Anzeige
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10

Thema: Bin raus aus dem Leben. Was tun mit 30

  1. #6
    Registriert Avatar von Catley
    Registriert seit
    08.08.2019
    Beiträge
    698
    Danke gesagt
    295
    Dank erhalten:   286
    Blog-Einträge
    18

    Standard AW: Bin raus aus dem Leben. Was tun mit 30

    Mit nicht einmal 30??? Bitte - und das meine ich nicht provokativ, sondern sehr ernst! - suche dir einen Therapeuten.
    Damit du es schaffst, in diesem jungen Alter, in dem das Leben eigentlich erst beginnt, nicht derart wie hier beschrieben - was ich erschütternd finde - den Kopf in den Sand zu stecken.

  2. Für den Beitrag dankt: Lysbona

  3. Anzeige

  4. #7
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Bin raus aus dem Leben. Was tun mit 30

    Die Sache ist, um so mehr ich die Sache auf mich wirken lasse:

    Ich bin ein ehrlicher, zuverlässiger und loyaler Mensch und nichts hätte ich mir wahrscheinlich mehr gewünscht als Stabilität und eine gesunde Beziehung. Ein ganz normales, natürliches Leben führen. Ich habe gute Freunde, einen guten Job, aber keine Frau in meinem Leben und ich mache mir mehr und mehr sorgen ob ich tatsächlich noch wen finde. Es fühlt sich nicht so an.

    Dass es mit meiner letzten Freundin nicht geklappt hat als ich 26 war, hat mich irgendwie rausgehauen. In meinem Freundeskreis bin ich der einzige ohne Partner, ich sehe mich selbst nicht so, mein restliches Leben alleine zu verbringen, alleine alt zu werden, alleine erwachsen zu werden usw. Ich konnte mir mit ihr vieles vorstellen und jetzt jemanden zu finden, der an diese Stelle tritt ist sehr schwierig, fühlt sich doch vieles wie eine Widerholung oder ein leerer Platzhalter an. Ich tue mich schwer mich neu auf jemanden einzulassen. Ich denke, dass ich eine wichtige Chance in meinem Leben verpasst habe und das holt mich jetzt ein. Ich schaffe es oft, mich abzulenken, mir geht es kurzzeitig besser, aber ich vermisse die Unbeschwertheit und dass alles noch auf mich zukommen kann, die Vorfreude usw. Gerade finde ich mich nur irgendwo, wo ich selbst nicht sein möchte. Erzwingen kann und will ich mir auch nichts also nehme ich es halt so wie es kommt.

    Wie sind eure Erfahrungen damit?

  5. #8
    Registriert
    Registriert seit
    01.12.2015
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    309
    Danke gesagt
    18
    Dank erhalten:   74
    Blog-Einträge
    1

    Standard AW: Bin raus aus dem Leben. Was tun mit 30

    Sehr schwierige Thematik. Glaubst du nicht, dass es auch Menschen gibt, die ohne Partner glücklich sein können? Die auch so gute Beziehungen zu Freunden und Freundinnen führen können, die erfüllend sind ohne direkt einen Partner haben zu müssen? Die sich dann trotzdem nicht alleine fühlen?

    Du sprichst davon ein "normaler" Mensch zu sein, mit Frau, Haus und Kind, aber vielleicht bist du kein "normaler" Mensch und findest deine Erfüllung wo anders
    Das was ich meine, meine ich so wie ich es meine und nicht so, wie es der andere versteht.

  6. #9
    Registriert
    Autor/in dieses Threads

    Registriert seit
    29.08.2019
    Beiträge
    3
    Danke gesagt
    0
    Dank erhalten:   0

    Standard AW: Bin raus aus dem Leben. Was tun mit 30

    Aber es ist das was mir vermutlich aktuell fehlt.

    Ich finde es außerdem nicht richtig zu sagen "such deine Erfüllung worin anders" "Abhängigkeit von anderen Menschen" usw.
    Menschen sind nun mal soziale Wesen und ich denke niemand möchte sein Leben lang alleine verbringen oder isoliert bleiben, sein Leben "sinnlos" verstreichen lassen. Jeder möchte sich teilen, seine Talente, Träume, Neigungen mit anderen Menschen teilen.
    Mein Leben lang oder die nächsten 10 Jahre alleine zu sein und nur vor mich hinzuleben ist keine Option. Diese Zeit kommt nie mehr wieder - wie es aktuell schon der Fall ist. Dinge vergehen und wenn es nicht klappt habe ich damit ein Problem.

  7. #10
    Registriert Avatar von trigital
    Registriert seit
    10.02.2018
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    346
    Danke gesagt
    6
    Dank erhalten:   72

    Standard AW: Bin raus aus dem Leben. Was tun mit 30

    Hallo C.,

    ich denke ich würde an deiner Stelle in einer Sinnkrise stecken.
    Wenn ich dich richtig verstehe, dann ging dein Leben bis zu diesem besagten Ereignis immer voran. Es ging immer weiter. Das eine folgte auf das andere und immer ging es einen Schritt weiter.
    Und jetzt möchtest du nicht mehr.
    Jetzt ist etwas passiert und es hat diesen Sinn zerstört, der dein Leben die ganze Zeit angetrieben hat. Weil der nächste Schritt den du gehen mußt nicht mehr der ist den du machen möchtest.
    So bleibst du sozusagen innerlich immer an dem Punkt stehen wo es aufgehört hat für dich weiter zu laufen. Das Leben. Und so geht das Leben ohne dich weiter.
    Und so muß es auch sein.
    Man macht nicht einfach weiter.
    Oh hat es bei der Frau nicht geklappt. Dann muß ich eine andere finden. Oder so ähnlich.
    Vielleicht muß es aber so sein? Wer weiß das schon.
    Aber ich denke man kann sich zu mindest ein Plan B überlegen. Weil Plan A nochmal angehen. Anfangen, wo man schon Jahre weiter mit diesem Menschen war? Wo man sehen konnte, was man bisher noch nicht sehen konnte?
    Ich denke so eine Zukunft sieht man nicht so einfach.
    Und wenn man weiß was dazu gehört hat bei diesem Menschen, dann kann ich mir gut vorstellen, dass dieses Problem einem unlösbar erscheint.
    Und an diesem unlösbaren Punkt stehst du.
    Und ich kann dir keine Lösung anbieten.
    Weil ich denke, dass das nur das Leben kann.
    Du kannst dem Leben nur mehr Möglichkeiten versuchen zu bieten.
    Du mußt denke ich viel ausprobieren und schauen, ob du ein anderes Lebenslicht finden kannst. Etwas was du bisher vielleicht nicht kanntest. Einfach weil es neue Erfahrungen sind, die dich irgendwie weiter bringen.
    Du mußt vielleicht Dinge tun, wo du noch nicht weißt, warum du sie tust?
    Einfach, weil du eben keine Ahnung hast, was du tun sollst.
    Das bedeutet, dass das, was du bisher erlebt hast, dich hier nicht weiter bringt.
    Deshalb mußt du vielleicht andere Erfahrungen machen?
    Und vielleicht beginnst du so irgendwie wieder wenigstens ein bisschen an zu leben?!
    Aber mach keinen Unsinn!
    lg
    Verwirkliche deine guten Absichten in deinem Leben. Dann hast schon mal du selbst auf jeden Fall etwas davon!
    Habe Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen. (Immanuel Kant; muß ich mir auch immer wieder sagen...)
    Man kann Probleme auf viele Arten lösen. Kann es doch erst nur dann wirklich gelöst sein, wenn es verstanden wurde.

Anzeige

Ähnliche Themen

  1. raus aus diesem Leben
    Von Gast niemand im Forum Wunschraum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2016, 17:27
  2. Raus aus der Essstörung und rein ins Leben!!!
    Von Gast im Forum Gesundheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.06.2014, 22:32
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.10.2013, 13:35
  4. Wie kann ich raus gehen,am Leben teil nehmen?
    Von Gast boring im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.07.2010, 21:16
  5. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.03.2009, 14:57

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Anzeige