HannahAnna im Forum Sonstiges
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.09.2013, 19:27
  3. Antideprissiva bei Angststörungen?
    Von Milly88 im Forum Therapie
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.12.2009, 19:33
  4. In`s Rechen - Schulbuch geschrieben.
    Von Gast im Forum Schule
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 14:55

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige